Jesus = der Erzengel Michael?

Rund um Bibel und Glaube
Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 1457
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 06:13

Re: Erich und Hemul

Beitrag von Erich » Mi 16. Mai 2018, 21:49

jose77 hat geschrieben:Wieso ist eigentlich alles so farbig?
Für manche Menschen, wie z.B. den Hemul, muss man so manche Worte farbig und fett markieren und vergrößern , sonst sieht er sie nicht!

LG!
Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit. (Hebr 13,8)

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 1494
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: Jesus = der Erzengel Michael?

Beitrag von jose77 » Mi 16. Mai 2018, 21:55

War eigentlich mehr so zum Timeout gedacht.

Ich ignorier zwischendurch einfach mal Antworten wenn ich merke es kommt nur noch HickHack raus und warte mal ab. Aber da ist jeder anders.
Grüsse von Jose

Benutzeravatar
Münek
Beiträge: 11968
Registriert: Di 7. Mai 2013, 21:36
Wohnort: Duisburg

Re: Jesus = der Erzengel Michael?

Beitrag von Münek » Do 17. Mai 2018, 03:12

jose77 hat geschrieben:Eigentlich könntet ihr das per PN machen. Denke nicht das hier jemand noch liest.
Was hier mittlerweile an persönlichen Beschimpfungen abläuft, finde ich nicht mehr als hinnehmbar!

So geht es nicht! Feierabend jetzt. Ich denke, ich rede Klartext!

Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 1457
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 06:13

Re: Jesus = der Erzengel Michael?

Beitrag von Erich » Do 17. Mai 2018, 07:44

Hallo Jose!

Hier mal nicht so farbig, usw.

Der Menschen Sohn und Michael!
Luther 2017 - Dan 1O,1-21
1 ...
2 ...
3 ...
4 ...
5 und hob meine Augen auf und sah, und siehe, da stand ein Mann, der hatte leinene Kleider an und einen goldenen Gürtel um seine Lenden.
6 Sein Leib war wie ein Topas, sein Antlitz sah aus wie ein Blitz, seine Augen wie feurige Fackeln, seine Arme und Füße wie helle, blanke Bronze, und seine Rede war wie ein großes Brausen.
7 Aber ich, Daniel, sah dies Gesicht allein, und die Männer, die bei mir waren, sahen's nicht; doch fiel ein großer Schrecken auf sie, sodass sie flohen und sich verkrochen.
8 Ich blieb allein und sah dies große Gesicht. Es blieb aber keine Kraft in mir; jede Farbe wich aus meinem Antlitz und ich hatte keine Kraft mehr.
9 Und ich hörte seine Rede; und während ich sie hörte, sank ich ohnmächtig auf mein Angesicht zur Erde.
10 Und siehe, eine Hand rührte mich an und half mir auf die Knie und auf die Hände,
11 und er sprach zu mir: Daniel, du von Gott Geliebter, merk auf die Worte, die ich mit dir rede, und richte dich auf; denn ich bin jetzt zu dir gesandt. Und als er dies mit mir redete, richtete ich mich zitternd auf.
12 Und er sprach zu mir: Fürchte dich nicht, Daniel; denn von dem ersten Tage an, als du von Herzen begehrtest zu verstehen und anfingst, dich zu demütigen vor deinem Gott, wurden deine Worte erhört, und ich wollte kommen um deiner Worte willen.
13 Aber der Engelfürst des Königreichs Persien hat mir einundzwanzig Tage widerstanden; und siehe, Michael, einer der Ersten unter den Engelfürsten, kam mir zu Hilfe, und ihm überließ ich den Kampf mit dem Engelfürsten des Königreichs Persien.
14 Nun aber komme ich, um dir Bericht zu geben, wie es deinem Volk gehen wird am Ende der Tage; denn das Gesicht gilt erst ferner Zeit.
15 Und als er das alles mit mir redete, neigte ich mein Angesicht zur Erde und schwieg still.
16 Und siehe, einer, der einem Menschen gleich war, rührte meine Lippen an. Da tat ich meinen Mund auf und redete und sprach zu dem, der vor mir stand: Mein Herr, meine Glieder bebten, als ich das Gesicht hatte, und es war keine Kraft mehr in mir.
17 Wie kann der Knecht meines Herrn mit meinem Herrn reden, da auch jetzt noch keine Kraft in mir ist und mir der Atem fehlt?
18 Da rührte mich abermals der an, der aussah wie ein Mensch, und stärkte mich
19 und sprach: Fürchte dich nicht, du von Gott Geliebter! Friede sei mit dir! Sei getrost, sei getrost! Und als er mit mir redete, sah ich mich gestärkt und sprach: Mein Herr, rede; denn du hast mich gestärkt.
20 Und er sprach: Weißt du, warum ich zu dir gekommen bin? Und jetzt muss ich wieder hin und mit dem Engelfürsten von Persien kämpfen; und wenn ich das hinter mich gebracht habe, siehe, dann wird der Engelfürst von Griechenland kommen.
21 Doch zuvor will ich dir kundtun, was geschrieben ist im Buch der Wahrheit. Und es ist keiner, der mir hilft gegen jene, außer eurem Engelfürsten Michael.
Michael hilft dem Menschen Sohn, also kann Michael nicht der Menschen Sohn sein, weil der Menschen Sohn Jesus Christus ist!

- In Vers 5-6 geht es eindeutig um Jesus Christus, den Menschen Sohn!
Lest dazu mal Dan 7,13-14 und Offb 1,13-16!

- In Vers 13 kann man sehr deutlich sehen, dass Michael nicht der einzige Engelfürst bzw. Erzengel ist,
sondern ER IST EINER DER ERSTEN unter den Engelfürsten (Erzengel)!

- Ja, und in Vers 13 und Vers 21 kann man auch sehr deutlich sehen,
dass Michael dem Menschen Sohn, der Jesus Christus heißt, zu Hilfe kommt.

------------
Jud 9 Als aber Michael, der Erzengel, mit dem Teufel stritt und mit ihm rechtete um den Leichnam des Mose, wagte er nicht, ihn für die Lästerung zu verurteilen, sondern sprach: Der Herr strafe dich!
Auch hier sieht man eindeutig, dass Michael (einer der Ersten unter den Engelfürsten - siehe: Dan 10,13) nicht unser Herr Jesus sein kann, denn Michael sprach ja selbst: "Der Herr strafe dich!"

Und wie wir wissen haben wir nur "einen Herrn", und der heißt "Jesus Christus",
durch den alle Dinge sind und wir durch ihn (1.Kor 8,6; Eph 4,5).

Ja, unser Herr Jesus Christus straft den Teufel, ja, dazu ist er als Sohn Gottes erschienen, dass er die Werke des Teufels zerstöre.
1Joh 3,8 Wer Sünde tut, der ist vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang an.
Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre.
Offb 12,7 Und es entbrannte ein Kampf im Himmel:
Michael und seine Engel kämpften gegen den Drachen. Und der Drache kämpfte und seine Engel,
- Auch hier sieht man, dass Michael nicht Jesus Christus sein kann, denn hier heißt es: "Michael und seine Engel".
- Ja, Michael ist einer der Ersten unter den Engelfürsten (Dan 10,13), dem seine Engel untergeordnet sind,
aber unserem Herrn Jesus Christus, dem Wort Gottes, folgen die Heere im Himmel (das sind alle Engel im Himmel)!
Offb 19,11-16
11 Und ich sah den Himmel aufgetan; und siehe, ein weißes Pferd.
Und der darauf saß, hieß: Treu und Wahrhaftig, und er richtet und kämpft mit Gerechtigkeit.
12 Und seine Augen sind wie eine Feuerflamme, und auf seinem Haupt sind viele Kronen; und er trug einen Namen geschrieben, den niemand kannte als er selbst.
13 Und er war angetan mit einem Gewand, das in Blut getaucht war, und sein Name ist: Das Wort Gottes.
14 Und ihm folgten die Heere im Himmel auf weißen Pferden, angetan mit weißer, reiner Seide.
15 Und aus seinem Munde ging ein scharfes Schwert, dass er damit die Völker schlage; und er wird sie regieren mit eisernem Stabe; und er tritt die Kelter, voll vom Wein des grimmigen Zornes Gottes, des Allmächtigen,
16 und trägt einen Namen geschrieben auf seinem Gewand und auf seiner Hüfte: König aller Könige und Herr aller Herren.
Hier sieht man auch, dass unser Gott, Jesus Christus, der HERR (JHWH) Zebaoth ist, denn er richtet und kämpft in Gerechtigkeit!
Jes 5,15-16
15 So wurde gebeugt der Mensch und gedemütigt der Mann, und die Augen der Hoffärtigen wurden erniedrigt,
16 aber der HERR (JHWH) Zebaoth war hoch im Gericht und Gott, der Heilige, erwies sich heilig in Gerechtigkeit.
"HERR Zebaoth" heißt: "HERR der Heerscharen".
Ja, unser Herr Jesus Christus ist der Herr der Heerscharen und Gott, der Heilige, der sich in Gerechtigkeit erweist (Offb 3,7; 6,10).

- JHWH = Jesus
- Jesus Christus ist also ganz gewiss nicht der Erzengel Michael, sondern unser Herr und Gott!

---------
Hemul hat geschrieben:
Aus Offenbarung 20:1-3 geht wie folgt hervor, dass ein Engel der offensichtlich im Besitz des Schlüssel des Abgrundes ist, den mächtigen Satan für tausend Jahre unter Verschluss hält:
1 Dann sah ich einen Engel aus dem Himmel herabkommen, der den Schlüssel zum Abgrund und eine große Kette in seiner Hand hatte. 2 Er ergriff den Drachen, die alte Schlange – das ist der Teufel und der Satan –, legte ihn auf tausend Jahre in Fesseln, 3 warf ihn in den Abgrund, verschloß den Eingang und brachte über ihm ein Siegel an
Vorher in Offenbarung 1:12-18 wird auch von jemanden gesprochen der genau wie der obige Engel im Besitz eines Schlüssels ist:

Merkwürdig, der zu Anfang erwähnte Engel besitzt offensichtlich den gleichen Schlüssel wie die nicht namentlich genannte Erscheinung die Johannes in Offenbarung 1:12-18 beschreibt? Wie kann das denn überhaupt möglich sein? :o Wer kennt des Rätsels Lösung? :roll: Freiwillige, (Erich) bitte vortreten.
:wave:
Oh, Hemul, da sieht man mal wieder, wie "gut" Du die Bibel kennst! :lol:

Hier die Lösung Deines Rätsels:

Dieser Engel (Stern), dem der Schlüssel zum Abgrund gegeben wurde, hat auch einen Namen:
Sein Name heißt auf Hebräisch Abaddon, und auf Griechisch hat er den Namen Apollyon.
Offb 9.1-2.11
1 Und der fünfte Engel blies seine Posaune;
und ich sah einen Stern, gefallen vom Himmel auf die Erde;
und ihm wurde der Schlüssel zum Brunnen des Abgrunds gegeben.
2 Und er tat den Brunnen des Abgrunds auf,
und es stieg Rauch empor aus dem Brunnen wie der Rauch eines großen Ofens,
und es wurden verfinstert die Sonne und die Luft von dem Rauch des Brunnens.
...
11 sie hatten über sich einen König, den Engel des Abgrunds;
sein Name heißt auf Hebräisch Abaddon, und auf Griechisch hat er den Namen Apollyon.
Nicht vergessen: Jesus Christus ist der König aller Könige!

Jesus Christus ist weder dieser Engel noch der Erzengel Michael!

Jesus Christus ist unser Herr und Gott (Joh 20,28):
»Und es sollen ihn alle Engel Gottes anbeten.« (Hebr 1,6)

LG!
Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit. (Hebr 13,8)

Benutzeravatar
Ziska
Beiträge: 2683
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

Re: Jesus = der Erzengel Michael?

Beitrag von Ziska » Do 17. Mai 2018, 10:43

Hallo!
Wie wäre es, einfach mal die Meinung des anderen zu respektieren?
Man muß sie ja nicht gleich akzeptieren...

Was nun richtig ist, wer nun richtig liegt, das wird sich früher oder später zeigen.

Jeder kann das doch glauben, was er will! Man kann auch drüber reden und diskutieren. Wenn aber der Punkt erreicht ist, wo alles gesagt wurde, könnte man einfach still sein.
Sprüche 20:3 (HFA) Es ehrt einen Menschen, wenn er sich auf keinen Streit einlässt;
nur ein törichter Streithahn wettert sofort los.
Alle können sich diesen schon Hinweis aus Gottes Wort zu Herzen nehmen:
1. Korinther 13:4-7 (HFA) Liebe ist geduldig und freundlich. Sie ist nicht verbissen,
2 sie prahlt nicht und schaut nicht auf andere herab.
5 Liebe verletzt nicht den Anstand und sucht nicht den eigenen Vorteil,
sie lässt sich nicht reizen und ist nicht nachtragend.
6 Sie freut sich nicht am Unrecht, sondern freut sich, wenn die Wahrheit siegt.
7 Liebe nimmt alles auf sich,3
sie verliert nie den Glauben oder die Hoffnung und hält durch bis zum Ende.
8 Die Liebe wird niemals vergehen.
Das war nun das Wort zu Abschluss! :Herz:
Bild

Benutzeravatar
Travis
Administrator
Beiträge: 2590
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Jesus = der Erzengel Michael?

Beitrag von Travis » Do 17. Mai 2018, 11:31

Der Gedanke, Jesus sei mit dem Erzengel gleichzusetzen, kommt nicht über den Stand einer Spekuilation hinaus und ist durch eine bestimmte Sichtweise auf Jesus Christus motiviert. Es ist nachvollziehbar, dass im Rahmen der JZ eine Abgrenzung von "Jehova" (Jahwe) und Jesus Christus erwünscht ist.
Ziska hat geschrieben:Wie wäre es, einfach mal die Meinung des anderen zu respektieren? Man muß sie ja nicht gleich akzeptieren...
Letztendlich bleibt ja auch nichts anderes übrig.
-Areopag Concierge-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

janosch
Beiträge: 4632
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Jesus = der Erzengel Michael?

Beitrag von janosch » Do 17. Mai 2018, 15:03

Ziska hat geschrieben:Hallo!
Wie wäre es, einfach mal die Meinung des anderen zu respektieren?
Man muß sie ja nicht gleich akzeptieren...
Schön raffiniert formuliert... :D

Ich seh dabei kein erkennbaren „Eigenmeinung"! Dann kann man das nicht soo einfach respektieren, wie das deine eigene wäre! Sorry...
„Akzeptiren“ ist sowieso Fehl am platz! Das wäre dann wie ein Befehl oder Gesetz..“Nimm es oder lasses!“

Das finde ich auch nicht unbedingt Förderlich. Ich würde sagen, „wenn dir oder dein Überzeugung anpassen kannst dann ok“, aber keinesfalls meine Erkenntnis oder Meinung akzeptieren sollst! Gottes will...

Wei sagt Paulus;

1.Tess.5.
16.
Seid allezeit fröhlich,
17.
betet ohne Unterlaß,
18.
seid dankbar in allen Dingen; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus an euch.
19.
Den Geist dämpft nicht.
20.
Prophetische Rede verachtet nicht.
21.
Prüft aber alles, und das Gute behaltet.
22.
Meidet das Böse in jeder Gestalt.


Ich habe diese“ Michael Zeug“ geprüft und als Böse und Lüge erachte, weil Michael wurde nicht geboren! Nicht mal ein „IDEE“ war das er geboren sollte...Und Michale war/ist ein Engel, Christus war nicht und wird kein Engel...Es steht änlichekit an beide, wie gesrieben steht, also „SOWIE ein Engel", das nicht essen braucht oder fliegen Kann, Unsichtbar oder Frohe Botschaft verkündigt wie auch Gabriel.....usw.

Jesus war nicht blöd wann das sagte!

30.
Denn in der Auferstehung werden sie weder heiraten noch sich heiraten lassen, sondern sie sind wie Engel im Himmel.
:o

Dan könnte er sagen “ihr werdet ein Engel“!

Wieso verleugnet ihr Christus? Und sogar „Michael“ ihr disqualifiziert, das er Immer Verschwinden sollte!? :thumbdown:

Wenn Jesus Michael sein sollte dann wäre nicht ein ERSTLING von alle eingeschlafenen!

Was??? :o „ERSTLING“!!! wisst ihr was das bedeutet! Das er bereit vor Adam gab, und was bedeute das, dass Adam Anschein Christus Form geerbt! :shock:

Also bestimmt nicht Michael...Er heißt eigentlich „Zweite Adam“ oder vileicht doch der „UR Mensch“ bevor Adam gab, als Menschensohn? :roll:

Ohne das Könnte Adam nicht auferstehen! Dann der logische folge ist; Wenn aber Adam durch Christus auferstehen wird dann mußte bereit vor Adam seine GENE..irgendwie existieren, oder?

20.
Nun aber ist Christus auferstanden von den Toten als Erstling unter denen, die entschlafen sind.


Naja, bei Gott ist alles möglich, besonders was man glaubt oder? Er ist Allmächtig.... :roll:

Hemul
Beiträge: 20150
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Jesus = der Erzengel Michael?

Beitrag von Hemul » Do 17. Mai 2018, 20:33

SamuelB hat geschrieben: Zum Thema:
Dass Jesus vor seiner irdischen Geburt durch Maria im Himmel als Gottessohn lebte, erkenne ich aus verschiedenen Bibelstellen.
Mich würde auch sehr interessieren, warum ZJ glauben, Jesus sei identisch mit dem Erzengel Michael. Ziska? Hemul? Sonnenblume? Kann einer von euch helfen?
:wave:
Hi Sam-natürlich kann der liebe Hemul Dir hier helfen. ;) Muscht aber schon ein wenig mitdenken. 8-) Schau bitte was diesbezgl. wie folgt in Offenbarung 12:7-9 steht:
7 Es erhob sich dann ein Kampf im Himmel: Michael und seine Engel kämpften mit dem Drachen; auch der Drache und seine Engel kämpften, 8 doch gewannen sie den Sieg nicht, und ihres Bleibens war nicht länger im Himmel. 9 So wurde denn der große Drache, die alte Schlange, die da ›Teufel‹ und ›Satan‹ heißt, der Verführer des ganzen Erdkreises, auf die Erde hinabgestürzt, und seine Engel wurden mit ihm hinabgestürzt.
Hier geht unmissverständlich hervor, dass ein gewisser Michael mit seine Engel im Himmel gegen den mächtigsten Gegner Gottes mit Anhang kämpft und die Schlacht offensichtlich gewinnt. Wenn man bedenkt, dass auch Jesus gem. 2. Thessalonicher 1:6-8
als Anführer der Engel von Paulus erwähnt wird............
6 Denn das entspricht doch sicherlich der Gerechtigkeit Gottes, euren Bedrängern mit Drangsal zu vergelten, 7 euch aber, den Bedrängten, Erquickung in Gemeinschaft mit uns zuteil werden zu lassen, wenn der Herr Jesus sich vom Himmel her mit den Engeln seiner Macht 8 in loderndem Feuer offenbart, um Vergeltung an denen zu üben, die Gott nicht (aner)kennen
................................stellen sich mir folgende Fragen? 1. Gibt es in Himmel zwei Engelsheere unter zwei verschiedene Anführer -sprich Michael und Jesus? 2. Wenn ja, wo war Jesus mit seine Engel als dieser gewaltige Krieg im Himmel ausbrach, hatte er grade Urlaub? 3.Wieso überlässt Jesus nach dem Motto Hannemann geh Du voran es Michael gegen den mächtigen Satan zu kämpfen, während er selbst später mit seinem Engelheer dann gegen die viel schwächeren Menschen antritt? :shock: Ich hoffe bei Dir hat es Klick gemacht. ;)
Zuletzt geändert von Hemul am Do 17. Mai 2018, 20:44, insgesamt 1-mal geändert.
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1664
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Jesus = der Erzengel Michael?

Beitrag von SamuelB » Do 17. Mai 2018, 20:44

Lieber Hemul,

vielen Dank für deine Antwort.

Die kam aber nun reichlich spät...! :mrgreen: Ich wurde von einer sehr netten Glaubensschwester von dir bereits vor WOCHEN (!) mit reichlich interessantem Lesestoff ausgestattet und habe dadurch momentan keine Fragen mehr zu dem Thema.^^

Sollte sich das ändern, wende ich mich zuerst an dich, falls es dir recht ist. Weil es sicherlich bibeltreuer ist, wenn ein Mann mir was erklärt. :?:

Bis dahin verbleibe ich mit den besten Wünschen. :wave:
Viele Grüße
von Sam

Hemul
Beiträge: 20150
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Jesus = der Erzengel Michael?

Beitrag von Hemul » Do 17. Mai 2018, 20:45

SamuelB hat geschrieben:Lieber Hemul,
vielen Dank für deine Antwort.
Die kam aber nun reichlich spät...! :mrgreen: Ich wurde von einer sehr netten Glaubensschwester von dir bereits vor WOCHEN (!) mit reichlich interessantem Lesestoff ausgestattet und habe dadurch momentan keine Fragen mehr zu dem Thema.^^
Sollte sich das ändern, wende ich mich zuerst an dich, falls es dir recht ist. Weil es sicherlich bibeltreuer ist, wenn ein Mann mir was erklärt. :?:
Bis dahin verbleibe ich mit den besten Wünschen. :wave:
Stets zu Diensten. ;)
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Antworten