Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Säkularismus
Geistliches und Weltliches verbinden
Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43570
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon Pluto » Sa 24. Feb 2018, 11:53

Opa Klaus hat geschrieben:Den "einzigen Weg für die Menschheit"
gibt es nicht, dann hätten wir keine Wahl und wären Marionetten.
Wir sind Marionetten unserer Selbst.
Wir folgen einerseits den gegebenen genetischen Vorlagen; andererseits folgen wir unseren Erfahrungen (jeweils zu etwa 50%). Wir sind auch gezwungen aus den verfügbaren Alternativen zu wählen. Z.B. Kann ich nicht eine olympische Medaille in den Ski-Wettbewerben gewinnen, oder Maracuja-Eis bestellen, wenn dieses nicht im Angebot ist.

Ich kann nicht erkennen, wie das zu einem echten "Freien Willen" führen kann, wo wir alles tun können was wir wollen. Es bleibt wie Arthur Schopenhauer sagte:
Der Mensch kann tun was er will, aber er kann nicht wollen was er will.

PS: Ich bewundere deine Ausdauer mit Manden! :thumbup:
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Opa Klaus
Beiträge: 882
Registriert: Di 24. Mär 2015, 11:56

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon Opa Klaus » Sa 24. Feb 2018, 12:24

" Der EINZIGE Weg für die Menschheit" ... ... da fehlt total jeder Zusammenhang;
WEG:... wohin, wofür, wann, wie, womit, wodurch, weshalb, wieso, gut, böse, schlecht, nützlich, kurz, lang, leicht, beschwerlich, abwärts, aufwärts, ...

"Der EINZIGE Weg für die Menschheit"
ist eine LEERE nebelige Phrase, wenn der Zusammenhang nicht genannt wird.

Manden sagt doch selbst ganz deutlich, dass fast alle Menschen einen ANDEREN Weg gehen -
das sind doch schon zwei Wege oder Richtungen.

Wieviel sind die Worte eines Mannes wert, der noch schlimmer vernebelt, wie die Religionen.
Auch Zehn Tausend seiner Beiträge können den Wert- die Qualität nicht steigern, Qualität ist aber wertvoller als Quantität/Menge.

Als Maskottchen in einem Forum hat er allerhöchstens noch Wert.
Wohltätig ist des Geistes macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht. Wer die Vernunft ausschaltet, findet im Dunkeln den Schalter zum Wiedereinschalten nicht mehr. http://www.prueter.eu

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon manden1804 » Sa 24. Feb 2018, 13:02

Klaus ,

den EINZIGEN Weg für die Menschheit habe ich doch im ersten Beitrag dieses Threads geschrieben .

Du musst nur versuchen , das zu begreifen .

Was zugegebenermassen für d i e s e Menschheit ungeheuer schwer ist .
Gott segne euch alle .

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43570
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon Pluto » Sa 24. Feb 2018, 13:54

manden1804 hat geschrieben:Klaus ,

den EINZIGEN Weg für die Menschheit habe ich doch im ersten Beitrag dieses Threads geschrieben .
Papier (und das Internet) ist geduldig. Da wird so viel Schmarrn geschrieben.

manden1804 hat geschrieben:Du musst nur versuchen , das zu begreifen .
Nein! DU musst versuchen zu begeifen, dass,
(a) DU auf dem Holzweg bist, und
(b) Es für uns alle die garantierte Glaubensfreiheit gibt.

manden1804 hat geschrieben:Was zugegebenermassen für d i e s e Menschheit ungeheuer schwer ist .
Wissen wir, Manfred, aber auch DU musst lernen, dass nicht immer DEIN Wille geschieht, und wir deine sinnlosen Empfehlungen ablehnen.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Opa Klaus
Beiträge: 882
Registriert: Di 24. Mär 2015, 11:56

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon Opa Klaus » Sa 24. Feb 2018, 14:07

manden1804 hat geschrieben:Klaus , den EINZIGEN Weg für die Menschheit habe ich doch im ersten Beitrag dieses Threads geschrieben .Du musst nur versuchen , das zu begreifen .
Manden, hier ist Dein erster Beitrag:
manden1804 hat geschrieben:Die Menschheit muss die EXISTENZ der w i r k l i c h e n Schöpferexistenz des Universums w i r k l i c h erkennen .
Mehr ist von ihr s e l b s t NICHT erkennbar !
Manden, Du versuchst Deinen Lesern eine Halbwahrheit unterzujubeln, weil angeblich "mehr ist nicht zu erkennen".
Also ist auch ein "EINZIGER Weg" nicht zu erkennen. Spr 14,12 Da ist ein Weg, der einem Menschen gerade erscheint, aber zuletzt sind es Wege des Todes.
Wohltätig ist des Geistes macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht. Wer die Vernunft ausschaltet, findet im Dunkeln den Schalter zum Wiedereinschalten nicht mehr. http://www.prueter.eu

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43570
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon Pluto » Sa 24. Feb 2018, 14:11

Opa Klaus hat geschrieben:Manden, Du versuchst Deinen Lesern eine Halbwahrheit unterzujubeln, weil angeblich "mehr ist nicht zu erkennen".
Also ist auch ein "EINZIGER Weg" nicht zu erkennen. Spr 14,12 Da ist ein Weg, der einem Menschen gerade erscheint, aber zuletzt sind es Wege des Todes.

So weit ausholen wollte ich nicht. Mir genügt schon: Wenn du das Ziel nicht kennst, führt jeder Weg dahin.

Eines ist ganz sicher: Manden kennt den Weg nicht (sonst würde er nicht sagen, es sei nichts Weiter vom Schöpfer zu erkennen.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon manden1804 » Sa 24. Feb 2018, 14:26

Opa Klaus hat geschrieben:
manden1804 hat geschrieben:Klaus , den EINZIGEN Weg für die Menschheit habe ich doch im ersten Beitrag dieses Threads geschrieben .Du musst nur versuchen , das zu begreifen .
Manden, hier ist Dein erster Beitrag:
manden1804 hat geschrieben:Die Menschheit muss die EXISTENZ der w i r k l i c h e n Schöpferexistenz des Universums w i r k l i c h erkennen .
Mehr ist von ihr s e l b s t NICHT erkennbar !
Manden, Du versuchst Deinen Lesern eine Halbwahrheit unterzujubeln, weil angeblich "mehr ist nicht zu erkennen".
Also ist auch ein "EINZIGER Weg" nicht zu erkennen. Spr 14,12 Da ist ein Weg, der einem Menschen gerade erscheint, aber zuletzt sind es Wege des Todes.

Klaus und Pluto ,
was ich geschrieben habe ( mein erster Beitrag in diesem Thread ) , I S T der E I N Z I G E Weg . Der Rest ( auch nur 2 Sätze ) folgt daraus .
Aber , wie gesagt , das ist für die Menschheit von heute ungeheuer schwer zu begreifen , und für Menschen wie Pluto fast unmöglich .
Gott segne euch alle .

Benutzeravatar
Ska'ara
Beiträge: 2434
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 00:12

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon Ska'ara » Sa 24. Feb 2018, 22:30

manden1804 hat geschrieben:Klaus und Pluto ,
was ich geschrieben habe ( mein erster Beitrag in diesem Thread ) , I S T der E I N Z I G E Weg . Der Rest ( auch nur 2 Sätze ) folgt daraus .
Aber , wie gesagt , das ist für die Menschheit von heute ungeheuer schwer zu begreifen , und für Menschen wie Pluto fast unmöglich .

Wie du siehst, ist es für jeden unmöglich, dich zu begreifen. Du bist ja auch nicht Gott und bringst alles ein bisschen zu einfach rüber. Kluge Menschen brauchen komplizierte Götter. Streng dich also an. :lol:

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon manden1804 » So 25. Feb 2018, 08:31

Ska'ara hat geschrieben:
manden1804 hat geschrieben:Klaus und Pluto ,
was ich geschrieben habe ( mein erster Beitrag in diesem Thread ) , I S T der E I N Z I G E Weg . Der Rest ( auch nur 2 Sätze ) folgt daraus .
Aber , wie gesagt , das ist für die Menschheit von heute ungeheuer schwer zu begreifen , und für Menschen wie Pluto fast unmöglich .

Wie du siehst, ist es für jeden unmöglich, dich zu begreifen. Du bist ja auch nicht Gott und bringst alles ein bisschen zu einfach rüber. Kluge Menschen brauchen komplizierte Götter. Streng dich also an. :lol:

Wenn Du überhaupt an einen Gott glaubst , dann sehr oberflächlich . Das ist (fast) nichts wert .
Gott segne euch alle .

Benutzeravatar
Ska'ara
Beiträge: 2434
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 00:12

Re: Der EINZIGE Weg für die Menschheit

Beitragvon Ska'ara » So 25. Feb 2018, 10:29

manden1804 hat geschrieben:Wenn Du überhaupt an einen Gott glaubst , dann sehr oberflächlich . Das ist (fast) nichts wert .

Glaube ist nichts wert? Was ist daran oberflächlich, falls ich glaube?
Ein tiefer Glaube zeichnet sich durch Weisheit aus, nicht durch geringes Wissen oder Unwissen, dass du uns bietest.


Zurück zu „Gott & die Welt und der Säkularismus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast