Die erkennbare Wahrheit

Philosophisches zum Nachdenken
Benutzeravatar
Ska'ara
Beiträge: 2448
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 00:12

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon Ska'ara » Mo 5. Mär 2018, 09:43

manden1804 hat geschrieben:Ich bin nicht blockiert . Ich habe mich von der Indoktrination der menschengemachten Religionen und dieser Welt lösen können .

Du bist also ein Außenseiter, weil dich alles zu sehr belastet. Deshalb ignorierst du alles.

Das ist sehr schwer und hat viele viele Jahre gedauert , und einschneidende Erlebnisse in meinem Leben haben mir dabei geholfen .

Du hast dir aufgrund deiner Überforderung einen einfachen Gott ausgedacht.

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon manden1804 » Mo 5. Mär 2018, 12:09

Ich habe mir gar keinen Gott ausgesucht !

Ich habe die Existenz des WAHREN Gottes da erkannt , wo man sie N U R erkennen kann , an seiner Schöpfung (alles was existiert) ! ! !
Gott segne euch alle .

Ruth
Beiträge: 791
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon Ruth » Mo 5. Mär 2018, 12:30

manden1804 hat geschrieben:
Ich habe die Existenz des WAHREN Gottes da erkannt , wo man sie N U R erkennen kann ...


Nur du kannst sie nur da erkennen. Du bist der Einzige, wie du mehrmals zugegeben hast :!:

Dagegen gibt es, schon alleine in diesem Forum, ungefähr 100 andere, die außer dieser Erkenntnis noch viel mehr erkannt habe - aus eigener Erfahrung.

Schon alleine die Anzahl derselben, welche mehr erkennen als du (zusätzlich zu dem, was du erkannt zu haben glaubst) spricht dafür, dass die Mehrheit Recht hat.

Falsch ist in deinem Fall also nicht das, was du erkannt hast, sondern dass du vehement die Meinung vertrittst, alle anderen, die mehr und andere Seiten von Gott erkannt haben, hätten Unrecht und glauben nur an Lügen. Es sind eben keine Lügen, nur deshalb, weil du da nichts weiteres erkennst, sondern es ist die Erkenntnis Einzelner, die von einem unvorstellbaren Gott, ebenso wie du, in ihrem ganz persönlichen Rahmen, Zeichen und Spuren von ihm erkannt haben. :!:
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon manden1804 » Mo 5. Mär 2018, 12:43

Ich bin nicht mehr allein . Ich habe tatsächlich 2 Menschen gefunden , die meine Ansichten teilen .
Und dass die Mehrheit recht hat , auf so einen Blödsinn gebe ich gar nichts !
Was die Mehrheit - alle Religionen - erkennen , ist im Wesentlichen :

nichts was wirklich erkennbar ist !

sondern das sind menschliche Einbildungen und Erfindungen !

Und mit klarem - NICHT indoktriniertem - Denkvermögen ist das auch E R K E N N B A R .


Ihr erkennt nicht einmal , in welch furchtbarem Zustand sich diese Menschheit befindet .

F A S T _ G O T T L O S !
Gott segne euch alle .

Ruth
Beiträge: 791
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon Ruth » Mo 5. Mär 2018, 14:43

manden1804 hat geschrieben:Ich bin nicht mehr allein . Ich habe tatsächlich 2 Menschen gefunden , die meine Ansichten teilen .


Deine 3-Satz-Religion, von der nichts, als deine drei Sätze erkennbar seien :?:

... und dass alles, was darüber hinaus geht, sowie die biblischen Themen, Lüge seien :?:

Kann ich mir kaum vorstellen. Schreiben die zwei hier im Forum? - Wenn ja, welche sind das dann?
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon manden1804 » Mo 5. Mär 2018, 15:04

Ruth hat geschrieben:
manden1804 hat geschrieben:Ich bin nicht mehr allein . Ich habe tatsächlich 2 Menschen gefunden , die meine Ansichten teilen .


Deine 3-Satz-Religion, von der nichts, als deine drei Sätze erkennbar seien :?:

... und dass alles, was darüber hinaus geht, sowie die biblischen Themen, Lüge seien :?:

Kann ich mir kaum vorstellen. Schreiben die zwei hier im Forum? - Wenn ja, welche sind das dann?

Die 3 - Satz - Religion enthält a l l e s WICHTIGE . Und sie hat den ENORMEN Vorteil , dass sie wahr ist .
Fast alles WICHTIGE ( bis auf , dass der WIRKLICHE Gott der Erschaffer des Universums ist ) - was Gott betrifft - ist FALSCH in den biblischen
Geschichten .
Die 2 Menschen , die in etwa die gleiche Ansicht haben wie ich , sind der stellvertretende Direktor der Deisten in USA und ein türkischstämmiger
Deist in Deutschland . Ich bin sehr froh , dass auch andere klar denken können ( nicht indoktriniert ) .
Gott segne euch alle .

Agent Scullie
Beiträge: 939
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:56

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon Agent Scullie » Mo 5. Mär 2018, 18:38

manden1804 hat geschrieben:Die 2 Menschen , die in etwa die gleiche Ansicht haben wie ich , sind der stellvertretende Direktor der Deisten in USA und ein türkischstämmiger
Deist in Deutschland . Ich bin sehr froh , dass auch andere klar denken können ( nicht indoktriniert ) .
Wenn die beiden Deisten sind, dann werden sie wohl kaum deine Ansichten teilen. Deismus ist die Lehre, dass sich die Rolle Gottes darauf beschränkt, das Universum erschaffen zu haben, er nach getanem Schöpfungsakt also nicht mehr weiter in das Geschehen im Universum eingreift. Demnach kümmert sich Gott weder darum, irgendwelche Seelen zu retten, noch darum, was Lebewesen, die im erschaffenen Universum eventuell irgendwann entstehen, so treiben.

Wenn also deine unendlich überlegene Schöpferexistenz der Gott des Deismus sein soll, dann kümmert es sie nicht, wie wir mit dem Universum umgehen, entgegen deinen Behauptungen.
"Atheisten langweilen mich, weil sie immer nur von Gott reden"
(aus "Ansichten eines Clowns" von Heinrich Böll)

janosch
Beiträge: 2124
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon janosch » Mo 5. Mär 2018, 18:53

manden1804 hat geschrieben:Ich habe mir gar keinen Gott ausgesucht !

Ich habe die Existenz des WAHREN Gottes da erkannt , wo man sie N U R erkennen kann , an seiner Schöpfung (alles was existiert) ! ! !

Aber du bist kurz davor... ;) Ich warte noch ein Paar tage...Wie sagt man, der Teufel liegt ins Detail... :lol:

Du redest von ein „WAHREN Gott ..“man... das ist für mich, was ich sehe, das ist ein Riesen vorschritt manden! :o

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon manden1804 » Mo 5. Mär 2018, 20:41

Agent Scullie hat geschrieben:
manden1804 hat geschrieben:Die 2 Menschen , die in etwa die gleiche Ansicht haben wie ich , sind der stellvertretende Direktor der Deisten in USA und ein türkischstämmiger
Deist in Deutschland . Ich bin sehr froh , dass auch andere klar denken können ( nicht indoktriniert ) .
Wenn die beiden Deisten sind, dann werden sie wohl kaum deine Ansichten teilen. Deismus ist die Lehre, dass sich die Rolle Gottes darauf beschränkt, das Universum erschaffen zu haben, er nach getanem Schöpfungsakt also nicht mehr weiter in das Geschehen im Universum eingreift. Demnach kümmert sich Gott weder darum, irgendwelche Seelen zu retten, noch darum, was Lebewesen, die im erschaffenen Universum eventuell irgendwann entstehen, so treiben.

Wenn also deine unendlich überlegene Schöpferexistenz der Gott des Deismus sein soll, dann kümmert es sie nicht, wie wir mit dem Universum umgehen, entgegen deinen Behauptungen.

Was Du sagst , ist nicht einmal so falsch .
Das Universum kann NUR von einer UNVORSTELLBAR überlegenen Existenz erschaffen worden sein ( die nenne ich Schöpferexistenz ) -
mehr ist von ihr SELBST nicht erkennbar .
Ist auch nicht nötig .
Denn auf Grund ihrer Existenz können wir Menschen erkennen , was sie von uns möchte , was unsere Aufgabe hier ist .

Wie viele von den Deisten das erkannt haben weiss ich nicht , aber zumindest 2 von ihnen haben es erkannt .
Gott segne euch alle .

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Die erkennbare Wahrheit

Beitragvon manden1804 » Mo 5. Mär 2018, 20:46

janosch hat geschrieben:
manden1804 hat geschrieben:Ich habe mir gar keinen Gott ausgesucht !

Ich habe die Existenz des WAHREN Gottes da erkannt , wo man sie N U R erkennen kann , an seiner Schöpfung (alles was existiert) ! ! !

Aber du bist kurz davor... ;) Ich warte noch ein Paar tage...Wie sagt man, der Teufel liegt ins Detail... :lol:

Du redest von ein „WAHREN Gott ..“man... das ist für mich, was ich sehe, das ist ein Riesen vorschritt manden! :o


Janosch , ich habe die Existenz des WIRKLICHEN Gottes , der Schöpferexistenz des Universums w i r k l i c h erkannt .

Das musst Du erkennen :

Das Universum kann NUR von einer UNVORSTELLBAR überlegenen Existenz ( die nenne ich Schöpferexistenz ) erschaffen worden sein -

mehr von ihr SELBST ist nicht erkennbar !
Gott segne euch alle .


Zurück zu „Philosophie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste