3 heilige Könige?

Themen des Neuen Testaments
Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 3295
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: 3 heilige Könige?

Beitragvon Helmuth » Di 13. Feb 2018, 15:45

Abischai hat geschrieben:Natürlich, nur steht in der Bibel nicht, daß es Magier waren. Das Wort Magoi steht dort, nicht Magier. Der Unterschied ist entscheidend.

Wie sie „heißen“ befinde ich auch untergeordnet, aber was sie „tun“ ist ausschlaggebend. Warum kommen hier nicht auf einen grünen Zweig? Sterndeuterei ist genau was? Der moderne Begriff heißt Astrologie. Es war keine Naturwissenschaft, was diese Männer oder Frauen nach Jerusalem brachte, es waren Tätigkeiten, die wir heute unter Okkultismus einreihen.

Es spielt keine Rolle ob sie nebenbei auch weise Sachen im Sinne von legalen Dingen praktizierten, genau diese eine Sache ist eben nicht erlaubt in Gottes Augen.

Anders formuliert: Es existitert kein Stern unseres Herrn Jesus Christus! Das gibt es nur für Wahrsager. Genauso könntest du sagen, ich habe gestern den Herz Buben gelegt. Aahh, ein Königskind wird geboren. Was wäre der Unterschied?

Vielleicht macht’s mal Klick.
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 1828
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: 3 heilige Könige?

Beitragvon Munro » Di 13. Feb 2018, 19:15

Helmuth hat geschrieben:Es war keine Naturwissenschaft, was diese Männer oder Frauen nach Jerusalem brachte, es waren Tätigkeiten, die wir heute unter Okkultismus einreihen.


Heute vielleicht ...

Im NT steht kein einziges böses Wort über jene Geschenkebringer.

Bist du also biblischer als die Bibel?

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2556
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: 3 heilige Könige?

Beitragvon Abischai » Di 13. Feb 2018, 20:19

Helmuth hat geschrieben:...Es existitert kein Stern unseres Herrn Jesus Christus! Das gibt es nur für Wahrsager...
Von dieser Seite her dürfen wir uns dem Thema nicht nähern, das führt nur zu uferlosem Ping Pong.

Jene Erscheinung (vielleicht war es ein Engel, der da geleuchtet hat, bleiben wir einfach bei "Stern") führte die Magoi, und zwar treffsicher bis ans Ziel, mit der gleichen Sicherheit, mit der ein Prophet Gottes etwas sagt. Und ich gehe davon aus daß die Magoi nie daran gezweifelt haben, daß das richtig ist, was sie tun.
Ich finde, Du hast Dich zu sehr darauf versteift, daß das Okkultisten gewesen sein müssen, anstelle das erst mal offen zu lassen, und anhand des biblischen Bestandes zu urteilen. Bisher waren Deine Argumente aus der Schrift nicht treffend, sie haben das Thema tangiert, man könnte es dahingehend ausdehnen, aber genau war keine der Angaben.
"Genau" sind die nur, wenn Du eben jenen Schluß voraussetzt, daß jene Menschen Astrologen im Sinne der Zauberei waren.
Die Herangehensweise ist nicht korrekt.
Und was auch nicht geht, daß Du behauptest, darin mit Bestimmtheit vom Heiligen Geist geleitet zu sein. Was soll ich denn dann sagen?
Paulus war da vorbildlich bescheiden, er überließ das Urteil den anderen und bekräftigte seine Rede vorsichtig mit "...ich meine aber, ich habe auch den Heiligen Geist empfangen..."

"Echte" Zauberei ist Aberglaube, richtet sich gegen den Glauben, ist dazu da die Gläubigen zu verwirren und wenn möglich abzulenken.
Alles das trifft bei der Begebenheit um die Magoi nicht zu.
Sie sind vielmehr Teil des Planes, prophetisches Wort in Erfüllung zu bringen.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 3295
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: 3 heilige Könige?

Beitragvon Helmuth » Di 13. Feb 2018, 22:21

Abischai hat geschrieben:Von dieser Seite her dürfen wir uns dem Thema nicht nähern, das führt nur zu uferlosem Ping Pong.

Dann belassen wir es dabei und ich bedanke mich für das überaus brüderliche Gespräch. Mit dir geht das ja einwandfrei, mit anderen weniger.
Herzliche Grüße
Helmuth


Zurück zu „Neues Testament (NT)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste