und noch mehr romantische Theologie - Gottes Frau

Rund um Bibel und Glaube
michaelit
Beiträge: 773
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 17:22

Re: und noch mehr romantische Theologie - Gottes Frau

Beitragvon michaelit » Di 11. Feb 2014, 15:18

Jes.66,13 (LT): Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet;


Das kann auch so gemeint sein wie, ich bringe euch heute ins Bett wie sonst es die Mutter tut.

Es ist Fantasie und nicht so in der Schrift beschrieben, aber ich denke schon daß noch viel Offenbarung fehlt und daß eine Frau Gottes gut passen würde in unsere Theologie. Eine Person ist irgendwie wenig. Ich weiß ich habe polytheistische Tendenzen, hab ich schon immer gehabt. Mir gefallen auch die griechischem Mythen auch wenn sich die Götter dort ziemlich irre verhalten.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 524
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: und noch mehr romantische Theologie - Gottes Frau

Beitragvon Munro » Mi 14. Feb 2018, 00:17

Gottes geschiedene Frau heißt Aschera

https://www.welt.de/kultur/article11220 ... chera.html

Benutzeravatar
Josi
Beiträge: 492
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:13

Re: und noch mehr romantische Theologie - Gottes Frau

Beitragvon Josi » Mi 14. Feb 2018, 01:04

Magdalena61 hat geschrieben:Gott ist nicht "Mann" oder "Frau". Die Engel sind auch nicht "Mann" oder "Frau".

1.Moses 6,1-2 hat geschrieben:Und es geschah, als die Menschen begannen, sich zu vermehren auf der Fläche des Erdbodens, und ihnen Töchter geboren wurden, da sahen die Söhne Gottes die Töchter der Menschen, dass sie gut waren, und sie nahmen sich von ihnen allen zu Frauen, welche sie wollten.

1.Mose 6,4 hat geschrieben:Es waren Riesen zu den Zeiten und auch danach noch auf Erden. Denn als die Gottessöhne zu den Töchtern der Menschen eingingen und sie ihnen Kinder gebaren, wurden daraus die Riesen. Das sind die Helden der Vorzeit, die hochberühmten.

Bild
Wer propagiert, es sei nicht schlimm wenn Menschen - einschließlich Kinder - getötet werden, da sie bei Gott weiter leben würden, gehört selbst auf der Stelle mit der Begründung getötet: "DIES SEI AUCH DIR GEGÖNNT!!!"

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 524
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: und noch mehr romantische Theologie - Gottes Frau

Beitragvon Munro » Mi 14. Feb 2018, 03:09

Und es geschah, als die Menschen begannen, sich zu vermehren auf der Fläche des Erdbodens, und ihnen Töchter geboren wurden, 2 da sahen die Söhne Gottes die Töchter der Menschen, dass sie gut waren, und sie nahmen sich von ihnen allen zu Frauen, welche sie wollten1. 3 Da sprach der HERR: Mein Geist soll nicht ewig im Menschen bleiben2, da er ja auch Fleisch ist3. Seine Tage sollen 120 Jahre betragen. 4 In jenen Tagen waren die Riesen auf der Erde, und auch danach, als die Söhne Gottes zu den Töchtern der Menschen eingingen und sie ihnen Kinder gebaren. Das sind die Helden, die in der Vorzeit waren, die berühmten Männer. 5 Und der HERR sah, dass die Bosheit des Menschen auf der Erde groß war und alles Sinnen der Gedanken seines Herzens nur böse den ganzen Tag. 6 Und es reute den HERRN, dass er den Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es bekümmerte ihn in sein Herz hinein. 7 Und der HERR sprach: Ich will den Menschen, den ich geschaffen habe, von der Fläche des Erdbodens auslöschen4, vom Menschen bis zum Vieh, bis zu den kriechenden Tieren und bis zu den Vögeln des Himmels; denn es reut mich, dass ich sie gemacht habe.


https://www.bibleserver.com/text/ELB/1.Mose6%2C4

Sehr seltsam ...

SamuelB
Beiträge: 436
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: und noch mehr romantische Theologie - Gottes Frau

Beitragvon SamuelB » Mi 14. Feb 2018, 07:31

Bitte Maria nicht vergessen. ;)
Viele Grüße
von Sam :devil:
Luciferianer

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 524
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: und noch mehr romantische Theologie - Gottes Frau

Beitragvon Munro » Mi 14. Feb 2018, 10:13

Ich weiß nicht, ob Maria in diese Rolle passt. 8-)

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42395
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: und noch mehr romantische Theologie - Gottes Frau

Beitragvon Pluto » Mi 14. Feb 2018, 11:07

Munro hat geschrieben:
Und es geschah, als die Menschen begannen, sich zu vermehren auf der Fläche des Erdbodens, und ihnen Töchter geboren wurden, 2 da sahen die Söhne Gottes die Töchter der Menschen, dass sie gut waren, und sie nahmen sich von ihnen allen zu Frauen, welche sie wollten1. 3 Da sprach der HERR: Mein Geist soll nicht ewig im Menschen bleiben2, da er ja auch Fleisch ist3. Seine Tage sollen 120 Jahre betragen. 4 In jenen Tagen waren die Riesen auf der Erde, und auch danach, als die Söhne Gottes zu den Töchtern der Menschen eingingen und sie ihnen Kinder gebaren. Das sind die Helden, die in der Vorzeit waren, die berühmten Männer. 5 Und der HERR sah, dass die Bosheit des Menschen auf der Erde groß war und alles Sinnen der Gedanken seines Herzens nur böse den ganzen Tag. 6 Und es reute den HERRN, dass er den Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es bekümmerte ihn in sein Herz hinein. 7 Und der HERR sprach: Ich will den Menschen, den ich geschaffen habe, von der Fläche des Erdbodens auslöschen4, vom Menschen bis zum Vieh, bis zu den kriechenden Tieren und bis zu den Vögeln des Himmels; denn es reut mich, dass ich sie gemacht habe.


https://www.bibleserver.com/text/ELB/1.Mose6%2C4

Sehr seltsam ...
Ja wirklich... sehr seltsam. Vor allem die Reue Gottes, den Menschen erschaffen zu haben. Ziemlich launisch dieser Gott, meinst du nicht?
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Tree of life
Beiträge: 276
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 18:23

Re: und noch mehr romantische Theologie - Gottes Frau

Beitragvon Tree of life » Mi 14. Feb 2018, 11:17

Pluto hat geschrieben: Vor allem die Reue Gottes, den Menschen erschaffen zu haben. Ziemlich launisch dieser Gott, meinst du nicht?

Das ist hier gar nicht Thema :roll:
Ein Admin, der ständig OT wird, tz tz 8-)

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42395
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: und noch mehr romantische Theologie - Gottes Frau

Beitragvon Pluto » Mi 14. Feb 2018, 11:28

Tree of life hat geschrieben:Ein Admin, der ständig OT wird, tz tz 8-)
Tz, tz... eine Userin, die gern moderiert? :roll:
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 524
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: und noch mehr romantische Theologie - Gottes Frau

Beitragvon Munro » Mi 14. Feb 2018, 13:21

Pluto hat geschrieben:Ja wirklich... sehr seltsam. Vor allem die Reue Gottes, den Menschen erschaffen zu haben. Ziemlich launisch dieser Gott, meinst du nicht?


Wenn er doch allwissend ist, so hätte er doch alles voraussehen können.

In dieser Bibelstelle wirkt Gott wie ein verwöhnter und launischer und grausamer Tyrann,
So eine Art Ober-Trump der älteren Zeit.


Zurück zu „Allgemein christliche Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast