Rosenkranz

Ziska
Beiträge: 1774
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

Re: Rosenkranz

Beitragvon Ziska » Di 19. Dez 2017, 09:27

Hallo Helmuth,

Was ist wichtiger: Wie der allmächtige Gott über etwas denkt, welche Ansicht er hat?
Oder wie du über etwas denkst...?

Verlorener Sohn soll ja nicht das tun, was du sagst und indirekt dir nachfolgen,
sondern er soll doch das tun, was Gott sagt, oder?

Nicht, dass das so rüber kommt: Der Herr Pastor hat aber gesagt... :lol:
Liebe Grüße von Ziska
Bild
https://tv.jw.org/#de/home

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 2114
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Rosenkranz

Beitragvon Helmuth » Di 19. Dez 2017, 10:14

Ziska hat geschrieben:Was ist wichtiger: Wie der allmächtige Gott über etwas denkt, welche Ansicht er hat?
Oder wie du über etwas denkst...?

Na, das ist jetzt aber eine rein rhetorische Frage. Gottes Wort und sein Wille steht über uns, klar.

Ziska hat geschrieben:Nicht, dass das so rüber kommt: Der Herr Pastor hat aber gesagt... :lol:

Ich kenn dich mittlerweile etwas durch viele Diskussiosn, werte Ziska, aber bist du gegendert, Frau, äh Tschuldigung Herr Pastor? :lol:
Humor ist gut, freu mich dass wir das teilen können.
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
Rembremerding
Beiträge: 2858
Registriert: So 18. Aug 2013, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Rosenkranz

Beitragvon Rembremerding » Di 19. Dez 2017, 10:29

Verlorener_Sohn hat geschrieben:Muss wohl die Art der Protestanten sein auf alles katholische mit Hohn und Spott zu antworten..
Schade eigentlich, wenn man wohl alles katholische kritisieren muss. Aber ich bin nicht mal sauer. Ich war auch mal so. Verstehe also dieses Verhalten.

Gottes Segen.

Ja, ich verstehe es auch aus ähnlichen Gründen.
Im nachhinein wurde mir klar: Dieser ständige Protest kam aus einer Unsicherheit, die sich in Arroganz zeigte.

Aber man stelle sich vor:
Da kommt jemand und will einen vorschreiben, wie man mit seinem Ehepartner zu sprechen hat, verbietet ihm diese und jene Worte und droht ihm sogar mit dem Verlust seiner Zuneigung und der des Ehepartners, wenn man nicht so mit diesem redet, wie befohlen. Absurd und vielleicht in einem anderen Thread aufzuarbeiten.

Hier aber:

Cor Jesu adveniat regnum tuum - adveniat per Mariam.
Amen.
"Der Tag ist nicht mehr fern, an dem die Menschheit zwischen Selbstmord und Anbetung wählen kann”
(Pierre Teilhard de Chardin).
> offline

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 537
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Rosenkranz

Beitragvon Munro » Mo 15. Jan 2018, 17:05

Verlorener_Sohn hat geschrieben:Besonders schön ist das Rosenkranz-Gebet in der Gruppe, zB vor einem Gottesdienst.
Hier entfaltet sich während des Gebets auch das Gefühl einer existierenden Gemeinschaft in und mit Gott.


Ich habe das erlebt in der katholischen Kathedrale zu Hanoi! :idea:
Und es war wunderbar, zu hören und zu sehen, mit welchem Eifer dort der Rosenkranz gebetet wurde! :idea:

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 537
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Rosenkranz

Beitragvon Munro » Mo 15. Jan 2018, 17:08

Catholic hat geschrieben:
Hemul hat geschrieben:Mir ist aber nicht bekannt, dass Juden damals wie heute, oder die ersten Christen eine Perlenkette bei ihrer Anbetung benutzten.
...


Mir ist nicht bekannt dass die ersten Christen Autos fuhren,aber...!



Und sie aßen auch keine Schwarzwälder Kirschtorte. :idea:
Also ist das alles des Teufels - wenn es nach den strengen sturen Bibelchristen ginge! :D

Catholic
Beiträge: 2657
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 13:45

Re: Rosenkranz

Beitragvon Catholic » Mo 15. Jan 2018, 17:13

Das Problem mancher (!) Evangelikaler,die sich selber als bibeltreu betrachten, scheint zu sein,dass sie zwar die Bibel als Lebensgrundlage nehmen,dabei aber übersehen,dass die Bibel selber Teil (!) der Tradition ist.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 537
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Rosenkranz

Beitragvon Munro » Mo 15. Jan 2018, 17:26

So ist es!

Benutzeravatar
Verlorener_Sohn
Beiträge: 133
Registriert: Do 2. Mai 2013, 10:22

Re: Rosenkranz

Beitragvon Verlorener_Sohn » Fr 26. Jan 2018, 22:08

Falls es jemanden interessiert:
Historische Geschichte des Rosenkranzes,
sowie Erklärungen und die Art des Betens.


Ich bin römisch-katholisch.
Verloren ist nur noch mein Nick-Name.

In principio erat Verbum, et Verbum erat apud Deum, et Deus erat Verbum.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 537
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Rosenkranz

Beitragvon Munro » Fr 26. Jan 2018, 22:54

Habe ich schon erzählt, dass ich dabei war, wie in Hanoi in Vietnam junge und alte Katholiken den Rosenkranz gebetet haben?

Und zwar mit viel Schwung und Eifer!


Zurück zu „Gebetsanliegen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast