Warum existiert das Universum?

Astrophysik, Kosmologie, Astronomie, Urknall, Raumfahrt, Dunkle Materie & Energie
klassische Physik, SRT/ART & Gravitation, Quantentheorie
Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42478
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon Pluto » Di 13. Feb 2018, 17:55

manden1804 hat geschrieben:Es gibt keine Nachweise . Nur in deiner Fantasie .
Wr wissen nicht, warum das Universum existiert. Wir können nur mutmaßen.

Deine Vorstellung enthält zudem einen gravierenden Fehler:
Du sagst "Von nichts kommt nichts". Handkehrum hast du keine Erklärung für die Herkunft deines Schöpfers.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Stromberg
Beiträge: 747
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 19:51

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon Stromberg » Di 13. Feb 2018, 17:59

manden1804 hat geschrieben:Es gibt keine Nachweise .
Schon wieder falsch. Du wurdest der Stümperhaftigkeit überführt. :lol:
Nachweis -> Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Nachweis
Nachweis -> Duden: https://www.duden.de/rechtschreibung/Nachweis

Damit ist nachgewiesen: Manden ist verwirrt und quatscht Unsinn.

manden1804
Beiträge: 2502
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon manden1804 » Di 13. Feb 2018, 18:10

Pluto hat geschrieben:
manden1804 hat geschrieben:Es gibt keine Nachweise . Nur in deiner Fantasie .
Wr wissen nicht, warum das Universum existiert. Wir können nur mutmaßen.

Deine Vorstellung enthält zudem einen gravierenden Fehler:
Du sagst "Von nichts kommt nichts". Handkehrum hast du keine Erklärung für die Herkunft deines Schöpfers.

Von " nichts kommt nichts " . Das ist anders (schwieriger) ausgedrückt als " Alles hat einen Grund " , aber es kommt auf dasselbe heraus .
Was den Erschaffer des Universums betrifft , für ihn treffen beide Ausdrücke nicht zu .
Denn er hat ja diese beiden Sachverhalte für dieses Universum erschaffen . Mehr darüber ist für menschliches Denkvermögen nicht erfassbar ,
weil es einfach VIEL zu gering . Dasselbe gilt für die Herkunft des Erschaffers .

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42478
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon Pluto » Di 13. Feb 2018, 18:14

manden1804 hat geschrieben:Von " nichts kommt nichts " . Das ist anders (schwieriger) ausgedrückt als " Alles hat einen Grund " , aber es kommt auf dasselbe heraus .
Was den Erschaffer des Universums betrifft , für ihn treffen beide Ausdrücke nicht zu .
Warum machst du da eine Ausnahme?

manden1804 hat geschrieben:Denn er hat ja diese beiden Sachverhalte für dieses Universum erschaffen . Mehr darüber ist für menschliches Denkvermögen nicht erfassbar ,
weil es einfach VIEL zu gering . Dasselbe gilt für die Herkunft des Erschaffers .
Halten wir also deine Worte fest: "Alles hat einen Grund".
Welchen Existenz-Grund hat dein Schöpfer, oder weißt du es nicht?
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

manden1804
Beiträge: 2502
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon manden1804 » Di 13. Feb 2018, 18:16

Stromberg hat geschrieben:
manden1804 hat geschrieben:Es gibt keine Nachweise .
Schon wieder falsch. Du wurdest der Stümperhaftigkeit überführt. :lol:
Nachweis -> Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Nachweis
Nachweis -> Duden: https://www.duden.de/rechtschreibung/Nachweis

Damit ist nachgewiesen: Manden ist verwirrt und quatscht Unsinn.

Allmählich beginne ich an deiner Zurechnungsfähigkeit zu zweifeln . Was soll eine Begriffserklärung des Wortes Nachweis ?
Du sollst Nachweise anführen , dass " Alles hat einen Grund " falsch ist .
Ich glaub , ich bin hier im Kinderhort .

Stromberg
Beiträge: 747
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 19:51

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon Stromberg » Di 13. Feb 2018, 18:17

manden1804 hat geschrieben:Alles hat einen Grund
Nein, ein Grund (also ein Sinn) ist >nicht< das gleiche wie die Frage, ob etwas (ob mit Grund oder ohne) von Nichts in die Existenz kommt. Erneut blamierst du dich mit eklatanten Fehlern, die da wären allgemein gängige Begriffe und dessen Bedeutungen nicht erfassen zu können.

manden1804 hat geschrieben:Was den Erschaffer des Universums betrifft , für ihn treffen beide Ausdrücke nicht zu .
Willkürliche Glaubensbehauptung.
Entweder die Aussage "nichts kommt von nichts" ist zutreffend, oder sie ist nicht zutreffend. Sie ist aber niemals zutreffend als auch gleichzeitig unzutreffend. DAS nennt man übrigens Logik.

Wenn du dabei bleibst, dass dem so ist, dann betrifft das auch Gott. Wer hat also ihn erschaffen? Ein Über-Schöpfer-Gott-Gott? :)

manden1804 hat geschrieben:Dasselbe gilt für die Herkunft des Erschaffers .
Das könnte auch bereits für das Universum gelten.
Dein manden-Denkvermögen ist einfach viel zu gering, es ist für dein Denkvermögen nicht fassbar, wie das Universum ohne einen Gott in die Existenz gekommen ist. 8-)

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42478
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon Pluto » Di 13. Feb 2018, 18:17

manden1804 hat geschrieben:Ich glaub , ich bin hier im Kinderhort .
So ist es. Du glaubst du bist im Kinderhort, aber dies ist real, mit realen Kontrahenten.

Vor mehr als 30 Jahren hat Carl Sagan bereits an einen Schöpfer gezweifelt.


Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Stromberg
Beiträge: 747
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 19:51

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon Stromberg » Di 13. Feb 2018, 18:19

manden1804 hat geschrieben:Was soll eine Begriffserklärung des Wortes Nachweis ?
Du hast behauptet, ich zitiere: "Es gibt keine Nachweise"
Jedoch, natürlich gibt es Nachweise.

manden1804 hat geschrieben:Du sollst Nachweise anführen , dass " Alles hat einen Grund " falsch ist .
Habe ich bereits getan und nannte dazu das Doppelspaltexperiment. Kannst du nicht lesen?

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 5490
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon Janina » Di 13. Feb 2018, 18:26

Pluto hat geschrieben:Du sagst "Von nichts kommt nichts".
Aha? :roll:

Wenn Entropie zunimmt - wo kommt sie her?
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

manden1804
Beiträge: 2502
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Warum existiert das Universum?

Beitragvon manden1804 » Di 13. Feb 2018, 18:27

Pluto hat geschrieben:
manden1804 hat geschrieben:Von " nichts kommt nichts " . Das ist anders (schwieriger) ausgedrückt als " Alles hat einen Grund " , aber es kommt auf dasselbe heraus .
Was den Erschaffer des Universums betrifft , für ihn treffen beide Ausdrücke nicht zu .
Warum machst du da eine Ausnahme?

manden1804 hat geschrieben:Denn er hat ja diese beiden Sachverhalte für dieses Universum erschaffen . Mehr darüber ist für menschliches Denkvermögen nicht erfassbar ,
weil es einfach VIEL zu gering . Dasselbe gilt für die Herkunft des Erschaffers .
Halten wir also deine Worte fest: "Alles hat einen Grund".
Welchen Existenz-Grund hat dein Schöpfer, oder weißt du es nicht?

Der Erschaffer hat alles erschaffen , auch diese beiden Sachverhalte für dieses Universum . Dass der , der etwas erschaffen hat , über dem steht ,
ist doch wohl klar .
Woher soll ich den Grund der Existenz des Erschaffers des Universums wissen ? Das dürfte unvorstellbar weit über menschlichem Denkvermögen sein .
Wie schon gesagt , das "Alles hat einen Grund" hat der Erschaffer für dieses Universum erschaffen , er selbst steht natürlich über seiner eigenen Schöpfung ( auch das wage ich nur zu sagen , weil unser Denkvermögen natürlich auch von ihm ist , und deshalb , wenn man es korrekt anwendet ,
zu richtigen Ergebnissen führen dürfte , allerdings nur auf einer niedrigen Ebene )


Zurück zu „Physik Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste