Feiern Christen das Osterfest nicht?

Rund um Bibel und Glaube
Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 1828
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Feiern Christen das Osterfest nicht?

Beitrag von Munro » Mo 19. Feb 2018, 11:19

R.F. hat geschrieben:Die für einen Nachfolger Jesu verbindlichen Feste sind in 3. Mose 23 genannt...


Wie kann denn Moses irgendetwas festlegen, was für einen Nachfolger von JESUS! verbindlich sein soll? :?:

Benutzeravatar
Ziska
Beiträge: 2166
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

Re: Feiern Christen das Osterfest nicht?

Beitrag von Ziska » Mo 19. Feb 2018, 11:28

Munro hat geschrieben:
R.F. hat geschrieben:Die für einen Nachfolger Jesu verbindlichen Feste sind in 3. Mose 23 genannt...


Wie kann denn Moses irgendetwas festlegen, was für einen Nachfolger von JESUS! verbindlich sein soll? :?:

Oder wie kann Munro festlegen, was für einen Nachfolger Jesu verbindlich sein soll? :lol:
Liebe Grüße von Ziska :wave:

“Man lebt wesentlich ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß,
nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt“

Bild

https://tv.jw.org/#de/home
https://www.jw.org/de/

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 1828
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Feiern Christen das Osterfest nicht?

Beitrag von Munro » Mo 19. Feb 2018, 11:30

Ziska hat geschrieben:Oder wie kann Munro festlegen, was für einen Nachfolger Jesu verbindlich sein soll?


Sorry, aber nun schreibst du echten Unsinn.
Ich lege gar nichts fest.
Ich sage meine Meinung und bringe Fragen und Argumente.
Ich gebe keine Befehle.
Wir diskutieren hier, legen aber nichts fest.

janosch
Beiträge: 2543
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Feiern Christen das Osterfest nicht?

Beitrag von janosch » Mo 19. Feb 2018, 12:30

Münek hat geschrieben:Ostern ist das HÖCHSTE Fest im christlichen Kirchenjahr. Die Christen feiern die Auferweckung Jesu von den Toten.

Genau das ist das Problem!

Christus keien einzige stelle gesagt zu sein Nachfolgern das sie Ostern „ihm“ feiern sollen! Christus nachfolger hören das Wort Christus! Der HERR redet von Errinerung, Gedächtnis und das soll geschehen wen man Abendmal der HERR nimmt. So oft man kann oder nötig hat... Jahwe gehört nich dazu... Oder hast du ein schriftlichen Beweis was nachvollziehbar ist, nach dem Galuben an Christus? Die kirche Jesus nicht mal von der Kreuz genommen, dann wie sollte innen Christus Auferstehen? :o
Das hat die Kirche bereit Anfang an wusste wie kann seine Kinder manipulieren!

Luk.22.19.
Und er nahm das Brot, dankte und brach's und gab's ihnen und sprach: Das ist mein Leib, der für euch gegeben wird; das tut zu meinem Gedächtnis.

Benutzeravatar
Ziska
Beiträge: 2166
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

Re: Feiern Christen das Osterfest nicht?

Beitrag von Ziska » Mo 19. Feb 2018, 12:35

Munro hat geschrieben:
Ziska hat geschrieben:Oder wie kann Munro festlegen, was für einen Nachfolger Jesu verbindlich sein soll?


Sorry, aber nun schreibst du echten Unsinn.
Ich lege gar nichts fest.
Ich sage meine Meinung und bringe Fragen und Argumente.
Ich gebe keine Befehle.
Wir diskutieren hier, legen aber nichts fest.

Sorry, aber kannst du keinen Spaß verstehen!? :lol:
Dann entschuldige... :wave:
Liebe Grüße von Ziska :wave:

“Man lebt wesentlich ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß,
nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt“

Bild

https://tv.jw.org/#de/home
https://www.jw.org/de/

janosch
Beiträge: 2543
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Feiern Christen das Osterfest nicht?

Beitrag von janosch » Mo 19. Feb 2018, 12:51

Rilke hat geschrieben:Ich sehe im Osterfest kein Problem.
Man feiert hier die Auferstehung des Herrn und warum sollte dies verboten sein? Wären dies Feste, die aus Volksbräuchen stammen, wie zum Beispiel Fasching, so könnte ich die Kritik durchaus verstehen.

Moment mal...du redest mit zweispaltige Zunge...einmal von „Verbot“ und „Kritik „ das sind deine Meinung ist das selbe?? :o

Aber weshalb sollte man davon abhalten, Gott zu ehren und ihm zu huldigen? Ein Verbot diesbezüglich finde ich in der Bibel nicht, und etwas zu tun, was nicht geboten ist, ist sicherlich nicht verboten. Das wäre ja entsetzlich gesetzlich.
Ganz im Gegenteil:
1. Samuel 2,30b:
Nun aber - Spruch des HERRN: Das sei fern von mir; denn nur die, die mich ehren, werde ich ehren, die aber, die mich verachten, geraten in Schande.


Weil das mit „Ehren“ nicht zutun! Ehrt man irgend welche beliebte Person nur „gelegentlich“ wie die Pharisäer und die Juden das taten? Dann ist ER oder DAS nicht Gott ist! :clap: Genau diese Ausagen kannst du nur auf CHRISTUS anwenden!
Wenn „Gott mit uns“ oder mit mir, dann das bereit der grösste EHRE für mich ..dir vilelcht, oder andere nicht. Aber dann hast du kein Gott, oder hast du falsche Götter die, die EHRE besondere art und weise von dir verlangen! zB. Jahwe oder Allah...(Jahwe ohne Tempel oder Altar kommt gar nicht aus...) Christus aber schon! Reicht mir in Täglichen leben aus...Praktische Leben wollgemerkt!
Zuletzt geändert von janosch am Mo 19. Feb 2018, 12:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 3295
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Feiern Christen das Osterfest nicht?

Beitrag von Helmuth » Mo 19. Feb 2018, 12:51

Rilke hat geschrieben:Ich sehe im Osterfest kein Problem.

Mich stören 2 Dinge:

1) Der Name Ostern, der keinen biblischen Bezug hat.
2) Das Brauchtum, das keinen biblischen Bezug hat.

Wenn jemand Jesu Tod und Auferstehung feiert und dabei die jüdische Verbindung zu Passah herstellt, so stellt er den biblischen Bezug her. Wenn man das dann nicht perfekt feiert, so stört mich das nicht wirklich, es ist auch alles eine Sache der Erkenntnis. Was aber rein gar nichts damit zu tun hat und man dazu "christliches" Fest sagt, das stört mich dann sehr wohl.

Man kann Eier bemalen, kein Problem, und kann sie ausblasen und damit Äste schmücken, auch kein Prblem, aber bitte die Kirche im Dorf lassen, es hat mit Gottes Sohn Nüsse zu tun. Es ist Dekoration, kann schön sein, aber das war's dann auch.

Es mischte sich seit eh und je heidnisches Brauchtum unter christliche Feste und den meisten geht dabei der Sinn Gottes damit allmählich verloren. Modern säkulare Menschen unserer Zeit glauben doch weder an Heidengötter noch an den Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus. Sie pflegen nur mehr noch eine Tradition., man nenne es von mir aus "Kultur".

Also meine ich, dass man auch kein heidnisches Kultfest als solches feiert, es sei denn man praktiziert es bewusst in diese Richtung, wie es im ländlichen Raum durchaus gang und gäbe sein kann. Ansonsten feiert man heute weder ein heidnisches noch ein christliches Fest. Es ist vieles heute mehr ein Geschäft geworden, solche feiern es dem Mammon.
Herzliche Grüße
Helmuth

janosch
Beiträge: 2543
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Feiern Christen das Osterfest nicht?

Beitrag von janosch » Mo 19. Feb 2018, 13:10

Helmuth hat geschrieben:

Wenn jemand Jesu Tod und Auferstehung feiert und dabei die jüdische Verbindung zu Passah herstellt, so stellt er den biblischen Bezug her. Wenn man das dann nicht perfekt feiert, so stört mich das nicht wirklich, es ist auch alles eine Sache der Erkenntnis. Was aber rein gar nichts damit zu tun hat und man dazu „christliches" Fest sagt, das stört mich dann sehr wohl.


Haha...Perfekt...So ein wirr höre ich selten, sorry Helmuth...Was feiern sie eigentlich? Heidenische Bräuche was Gott nicht zutun hat. Seit wann Gibt (oder eben nicht) ein Opfer für Gott? Weder Gutrichende oder Stinkende... :clap:

Man kann Eier bemalen, kein Problem, und kann damit Äste schmücken, auch kein Prblem, aber bitte die Kirche im Dorf lassen, es hat mit Gottes Sohn Nüsse zu tun.
Wieso nicht? Smeckt gut, damit preis dem HERR! Viel mehr als ein „geopferte“ Genmanipuliert und behinderte (unvolkommen) Schaf! :lol: Wem nützt das?

Es mischte sich seit eh und je heidnisches Brauchtum unter christliche Feste und den meisten geht dabei der Sinn Gottes damit allmählich verloren. Modern säkulare Menschen unserer Zeit glauben weder an Heidengötter noch an den Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus.

Na was jetzt, ich dachte die Christen sind Heiden, dann wo liegt dein Problem??

Also meine ich, dass man auch kein heidnisches Kultfest als solches feiert, es sei denn man praktiziert das bewusst in diese Richtung, wie es im ländlichen Raum durchaus gang und gäbe sein kann. Ansonsten feiert man heute weder ein heidnisches noch ein christliches Fest. Es ist vieles heute mehr ein Geschäft geworden, viele feiern es dem Mammon.

Hör auf dich selbst belogen, das sind alle heidenische Kulten inkl mit der Jüdische breuche ihre Religion. Gott Braucht solche Scheinheligkeit nicht! Genau wie du erkennest, das dient nur das Mammon, aber wenigsten sollst du dich Selbs mit dein eigen Beitrag nicht widersprechen! Ich fasse es nicht!

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 1828
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Feiern Christen das Osterfest nicht?

Beitrag von Munro » Mo 19. Feb 2018, 16:33

Ziska hat geschrieben:kannst du keinen Spaß verstehen!?


I can! 8-)

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 1828
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Feiern Christen das Osterfest nicht?

Beitrag von Munro » Mo 19. Feb 2018, 16:37

Helmuth hat geschrieben:1) Der Name Ostern, der keinen biblischen Bezug hat.
2) Das Brauchtum, das keinen biblischen Bezug hat.


Du meinst also, Lämmer aus Biskuit und Hasen aus Schokolade stören, weil sie in der Bibel nicht erwähnt werden.
Da sage ich: "Die arme arme Bibel!" Für was sie nicht alles herhalten muss ....

Antworten