Die Schlange im Garten

Rund um Bibel und Glaube
Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1652
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von SamuelB » Sa 12. Jan 2019, 11:25

"Could you be friends with a satanist?"

https://youtu.be/WNhx8u4zW5Y
Viele Grüße
von Sam

Benutzeravatar
Rilke
Beiträge: 463
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 15:23

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von Rilke » Sa 12. Jan 2019, 12:09

SamuelB hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 11:25
"Could you be friends with a satanist?"

https://youtu.be/WNhx8u4zW5Y
Du bezeichnest dich als Satanisten?
Ein solcher hält die Bibel inwiefern für gültig/glaubhaft?
Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir, und ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie gehen nicht verloren in Ewigkeit, und niemand wird sie aus meiner Hand rauben. - Joh 10, 27-28

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1652
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von SamuelB » Sa 12. Jan 2019, 12:33

Rilke hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 12:09
Du bezeichnest dich als Satanisten?
Ein solcher hält die Bibel inwiefern für gültig/glaubhaft?
Ist über jose77 zwischenzeitlich ein Urteil ergangen und bin ich der nächste Angeklagte? ^^ :mrgreen:

Wenn mit 'glaubhaft' gemeint ist, dass sich die Geschichten 1 zu 1 so ereignet haben, definitiv klares Nein. Bzgl der Gültigkeit kommt es auf die Interpretation an. Z.B. wie hier: viewtopic.php?f=11&t=5778&start=30#p353733
Viele Grüße
von Sam

Benutzeravatar
Rilke
Beiträge: 463
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 15:23

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von Rilke » Sa 12. Jan 2019, 12:56

SamuelB hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 12:33
Ist über jose77 zwischenzeitlich ein Urteil ergangen und bin ich der nächste Angeklagte? ^^ :mrgreen:
Meine Absicht war es nie, ihn zu verurteilen. Im Judentum war ich mal zuhause, da kann ich diskutieren: im Satanismus kenne ich mich gar nicht aus. Von daher war meine Frage ernst gemeint und meinem Interesse geschuldet.
SamuelB hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 12:33
Wenn mit 'glaubhaft' gemeint ist, dass sich die Geschichten 1 zu 1 so ereignet haben, definitiv klares Nein. Bzgl der Gültigkeit kommt es auf die Interpretation an. Z.B. wie hier: viewtopic.php?f=11&t=5778&start=30#p353733
Meinst du, dass der Satan selbst die Schrift verfälscht haben könnte?

Vielleicht eine grundsätzlichere Frage: Welche Eigenschaften hat die Schlange/Satan in deinen Augen, dass sie dir anbetungswürdig erscheint? Warum nicht Gott, der Schöpfer?
Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir, und ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie gehen nicht verloren in Ewigkeit, und niemand wird sie aus meiner Hand rauben. - Joh 10, 27-28

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1652
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von SamuelB » Sa 12. Jan 2019, 14:18

Rilke hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 12:56
Im Judentum war ich mal zuhause
Und ich in christlich-evangelikalem Umfeld. Wobei 'zuhause' nicht richtig ist, denn eig habe ich nie zu diesen Leuten gepasst.

Wie lange warst du da zu Hause?
Rilke hat geschrieben:Meinst du, dass der Satan selbst die Schrift verfälscht haben könnte?
Nicht verfälscht. Christen verstehen es anders, weil sie in einer ganz anderen (Gedanken-)Welt leben als ich. Sieht man ja an den Beiträgen hier. Die Schlange muss nichts erklären. Ihr Schweigen spricht für sie.
Es ist schon eine nette Vorstellung, dass Lucifer versteckte Botschaften in der Schrift hinterlassen hat, die man nur verstehen kann, wenn man sich näher damit befasst. Hier sind wir dann beim Glauben und ich denke, in einem Religionsforum ist das okay.
Rilke hat geschrieben:Vielleicht eine grundsätzlichere Frage: Welche Eigenschaften hat die Schlange/Satan in deinen Augen, dass sie dir anbetungswürdig erscheint?
Ich bete ihn nicht an, sondern mir geht es darum, was zu lernen und zu erreichen.
Rilke hat geschrieben:Warum nicht Gott, der Schöpfer?
Er ist nicht mein Schöpfer und so einen 'Gott' wie die Bibel präsentiert, will ich nicht anbeten, selbst wenn er leibhaftig vor mir erschiene.
Allerdings, wenn er tatsächlich ein Gott ist, sollte es ihm egal sein. (Vllt trifft genau das zu und deshalb spürt man nix von ihm?) Ansonsten wäre er einfach ein Narzisst, der beleidigt ist, wenn ihn jmd nicht toll findet.
Viele Grüße
von Sam

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4804
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von Munro » Sa 12. Jan 2019, 14:49

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 10:11
Helmuth hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 09:04
Warum er sich aber hier unter das Christenvolk mischen will weiß ich auch nicht.
Wie arrogant. Das hier ist ein Forum für alle, mach doch selbst ein Christenforum auf, wo sich nur Leute tummeln, die nach Deinem Christenbild Christen sind. Dann könnt ihr euch gegenseitig beweihräuchern.
Soweit ich weiß, ist dieses hier doch ein Forum zum Thema Religion und nicht nur zum Thema Christentum.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 1477
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von jose77 » Sa 12. Jan 2019, 15:00

Munro hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 14:49
AlTheKingBundy hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 10:11
Helmuth hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 09:04
Warum er sich aber hier unter das Christenvolk mischen will weiß ich auch nicht.
Wie arrogant. Das hier ist ein Forum für alle, mach doch selbst ein Christenforum auf, wo sich nur Leute tummeln, die nach Deinem Christenbild Christen sind. Dann könnt ihr euch gegenseitig beweihräuchern.
Soweit ich weiß, ist dieses hier doch ein Forum zum Thema Religion und nicht nur zum Thema Christentum.
Aus christlicher Sicht gibt es iR nur Christen und
Antichristen ( inkl. Katholiken, ZJ, ....). :lol:
Grüsse von Jose

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 3191
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von Lena » Sa 12. Jan 2019, 15:16

SamuelB hat geschrieben:
Fr 11. Jan 2019, 20:23
Als die Schlange geschaffen wurde (wie die anderen Tiere), war sie noch keine Gottheit. Sie hat sich selbst dazu gemacht, als sie sich entschied, ihren Willen durchzusetzen.
Finde ich treffend gesagt.

Das grosse Problem der Menschheit sind ihre vielen Willen. Eins-sein geht nur mit einem Willen: Dein Wille geschehe! Wer sich nicht dem Willen Gottes unterstellen will - macht sich selbst zu gott. Da es nur einen Gott gibt - sind alle Willen neben ihm - Götzen.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4804
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von Munro » Sa 12. Jan 2019, 16:25

jose77 hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 15:00
Munro hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 14:49
AlTheKingBundy hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 10:11
Helmuth hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 09:04
Warum er sich aber hier unter das Christenvolk mischen will weiß ich auch nicht.
Wie arrogant. Das hier ist ein Forum für alle, mach doch selbst ein Christenforum auf, wo sich nur Leute tummeln, die nach Deinem Christenbild Christen sind. Dann könnt ihr euch gegenseitig beweihräuchern.
Soweit ich weiß, ist dieses hier doch ein Forum zum Thema Religion und nicht nur zum Thema Christentum.
Aus christlicher Sicht gibt es iR nur Christen und
Antichristen ( inkl. Katholiken, ZJ, ....). :lol:
Einspruch, euer Ehren! :idea:

Du meinst da nicht "christliche" Sicht.
Sondern: fanatisch-fundamentale evangelikal-freikirchliche Sicht.
Eine typisch phariäerhafte Sicht, nach der alle anderen keine Christen seien.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Münek
Beiträge: 11960
Registriert: Di 7. Mai 2013, 21:36
Wohnort: Duisburg

Re: Die Schlange im Garten

Beitrag von Münek » Sa 12. Jan 2019, 19:21

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 10:11
Helmuth hat geschrieben:
Sa 12. Jan 2019, 09:04
Warum er sich aber hier unter das Christenvolk mischen will weiß ich auch nicht.
Wie arrogant. Das hier ist ein Forum für alle, mach doch selbst ein Christenforum auf, wo sich nur Leute tummeln, die nach Deinem Christenbild Christen sind. Dann könnt ihr euch gegenseitig beweihräuchern...
... und langweilen.

Antworten