Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Judentum, Islam, Hinduismus, Brahmanismus, Buddhismus,
west-östliche Weisheitslehre
janosch
Beiträge: 4632
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von janosch » Mi 16. Mai 2018, 20:58

Kingdom hat geschrieben: Janosch du wirst hier im Forum gerade mal 0 Beiträge von mir finden wo ich Gewalt gutheisse. Im Gegenteil ich habe immer die Stellen gezeigt das man die Feinde lieben soll.
Sei nicht so scheinheilig Kingdom, wo lebst du den! Ob das glaubst oder nicht du bist bereit ein teil davon, weil genau das wirfst du zu Islam vor was du auch unterstützt! Denk bitte gründlich nach! Kennst du ein Buch name AT! Also Ich sagte bereit kehre eigene Hof dann zeige mit Finger auf Koran!

Der Rest die Geschichte kennen wir gut, über das Christentum! ;)
Dein Problem ist das Du anscheinend keinen Gottes Staat von einem Sakulären Statt unterscheiden willst/kannst.
Dann Trenn Staat und Religion wie Christus von Jeden sein Nachfolger verlangt, kannst du das! NEIN. Das ist dein Problem!

Gibt für Cesar...PUNKT! Ich halte mich von teuflischen Politik heraus, ihr tut das nicht. Ihr habt Christlichen Weltansichten was ihr mit ein Andere Religion bekämpfen wollt! Ist das nicht bekannt seit Geraume zeit? Und genau das propagierst du auch.
Die Sure 9.30 betrifft aber den Koran und es geht lediglich darum, das ich sage es ist falsch wenn man so ein Buch als Heilig bezeichnet, eben genau weil 600 Jahre Christus das Gegenteil lehrte, von dem was Christus lehrte. Müsstest vielleicht mal alle Beiträge lesen bevor du den Mund auftust.
Nicht Christus, die Kirche! Die Christlichen Kirche der Islam vorgebracht! Das siehet man das du keine ahnung hast von deine eigen Geschichte! :o
Deine Verdrehungen sind in etwa so abgfahren wie der Koran.
Die Verdrehung ist das, was du tust, nicht NUR bezüglich der Islam...das deine Religion über alle, einzige Wahrheit betrachtest, und du vergisst auch wie andere hier, das du NUR glaubst daran!
Noch einmal es gibt keine Christlichen Staaten die nach dem Vorbild Christi leben.
Dann nennt man sie Heuchler! Dann warum wollen Christlich bleiben?

Aber diese Zug ist bereit abgelaufen, das habe ich eindeutig gesagt!
Es gibt Sakuläre Staaten mit Menschengesetzen, die einen lassen ein wenig mehr Christliche Tugenden zu die anderen weniger aber in Sakulären bestimmt der Mensch die Gesetze, weiss nicht warum das so schwer zu verstehen ist.
:lol:

Ich bin sicher die Atheisten könne das viel besser! Dann wieso sollte die Ruder nicht überlassen wem das gehört, kannst du mir erklären?
Villleicht gebe es gar keine Islam! Und ich bin überzeugt, das ist eure Strafe von GOTT, für euch Christen, für eure Ungehorsam! Entweder nimm es an und trage mit würde und findest du daran „was“, oder schweig.
Also in Amerika wird gewählt und die Menschen bestimmen die Gesetzte, in Nordkorea Kim yong. Wir reden aber hier nicht über Politzik sondern ob die sprituelle Kraft aller Götter dieselben Früchte hervorbringen und ich glaube der Koran ist nicht mal eine Kopie des At, sondern verdreht sowohl das AT und NT.


Na wem sagts du das? Mohamed Lieblings frau war ein Einflussreiche sog. Jüdin! Sie wuste bereit von Christentum, und sein „Segen“. :roll: Also lass es...
Propheten welche den Vater leugnen, die sind für mich noch nicht von der Ungerechtigkeit abgewichen, ob sie nun Janosch oder Mohammed heissen.
Na und? Aber du verehrst ein Schlimmere Religion das nicht mal Jesus als Messias ansehen! Das ist aber OK für dich!? Na siehst du, du hast bereit alles verloren, dein Glaubwürdigkeit und Sachkunde gleichermaßen! Also hättest du gar nicht mit diese Thema befassen dürfen!

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von Novas » Mi 16. Mai 2018, 21:09

Was sagt Jesus dazu? Und wie ihr wollt, dass euch die Menschen tun, so tut auch ihr ihnen. (Lukas 6,3) ich verkehre gerne mit den Anhängern aller Religionen - oder auch Nichtgläubigen - im Geiste des Wohlwollens und der Brüderlichkeit, weil dieses Wohlwollen zu meinem Glaubensverständnis gehört. Wozu sollte der Glaube gut sein, wenn selbst das fehlt? Das gute Benehmen (adab) ist das absolute Minimum und die selbstverständliche Grundvoraussetzung für alles weitere. Ohne dieses kann keine sinnvolle Kommunikation stattfinden. Ich weise gerne noch mal auf diese vorbildlichen Worte hin ...
sonja-marion hat geschrieben:Der allmächtige Gott, an den Juden, Christen und Muslime glauben, braucht nicht uns Menschen, um seine Macht, Weisheit und Wahrheit durchzusetzen. Und: wenn er denn allmächtig ist – und daran glauben wir, dann gibt es auch die jeweils anderen Religionen nicht ohne, dass er das zulässt. Also können wir mit einer gewissen Gelassenheit damit umgehen, dass es neben unserem Glauben noch andere Religionen gibt – ebenfalls mit dem Anspruch, die Wahrheit Gottes zu besitzen
Ich vermute genau dieses hatte Novalis in diesem Threat hier (Die spirituelle Kraft der Namen Gottes) im Sinn. Er schreibt über das Jesusgebet und wollte uns wohl über die Ähnlichkeit mit dem sufistischen dhikir??/zikr?? (Hilfe @novalis, wie heißt es nun genau) aufklären. Leider ist es nicht soweit gekommen
Richtig :thumbup: allerdings mit einer kleinen Beifügung: keine Religion besitzt die Wahrheit Gottes (an der Formulierung stoße ich mich) denn nur Gott, Allah, besitzt die Wahrheit, weil er diese selbst ist: al-Ḥaqq (الحق) der Wahre, die absolute Wahrheit, ist einer der göttlichen Namen. Wenn Religionen glauben die Wahrheit zu besitzen, so ist das nur die Hybris des Menschen. Niemand hat ein Monopol auf Gott und wirklich erleuchtete Menschen haben auch gar kein Interesse daran, weil sie ihr Ego überwunden haben. Nur das Ego möchte den göttlichen Ring der Wahrheit selbstsüchtig für sich alleine besitzen: in etwa so wie Gollum von Herr der Ringe den Ring, seinen "Schatz" für sich alleine will.

janosch
Beiträge: 4632
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von janosch » Do 17. Mai 2018, 08:16

Novalis hat geschrieben:Was sagt Jesus dazu? Und wie ihr wollt, dass euch die Menschen tun, so tut auch ihr ihnen. (Lukas 6,3) ich verkehre gerne mit den Anhängern aller Religionen - oder auch Nichtgläubigen - im Geiste des Wohlwollens und der Brüderlichkeit, weil dieses Wohlwollen zu meinem Glaubensverständnis gehört. Wozu sollte der Glaube gut sein, wenn selbst das fehlt? Das gute Benehmen (adab) ist das absolute Minimum und die selbstverständliche Grundvoraussetzung für alles weitere. Ohne dieses kann keine sinnvolle Kommunikation stattfinden. Ich weise gerne noch mal auf diese vorbildlichen Worte hin ...


Eigentlich ein „Intim“ oder Persönlichen glauben dürfte niemals ein Politisiert-Religiöse Waffe entwickeln. Leider die schuld liegt besonders auf dem Christentum! Seit Gründung die RKK (Konstantin) diese Übel richtig losgetreten. Besonders mit dem Zwangs Missionierung und alles...!

Leider Christen können und wollen das nicht wahrhaben!


Sie berufen einer Seite ein Gott „Namen“ JAHWE, der Mordet Tötet wie Allah das „erwünscht“, also interpretiert von beide Religion und andererseits ein Jesus angeblich JAHWE Sohn , das er für solche absichtlich manipuliert Böse taten auch dann Gnade gewährt. Weit gefehlt!

janosch
Beiträge: 4632
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von janosch » Do 17. Mai 2018, 10:07

janosch hat geschrieben:
Kingdom hat geschrieben: Janosch du wirst hier im Forum gerade mal 0 Beiträge von mir finden wo ich Gewalt gutheisse. Im Gegenteil ich habe immer die Stellen gezeigt das man die Feinde lieben soll.
Sei nicht so scheinheilig Kingdom, wo lebst du den! Ob das glaubst oder nicht du bist bereit ein teil davon, weil genau das wirfst du zu Islam vor was du auch unterstützt! Denk bitte gründlich nach! Kennst du ein Buch name AT! Also Ich sagte bereit kehre eigene Hof dann zeige mit Finger auf Koran!
Ich versuche das dir verstendlich erklären, und wenn dien Religiöse Eifer nur ein Kurze Moment distanzierst, dann wirst du es verstehen was ich damit sagen wollte!
Ich beschimpfe kein hier, ich will euch nur mit dem Wahrheit konfrontieren, irgendwann werden viele dafür dankbar sein!
Du/ihr benutz oft diese sog. „Antisemitismus“ und „Juden hass“ Vorwurf -besonders von „Christ“ ein Unding - und genau die selbe Art von denken behandelt andere.

Ich habe das öfter gesagt, aber Anschein versteht ihr das nicht weil ihr nicht Gründlich nachdenkt!

Und darum haltet mich Blöd, weil ich diese Schwachsinn durchschaue und beleuchte.



Die frage ist, das ist berechtigt und überhaupt begründbar was ihr tut??? Nicht nur das Beschimpfung gemeint, sondern das ganze Konzept!

Und das höre ich besonders VON Christen, die auf das Alte Testament Vehement berufen und dessen Prophetie (unrealistisch!) heute noch als Legitim betrachten! Na dann bitteschön! Damit genau ein Solche Ideologie verfolgen wie der (Böse) Islam.

Was bedeutet das? Zahn um Zahn, Auge um Auge...und ihr Predigt Christus! :o

Und das ist egal wie diese Überzeugung was ihr pflegt als „Heilig“ betrachtet oder nicht, das ändert nicht daran. Das ist genau dasselbe mit diese Zukünftige Israel. Alle Prophetie mit ein Unheil also Mord und Töten verbunden!!!!!!! Das ist ein IRRSINN! das ist Theoretisch und Praktisch, derselbe wie der Islam! Das ist der Sinn ein Prophezeiung!

1. Erst Warnen, zu Besinnung Kommen, Buße tun...

2. Gnadenlos bestrafen! Töten Morden ohne ende!

Genau deswegen der HERR ein Strichgezogen, und Gnade gewehrt für jeden von diese Unsinnigen taten zu bekehren!

Es ist nicht mehr legitim was ihr tut!

Ihr seid wortwörtlich Verursacher und Augenzeuge diese UNGEHEUER was in diese Palästina abläuft, und findet ihr (fälschlich) sogar „Heilig“ und „Gerecht“ nach dem AT, genau wie der Islam seiner Handlungen, Heilig findet durch den Koran!

Was meint ihr, ist das ähnlich was die Muslimen wollen? Kann man irgendwie vergleichen was ihr Tut?? Und noch dazu ist das Gerecht?

Sorry..Kingdom, ein Solche Gerechtigkeit für ein Gott ist reine selsbtteuschung!

Nicht um sonst sagte der HERR im Lukas, warum das Gesetz und die AT Prohetie bis zum T. Johannes und nicht ein mm weiter gehn!

15 Und er sprach zu ihnen: Ihr seid's, die ihr euch selbst rechtfertigt vor den Menschen; aber Gott kennt eure Herzen; denn was hoch ist bei den Menschen, das ist ein Greuel vor Gott.
16 Das Gesetz und die Propheten reichen bis zu Johannes. Von da an wird das Evangelium vom Reich Gottes gepredigt, und jedermann drängt sich mit Gewalt hinein.
17 Es ist aber leichter, daß Himmel und Erde vergehen, als daß ein Tüpfelchen vom Gesetz fällt.


Ist das Heute vielleicht gegenwertig? Der HERR vielleicht bereit alle Prophetie und das Gesetz ERFÜLLT? :roll:

Ihr seit ein Hindernis für den HERR!

Ihr seid Ungehorsam gegenüber eure HERR und Erlöser! Die strafe dafür ist Offensichtlich!

Dann könnten hier euch gleichermaßen „Muslim Hasser“ oder eben euch „Antisemiten“ oder gleich „Antiaraber“ genannt werden. Oder? Natürlich nicht weil eure eigene Selbstgerechtigkeit und Heiligkeit das verbietet!?

Ich tue es nicht, und ich habe auch die Macht nicht dazu, und ich distanziere solche Worten, oder begriffen. Der „Macht der Böse“ liegt bei euch, damit ihr selbst vernichtet wie diese Vers gut darstellt!

Aber ich könnte das genau deswegen „Antichristlich“ bezeichnen. ;) Und das ist weit gefährlicher als alle andere. Meine HERR soll euch Einsicht schenken!

6.
Und wie ihr wollt, dass euch die Menschen tun, so tut auch ihr ihnen.


Ich hoffe du verstehst diese Worte, dann tu es das mit der Islam und Muslimen, was du mit dein AT Eiferer, Russe, Cseh, Pole, Deutsche , Rumäne, Anglo-Amerikaner, Ungar, Ukraine...usw. Religiös menschen, sog. Juden und Israel tust, oder sei Gnädig mit denen wie du mit diese AT eifere Gnädig bist. Wofür Christus dich berufen!

Sag einfach JA oder Nein! Ein Zwischen rede gibt es nicht!

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1664
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von SamuelB » Do 17. Mai 2018, 19:58

Der hier zuvor genannten Sure möchte ich mal 5. Mose 7, 16 gegenüberstellen.
Viele Grüße
von Sam

Benutzeravatar
Travis
Administrator
Beiträge: 2590
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von Travis » Do 17. Mai 2018, 20:02

SamuelB hat geschrieben:Der hier zuvor genannten Sure möchte ich mal 5. Mose 7, 16 gegenüberstellen.
Hat der Koran denn auch eine fortschreitende Heilsgeschichte?
-Areopag Concierge-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1664
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von SamuelB » Do 17. Mai 2018, 20:09

Wieso? Distanzierst du dich von dieser Bibelstelle?
Viele Grüße
von Sam

Benutzeravatar
Travis
Administrator
Beiträge: 2590
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von Travis » Do 17. Mai 2018, 20:16

SamuelB hat geschrieben:Wieso? Distanzierst du dich von dieser Bibelstelle?
Muss ich gar nicht. Damals war 5Mose 7,16 wichtig und notwendig, heute nicht mehr.
-Areopag Concierge-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1664
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von SamuelB » Do 17. Mai 2018, 20:21

Das spielt für mich gar keine Rolle, unter welchen Umständen usw. usf. . Diese Aussage ist meiner Ansicht nach volksverhetzend und kann nicht relativiert werden.

Was mancher Christ sich über diese Sure aufregt, ist mir absolut unverständlich.
Viele Grüße
von Sam

Benutzeravatar
Travis
Administrator
Beiträge: 2590
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von Travis » Do 17. Mai 2018, 20:24

SamuelB hat geschrieben:Das spielt für mich gar keine Rolle, unter welchen Umständen usw. usf. . Diese Aussage ist meiner Ansicht nach volksverhetzend und kann nicht relativiert werden.
Wer will das denn relativieren?

Wichtig ist in dem Kontext, dass man 5Mose 7,16 für unsere Zeit nicht als Aufforderung zum Handeln ansehen kann. Daher fragte ich, ob das im Koran anders sei?

Also noch einmal. Gibt es im Koran so etwas wie eine fortschreitende Heilsgeschichte? Darauf kommt es an. Denn, gibt es so etwas nicht, haben alle Suren bis heute ihre Gültigkeit.
-Areopag Concierge-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Antworten