Sich der Errettung gewiss sein

Rund um Bibel und Glaube
Benutzeravatar
Rilke
Beiträge: 463
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 15:23

Sich der Errettung gewiss sein

Beitrag von Rilke » Mi 12. Dez 2018, 12:37

Hallo liebe Forengemeinschaft!

Eine Frage an jeden Christen:

Wenn ihr nun sterben würdet (in dem Zustand eurer derzeitigen geistlichen Verfassung und Beziehung zu Gott) - denkt ihr, dass ihr in das Reich Gott gelangen würdet?
Grundsätzliche Fragen hierfür wären beispielsweise zu klären:
-) Wie wird man ein Kind Gottes?
-) Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, um vor Gottes Augen gerecht zu sein?
-) Kann man sich diesem Zustand sicher sein?

Mich würde eure persönliche Einschätzung interessieren und auch eine biblische Grundlage für eure Annahme wäre toll. Ich werde versuchen, mich bestmöglich in das Thema einzubringen!

Vielen Dank und schönen Tag,
Euer (viel zu selten anwesender) Rilke
Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir, und ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie gehen nicht verloren in Ewigkeit, und niemand wird sie aus meiner Hand rauben. - Joh 10, 27-28

janosch
Beiträge: 4607
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Sich der Errettung gewiss sein

Beitrag von janosch » Mi 12. Dez 2018, 12:57

Rilke hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 12:37
Hallo liebe Forengemeinschaft!

Eine Frage an jeden Christen:

Wenn ihr nun sterben würdet (in dem Zustand eurer derzeitigen geistlichen Verfassung und Beziehung zu Gott) - denkt ihr, dass ihr in das Reich Gott gelangen würdet?
Grundsätzliche Fragen hierfür wären beispielsweise zu klären:
-) Wie wird man ein Kind Gottes?
-) Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, um vor Gottes Augen gerecht zu sein?
-) Kann man sich diesem Zustand sicher sein?

Mich würde eure persönliche Einschätzung interessieren und auch eine biblische Grundlage für eure Annahme wäre toll. Ich werde versuchen, mich bestmöglich in das Thema einzubringen!

Vielen Dank und schönen Tag,
Euer (viel zu selten anwesender) Rilke
Hallo,

ich bin keins, aber versuche was dazu sagen, zu diese Drei punkte, und lasse ich erst mein HERR und Gott sprechen!

1. Durch Neugeboren von Geist und Wasser! Und daran wurde bis der letzet Sekunden nicht geändert!

4.
Nikodemus spricht zu ihm: Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist? Kann er denn wieder in seiner Mutter Leib gehen und geboren werden?
5.
Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, daß jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen.


2.Keine!
Du wirst gerecht, dem Moment wenn du der Wanderprediger Jesus Worte hörst und glaubst und versucht alle erst IHM nach zu folgen, das bedeutt das du Folgst ihm, erst durch den „Wassergrab"! Wie er sagte!

Diese NORMALE reinflogen, (Heute) nach, dem Beendung die Rassen unterscheid , durch sein Kreuz, und SEIN HG ausgießen, nach Pfingsten, geschiet erst durch den bewusste Entscheidung an Seite /Folge der HERR Jesus Christus, und Versiegelung durch dein persönlichen MÜNDIGEN Entscheidung durch TAUFE!
Das ist „Normal“, was außen diese Ereignissen sind,das sind alle „Sonderfällen" für Gott! 8-)

Warum?

Weil du hast keine Zuversicht oder „gewiss" darüber, und Anschein auch betrügerisch sind, oder sein können!

3. Ja!

Wenn du allein auf Christus, dein Erlöser, Retter WORTE verlässt! Das nenne ich Heiligen Geist! Weil das Führt dich im ZIEL!

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 3191
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Sich der Errettung gewiss sein

Beitrag von Lena » Mi 12. Dez 2018, 16:29

Durch Gottes Werk wird man sein Kind

Geschenk annehmen und daraus leben

Gewiss sein kommt vom Heiligen Geist

Andreas
Beiträge: 4056
Registriert: So 21. Apr 2013, 19:15

Re: Sich der Errettung gewiss sein

Beitrag von Andreas » Mi 12. Dez 2018, 18:47

-) Wie wird man ein Kind Gottes?
Durch Gottes Liebe.
-) Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, um vor Gottes Augen gerecht zu sein?
Einzig Gottes Liebe.
-) Kann man sich diesem Zustand sicher sein?
Es gibt Momente ohne Sehnsucht - in denen ich erleben darf, was immer ist.

janosch
Beiträge: 4607
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Sich der Errettung gewiss sein

Beitrag von janosch » Mi 12. Dez 2018, 19:29

@ Was ist los hier? :?:

ich dachte, hier werden die "Geretteten Christen" zu reihe stehen und stürmen von ihre Überzeugung?! :o

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 5171
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Sich der Errettung gewiss sein

Beitrag von Helmuth » Mi 12. Dez 2018, 21:35

Rilke hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 12:37
Wenn ihr nun sterben würdet (in dem Zustand eurer derzeitigen geistlichen Verfassung und Beziehung zu Gott) - denkt ihr, dass ihr in das Reich Gott gelangen würdet?
Ich kann es nur hoffen. An sich fühle ich mich sehr oft unzulänglich und nicht heilig genug. Es gibt Phasen du juble ich und es gibt Phasen da bin ich niedergeschlagen.
Rilke hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 12:37
-) Wie wird man ein Kind Gottes?
Johannes 1.12-13
Rilke hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 12:37
-) Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, um vor Gottes Augen gerecht zu sein?
Du musst eingestehen, dass du ein Sünder bist und Gott dir gegenüber immer im Recht ist. Das musst du gegenüber Gott, gegenüber den Mitmenschen ist das eine völlig andere Sache, aber du fragst nach "Gottes Augen". Dennoch rechtfertigt er dich gerade dadurch, dass du glaubst, was er für gerecht hält und deine Handlungen danach ausrichtest.
Rilke hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 12:37
-) Kann man sich diesem Zustand sicher sein?
Nein, ansonsten hätte man einen Freibrief. Am Ende ist es Gnade, dass dich Gott bewahrt. Auf mich gestellt wäre ich schon längst wieder ein Heide.

(PS: Ich stelle gerade fest, dass ich dir gerade exakt den Beitrag Nummero 5.000 widme. Jubiläum! :) )
Herzliche Grüße
Helmuth

Hemul
Beiträge: 20150
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Sich der Errettung gewiss sein

Beitrag von Hemul » Mi 12. Dez 2018, 22:55

janosch hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 19:29
@ Was ist los hier? :?:

ich dachte, hier werden die "Geretteten Christen" zu reihe stehen und stürmen von ihre Überzeugung?! :o
1.Petrus 4:17+18,
17 Denn die Zeit ist angebrochen, in der Gott Gericht hält, und er beginnt damit bei seinem eigenen Haus. Wenn aber das Gericht an uns nur der Anfang ist, wie wird dann erst das Ende aussehen – das Gericht an denen, die nicht bereit sind, Gottes rettender Botschaft Glauben zu schenken? 18 Oder, ´um es mit den Worten der Schrift zu sagen`: »Wenn schon der, der sich nach Gottes Willen richtet, nur mit knapper Not gerettet wird, wie wird es dann dem gottlosen und sündigen Mensch ergehen?«
:chapeau:
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4804
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Sich der Errettung gewiss sein

Beitrag von Munro » Mi 12. Dez 2018, 23:27

Rilke hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 12:37
Grundsätzliche Fragen hierfür wären beispielsweise zu klären:
-) Wie wird man ein Kind Gottes?
-) Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, um vor Gottes Augen gerecht zu sein?
-) Kann man sich diesem Zustand sicher sein?
Wer vermag das zu wissen?
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4804
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Sich der Errettung gewiss sein

Beitrag von Munro » Mi 12. Dez 2018, 23:28

janosch hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 19:29
die "Geretteten Christen"
Bist du ein solcher?
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

JackSparrow
Beiträge: 3881
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 13:28

Re: Sich der Errettung gewiss sein

Beitrag von JackSparrow » Do 13. Dez 2018, 08:04

Helmuth hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 21:35
Du musst eingestehen, dass du ein Sünder bist
Würde ich das eingestehen ohne zu wissen, welche Straftaten ich begangen habe, dann wäre ich ein Heuchler und Lügner.
und Gott dir gegenüber immer im Recht ist.
Der Himmel ist keine massive Kuppel, die Erde ist nicht flach, oberhalb der Himmelskuppel befindet sich kein Ozean, Insekten haben sechs Beine und die Stadt Tyros existiert noch heute. Würde ich das alles leugnen, nur damit dein Gott recht behält, dann wäre ich ein Heuchler und Lügner.
Dennoch rechtfertigt er dich gerade dadurch, dass du glaubst, was er für gerecht hält und deine Handlungen danach ausrichtest.
Würde ich behaupten zu wissen, was dein Gott für gerecht hält, dann wäre ich ebenfalls ein Heuchler und Lügner.
Auf mich gestellt wäre ich schon längst wieder ein Heide.
Na dann haben die bösen Heiden ja eine gute Entschuldigung. Die sind eben alle auf sich gestellt.

Antworten