Das Reich ist nahe

Rund um Bibel und Glaube
manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von manden1804 » Di 13. Mär 2018, 10:15

3500 / 2000 Jahre Christentum .

Und wo steht die Menschheit ?

An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen , sagte wer ?
Gott segne euch alle .

janosch
Beiträge: 4233
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von janosch » Di 13. Mär 2018, 10:47

@ Ein logik von eien „Reich“ ist begründet, oder überhaupt ein Sinn macht wen ein gegen Reich gibt. Also „dein Reich und mein Reich!"

Und gibt ein „Reich“ der Herscher diese Welt...wer sonst?? und ein Reich von Oben ist! (beriet FERTIG!!!) und daran kämpfen auch diese sog. „GEISTER“! :o

Ist das nicht logisch? :shock:

Übrigens wenn der Teufel für 1000 jahre festgekettet dann logischer weise gibt es sein Reich auch nicht mehr, oder Was?? :?

Benutzeravatar
Ziska
Beiträge: 2556
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von Ziska » Di 13. Mär 2018, 10:52

janosch hat geschrieben:@ Ein logik von eien „Reich“ ist begründet, oder überhaupt ein Sinn macht wen ein gegen Reich gibt. Also „dein Reich und mein Reich!"

Und gibt ein „Reich“ der Herscher diese Welt...wer sonst?? und ein Reich von Oben ist! (beriet FERTIG!!!) und daran kämpfen auch diese sog. „GEISTER“! :o

Ist das nicht logisch? :shock:

Übrigens wenn der Teufel für 1000 jahre festgekettet dann logischer weise gibt es sein Reich auch nicht mehr, oder Was?? :?
Hallo!
Wenn Satan der Teufel und seine Dämonen sozusagen angekettet ist, heißt es, dass er handlungsunfähig gemacht wurde.
Er übt keinen Einfluss mehr auf die Menschen aus.
Liebe Grüße von der Ziska! :wave:

“Sind Jehovas Zeugen eine Sekte?“

https://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/ha ... ine-sekte/

Hemul
Beiträge: 20064
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von Hemul » Di 13. Mär 2018, 11:26

[quote="AlTheKingBundy""] Die 1000 Jahre finden NACH der Zerstörung Jerusalems statt. Wenn Du so willst erfüllte sich damit das Königreich Gottes, was soll sich da noch erfüllen, soll es wieder aufhören? [/quote]
Meine Güte Al -ich fasse es einfach nicht, dat hälze doch im Kopp nich aus-schon wieder solche Pipi Fragen von Dir? :o Was sich noch erfüllen soll und muss steht doch auch in Deiner Bibelübersetzung wie folgt in Offenbarung 21:1-5,
1 Danach sah ich einen neuen Himmel und eine neue Erde. Der frühere Himmel und die frühere Erde waren vergangen; auch das Meer gab es nicht mehr. 2 Ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkommen, schön wie eine Braut, die sich für ihren Bräutigam geschmückt hat. 3 Und vom Thron her hörte ich eine mächtige Stimme rufen:»Seht, die Wohnung Gottes ist jetzt bei den Menschen! Gott wird in ihrer Mitte wohnen; sie werden sein Volk sein – ein Volk aus vielen Völkern, und er selbst, ihr Gott, wird ´immer` bei ihnen sein. 4 Er wird alle ihre Tränen abwischen. Es wird keinen Tod mehr geben, kein Leid und keine Schmerzen, und es werden keine Angstschreie mehr zu hören sein. Denn was früher war, ist vergangen.« 5 Daraufhin sagte der, der auf dem Thron saß: »Seht, ich mache alles neu.« Und er befahl mir: »Schreibe die Worte auf, ´die du eben gehört hast`! Denn sie sind wahr und zuverlässig.«
Ich wünsche mir, dass es auch bei Dir "KLICK" macht und Du endlich, endlich, endlich einsiehst, dass das was Du oben gelesen hast sich noch nicht erfüllt haben kann, und sich daher erst noch erfüllen muss. Wenn sich Obiges unter der Leitung Jesu erfüllt hat, (s. dazu Offenbarung 20:4-6) dann hat das Königreich Gottes auf der Erde seinen Zweck erfüllt. Wird übrigens auch von Paulus in Epheser 1:3-10 wie folgt bestätigt:
3 Gepriesen sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus! Gepriesen sei er für die Fülle des geistlichen Segens, an der wir in der himmlischen Welt durch Christus Anteil bekommen haben. 4 Denn in Christus hat er uns schon vor der Erschaffung der Welt erwählt mit dem Ziel, dass wir ein geheiligtes und untadeliges Leben führen, ein Leben in seiner Gegenwart und erfüllt von seiner Liebe. 5 Von allem Anfang an hat er uns dazu bestimmt, durch Jesus Christus seine Söhne und Töchter zu werden. Das war sein Plan; so hatte er es beschlossen. 6 Und das alles soll zum Ruhm seiner wunderbaren Gnade beitragen, die er uns durch seinen geliebten ´Sohn` erwiesen hat. 7 Durch ihn, der sein Blut für uns vergossen hat, sind wir erlöst; durch ihn sind uns unsere Verfehlungen vergeben. Daran wird sichtbar, wie groß Gottes Gnade ist; 8 er hat sie uns in ihrer ganzen Fülle erfahren lassen. In seiner Gnade hat er uns auch alle ´nötige` Weisheit und Einsicht geschenkt. 9 Er hat uns seinen Plan wissen lassen, der bis dahin ein Geheimnis gewesen war und den er – so hatte er es sich vorgenommen, und so hatte er beschlossen – durch Christus 10 verwirk-lichen wollte, sobald die Zeit dafür gekommen war: Unter ihm, Christus, dem Oberhaupt des ganzen Universums, soll alles vereint werden – das, was im Himmel, und das, was auf der Erde ist.
Wenn Jesus dann nach den tausend im Himmel u. auf der Erde im Sinne seines Vaters alles vereint hat-wird er gem. 1.Korinther 15:24-28 das Königreich Gottes seinem Vater übergeben, und sich seinem persönlichen Gott demütig unterwerfen:
24 danach das Ende, wenn er das Reich Gott, dem Vater, übergeben wird, wenn er jede Herrschaft, Gewalt und Macht beseitigt hat. 25 Denn er muss herrschen, bis er alle Feinde unter seine Füße gelegt hat. 26 Als letzter Feind wird der Tod beseitigt. 27 Denn »alles hat er seinen Füßen unterworfen«. Wenn es aber heißt, dass ihm alles unterworfen ist, so ist offenbar, dass derjenige ausgenommen ist, der ihm alles unterworfen hat. 28 Wenn ihm aber alles unterworfen sein wird, dann wird auch der Sohn selbst sich dem unterwerfen, der ihm alles unterworfen hat, damit Gott alles in allen sei.

:wave:
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Hemul
Beiträge: 20064
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von Hemul » Di 13. Mär 2018, 11:56

janosch hat geschrieben: Und sie haben TOTAL verschätzt. Sie haben Christus Botschaft nicht verstanden. Reich Gottes ist in unsere Herzen.
Und dieses Reich in Deinem Herzen übergibt er gem. 1.Korinther 15:24 dann ja einmal seinem Vater-verstehst du?? :shock:
24 danach das Ende, wenn er Gott [und] dem Vater das Reich übergibt, sobald er jede (andere) Herrschaft und jede Gewalt und Macht vernichtet hat;
Lieber Janosch, es ist ganz bestimmt besser für Dich Du hältst hier in Zukunft Deine Gosch. ;)
Zuletzt geändert von Hemul am Di 13. Mär 2018, 12:12, insgesamt 1-mal geändert.
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Otto
Beiträge: 187
Registriert: Do 15. Feb 2018, 22:24

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von Otto » Di 13. Mär 2018, 12:06

Renate2012 hat geschrieben: Also noch ein Troll, oder wie ?
(Sorry, ich bin neu hier und kenne die Gepflogenheiten hier noch nicht )
Trolle sollte man nicht füttern (meiner Meinung nach)
LGrüße von Otto

janosch
Beiträge: 4233
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von janosch » Di 13. Mär 2018, 12:28

Ruth hat geschrieben:
janosch hat geschrieben:... ich sage die Wahrheit, dann ihr seit allesamt mit eure Dispensationalistische lehre und Ideologie In die „Grube“!

Entscheide dich!

Ich finde es schon interessant, wie viele selbsternannte Profis sich hier im Forum zusammenfinden. Jeder hat angeblich die einzige Wahrheit begriffen, und fühlt sich berufen, ihren „Konkurrenten" als Lügner zu enttarnen und in die Hölle zu schicken, wenn man ihm/ihr nicht glaubt.
Hehe..du kannst du mich mit deine Ideologie was in eure köpfen bereit manifestiert mich nicht schlagen! Das ist daseleb mit eure Jahwe. :yawn:

Extra das habe ich in „ „ zeichengesetzt weil ich wusste, die „Profis“ (das bin ich aber nicht, das hat mir beriet Helmuth erklärt) kommen mit „vollem einsatz“, und ihre eigen Ideologie sie SICH selbst „Totschlagen“ werden! Ich hoffe du verstehst was ich sagen will! „ Auf Teufel kom raus...“


Nämlich in meine Ideologie bedeutet für mich vieles als „Hölle“ ! zB. in ein „Eimer“ stecken, oder auch „Leiden“, „ewiges Tot", oder was auch immer synonym Hölle bedeuten kann! Für mich aber kein „Feuer Grube“ wortwörtlich zu verstehen. :cry:
Ein anderes wenn um Lüge geht ich bin auch nicht ausgenommen... , was meist du?

Mat.3.2.
und sprach: Tut Buße, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen!


Wenn ich das sagen würde heute, dann eine Lügt von uns beide, Entweder T. Johannnes oder ich!

Mat.6.33.
Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.


Wonach sollte ich Trachten oder GREIFEN wenn es noch nicht gibt???
Wie wäre es denn mal damit: anerkennen, dass Gott sich auf unterschiedliche Weise den Glaubenden zu erkennen gibt. Niemand, kein Mensch KANN Gott insgesamt erfassen.
Dann wäre zeit einfach Christus zu glauben. „Ich bin es“ Nur Drei wörter! „Der, Die, Das! „ :roll: Dann würde auch viele Problemen von sich selbst lösen.
Er ist nicht erfassbar. Aber man kann "Spuren" von ihm überall finden. Darum könnte jeder der angeblichen Wahrheitsfinder einen Teil der Wahrheit erkannt haben - selbst wenn die Erfahrungen sich voneinander stark unterscheiden. Jeder bekommt das als Erkenntnis von Gott zugeteilt, was er/sie für sein eigenes Leben braucht und als Botschafter für die Menschen, die ihm/ihr auf dem Lebensweg begegnen.
Hast du die Wahrheit Rut! Dan erkenne es. TATEN! Nicht falschen taten, was für meisten Christen „Gut" heißt ist garnicht gut!
Ich glaube, der Fehler aller Wahrheitserkenner liegt gar nicht darin, was sie erkannt haben, sondern darin, dass sie denen, die sich von ihren Lehren unterscheiden, abwerten und sich selbst über sie erheben (und dort auf dem selbsterstellten Sockel wahrscheinlich irgendwann ganz tief herunterfallen, weil der Sockel zu hoch und nicht haltbar genug ist)
Wen ums glaube geht, dann muß ich glauben was mein HERR getan, also nochmal TATEN, er hat selbst gesagt. Was ist leichter? Heilen oder Sünde vergeben! Also wer kann das? Christus allein...was sollte noch hinzufügen!
Ohen „Reich Gottes" wäre es solche taten sinnlos!

Ich bin kein Profi, nee....ich Höre nur das WORT!

Benutzeravatar
Kingdom
Beiträge: 2084
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:25

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von Kingdom » Di 13. Mär 2018, 12:51

Renate2012 hat geschrieben: Also ich versteh nicht ganz was du da schreibst, aber der Teufel - zumindest dämonische Kräfte - sind ganz bestimmt noch nicht besiegt - zumindest nicht vertilgt von der Erde. Dafür haben viel zu viele Menschen reale Erfahrungen mit ihnen und irgendwo hab ich mal gelesen, dass zur Endzeit die ganze "Unterwelt" auf den Planeten geworfen wurde. Da die Wiederkunft Christi kurz bevor steht tummeln sich derzeit Scharen von Dämonen hier .
Also noch ein Troll, oder wie ?
(Sorry, ich bin neu hier und kenne die Gepflogenheiten hier noch nicht )
Parallel Welten werden durch Ihre Schnittmenge oft auch im realen Leben, mehr als deutlich sichtbar.

Lg Kingdom

janosch
Beiträge: 4233
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von janosch » Di 13. Mär 2018, 13:00

Ziska hat geschrieben:
janosch hat geschrieben:@ Ein logik von eien „Reich“ ist begründet, oder überhaupt ein Sinn macht wen ein gegen Reich gibt. Also „dein Reich und mein Reich!"

Und gibt ein „Reich“ der Herscher diese Welt...wer sonst?? und ein Reich von Oben ist! (beriet FERTIG!!!) und daran kämpfen auch diese sog. „GEISTER“! :o

Ist das nicht logisch? :shock:

Übrigens wenn der Teufel für 1000 jahre festgekettet dann logischer weise gibt es sein Reich auch nicht mehr, oder Was?? :?
Hallo!
Wenn Satan der Teufel und seine Dämonen sozusagen angekettet ist, heißt es, dass er handlungsunfähig gemacht wurde.
Er übt keinen Einfluss mehr auf die Menschen aus.

Zauber wort ist „WENN“! Ziska merke endlich, deine (eure) WELT ist von unten. Meine ist was ich glaube, das ist von OBEN, also keine wunder das wir nicht ein Konsens finden! :yawn:

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Das Reich ist nahe

Beitrag von manden1804 » Di 13. Mär 2018, 13:02

Es ist immer wieder " bewundernswert" , welch christliche Einstellung die sogenannten Christen hier haben .

Kein Wunder , dass die Menschheit seit Jahrtausenden stagniert !
Gott segne euch alle .

Gesperrt