Jesus = der Erzengel Michael?

Rund um Bibel und Glaube
Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 1457
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 06:13

Re: Jesus = der Erzengel Michael?

Beitrag von Erich » Mi 16. Mai 2018, 19:57

Hemul hat geschrieben:
Erich hat geschrieben:
Hemul hat geschrieben:
Erich hat geschrieben:
Offb 21,8 Die Feigen aber und Ungläubigen und Frevler und Mörder und Hurer und Zauberer und Götzendiener
und alle Lügner, deren Teil wird in dem Pfuhl sein, der mit Feuer und Schwefel brennt; das ist der zweite Tod.
:thumbup:
Erich hat geschrieben:Ganz genau, Hemul!
Gott sprach:
"Siehe, ich schwöre
bei meinem großen Namen,
spricht der HERR [JHWH],
dass mein Name
nicht mehr genannt werden soll
durch irgendeines Menschen Mund"!
In Deiner Bibelfälscher Spitzbubenhaut möchte ich fürwahr nicht stecken Fälscherli. Obigen Strick bekommst Du nämlich nicht mehr von Deinem Lügenhälschen.
:wave:
Herr Schlaumeier Hemul!
Welcher Jude kann den Namen Gottes, "JHWH", nennen?
Lieber Erich!
Das ändert aber nicht das Geringste an der Tatsache, dass Du obigen Vers vorsätzlich gefälscht hast-
Hemul! - Kein einziges Wort Gottes habe ich gefälscht, das ich zwischen den "Gänsefüßchen" geschrieben habe! (siehe oben)

Vergleiche:
Jer 44,26
26 So höret nun des HERRN Wort, ihr alle aus Juda, die ihr in Ägyptenland wohnt:
Siehe, ich schwöre
bei meinem großen Namen,
spricht der HERR [JHWH],
dass mein Name
nicht mehr genannt werden soll
durch irgendeines Menschen Mund

aus Juda in ganz Ägyptenland,
der da sagt: »So wahr Gott der HERR lebt!«
Wenn Du mal Deine "Glotzer" aufmachen würdest,
dann könntest Du es auch sehen!

Oder weißt Du nicht, was "Gänsefüßchen" sind? - Dann gehe in die Schule!

Trotzdem: Lenk nicht ab (wie es Deine Masche ist), und gib endlich zu,
dass unser Herr und Gott, Jesus, nicht der Erzengel Michael ist!


Und wenn nicht: Hast Du nicht irgendetwas anderes in Deinem Repertoire, wie immer die selbe Leiher, um abzulenken, Herr Leierkastenmann?

:wave:
Zuletzt geändert von Erich am Mi 16. Mai 2018, 20:13, insgesamt 1-mal geändert.
Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit. (Hebr 13,8)

Hemul
Beiträge: 20150
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Jesus = der Erzengel Michael?

Beitrag von Hemul » Mi 16. Mai 2018, 20:13

Erich hat geschrieben: Hemul! - Kein einziges Wort Gottes habe ich gefälscht, das ich zwischen den "Gänsefüßchen" geschrieben habe! (siehe oben)
Jer 44,26
26 So höret nun des HERRN Wort, ihr alle aus Juda, die ihr in Ägyptenland wohnt:
Siehe, ich schwöre
bei meinem großen Namen,
spricht der HERR [JHWH],
dass mein Name
nicht mehr genannt werden soll
durch irgendeines Menschen Mund

aus Juda in ganz Ägyptenland,
der da sagt: »So wahr Gott der HERR lebt!«
Wenn Du mal Deine "Glotzer" aufmachen würdest,
dann könntest Du es auch sehen!
Oder weißt Du nicht, was "Gänsefüßchen" sind?
Klar weiß ich was Gänsefüßchen sind Du Lügenbold. ;) Das Netz vergisst zum Glück nix. Jeder kann nachfolgend selbst prüfen,
dass Du offensichtlich nicht mehr Herr Deine Sinne bist-oder ein ganz ausbaldowerter mieser Lügner:
http://www.4religion.de/viewtopic.php?f ... 10#p273700
Zuletzt geändert von Hemul am Mi 16. Mai 2018, 20:14, insgesamt 1-mal geändert.
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 1457
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 06:13

Re: Jesus = der Erzengel Michael?

Beitrag von Erich » Mi 16. Mai 2018, 20:14

Hemul, bleib beim Thema!

Du packst es nicht mehr! - Stimmts? - Entlarvt bist Du, Hemul.

Jesus ist nicht Michael!

:wave:
Zuletzt geändert von Erich am Do 17. Mai 2018, 07:25, insgesamt 1-mal geändert.
Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit. (Hebr 13,8)

Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 1457
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 06:13

Re: Jesus = der Erzengel Michael?

Beitrag von Erich » Mi 16. Mai 2018, 20:31

Antwort zum Thema, bitte, Hemul!

Nehmt bitte eure Blindenbrille ab und schaut doch mal richtig hin,
denn ständig muss ich mich wiederholen, weil ihr nichts hört und seht:

Der Menschen Sohn und Michael!
Luther 2017 - Dan 1O,1-21
1 ...
2 ...
3 ...
4 ...
5 und hob meine Augen auf und sah, und siehe, da stand ein Mann, der hatte leinene Kleider an und einen goldenen Gürtel um seine Lenden.
6 Sein Leib war wie ein Topas, sein Antlitz sah aus wie ein Blitz, seine Augen wie feurige Fackeln, seine Arme und Füße wie helle, blanke Bronze, und seine Rede war wie ein großes Brausen.

7 Aber ich, Daniel, sah dies Gesicht allein, und die Männer, die bei mir waren, sahen's nicht; doch fiel ein großer Schrecken auf sie, sodass sie flohen und sich verkrochen.
8 Ich blieb allein und sah dies große Gesicht. Es blieb aber keine Kraft in mir; jede Farbe wich aus meinem Antlitz und ich hatte keine Kraft mehr.
9 Und ich hörte seine Rede; und während ich sie hörte, sank ich ohnmächtig auf mein Angesicht zur Erde.
10 Und siehe, eine Hand rührte mich an und half mir auf die Knie und auf die Hände,
11 und er sprach zu mir: Daniel, du von Gott Geliebter, merk auf die Worte, die ich mit dir rede, und richte dich auf; denn ich bin jetzt zu dir gesandt
. Und als er dies mit mir redete, richtete ich mich zitternd auf.
12 Und er sprach zu mir: Fürchte dich nicht, Daniel; denn von dem ersten Tage an, als du von Herzen begehrtest zu verstehen und anfingst, dich zu demütigen vor deinem Gott, wurden deine Worte erhört, und ich wollte kommen um deiner Worte willen.
13 Aber der Engelfürst des Königreichs Persien hat mir einundzwanzig Tage widerstanden; und siehe, Michael, einer der Ersten unter den Engelfürsten, kam mir zu Hilfe, und ihm überließ ich den Kampf mit dem Engelfürsten des Königreichs Persien.
14 Nun aber komme ich, um dir Bericht zu geben, wie es deinem Volk gehen wird am Ende der Tage; denn das Gesicht gilt erst ferner Zeit.
15 Und als er das alles mit mir redete, neigte ich mein Angesicht zur Erde und schwieg still.
16 Und siehe, einer, der einem Menschen gleich war, rührte meine Lippen an.
Da tat ich meinen Mund auf und redete und sprach zu dem, der vor mir stand: Mein Herr, meine Glieder bebten, als ich das Gesicht hatte, und es war keine Kraft mehr in mir.
17 Wie kann der Knecht meines Herrn mit meinem Herrn reden, da auch jetzt noch keine Kraft in mir ist und mir der Atem fehlt?
18 Da rührte mich abermals der an, der aussah wie ein Mensch, und stärkte mich
19 und sprach:
Fürchte dich nicht, du von Gott Geliebter! Friede sei mit dir! Sei getrost, sei getrost! Und als er mit mir redete, sah ich mich gestärkt und sprach: Mein Herr, rede; denn du hast mich gestärkt.
20 Und er sprach: Weißt du, warum ich zu dir gekommen bin? Und jetzt muss ich wieder hin und mit dem Engelfürsten von Persien kämpfen; und wenn ich das hinter mich gebracht habe, siehe, dann wird der Engelfürst von Griechenland kommen.
21 Doch zuvor will ich dir kundtun, was geschrieben ist im Buch der Wahrheit. Und es ist keiner, der mir hilft gegen jene, außer eurem Engelfürsten Michael.
Michael hilft dem Menschen Sohn, also kann Michael nicht der Menschen Sohn sein, weil der Menschen Sohn Jesus Christus ist!

- In Vers 5-6 geht es eindeutig um Jesus Christus, den Menschen Sohn!
Lest dazu mal Dan 7,13-14 und Offb 1,13-16!

- In Vers 13 kann man sehr deutlich sehen, dass Michael nicht der einzige Engelfürst bzw. Erzengel ist,
sondern ER IST EINER DER ERSTEN unter den Engelfürsten (Erzengel)!

- Ja, und in Vers 13 und Vers 21 kann man auch sehr deutlich sehen,
dass Michael dem Menschen Sohn, der Jesus Christus heißt, zu Hilfe kommt.

------------
Jud 9 Als aber Michael, der Erzengel, mit dem Teufel stritt und mit ihm rechtete um den Leichnam des Mose, wagte er nicht, ihn für die Lästerung zu verurteilen, sondern sprach: Der Herr strafe dich!
Auch hier sieht man eindeutig, dass Michael (einer der Ersten unter den Engelfürsten - siehe: Dan 10,13) nicht unser Herr Jesus sein kann, denn Michael sprach ja selbst: "Der Herr strafe dich!"

Und wie wir wissen haben wir nur "einen Herrn", und der heißt "Jesus Christus",
durch den alle Dinge sind und wir durch ihn (1.Kor 8,6; Eph 4,5).

Ja, unser Herr Jesus Christus straft den Teufel, ja, dazu ist er als Sohn Gottes erschienen, dass er die Werke des Teufels zerstöre.
1Joh 3,8 Wer Sünde tut, der ist vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang an.
Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre.
Offb 12,7 Und es entbrannte ein Kampf im Himmel:
Michael und seine Engel kämpften gegen den Drachen. Und der Drache kämpfte und seine Engel,
- Auch hier sieht man, dass Michael nicht Jesus Christus sein kann, denn hier heißt es: "Michael und seine Engel".
- Ja, Michael ist einer der Ersten unter den Engelfürsten (Dan 10,13), dem seine Engel untergeordnet sind,
aber unserem Herrn Jesus Christus, dem Wort Gottes, folgen die Heere im Himmel (das sind alle Engel im Himmel)!
Offb 19,11-16
11 Und ich sah den Himmel aufgetan; und siehe, ein weißes Pferd.
Und der darauf saß, hieß: Treu und Wahrhaftig, und er richtet und kämpft mit Gerechtigkeit.

12 Und seine Augen sind wie eine Feuerflamme, und auf seinem Haupt sind viele Kronen; und er trug einen Namen geschrieben, den niemand kannte als er selbst.
13 Und er war angetan mit einem Gewand, das in Blut getaucht war, und sein Name ist: Das Wort Gottes.

14 Und ihm folgten die Heere im Himmel auf weißen Pferden, angetan mit weißer, reiner Seide.
15 Und aus seinem Munde ging ein scharfes Schwert, dass er damit die Völker schlage; und er wird sie regieren mit eisernem Stabe; und er tritt die Kelter, voll vom Wein des grimmigen Zornes Gottes, des Allmächtigen,
16 und trägt einen Namen geschrieben auf seinem Gewand und auf seiner Hüfte: König aller Könige und Herr aller Herren.
Hier sieht man auch, dass unser Gott, Jesus Christus, der HERR (JHWH) Zebaoth ist, denn er richtet und kämpft in Gerechtigkeit!
Jes 5,15-16
15 So wurde gebeugt der Mensch und gedemütigt der Mann, und die Augen der Hoffärtigen wurden erniedrigt,
16 aber der HERR (JHWH) Zebaoth war hoch im Gericht und Gott, der Heilige, erwies sich heilig in Gerechtigkeit.
"HERR Zebaoth" heißt: "HERR der Heerscharen".
Ja, unser Herr Jesus Christus ist der Herr der Heerscharen und Gott, der Heilige, der sich in Gerechtigkeit erweist (Offb 3,7; 6,10).

- JHWH = Jesus
- Jesus Christus ist also ganz gewiss nicht der Erzengel Michael, sondern unser Herr und Gott!

---------
Hemul hat geschrieben:Aus Offenbarung 20:1-3 geht wie folgt hervor, dass ein Engel der offensichtlich im Besitz des Schlüssel des Abgrundes ist, den mächtigen Satan für tausend Jahre unter Verschluss hält:
1 Dann sah ich einen Engel aus dem Himmel herabkommen, der den Schlüssel zum Abgrund und eine große Kette in seiner Hand hatte. 2 Er ergriff den Drachen, die alte Schlange – das ist der Teufel und der Satan –, legte ihn auf tausend Jahre in Fesseln, 3 warf ihn in den Abgrund, verschloß den Eingang und brachte über ihm ein Siegel an
Vorher in Offenbarung 1:12-18 wird auch von jemanden gesprochen der genau wie der obige Engel im Besitz eines Schlüssels ist:
Merkwürdig, der zu Anfang erwähnte Engel besitzt offensichtlich den gleichen Schlüssel wie die nicht namentlich genannte Erscheinung die Johannes in Offenbarung 1:12-18 beschreibt? Wie kann das denn überhaupt möglich sein? :o Wer kennt des Rätsels Lösung? :roll: Freiwillige, (Erich) bitte vortreten.
:wave:
Oh, Hemul, da sieht man mal wieder, wie "gut" Du die Bibel kennst! :lol:

Hier die Lösung Deines Rätsels:

Dieser Engel (Stern), dem der Schlüssel zum Abgrund gegeben wurde, hat auch einen Namen:
Sein Name heißt auf Hebräisch Abaddon, und auf Griechisch hat er den Namen Apollyon.
Offb 9.1-2.12
1 Und der fünfte Engel blies seine Posaune;
und ich sah einen Stern, gefallen vom Himmel auf die Erde;
und ihm wurde der Schlüssel zum Brunnen des Abgrunds gegeben.

2 Und er tat den Brunnen des Abgrunds auf,
und es stieg Rauch empor aus dem Brunnen wie der Rauch eines großen Ofens,
und es wurden verfinstert die Sonne und die Luft von dem Rauch des Brunnens.
...
11 sie hatten über sich einen König, den Engel des Abgrunds;
sein Name heißt auf Hebräisch Abaddon, und auf Griechisch hat er den Namen Apollyon.
Nicht vergessen: Jesus Christus ist der König aller Könige!

Jesus Christus ist weder dieser Engel noch der Erzengel Michael!

Jesus Christus ist unser Herr und Gott (Joh 20,28):
»Und es sollen ihn alle Engel Gottes anbeten.« (Hebr 1,6)

Na, welche faulen Ausreden und Lügen fallen denn Dir und Deinen ZJ dazu wieder ein?

:wave:
Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit. (Hebr 13,8)

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 1508
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Erich und Hemul

Beitrag von jose77 » Mi 16. Mai 2018, 20:38

Wieso ist eigentlich alles so farbig?
Grüsse von Jose

Hemul
Beiträge: 20150
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Jesus = der Erzengel Michael?

Beitrag von Hemul » Mi 16. Mai 2018, 20:40

Erich hat geschrieben:Hemul,
Du packst es nicht mehr! - Stimmts? - Entlarvt bist Du, des Teufels General!
Zum Glück haben auch schon andere User Dich fälschenden Lügenbold entlarvt:
http://www.4religion.de/viewtopic.php?f ... 60#p228824
Ziska hat geschrieben:Ich habe lediglich gesagt, dass Erich nur den Anfang und den Schluß des Bibelverses ausgelassen hat. So konnte er sein Konstrukt aufbauen. Was aber zusammenfällt, wenn er den gesamten Vers liest... :wave: Du weißt doch. Es kommt alles ans Licht! :lol:
Münek hat geschrieben: Genau - es kommt alles ans Licht. Ich finde es im höchsten Maße unredlich, einen Bibeltext bewusst verstümmelt zu zitieren, auf diesem Torso eine Argumentation aufzubauen und auf dieser Basis dann schlicht Unwahrheiten in die Welt hinauszuposaunen.Unbedingte Ehrlichkeit sollte schon sein (= intellektuelle Redlichkeit).
Stimmt-es kommt zum Glück alles ans Licht. :clap: Hat Jesus aber schon wie folgt in Lukas 8:17 ganz genau voraus gesagt:
17 Denn es ist nichts verborgen, was nicht offenbar werden wird, auch nichts geheim, was nicht bekannt werden und an den Tag kommen wird.
Und jetzt steht das Fälscherli völlig nackt und entblößt vor uns. :lol:
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 1508
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: Jesus = der Erzengel Michael?

Beitrag von jose77 » Mi 16. Mai 2018, 20:45

Eigentlich könntet ihr das per PN machen.
Denke nicht das hier jemand noch liest.
Grüsse von Jose

janosch
Beiträge: 4660
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Erich und Hemul

Beitrag von janosch » Mi 16. Mai 2018, 21:08

jose77 hat geschrieben:Wieso ist eigentlich alles so farbig?
Weiß du das nicht? :o

Hier wird Stierkämpfen ausgetragen! :lol:

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 1508
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: Jesus = der Erzengel Michael?

Beitrag von jose77 » Mi 16. Mai 2018, 21:16

Stierkämpfe? Das sieht eher nach Geschnatter aus
Grüsse von Jose

Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 1457
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 06:13

Re: Jesus = der Erzengel Michael?

Beitrag von Erich » Mi 16. Mai 2018, 21:41

Hallo ihr Lieben!

Ich würde mich wirklich gerne über das Thema austauschen, unterhalten und diskutieren,
aber Hemul kommt immer und überall (fast in jedem Thread) mit demselben "Scheiss" daher, wenn er nicht mehr weiter weiß!
Dann versucht er mich mit "alten Kamellen" (die nicht hierher gehören) ständig zu denunzieren und zu verleumden!
Soll ich mir das ständig gefallen lassen?

- Jesus ist nicht der Erzengel Michael!
- Darüber könnt ihr aber in meinen Beiträgen,
die sich auf die Bibel gründen, genug lesen.

Oder soll ich euch das auch noch mal alles extra posten?

Wie wäre es mit Antworten, die zum Thema gehören?

LG! Erich
Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit. (Hebr 13,8)

Antworten