Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Judentum, Islam, Hinduismus, Brahmanismus, Buddhismus,
west-östliche Weisheitslehre
Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von Novas » Mi 16. Mai 2018, 01:11

Das herum reiten auf den Jungfrauen ist ziemlich billig. Gebrauche deinen Verstand, wie wäre es? Soetwas nennt sich auch eine Metapher. Niemand von uns weiß wirklich, wie das Paradies aussehen wird, aber die Religionen gebrauchen eine Bildsprache, um uns wenigstens eine Ahnung zu vermitteln. Wir werden in einem Zustand der Glückseligkeit sein, darum geht es...
Zuletzt geändert von Novas am Mi 16. Mai 2018, 01:16, insgesamt 1-mal geändert.

Ertem
Beiträge: 44
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 19:23

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von Ertem » Mi 16. Mai 2018, 01:14

Kingdom hat geschrieben:
jose77 hat geschrieben:Sind es nicht 72, dachte ich mindestens.
Salomon hatte noch 1-2 mehr.
Jose 77 das weiss ich nicht, mus

Beim Salamon noch einige mehr er musste aber dann auch sein lehren draus ziehen:

1 Kön. 11.11 Darum sprach der HERR zu Salomo: Weil solches von dir geschehen ist und du meinen Bund nicht bewahrt hast, noch meine Satzungen, die ich dir geboten habe, so will ich dir gewiß das Königreich entreißen ......

Lg Kingdom
Ja hast du Power, Respekt, ich werde das mal ausführen, aber jetzt muss ich zu Bett, der Tag fordert mich morgen.

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1664
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von SamuelB » Mi 16. Mai 2018, 07:52

Kingdom hat geschrieben:Eben schon, je nach dem was mann annimmt. Gemäss Bibel bin ich ein Kind Gottes, gem. Koran einer den Allah totschlagen soll.

Wenn Du also dem Gott der Bibel folgst, steht es genau so dort. Wenn du dem Dämon folgst, umgekehrt.
Weder noch.

Novalis hat geschrieben:Das herum reiten auf den Jungfrauen ist ziemlich billig. Gebrauche deinen Verstand, wie wäre es? Soetwas nennt sich auch eine Metapher.
Ok. Das würde einiges erklären, denn ich wüsste nicht, was ich mit auch nur einer Jungfrau sollte.
Viele Grüße
von Sam

janosch
Beiträge: 4632
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von janosch » Mi 16. Mai 2018, 08:47

@ Ertem & jose 77

Képmutató Farizeusok! :lol: :lol:

Ihr habt auch die beste Bibel der Welt oder? (Karoly) :thumbup:

Sorry für OT...

Benutzeravatar
Kingdom
Beiträge: 2142
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:25

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von Kingdom » Mi 16. Mai 2018, 08:53

SamuelB hat geschrieben: Weder noch.
Ich weiss es nicht, würde es wohl besser treffen. Denn wer es weiss, der kann zu seinen Werten stehen. Du hast Dich zwar von der Todesstrafe distanziert aber ob ob Du Dich auch vom totschlag in Sure 9.30 distanziert, dazu habe ich von Dir noch nichts gelesen.

Lg Kingdom

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von Novas » Mi 16. Mai 2018, 08:57

Zu dem Thema Gewalt wurde bereits alles gesagt. Warum reitest Du trotzdem weiter darauf herum? Nach islamischer Sichtweise ist sie zur Verteidigung zulässig.

Benutzeravatar
Kingdom
Beiträge: 2142
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:25

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von Kingdom » Mi 16. Mai 2018, 09:05

Novalis hat geschrieben:Niemand von uns weiß wirklich, wie das Paradies aussehen wird, ....
Bibel lesen, würde nicht schaden, dann müsste man weniger behaupten und könnte mehr wissen. Zudem auch Methapern sagen sehr viel über die Persönlichkeit und werte aus die Ihr Schreiber oder Überbringer vermittelt und vertritt.

Und wenn ich auf den Humor von jose77 mit Humor antworte, dann bist Du nicht gemeint und musst nicht beleidigt sein, den das betrifft dann nur diesen kurzen Input von Ihm, nicht mehr und nicht weniger.


Lg Kingdom

janosch
Beiträge: 4632
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von janosch » Mi 16. Mai 2018, 09:58

Novalis hat geschrieben:Zu dem Thema Gewalt wurde bereits alles gesagt. Warum reitest Du trotzdem weiter darauf herum? Nach islamischer Sichtweise ist sie zur Verteidigung zulässig.
Hier kann man die Frage nicht mal stellen, „Was kam zuerst, das Huhn oder das Ei?!" ;)

Kingdom hält AT Gewalt exzesen normal, weil er glaubt daran, und genau deswegen für ein sog. Israel diese ungeheuer „Philister“ tötet, als legitim betrachtet, aber ein Muslim das er auch seien glauben verteidigt wie ins Koran steht, sein Heilige Buch begründet, hält falsch und Teuflisch!!

Was ist das wenn nicht ein Verblödung ?

Sorry...in dem Christlichen amerika ganz Normal das menschen Hingerichtet werden , ich weiß nicht welche Biblische Grunglage wird dazu verwendet!

Anschein so verblendete ideologei wie ich oben geschrieben haben, und sie scharf verurteilen und greifen ander Länder an, auch Islamische Länder weil sie eben menschen hinrichten und nach ihre Sinn gegen das „Moral“ ist?? Was ist das wen nicht Verdummung ??

Und ein will hier erklären wie Kingdom, WIE Gottes Gerechtigkeit Funzt! :clap:

Bin ich BAff... :shock: :shock: :shock: .

Der Bibel sagt die Wahrheit darüber, und erst nach diese „Wahrheit“ nach ca. Tausend Jahre später der Koran einfach SINNGEMÄß übernommen.

Ich verstehe nicht was ist daran anstoßend! :o

Die frage sollte ein (wahre) Christ alle erst stellen, weiso ein Hinrichtung Christlichen Länder überhaupt Erlaubt!? Von welche GEBOTE sollte hier erachten das 10 Gebote? (eigentlich steht auch hier nicht das du ein Hinrichten muß!) oder Christus Gebote was übrig sein sollte und genügt ist für ein Christ!?
Sorry...Diese Christlichen ZUG ist bereit schon lang abgefahren!!!!!!!!!!!!! ;)
Hier kann man mit große tönen höchstens von Spiritismus reden!



Das hier, Paulus Worte, gilt all erst für Christen! Dann könne sie erst weiter reden...wenn die das beachten! (/Normale weise) :roll:

2.Tim. 2.19.
Aber der feste Grund Gottes besteht und hat dieses Siegel: Der Herr kennt die Seinen; und: Es lasse ab von Ungerechtigkeit, wer den Namen des Herrn nennt.


Sei es Jahwe Kingdom oder Allah Mekka Stein, Das gilt alle die Christus als Erlöser nachfolgen Wollen!

Jetzt reinigt euch eure „inneren", von jeden betrug des Teufel! ;) (wenigsten die hörbaren und lesbaren, sonst haben wir hier nix!)

Wer Ohren hat der Höre...

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 5197
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von Helmuth » Mi 16. Mai 2018, 10:09

Kingdom hat geschrieben: Bibel lesen, würde nicht schaden, dann müsste man weniger behaupten und könnte mehr wissen.
Novalis kennt weder die Bibel, noch den Koran. Alles was er zitiert sind Fragmente, nach denen sein Herz orientiert ist. Ich bewundere deine Ausdauer mit ihm zu diskutieren. Man kann aber in der Tat eine Diskussion einstellen, wenn man feststellt, dass grundlegende Kenntnisse gar nicht vorhanden sind.

Ich habe mich anfangs sehr intensiv mit dem Koran beschäftigt, einfach um Klarheit zu bekommen. Da ich die nun bekommen habe, habe ich entscheiden, darin kein Experte zu werden. Heute habe ich auch schon vieles wieder vergessen, und ich denke, das ist sogar gut so. Ich will nicht auf zwei Seiten hinken.

Ich kenne aber Top-Experten. Von Ihnen lernen ich. Das normale Straßenvolk hat kaum wirklich Ahnung und was uns die Immame über den Koran erzählen ist schlicht gelogen. Damit lullen sie unsere Politiker ein, und weil die ebenso unwissend sind, glaube sie ihnen, einfach weil der Immam XY das so sagt. Das habe ich nun mehrfach nicht nur von Experten bestätigt bekommen, sonder bereits in öffentlichen Diskussionen selbst miterlebt.

Im Umkehrschluss reden auch führende Bischöfe jeden erdenklichen Nonsen in Bezug auf die Wahrheit. Wir haben schlichtweg nur eine verlässliche Quelle, Gott selbst.
Herzliche Grüße
Helmuth

janosch
Beiträge: 4632
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Die spirituelle Kraft der Namen Gottes

Beitrag von janosch » Mi 16. Mai 2018, 10:20

Helmuth hat geschrieben:
Kingdom hat geschrieben: Bibel lesen, würde nicht schaden, dann müsste man weniger behaupten und könnte mehr wissen.
Novalis kennt weder die Bibel, noch den Koran. Alles was er zitiert sind Fragmente, nach denen sein Herz orientiert ist. Ich bewundere deine Ausdauer mit ihm zu diskutieren. Man kann aber in der Tat eine Diskussion einstellen, wenn man feststellt, dass grundlegende Kenntnisse gar nicht vorhanden sind.

Nun ich nehme Novalis in Schutz, weit weniger gefährlich sind sein Argumenten als Eure Lieber Helmuth!

In eure Stelle würde ich nicht mal ein solche Diskussion einlassen, wenn ich bereit, schon am Anfang geschlagen geben muß! 8-)

Und ich denke, hier, nicht nur ich diese Meinung bin, wenn ein nur Nüchtern und Logisch denkt. Muß nicht mal Helig sein, oder den HG haben! ;)

Warum ich das sage. Weil er versucht aufzuklären, und bringt manche zu nachdenken.... das er nicht diese einseitige „Heilige“ dumme Einsicht pflegt (Ok, manchmal übertreibt, aber wer tut das nicht!?) das in diese Religion „nur Böse“ und in eure „nur Gute“ gibt!
Zuletzt geändert von janosch am Mi 16. Mai 2018, 12:51, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten