Das Reich ist nahe

Rund um Bibel und Glaube
janosch
Beiträge: 4169
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von janosch » Di 13. Mär 2018, 18:11

Hemul hat geschrieben:
Hemul hat geschrieben:
12 Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut sondern gegen die Gewalten, gegen die Mächte, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die geistigen Mächte der Bosheit in der Himmelswelt.
:wave:
janosch hat geschrieben: :o Was?? Dann wie willst du hier auf Erde ein Reich errichten! :roll: Sogar, „Gottes Reich“ nennen?? Bin ich baff...Diese Welt gehört zu Herrscher diese Welt? Wer ist das?? JAHWE vielleicht... :roll:
Lieber janosch!
Mutu Brille putzen und richtig lesen. Hemul bringt o. Bibelvers nicht mit dem Reich Gottes, sondern mit Deinen Bossen in Verbindung: http://www.4religion.de/viewtopic.php?f ... 60#p290534
janosch hat geschrieben:
deine (eure) WELT ist von unten. Meine ist was ich glaube, das ist von OBEN,
Hemul hat geschrieben:Wissen wir doch, dass Deine Welt von "OBEN" ist-Lieber janosch. ;) Paulus geht doch wie folgt in Epheser 6:12 auf Deine oben wohnenden Bosse ein:
12 Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut sondern gegen die Gewalten, gegen die Mächte, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die geistigen Mächte der Bosheit in der Himmelswelt.
:chapeau:
Sorry „Bosse“ nur du hast, ich habe Retter und Erlöser, das kann man hier schön erkennen...von jeden sein eigen Zeignissen! Sowie wie „Meister so der diener..". :roll:

Ruth
Beiträge: 1165
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von Ruth » Di 13. Mär 2018, 18:21

Renate2012 hat geschrieben:Okay , wieso schreibst du zu diesem Thema ? Es geht ja um das nahe Reich.
Ich hatte etwas zum Thema zu sagen, darum habe ich mir erlaubt etwas dazu zu schreiben. Das darf man hier nämlich auch, wenn die Meinung eine andere ist, als dem Schreiber, dem man antwortet ;)
Renate2012 hat geschrieben:Was glaubst du denn überhaupt von dem was in der Bibel steht ?
Dass das Reich Gottes auch dann kommt, wenn ich nicht ausschließlich auf die Wiederkunft Jesu fixiert bin. :|
Renate2012 hat geschrieben:Der Kuschelkurs findet aber weder hier auf der Erde real statt (falls du mal Nachrichten hörst) noch in der geistigen Welt.
Den Kuschelkurs hast ja auch du erfunden, nicht ich. :engel:
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

Hemul
Beiträge: 20034
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von Hemul » Di 13. Mär 2018, 18:29

janosch hat geschrieben: Also dann Endeffekt dass bedeutet das Christus mit sein Tod und Auferstehung, alles Vollbracht und Reich Gottes hier bereit unter uns ist!
Lieber janosch!
Du kannst ne Rolle rück oder vorwärts machen. An Pauli folgender unmissverständlichen Aussage in 1.Korinther 15:20-18 beisste Dir Deine Beisserlein aus-zunächst die Verse 20-23:
20 Nun aber ist Christus aus den Toten auferweckt, der Erstling der Entschlafenen; 21 denn da ja durch einen Menschen der Tod kam, so auch durch einen Menschen die Auferstehung der Toten. 22 Denn wie in Adam alle sterben, so werden auch in Christus alle lebendig gemacht werden. 23 Jeder aber in seiner eigenen Ordnung: der Erstling, Christus; sodann die, welche Christus gehören bei seiner Ankunft;
Und jetzt schau her was Jesus sofort nach seiner Ankunft mit dem Reich Gottes macht:
24 dann das Ende, wenn er das Reich dem Gott und Vater übergibt; wenn er alle Herrschaft und alle Gewalt und Macht weggetan hat. 25 Denn er muss herrschen, bis er alle Feinde unter seine Füße gelegt hat. 26 Als letzter Feind wird der Tod weggetan. 27 "Denn alles hat er seinen Füßen unterworfen." Wenn es aber heißt, dass alles unterworfen sei, so ist klar, dass der ausgenommen ist, der ihm alles unterworfen hat. 28 Wenn ihm aber alles unterworfen ist, dann wird auch der Sohn selbst dem unterworfen sein, der ihm alles unterworfen hat, damit Gott alles in allem sei.
Du hattest behauptet, das Königreich Gottes befindet sich im Herzen der Menschen. Frage an Dich. Wie übergibt Jesus aber dann das Königreich seinem Vater? Dass er es übergeben wird steht ja nun außer Zweifel. Magst Du es uns nicht sagen? :roll:
Zuletzt geändert von Hemul am Di 13. Mär 2018, 18:40, insgesamt 3-mal geändert.
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Renate2012
Beiträge: 220
Registriert: So 11. Mär 2018, 13:42

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von Renate2012 » Di 13. Mär 2018, 18:33

Ruth hat geschrieben:
Renate2012 hat geschrieben:Okay , wieso schreibst du zu diesem Thema ? Es geht ja um das nahe Reich.
Ich hatte etwas zum Thema zu sagen, darum habe ich mir erlaubt etwas dazu zu schreiben. Das darf man hier nämlich auch, wenn die Meinung eine andere ist, als dem Schreiber, dem man antwortet ;)
Renate2012 hat geschrieben:Was glaubst du denn überhaupt von dem was in der Bibel steht ?
Dass das Reich Gottes auch dann kommt, wenn ich nicht ausschließlich auf die Wiederkunft Jesu fixiert bin. :|
Renate2012 hat geschrieben:Der Kuschelkurs findet aber weder hier auf der Erde real statt (falls du mal Nachrichten hörst) noch in der geistigen Welt.
Den Kuschelkurs hast ja auch du erfunden, nicht ich. :engel:
Okay, dann kommt das Reich Gottes eben auch ohne deine Fixierung darauf. Das ist zwar nicht das was in der Bibel steht, da steht nämlich : trachtet in erster Linie nach dem Reich Gottes " und auch "der Sohn kommt zu einem Zeitpunkt in dem man es nicht - oder am wenigsten erwartet - darum wachet!" ( - also seid aufmerksam und bestenfalls bringt euch für eure Nächsten dafür ein).
Aber die Nicht-fixierung macht das Leben ja auch wesentlich bequemer - da muss ich dir Recht geben.

janosch
Beiträge: 4169
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von janosch » Di 13. Mär 2018, 18:35

Hemul hat geschrieben:
janosch hat geschrieben: Also dann Endeffekt dass bedeutet das Christus mit sein Tod und Auferstehung, alles Vollbracht und Reich Gottes hier bereit unter uns ist!
Lieber janosch!
Du kannst ne Rolle rück oder vorwärts machen. An Pauli folgender unmissverständlichen Aussage in 1.Korinther 15:20-18
Sorry...für mich nicht Pauli gestorben...und auch bin ich nicht Pauli Namen getauft! :wave:

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 5019
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von Helmuth » Di 13. Mär 2018, 18:39

Otto hat geschrieben: Eigentlich ist er ja lieb, deswegen versuchen wir es immer wieder. Auf Erfolg glaube aber auch nicht. :mrgreen:
Weißt du wie mir die Diskussion hier vorkommt? Nehme wir mal an unser Vater ist ein schwerreicher Bänker und hat uns eine Kreditkarte bereitgestellt. Sie berechtigt uns noch nicht zu allem, aber sie verfügt schon heute über finanzielle Möglichkeiten, auf die andere keinen Anspruch je haben. Doch die Karte wird nicht abgeholt. Und so rennen seine Kinder verarmt in Lumpenkleidung umher und erzählen alle vom superreichen Papa.

Dann werden sie gefragt, warum sie dann in so erbärmlichen Verhätlnisse leben und meinen dazu, dass sie alles erst im Himmel erben werden. Jetzt müssen wie noch von trübem Wasser und hartem Brot leben, das sogar teilweise bakterienverseucht ist und alle nur krank macht. Ja, das müssen wir eben so hinnehmen.

Was für Zeugen eines Bankiers! Kein Wunder, dass andere sagen, dass sie nur ein erlogenes G'schicht'l predigen, das mit dem reichen Paps und so, mit dem sie sich wichtig machen wollen Es geht ihnen doch um keinen Deut besser als allen anderen. Wir leben eben in schweren Zeit und gerade ist eben Hungerstnot. Keiner kann was dagegen machen. Und man macht sich irgendwelche Märchenvorstellungen wie man dem entgegnen könnte und vertröstet sich auf bessere Zeiten nach dem Tod wie die JZ.

Dabei läge die Kreditkarte bereit. Man müsste sie nur abholen. Das bedeutet dieses Wort:
Lk 11, 13 hat geschrieben: Wenn nun ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gute Gaben zu geben wisset, wieviel mehr wird der Vater, der vom Himmel ist, den Heiligen Geist geben denen, die ihn bitten!
Das Abholen der Karte ist das einfache Bittgebet an Jesus im festen Vertrauen im Herzen, dass Gott einem diese Gaben auch wirklich gibt um das Leben zu meistern. Wenn ich um Brot bitte sagt Jesus, erhalte ich keine Stein. Und wir brauchen diesen HG, in jeder Minute!
Zuletzt geändert von Helmuth am Di 13. Mär 2018, 18:45, insgesamt 2-mal geändert.
Herzliche Grüße
Helmuth

janosch
Beiträge: 4169
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von janosch » Di 13. Mär 2018, 18:40

Renate2012 hat geschrieben:
Okay, dann kommt das Reich Gottes eben auch ohne deine Fixierung darauf. Das ist zwar nicht das was in der Bibel steht, da steht nämlich : trachtet in erster Linie nach dem Reich Gottes " und auch "der Sohn kommt zu einem Zeitpunkt in dem man es nicht - oder am wenigsten erwartet - darum wachet!" ( - also seid aufmerksam und bestenfalls bringt euch für eure Nächsten dafür ein).
Aber die Nicht-fixierung macht das Leben ja auch wesentlich bequemer - da muss ich dir Recht geben.
Du hast immer noch nicht begriffen wen du ein „Reich Gottes“ sehn willst dann bist du „erledigt“ libe Ranate...dann kanst du deine Troll füttern ohne ende :roll: Ich denke dann Hemul ein besser Hoffnung mit sein 144 000 genossen und ihre Bosse. ;)

Hemul
Beiträge: 20034
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von Hemul » Di 13. Mär 2018, 18:43

janosch hat geschrieben:Reich Gottes ist in unsere Herzen.
Ei der Daus sprach Klaus.
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

janosch
Beiträge: 4169
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von janosch » Di 13. Mär 2018, 18:51

Luk 17.20.
Als er aber von den Pharisäern gefragt wurde: Wann kommt das Reich Gottes?, antwortete er ihnen und sprach: Das Reich Gottes kommt nicht so, daß man's beobachten kann;
21.
man wird auch nicht sagen: Siehe, hier ist es! oder: Da ist es! Denn siehe, das Reich Gottes ist mitten unter euch.
22.
Er sprach aber zu den Jüngern: Es wird die Zeit kommen, in der ihr begehren werdet, zu sehen einen der Tage des Menschensohns, und werdet ihn nicht sehen.
23.
Und sie werden zu euch sagen: Siehe, da! oder: Siehe, hier! Geht nicht hin und lauft ihnen nicht nach!
24.
Denn wie der Blitz aufblitzt und leuchtet von einem Ende des Himmels bis zum andern, so wird der Menschensohn an seinem Tage sein.


Hier steht eindeutig! Also Christus Rückkehr im Wolken , definitiv nicht gutes, für menschlichen Augen, die auch als Menschensohn sehen werden, die sind verloren...Und hier kann man erkennen, der Herr nicht vom „Reich Gottes“ spricht sondern seinem Tage! Muß man lesen!

Was du sagt gilt das; „Geht nicht hin und lauft ihnen nicht nach!“

Hemul
Beiträge: 20034
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von Hemul » Di 13. Mär 2018, 18:57

@janosch
Meine Zeit ist bemessen. Ich kann und möchte auf den Müll nicht mehr eingehen. Bei den Müll den Du hier produzierst kommt die Müllabfuhr ja gar nicht mehr nach.
Servus :wave:
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Gesperrt