Der Gartenthread

Alles andere
Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 13700
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Der Gartenthread

Beitragvon Magdalena61 » So 12. Nov 2017, 17:19

Die letzten drei Wochen war Erntezeit, mein "Haufen" Erdaushub musste endlich fertig sortiert werden und... ich leg(t) e nochmals einige Beete an. Nicht für Gemüse jetzt, sondern für Sträucher und Rosen. Die (finanziell günstigeren) Strauchbabys, die ich Anfang 2016 über das Internet bezogen hatte, fütterte und schulte ich mehr als ein Jahr, die hatte ich zwischen anderen Pflanzen auf dem langen Seitenbeet "geparkt" gehabt. Die meisten davon hatte ich in große Töpfe gesetzt und mit diesen in die Erde eingegraben, damit sie einen festen Wurzelballen entwickeln, auf dass man sie leichter verpflanzen kann.

Und jetzt sind sie größer und stärker geworden und dürfen an ihren endgültigen Bestimmungsort. Flieder, Deutzien, Kolkwitzien, Phsyocarpus, rotblättriger Holunder, eine Forsythie-- das gibt Blütenhecke Nr. 2.
Dazwischen einige kleiner bleibende Koniferen, damit im Winter auch etwas Grünes da ist, und Rosen müssen einfach sein; die sind für mich die Nr. 1 unter den Blühpflanzen. Edelrosen, Beetrosen, Strauchrosen, Kletterrosen, Bodendeckerrosen.

Seit Jahren "sammele" ich sie--- derzeit beherberge ich um die 50 Rosenstöcke--- womit ich keinesfalls sagen möchte, diesbezüglich bestünden keine Wünsche mehr. :angel:

Sie sind so SCHÖN.
candle- light 29. September 2016.Wk.jpg
candle- light 29. September 2016.Wk.jpg (97.12 KiB) 547 mal betrachtet

Dieser Anblick ist, meiner Meinung nach, an Eleganz und Schönheit nicht mehr steigerungsfähig. Diese arme Rose ist schon mehrmals mit mir umgezogen. Ursprünglich waren es drei gewesen. Aber außerhalb der Pflanzzeit umzuziehen ist nicht ganz so günstig. Beim vorletzten Umzug- im Frühsommer, nachdem sie bereits ausgetrieben hatten, sind zwei Rosen draufgegangen.
Leider ist diese Sorte ziemlich teuer. Von der hätte ich gerne noch mehr. Die Blattgesundheit ist hervorragend; man braucht keine Spritzmittel. Und die Farbe der Blüten ist ein sanftes Creme mit zartgelben und ahnungsweise rosa Einflüssen; schöner geht's nicht mehr.

Das Bild ist vom letzten Jahr. In diesem Jahr blühte sie auch sehr schön, aber die Fotos sind nicht so gut geworden.

Die Eden-Rose 85 habe ich mir neu zugelegt. Mal sehen, ob sie, wenn sie blüht, tatsächlich so aussieht wie auf den Fotos im Internet.
LG

Lena
Beiträge: 2341
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Der Gartenthread

Beitragvon Lena » So 12. Nov 2017, 19:02

Magdalena, Deine Begeisterung und Dein Elan, ist einfach genial :Herz:.
Weiterhin viel Erfolg und Freude, in Deinem aufblühenden und Früchte tragenden Gartenreich.

Travis
Beiträge: 216
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Der Gartenthread

Beitragvon Travis » Mo 13. Nov 2017, 16:55

Magdalena61 hat geschrieben:
Travis hat geschrieben:Es ging noch etwas so weiter. Irgendwann rückte sie mit der Sprache heraus. Sie habe im Garten Raupen gefunden und wollte, dass diese auch genug zu essen hätten. Auf mein Geheiß hin trug sie den Raupen wieder aus dem Gewächshaus hinaus. Ich erklärte ihr, dass sich die Raupen sicher sehr über die leckeren Innereien des Gewächshauses gefreut hätten. Da wir einen großen Garten haben, gibt es außerhalb des Gewächshauses allerdings auch genügend Alternativen.
:lol:

Wie alt ist denn deine Tochter? Nochmal ein Gärtner unter uns? *freu* LG


Ja meine Tochter ist 16, hat jedoch das Gemüt einer 14 Jährigen und manchmal... wie in diesem Fall, ist sie wie ein Kind das am Wegesrand Blumen pflückt, auch wenn eigendlich eine Bergwanderung ansteht. :D

travis

Lena
Beiträge: 2341
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Der Gartenthread

Beitragvon Lena » Sa 25. Nov 2017, 14:32

Magdalena61 hat geschrieben:Ich weiß etwas für dich, das nicht stachelt, das wunderschön blüht, im Herbst tolle Farben entwickelt und ein sehr langes Erntefenster hat, sodass man über Monate hinweg die frischen Beeren direkt vom Strauch naschen kann: Apfelbeeren.

Sie sind etwas herbe im Geschmack, aber nicht unangenehm. Sie schmecken tatsächlich ein wenig wie Äpfel, aber intensiver.


Mich an Dich und Deinen Vorschlag erinnert, kaufte ich heute nochmals ein Säckchen getrockneter Beeren. Vor dem Verzehr sagte ich mir auf, dass sie mir gut schmecken würden. Na ja, aber gesund sollen sie sein :mrgreen:. Geliebt von Hummeln, Bienen und Schmetterlingen die Blüten und von Vögeln die Beeren. Ein wenig gross der Strauch für den Garten, für meinen. Aber es würde mich doch gelüsten ihn im Frühling zu kaufen, den Strauch.

Danke für den Tip ;).

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 13700
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Der Gartenthread

Beitragvon Magdalena61 » So 26. Nov 2017, 23:31

Lena hat geschrieben:
Magdalena61 hat geschrieben:Apfelbeeren.
Sie sind etwas herbe im Geschmack, aber nicht unangenehm. Sie schmecken tatsächlich ein wenig wie Äpfel, aber intensiver.
Mich an Dich und Deinen Vorschlag erinnert, kaufte ich heute nochmals ein Säckchen getrockneter Beeren. Vor dem Verzehr sagte ich mir auf, dass sie mir gut schmecken würden. Na ja, aber gesund sollen sie sein :mrgreen:.
:o

:lol: Getrocknet habe ich sie noch nie gegessen. Nur frisch.
Derzeit sind sie noch milder als im Sommer. Aber demnächst werde ich sie alle pflücken müssen, weil ich nicht weiß, wie weit sie Frost aushalten, ohne Schaden zu nehmen.

Mal sehen, wie Marmelade aus Apfelbeeren schmeckt.

Ja, die sind gesund.
Neben Vitamin C enthalten Apfelbeeren sehr viel Anthocyan – pro hundert Gramm mehr als drei Mal so viel wie wilde Heidelbeeren. Der Farbstoff gehört zur Gruppe der sogenannten sekundären Pflanzenstoffe. Er bindet als Antioxidant freie Radikale im Körper und senkt das Risiko, an Krebs zu erkranken. Wissenschaftliche Studien zeigen außerdem, dass die Früchte positiv auf das Herz-Kreislauf- und Immunsystem wirken, sowie eine heilende Wirkung bei Magen-, Blasen-, Darm-, Leber- und Gallenbeschwerden haben. Man sollte allerdings nicht zu viele Apfelbeeren auf einmal essen, denn im rohen Zustand besitzen sie wegen des Inhaltsstoffs Amygdalin eine leicht abführende Wirkung.
Quelle
Einige Beeren am Tag sollten reichen. Die Erntezeit ist sehr lang, sie werden nicht schrumpelig am Zweig und sie fallen auch nicht ab.

Wenn der Strauch dir zu groß wird, kannst du ihn ja zurückschneiden. Oder schon vorher.
LG

Benutzeravatar
Magdalena61
Administrator
Beiträge: 13700
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Der Gartenthread

Beitragvon Magdalena61 » So 26. Nov 2017, 23:44

Travis hat geschrieben:Ja meine Tochter ist 16, hat jedoch das Gemüt einer 14 Jährigen und manchmal... wie in diesem Fall, ist sie wie ein Kind das am Wegesrand Blumen pflückt, auch wenn eigendlich eine Bergwanderung ansteht. :D
Im Garten Eden werden die Bewohner nicht einem bestimmten Schema entsprechen müssen.
Die Gesellschaft, in der wir leben, ist auf Leistung fixiert. Auf Wirtschaftswachstum und Profit.

Im Reich Gottes steht die Liebe an erster Stelle und... das Leben.

:) Einen kleinen Vorgeschmack dürfen wir bereits hier erfahren- beispielsweise durch die Schönheit der Natur und den Wohlgeschmack von Speisen.
Aber wir müssen noch durch, durch dieses Leben--- und den Weg zu Ende gehen.
LG

Hemul
Beiträge: 17961
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Der Gartenthread

Beitragvon Hemul » Mo 27. Nov 2017, 14:44

Magdalena61 hat geschrieben:Im Reich Gottes steht die Liebe an erster Stelle und... das Leben.

Aber auch im Reich Gottes um dessen Kommen uns Jesus gem. Matthäus 6:9+10 wie folgt beten lehrte.........
9 Darum sollt ihr so beten: Unser Vater im Himmel! Dein Name werde geheiligt. 10 Dein Reich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden.

........... werden den dortigen Bewohnern nicht die gebratenen Tauben vom Himmel fallen. So etwas gibt es nur im Schlaraffen-Land:
https://www.google.de/search?q=&tbm=isc ... 1791024751
Schau wie Gottes Prophet Jesaja diese wunderschöne Zeit in Jesaja 65:17-28 beschreibt:
17 Denn wisst: Ich werde einen neuen Himmel und eine neue Erde erschaffen./ Dann sehnt sich keiner mehr zurück nach dem, was früher war, / keinem mehr kommt das noch in den Sinn. 18 Freut euch vielmehr und jubelt ohne Ende / über das, was ich nun erschaffe. / Zur Stadt der Freude mache ich Jerusalem, / und seine Bewohner erfülle ich mit Glück. 19 Und auch ich will über Jerusalem jubeln, / will mich freuen über mein Volk. / Dann wird kein Weinen mehr zu hören sein, / kein Wehgeschrei mehr in der Stadt. 20 Es wird dort keinen Säugling geben, der nur wenige Tage erlebt, / keinen Greis, der nicht das volle Alter erreicht. / Wer als Hundertjähriger stirbt, gilt noch als jung, / und wer nicht hundert Jahre alt wird, gilt als Sünder, der vom Fluch getroffen ist. 21 Sie bauen Häuser und wohnen auch darin, / pflanzen Weinberge und genießen auch ihren Ertrag. 22 Sie bauen nicht, damit ein anderer in ihrem Haus wohnt; / sie pflanzen nicht, damit ein anderer die Früchte genießt. / Die Menschen meines Volkes sollen alt wie Bäume werden, / meine Auserwählten sollen die Frucht ihrer Arbeit genießen. 23 Ihre Arbeit wird nicht mehr vergeblich sein, / nicht für einen jähen Tod bringen sie Kinder zur Welt. / Denn sie sind die Nachkommen der Gesegneten Jahwes, / und ihre Sprösslinge werden bei ihnen sein. 24 Schon ehe sie rufen, gebe ich ihnen Antwort, / während sie noch reden, erhöre ich sie. 25 Wolf und Lamm weiden zusammen, / der Löwe frisst Stroh wie das Rind / und die Schlange wirklich nur Staub: / Sie werden nichts Böses mehr tun / und niemand mehr schaden auf meinem heiligen Berg", spricht Jahwe.

Von wegen Däumchen-drehen. Dann wird wieder sehr gerne ganz kräftig in die Hände gespuckt. :wave:

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42463
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Der Gartenthread

Beitragvon Pluto » Mo 27. Nov 2017, 16:17

Hemul hat geschrieben:Aber auch im Reich Gottes um dessen Kommen uns Jesus gem. Matthäus 6:9+10 wie folgt beten lehrte.........
9 Darum sollt ihr so beten: Unser Vater im Himmel! Dein Name werde geheiligt. 10 Dein Reich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden.
Wenn's dir hilft... mir soll es recht sein.

Für mich sind diese Worte zu oft gesprochen worden, als das es etwas nützen würde.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42463
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Der Gartenthread

Beitragvon Pluto » Mo 27. Nov 2017, 16:20

Magdalena61 hat geschrieben:Die Gesellschaft, in der wir leben, ist auf Leistung fixiert. Auf Wirtschaftswachstum und Profit.

Im Reich Gottes steht die Liebe an erster Stelle und... das Leben.
Das mag ja stimmen, aber bis dahin, brauchen wir etwas um den Hunger zu stillen.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Lena
Beiträge: 2341
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Der Gartenthread

Beitragvon Lena » Fr 8. Dez 2017, 19:33

Komischer Vogel.jpg
Komischer Vogel.jpg (129.3 KiB) 360 mal betrachtet


Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast