GroKo und kein Ende

Politik und Weltgeschehen
Benutzeravatar
Mimi
Beiträge: 454
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 22:59

Re: GroKo und kein Ende

Beitragvon Mimi » Fr 9. Feb 2018, 16:46

Deshalb erwähnte ich ja:
piscator hat geschrieben:Mimi hat geschrieben:
Für manche durchschnittliche Abgeordnete trifft das wohl anfangs zu.

Beim Aufstiegsversuch, den definitiv viele im Sinn haben, ändert sich da meistens einiges in
der Gesinnung/Einstellung.
Inzwischen geht’s ja auch weiter auf dem Sonderangebots-Wühltisch… :silent:
Hr. Schulz will – laut Zeitungsberichten – auf das Amt des Außenministers verzichten….
Sehr großmütig….nur das einzig Beständige bei manchen Politikern ist der Meinungswechsel!
Also, ich weiß nicht recht….vielleicht ist es vermessen, so zu denken, aber evtl. möchte
er damit eine positive GroKo-Abstimmung herbeiführen…. :o
um bei „positivem“ Ausgang dann - mit mehr Rückhalt der Seinen - Außenminister zu werden???
Falls nicht…..Fr. Nahles kommt ja ganz durcheinander :? …und noch ein paar mehr.
Nun, irgendein lukratives Pöstchen wird es wohl noch für jeden geben.
Das Europarlament benötigt auch dringend noch „Visionäre“.
....Im Geist habt ihr angefangen, wollt ihr's denn nun im Fleisch vollenden? (Galater 3,3)

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2101
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Mitten im Schwäbischen Wald

Re: GroKo und kein Ende

Beitragvon piscator » Fr 9. Feb 2018, 16:52

Pluto hat geschrieben:Schon wieder eine Kehrtwende?Herr Schulz verliert zunehmend seine Glaubwürdigkeit (sofern er mal eine hatte).
Behält er nun den Vorsitz, oder gibt er den an Andrea Nahles ab?

Ich denke mal, der Mann ist verbannt und mit ihm hat sich die SPD in ihrer jetzigen Form überlebt. Schade.
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2101
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: Mitten im Schwäbischen Wald

Re: GroKo und kein Ende

Beitragvon piscator » Fr 9. Feb 2018, 16:56

Mimi hat geschrieben:Deshalb erwähnte ich ja:
piscator hat geschrieben:Mimi hat geschrieben:
Für manche durchschnittliche Abgeordnete trifft das wohl anfangs zu.

Beim Aufstiegsversuch, den definitiv viele im Sinn haben, ändert sich da meistens einiges in
der Gesinnung/Einstellung.
Inzwischen geht’s ja auch weiter auf dem Sonderangebots-Wühltisch… :silent:
Hr. Schulz will – laut Zeitungsberichten – auf das Amt des Außenministers verzichten….
Sehr großmütig….nur das einzig Beständige bei manchen Politikern ist der Meinungswechsel!
Also, ich weiß nicht recht….vielleicht ist es vermessen, so zu denken, aber evtl. möchte
er damit eine positive GroKo-Abstimmung herbeiführen…. :o
um bei „positivem“ Ausgang dann - mit mehr Rückhalt der Seinen - Außenminister zu werden???
Falls nicht…..Fr. Nahles kommt ja ganz durcheinander :? …und noch ein paar mehr.
Nun, irgendein lukratives Pöstchen wird es wohl noch für jeden geben.
Das Europarlament benötigt auch dringend noch „Visionäre“.

Ich gehe mal davon aus, dass die normalen Abgeordneten - egal von welcher Partei, mit Ausnahme der AfD :mrgreen: , von diesem unwürdigen Schauspiel genauso angewidert sind, wie viele Bürger außerhalb des Parlaments.
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42354
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: GroKo und kein Ende

Beitragvon Pluto » Fr 9. Feb 2018, 17:05

Mimi hat geschrieben:Nun, irgendein lukratives Pöstchen wird es wohl noch für jeden geben.
Das Europarlament benötigt auch dringend noch „Visionäre“.
Martin Schulz also ab in die "Verbannung" nach Brüssel?
Da kommt er doch gerade her. :o

Das ganze Brimborium beweist nur, dass der Erfolg im Europaparlament nicht ausreicht um auch in der Staatspolitik erfolgreich zu sein.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

R.F.
Beiträge: 5183
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: GroKo und kein Ende

Beitragvon R.F. » Fr 9. Feb 2018, 17:26

Pluto hat geschrieben:
Mimi hat geschrieben:Nun, irgendein lukratives Pöstchen wird es wohl noch für jeden geben.
Das Europarlament benötigt auch dringend noch „Visionäre“.
Martin Schulz also ab in die "Verbannung" nach Brüssel?
Da kommt er doch gerade her. :o
- - -

Kannst Du Dir nicht vorstellen, dass man dort froh war, ihn los zu haben? Wie nannte ihn doch Berlusconi?

Benutzeravatar
Mimi
Beiträge: 454
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 22:59

Re: GroKo und kein Ende

Beitragvon Mimi » Fr 9. Feb 2018, 17:28

Pluto hat geschrieben:Da kommt er doch gerade her. :o

Na ja, ist ja nur Spekulation....aber ob es mich wundern wurde? Nein! :mrgreen:
....Im Geist habt ihr angefangen, wollt ihr's denn nun im Fleisch vollenden? (Galater 3,3)

Ska'ara
Beiträge: 1766
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 00:12

Re: GroKo und kein Ende

Beitragvon Ska'ara » Fr 9. Feb 2018, 19:20

piscator hat geschrieben:
Ska'ara hat geschrieben:So eine schwierige Koalition gab es früher noch nie, so unentschlossen, widersprüchlich mit dem mehrmaligem Hin- und Her: GroKo, dann doch nicht und jetzt doch wieder. Das sind doch Machtspiele und sollte uns doch zeigen, dass unsere Stimme eher verpufft und wir als Bürger gesteuert werden in eine Sackgasse.
Das sind interne Machtspiele und haben mit uns als Bürger überhaupt nichts zu tun.

Wir wählen die Politiker, die dann wieder mal ihre Versprechungen nicht halten. Wenn das nicht verlogen ist...

piscator hat geschrieben:
Nicht das rechtliche Gedankengut ist gefährlich, denn das ist öffentlich und die Kritik gegen angeblich rechts soll uns ablenken, damit wir nicht checken, wo das Übel wirklich herkommt.
Wo genau kommt das Übel deiner Meinung denn her?

Aus der Koalition, die jetzt doch wieder eine sein will. Die Kompromissbereitschaft dieser Koalition führt dazu, dass auch der Bürger alles hinnehmen muss. Das Kindergeld soll bis 2021 um insgesamt 25 € erhöht werden. Die ganz Armen haben nichts davon, da es dummerweise angerechnet wird. Wäre es nicht sinnvoller, den sozialen Wohnungsbau zu fördern?

piscator hat geschrieben:Mit den Spielchen, die an den Parteispitzen mit den notorischen Alpha-Tieren gang und gäbe sind, sollte man nicht auf die normalen Politiker in Verbindung bringen.

Was ist ein normaler Politiker? Jemand, der anderen erzählt, was er hören will? Oder ein Möchtegern-Politiker, der keine Karriere macht?

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 16032
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: GroKo und kein Ende

Beitragvon sven23 » Sa 10. Feb 2018, 08:39

Nun liegt es an der SPD-Basis, ob eine Regierung zustande kommt.
Da der wankelmütige und wortbrüchige Schulz nun aus dem Weg geräumt ist, und die Koalitionsverhandlungen für die SPD ein gutes bis sehr gutes Ergebnis gebracht haben, das sogar Merkel in der eigenen Partei in Bedrängnis bringt, sollte einer Zustimmung nichts mehr im Wege stehen.
Aber: die SPD ist immer für Überraschungen gut und die Jusos geben sich noch nicht geschlagen.
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

R.F.
Beiträge: 5183
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: GroKo und kein Ende

Beitragvon R.F. » Sa 10. Feb 2018, 10:16

sven23 hat geschrieben:Nun liegt es an der SPD-Basis, ob eine Regierung zustande kommt.
Da der wankelmütige und wortbrüchige Schulz nun aus dem Weg geräumt ist, und die Koalitionsverhandlungen für die SPD ein gutes bis sehr gutes Ergebnis gebracht haben, das sogar Merkel in der eigenen Partei in Bedrängnis bringt, sollte einer Zustimmung nichts mehr im Wege stehen.
Aber: die SPD ist immer für Überraschungen gut und die Jusos geben sich noch nicht geschlagen.

Die SPD-Führung sollte bei Lafontaine mal Anregungen für ein überzeugendes Programm holen. Vielleicht ließe sich mit diesem der drohende Zusammenbruch des Finanzsystems noch vermeiden. Die Zeit wird knapp...

Benutzeravatar
Kingdom
Beiträge: 1665
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:25

Re: GroKo und kein Ende

Beitragvon Kingdom » Sa 10. Feb 2018, 11:13

Pluto hat geschrieben:
Das ganze Brimborium beweist nur, dass der Erfolg im Europaparlament nicht ausreicht um auch in der Staatspolitik erfolgreich zu sein.


Oder es zeigt eben auf wie abgehoben man in Europa politisiert und wie schnell, man auf den Boden der Realität zurück geholt wird wenn es ein wenig näher an die Basis zurück geht.

Darum fürchten die Mächtigen in Europa nichts mehr als eine direkte Demokratie. Diese will man unbedingt vermeiden, darum drangsaliert man jetzt UK und die Schweiz so stark, damit ein Exempel der statuiert werden kann.

Lg Kingdom


Zurück zu „Im Blickpunkt!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste