LED- Leuchtmittel und Sonstiges

Alles andere
Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2535
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: LED- Leuchtmittel und Sonstiges

Beitragvon Abischai » Do 22. Mai 2014, 19:16

Ihr Wessis... :thumbup:
Wir haben auch bei 5 Bundesländern aufgerundet und nennen uns im Osten jetzt "Deutschland", Schwaben haben Bestandsschutz, müssen nicht unbedingt umgesiedelt werden. 8-)
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14047
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: LED- Leuchtmittel und Sonstiges

Beitragvon Magdalena61 » Do 29. Mai 2014, 11:34

:mrgreen:
Abischai hat geschrieben:Schwaben haben Bestandsschutz, müssen nicht unbedingt umgesiedelt werden. 8-)
Ähm.
Dass Schwaben so bodenständig sind, liegt in Wirklichkeit daran, dass sie mit ihrer Arbeit ewig nicht fertig werden.

Meine neueste Freizeitbeschäftigung:
Frage- was ist das. Fragezeichen.jpg
Frage- was ist das. Fragezeichen.jpg (75.15 KiB) 832 mal betrachtet

Antwort-- Parkett. Das sieht man doch..jpg
Antwort-- Parkett. Das sieht man doch..jpg (74.46 KiB) 832 mal betrachtet


Und diesen Umstand muß man halt werbewirksam verkaufen: "Wir können alles, außer Hochdeutsch"--

Früher hat man Kandidaten, die sich nur in unmittelbarer Nähe ihrer Geburtsorte aufhalten können, und das lebenslänglich, weil sie sich sonst nicht oder nur sehr mühsam verständigen können, "Provinzler" genannt.

Heute darf jeder, was er nicht kann. Wenn man weiß, ob man: "Geht nicht gibt's nicht" mit oder ohne Komma schreibt, dann ist man immer schon einen Schritt weiter.
LG

Benutzeravatar
kamille
Beiträge: 948
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:15

Re: LED- Leuchtmittel und Sonstiges

Beitragvon kamille » Do 29. Mai 2014, 13:26

Hi Magdalena, das sieht ja super aus :thumbup: , gehört das auch noch zu deiner Wohnung ? Wenn der Ofen drauf steht, dann ist mal wieder ein Bildchen fällig bitte.
Naja, wenn du Schwäbin bist, dann kannst du ja auch Häusle bauen und sone Renovierung machst du mit links gell :wave: (Oder doch mit beiden Händen ? ) :D
Jesus Christus spricht:..Siehe, ich bin bei euch alle Tage.....

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14047
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: LED- Leuchtmittel und Sonstiges

Beitragvon Magdalena61 » Do 29. Mai 2014, 14:50

kamille hat geschrieben:Hi Magdalena, das sieht ja super aus :thumbup: , gehört das auch noch zu deiner Wohnung ?
Ja und ja.
Ich hätte auch nicht gedacht, dass unter den Abnutzungserscheinungen ein so schönes und relativ unversehrtes Holz zum Vorschein kommt. Es sind zwar einige Macken drin, das ist normal, die kann man wegschleifen... aber es gibt keine Risse, und das ist SEHR gut. :D

Pferderfuß: Das Material ist SAU- hart. Nicht nur der Lack, sondern auch das Holz. Und stauben tut es... mit dieser Kulisse könnte man Horrorfilme drehen. *Feinstaubmasken anziehe und alle 30- 60 Minuten lüfte.*

Der Boden muß nochmals bearbeitet (Feinschliff) und dann lackiert werden. Was bedeutet: Die "Küche" zieht dem- und zunächst zu den Waschmaschinen... welche mittlerweile hübsch und munter und heil am Bestimmungsort angekommen sind. :mrgreen: - Einen 2- Platten-Herd habe ich, ein Waschbecken und ein kleiner Kühlschrank sind auch da unten und die Eckbank plus Tisch will ich eh in diesen Raum stellen --> ein Hauswirtschaftsraum muß nicht nach Keller aussehen, der darf ruhig auch ein Minimum an Gemütlichkeit aufweisen.
Wenn der Ofen drauf steht, dann ist mal wieder ein Bildchen fällig bitte.
Ähm. :oops: Ofen gibt's nicht. Die schwarzen Kacheln sind die Randbegrenzung zu den Schränken hin.
Kaulquappe mit Griff.jpg
Kaulquappe mit Griff.jpg (95.47 KiB) 822 mal betrachtet

Naja, wenn du Schwäbin bist, dann kannst du ja auch Häusle bauen
:lol: --
und sone Renovierung machst du mit links gell :wave: (Oder doch mit beiden Händen ? ) :D
Links, rechts und überhaupt...und schnell geht das auch nicht, bin schon seit Tagen dran, immer wieder einige Stunden. Mein alter Freund, der Schwingschleifer hat sich gestern Abend leider mit etwa 20 Jahren aus dem Diesseits verabschiedet, der Motor würde ja noch laufen, aber die Klemmvorrichtung für die Schleifblätter ist nun endgültig kaputt- :? .
Glücklicherweise sind die Dinger nicht teuer; und der Ersatz darf dann durchaus etwas mehr Power haben.
LG

Benutzeravatar
kamille
Beiträge: 948
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:15

Re: LED- Leuchtmittel und Sonstiges

Beitragvon kamille » Do 29. Mai 2014, 17:54

Also Magdalena, ich muß mal an dieser Stelle meine Bewunderung aussprechen.
Selbst ist die Frau, wenn sie keinen Mann hat.
Ich habe den Männern auch viel Handwerkliches abgeschaut und traue mich auch so einiges zu machen, worüber andere Frauen sich wundern. Meine Freundin war, als ich sie kennenlernte handwerklich völlig ahnungslos. Ihr Mann macht alles und sie hat eben andere Aufgaben.
Sie war aber bereit, mir bei meinen Ümzügen zu helfen und so hat sie mit der Zeit viel gelernt, obwohl es mich ehrlich gesagt bald verrückt gemacht hatte, also wie dumm sich Frauen anstellen können. :lol:
Heute ist sie top fit, macht vieles alleine, weil ihr Mann es ja gleich im Rücken hat. :mrgreen:
Jesus Christus spricht:..Siehe, ich bin bei euch alle Tage.....

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2535
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: LED- Leuchtmittel und Sonstiges

Beitragvon Abischai » Do 29. Mai 2014, 18:42

:mrgreen: Typisch Weib! Wie gehst Du denn mit dem Werkzeug um !!?

Du hättest die Maschine doch wenigstens in eine Folie einpacken können, die ist doch nun völlig verstaubt! Von wegen selbst ist die Frau! Nee, nee, nee. :D

Aber mal im Ernst, ich hätte Dir diese hartnäckige Heimwerkernatur gar nicht zugetraut, sieht gut aus, was Du da machst ! :thumbup: ...bis auf die verdreckte Maschine... :!:
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14047
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: LED- Leuchtmittel und Sonstiges

Beitragvon Magdalena61 » Fr 30. Mai 2014, 03:48

kamille hat geschrieben:Also Magdalena, ich muß mal an dieser Stelle meine Bewunderung aussprechen.
Huch. :oops:
Eigentlich gibt's da nix groß zu bewundern-- was ich da mache, ist die kontinuierliche Weiterentwicklung dessen, das von vielen der "Alternativen" vor gut 30 Jahren praktiziert wurde. Damals mietete man, wenn man die Gelegenheit dazu hatte, eine Altbauwohnung oder noch besser: Ein altes Bauernhaus- etwas komfortabler als ein Rohbau :roll:. In Schwaben gab es viele davon, nicht renoviert, nicht modernisiert-- 100 Jahre alt oder sogar noch älter.

Wunderschöne dicke Mauern im Keller und im EG, Natursteine verbaut...Fachwerk... , massive Dielenböden, Fenster mit Rundbögen im EG, kein Bad. Ein solches Bauwerk ist mehr oder weniger unverwüstlich, aber nichts für Zentralheizung und andere Errungenschaften der Bequemlichkeit.

Den Besitzern waren diese Häuser zu unkomfortabel. Sie wohnten moderner. Das zum ererbten Haus zugehörige Land (den Grundbesitz) nahmen sie natürlich gerne, und die Scheune der ehemaligen Bauernhäuser konnten sie auch gebrauchen, um z.B. den Mähdrescher zu parken. Aber sie wollten keine Kosten haben mit dem Erbstück, und sie durften die alten Häuser, die unter Denkmalschutz standen, nicht abreißen lassen.

Also ließen sie dem Haus noch das Nötigste an Grundstück, einen ziemlich kleinen Garten... und suchten nach Käufern oder Mietern. Manche dieser Häuser standen einige Jahre lang leer, bis Erbstreitigkeiten geklärt waren und sich endlich ein Interessent fand.

Die verstorbenen Bewohner hatten in diesen alten Häusern gelebt gehabt wie zu Anfang des 20. Jahrhunderts, mit Stalltoilette (Plumpsklo), Steinspüle, Einfachglasfenstern, 25-W- Funzeln und gemütlicher Holzheizung. Bei einem der Häuser, in dem ich lernte, ließ die Hauptsicherung gerade mal sa- gen- haf- te 3 KW gleichzeitig durch die Stromleitung, und wenn man mehr Strom anforderte, dann flog sie raus und man mußte die Treppe hochlaufen, um das in Ordnung zu bringen.

Man konnte also ENTWEDER kochen (die Kochplatten mußte man abwechselnd einschalten, und ich kann heute noch sehr gut ganze Mahlzeiten auf nur einer oder höchstens zwei Platten kochen :mrgreen: ) ODER Staub saugen ODER die Waschmaschine anwerfen.

Was man nicht wußte oder konnte, das lernte man halt, indem man entweder einfach probierte oder bei Leuten, die es drauf hatten, nachfragte. Einer meiner Bekannten hatte so ein altes Haus gekauft und einige Jahre lang renoviert. Darin wohnte eine WG, und wenn ich dort zu Besuch war, was häufig vorkam, da wir im gleichen Ort wohnten... dann bewunderte ich die Fortschritte, und der Hausbesitzer sprach sehr gerne über seine Aktivitäten.

Selbst ist die Frau, wenn sie keinen Mann hat.
;) Ich hab's auch in der Ehe getan. -- Es ist doch praktisch für einen Mann, und kostengünstiger, wenn seine Frau handwerklich begabt ist.
Ich habe den Männern auch viel Handwerkliches abgeschaut und traue mich auch so einiges zu machen, worüber andere Frauen sich wundern.
:thumbup: Du warst wohl auch bei den "Alternativen"?-- Warum sollten Frauen das nicht können?
...so hat sie mit der Zeit viel gelernt, obwohl es mich ehrlich gesagt bald verrückt gemacht hatte, also wie dumm sich Frauen anstellen können. :lol:
Diese Geduld, die du da aufgebracht hast, hätte ich, glaube ich, nicht unbedingt.
LG

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14047
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: LED- Leuchtmittel und Sonstiges

Beitragvon Magdalena61 » Fr 30. Mai 2014, 04:12

Abischai hat geschrieben::mrgreen: Typisch Weib! Wie gehst Du denn mit dem Werkzeug um !!?
:lol:
Du hättest die Maschine doch wenigstens in eine Folie einpacken können, die ist doch nun völlig verstaubt!
Vorher oder hinterher? :angel:
Aber mal im Ernst, ich hätte Dir diese hartnäckige Heimwerkernatur gar nicht zugetraut,
Nö?
Wiederholungstäter. Seit mehr als 30 Jahren.
sieht gut aus, was Du da machst !
Das finde ich auch. Aber ich frage mich, wie man den Staub von den Wänden und den Möbeln wieder runterkriegen soll, der ist recht haftbar.

Die Dunstabzugshaube ist wohl nicht für solche Sachen gebaut, schätze ich. Sonst könnte ich sie ja anmachen, einen Propeller in den Raum stellen und... die Straße dekorieren. Vielleicht regnet es ja mal.
...bis auf die verdreckte Maschine... :!:
Hey, das ist kein Dreck, sondern hochwertiger Bambusstaub! Den sammele ich in einem Kochtopf und stelle ihn nach Feierabend ins Freie.
...bis auf die verdreckte Maschine... :!:
Meinst du Kaulquappi? Aber nein, die ist doch voll in ihrem Element und glücklich, wenn sie aus dem Koffer und in Staub baden darf.

Wahrscheinlich ist sie genmanipuliert. Begründung: Die Stimme ist viel zu tief für eine Frau. Wer weiß, was Gender uns da wieder eingebrockt hat :? .

Hm, ob ich demnächst an den PC komme, das kann ich noch nicht sagen. Wir sind im Endspurt, und der PC samt Zutaten ist alles, das noch in dieser Schrankwand steht, aber die muß demnächst abgebaut werden.
LG

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 14047
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: LED- Leuchtmittel und Sonstiges

Beitragvon Magdalena61 » Sa 16. Aug 2014, 03:36

@ Pflanzenfreak: Das ist meine "neue" Küche. Seit Juni. :mrgreen:
Meine neue Küche.jpg
Meine neue Küche.jpg (73.53 KiB) 736 mal betrachtet

Weil die andere.... (einige Posts weiter oben), immer noch nicht fertig ist.

Wenn die Sonne scheint, arbeite ich mehr draußen, da gibt es auch genug zu tun.

Demnächst ist das Bad ... na ja, noch nicht ganz zufriedenstellend, aber immerhin vielversprechend, und wenn ich im UG so einigermaßen durch bin mit dem Nötigsten, dann darf ich da oben weitermachen. :)

Nach einem Umzug empfiehlt es sich, zuerst den Keller und die Garage in den geplanten Endzustand zu versetzen. Erstens findet man dann, was man sucht an Werkzeug, Tapeten und so weiter, und zweitens hat man für gewöhnlich, wenn man die Wohnräume eingerichtet hat, absolut keine Lust mehr, die Nebenräume in Ordnung zu bringen. Also mache ich es anders herum.
LG

Pflanzenfreak
Beiträge: 1680
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 13:46

Re: LED- Leuchtmittel und Sonstiges

Beitragvon Pflanzenfreak » Mo 18. Aug 2014, 13:31

Magdalena61 hat geschrieben:Nach einem Umzug empfiehlt es sich, zuerst den Keller und die Garage in den geplanten Endzustand zu versetzen. Erstens findet man dann, was man sucht an Werkzeug, Tapeten und so weiter, und zweitens hat man für gewöhnlich, wenn man die Wohnräume eingerichtet hat, absolut keine Lust mehr, die Nebenräume in Ordnung zu bringen. Also mache ich es anders herum.

...wie wahr!! Übrigends Deine neue Küche... sieht so aus aus würdest Du auf der Waschmaschine kochen.... wenn´s also nich klappt mit dem Erhitzen nehm lieber die Maschine daneben. Die hilft Dir garantiert schneller weiter.


Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast