Die erkennbare Wahrheit

Philosophisches zum Nachdenken
Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 42463
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon Pluto » Mi 7. Feb 2018, 17:10

Josi hat geschrieben:Na, dann warte mal das jüngste Gericht ab; da geht es aber richtig zur Sache. :mrgreen:
Welches "jüngste Gericht"...?

Hier im Forum sind die Admins das Gericht.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Josi
Beiträge: 492
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:13

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon Josi » Mi 7. Feb 2018, 17:29

Pluto hat geschrieben:
Josi hat geschrieben:Na, dann warte mal das jüngste Gericht ab; da geht es aber richtig zur Sache. :mrgreen:
Welches "jüngste Gericht"...?

Hier im Forum sind die Admins das Gericht.

Na, das will ich doch meinen.
Nur fürchte ich, dass sich die Gottesfraktion kaum darum scheren wird, darum sie weiterhin mit Gottes Strafen, Teufelsverführungen und sonstigen Grausamkeiten auffahren werden.
Und wer immer so ein Zeugs nicht entschiedenst angeht, fällt der Aufklärung verratend in den Rücken.
Wer propagiert, es sei nicht schlimm wenn Menschen - einschließlich Kinder - getötet werden, da sie bei Gott weiter leben würden, gehört selbst auf der Stelle mit der Begründung getötet: "DIES SEI AUCH DIR GEGÖNNT!!!"

Benutzeravatar
Detlef
Beiträge: 442
Registriert: So 12. Feb 2017, 12:09

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon Detlef » Mi 7. Feb 2018, 19:33

jose77 hat geschrieben:Detlef Ob sich nun jemand als Gläubig bezeichnet in Umfragen ist offensichtlich irrelevant.

Nix "irrelevante Umfragen", sondern ofizielle staatliche Statistiken von damals und heute....
jose77 hat geschrieben:Wer trotz Gläubigkeit marodiert, hat sich nur eine Maske angezogen oder einfach noch nicht kapiert was Gottesfürchtigkeit bedeutet.
Da machst du es dir eindeutig zu einfach, die Gotteskrieger waren schon immer die "konsequentesten" (siehe das bereits hier angeführte Zitat von Pascal), und es wäre außerdem ein Armutszeugnis für die Menschheit, wenn sich ihre Mitglieder nur aus Angst vor einer Strafe durch den großen Himmelspapa "benehmen" könnten. Du hast hier zwar u.a. den Begriff "Altruismus" mit angeführt, dich aber offensichtlich mit dessen Bedeutung nicht mal ansatzweise befasst.
jose77 hat geschrieben:Beim zweiten Part bist du auch beteiligt.
:?:
jose77 hat geschrieben:Die Vertreter der Philosophie haben schöne Worte, welche aber schlussendlich nicht mehr als heisse Luft sind. Da die Essenz unseres Seins nicht in der materiellen Welt liegt und nicht durch unsere Gedanken, welche hier im Materiellen gefangen sind, erklärt werden kann.
Puhh, ein Rundumschlag:Die pöhsen Philosophen in einen Topf geworfen, und nach der "heißen Luft" bringst du einen Satz der... noch weniger als das ist. "Essenz des Seins" , was ist denn das für'n Quark?
jose77 hat geschrieben:Ausser du stellst die physische Welt in den Mittelpunkt. Dann könntest du ohne Bedenken marodieren. Wenn du davon zurückschreckst bist du entweder ein Warmduscher oder du spürst in deiner Seele das dies Unrecht ist.
Wir haben nur die "materielle bzw. physische Welt" und wieso ich da ohne Bedenken marodieren können sollte, entbehrt jeder Grundlage! Schon allein das Prinzip "Was du selbst nicht wünschst, das tue auch anderen nicht an. " ist unerlässlich, ob für menschliche Gesellschaften oder auch für das Verhalten von Tieren der gleichen Art untereinander, ansonsten würden sie schlicht und ergreifend keine Chance auf einen Fortbestand haben. Das sind Ergebnisse von evolutionären Entwicklungen, nichts weiter.
josi hat geschrieben:Oder müsste ich Gott nicht eher als Linux-Distribution erkennen? :?
:D :thumbup: Er ist jetzt Lubuntu 18.04 (beta)
Die Wahrheit lässt sich pachten mit dem Glauben an des Gottes Sohn, doch die Thesen sind vergänglich, allen Gläubigen zum Hohn! (Gert Reichelt)

manden1804
Beiträge: 2489
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon manden1804 » Do 8. Feb 2018, 07:46

Richtig ist , bei manden1804 kannst Du die erkennbare Wahrheit über den wirklichen Gott , der Schöpferexistenz des Universums , erfahren .

Benutzeravatar
Opa Klaus
Beiträge: 444
Registriert: Di 24. Mär 2015, 11:56

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon Opa Klaus » Do 8. Feb 2018, 14:31

Schafft Manden es jemals zu erklären,
wie Wahrheit von Lug+Trug zu unterscheiden ist
und wie Realität von Fantasie zu unterscheiden ist
und woher Leid+Elend der Menschheit herkommen?
Wohltätig ist des Geistes macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht. Wer die Vernunft ausschaltet, findet im Dunkeln den Schalter zum Wiedereinschalten nicht mehr. http://www.prueter.eu

manden1804
Beiträge: 2489
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon manden1804 » Do 8. Feb 2018, 14:40

Klaus , nochmal für Dich .

Das Universum kann NUR von einer UNVORSTELLBAR überlegenen Macht erschaffen worden sein , mehr ist von ihr selbst NICHT erkennbar .
Aus ihrer Existenz folgt , was wir Menschen hier zu tun haben : wir müssen hier lernen , wirklich harmonisch mit ihr und ihrer Schöpfung zusammenzuleben .

Das ist die GANZE erkennbare Wahrheit . Sie würde für die Menschheit reichen . Alles andere sind im Wesentlichen menschengemachte Märchen .

Benutzeravatar
Opa Klaus
Beiträge: 444
Registriert: Di 24. Mär 2015, 11:56

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon Opa Klaus » Do 8. Feb 2018, 15:16

Manden!
Dann glaubst Du also, dass aus der reinen Existenz von Sonnenschein in jeder Wüste "FOLGT", dass Pflanzenwachstum entsteht?
Wohltätig ist des Geistes macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht. Wer die Vernunft ausschaltet, findet im Dunkeln den Schalter zum Wiedereinschalten nicht mehr. http://www.prueter.eu

manden1804
Beiträge: 2489
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon manden1804 » Do 8. Feb 2018, 15:40

Opa Klaus hat geschrieben:Manden!
Dann glaubst Du also, dass aus der reinen Existenz von Sonnenschein in jeder Wüste "FOLGT", dass Pflanzenwachstum entsteht?

Klaus , sprichst Du bitte Klartext mit mir .

Gleichnisse und Märchen mag ich nämlich nicht ! Immer direkt an der Sache , klar und , wenn es geht , logisch .

Benutzeravatar
Opa Klaus
Beiträge: 444
Registriert: Di 24. Mär 2015, 11:56

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon Opa Klaus » Do 8. Feb 2018, 15:55

manden1804 hat geschrieben:Gleichnisse und Märchen mag ich nämlich nicht ! Immer direkt an der Sache , klar und , wenn es geht , logisch .

Manden, genau so geht es mir auch. Deine märchenhaften HALBWAHRHEITEN versteh und mag ich wiederum nicht.
Wohltätig ist des Geistes macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht. Wer die Vernunft ausschaltet, findet im Dunkeln den Schalter zum Wiedereinschalten nicht mehr. http://www.prueter.eu

manden1804
Beiträge: 2489
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon manden1804 » Do 8. Feb 2018, 16:06

Dann musst Du es halt lassen . Ist aber schlecht für Dich .


Zurück zu „Philosophie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast