Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Judentum, Islam, Hinduismus, Brahmanismus, Buddhismus,
west-östliche Weisheitslehre
Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 892
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von SamuelB » Sa 10. Feb 2018, 19:45

Malva hat geschrieben:Wollen wir, also ich meine die Forenmitglieder, die es interessiert, nicht einfach die unterschiedlichen Lehren der WTG mit denen von christlichen Glaubensgemeinschaften vergleichen?

Fände ich interessant. Ein sachlicher Vergleich wäre wünschenswert. Dafür sollten eigene Threads eröffnet werden wegen der Übersichtlichkeit.

Ziska hat geschrieben:Nach zwei drei Antworten meinerseits wird doch sofort wieder von einigen „Spezialisten“ gegen die WTG gewettert!

Und das muß ich nicht (mehr) haben!!! :thumbdown:

Kann ich verstehen. Sollte das allerdings passieren, bin ich spätestens auch wieder da und sie dürfen sich mit mir rumschlagen... ;) :lol:
Viele Grüße
von Sam :devil:
Luciferianer

1Johannes4
Beiträge: 262
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 19:17

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von 1Johannes4 » Sa 10. Feb 2018, 20:14

Hallo SamuelB,

SamuelB hat geschrieben:
Malva hat geschrieben:Wollen wir, also ich meine die Forenmitglieder, die es interessiert, nicht einfach die unterschiedlichen Lehren der WTG mit denen von christlichen Glaubensgemeinschaften vergleichen?

Fände ich interessant. Ein sachlicher Vergleich wäre wünschenswert. Dafür sollten eigene Threads eröffnet werden wegen der Übersichtlichkeit.

das macht meiner Meinung aber weit weniger Sinn als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Die christlichen Glaubensgemeinschaften unterscheiden sich zum Beispiel bereits im Fundament, da man sich beispielsweise bei der römisch-katholischen Kirche neben der Bibel auch auf die Tradition beruft. Außerdem unterscheiden sich die Glaubensgemeinschaften auch darin, welche biblische Lehren als wichtig und welche eher als nebensächlich betrachtet werden. Und des Weiteren hat jede dieser Glaubensgemeinschaften eine individuelle Vorgehensweise bei der Auslegung von verschiedenen Bibelstellen, wobei die Glaubensgemeinschaften manche Bibelstellen auch deswegen unterschiedlich auslegen, weil dies sich einfach aufgrund einer Auslegung an anderer Stelle als notwendig ergibt. Und schließlich spielt auch noch das Selbstverständnis der „Kirchenleitung“ eine wichtige Rolle: da sind z.B. die „antiautoritäre“ Haltung der evangelischen Kirche und die streng hierarchische Struktur der Zeugen Jehovas als Beispiele zu nennen (und ähnlich wie bei der Erziehung von Kindern haben beide Modelle jeweils aus guten Gründen ihre Anhänger).

Grüße,
Daniel.

Malva
Beiträge: 102
Registriert: So 8. Okt 2017, 08:07

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von Malva » Sa 10. Feb 2018, 21:29

Ziska hat geschrieben:
Hallo!

Wenn es man dabei bleiben würde.... :lol:
Nach zwei drei Antworten meinerseits wird doch sofort wieder von einigen „Spezialisten“ gegen die WTG gewettert!

Und das muß ich nicht (mehr) haben!!! :thumbdown:


Nein, ich auch nicht. Aber die WTG und ihr Gebaren, das ich bekannter Maßen für völlig unbiblisch halte, und die Lehren, die mir ein Gläubiger mit Bibelstellen erklärt stecken nicht zwingend unter einem Hut.

Es ging mir nicht darum Glaubensgemeinschaften gegenüber zu stellen, sondern Lehren. Möglicherweise findet man mehr Gemeinsamkeiten als man denkt. Zumindest habe ich bei meinem Ausstieg nicht alle WTG -Lehren aufgegeben.

Schade, wenn man sich seines eigenen Glaubens nicht sicher genug ist um ihn vor anderen mutig und kompetent zu vertreten und zu erklären.

Aber ja, ich verstehe es. Ich hab keine Lust als Zeugen-Verachterin dazustehen, weil ich auch mal aus dem Nähkästchen plaudere.
Glückselig seid ihr, wenn euch die Menschen hassen, und wenn sie euch ausschließen und schmähen und euren Namen als einen lasterhaften verwerfen um des Menschensohnes willen.
Luk 6:22

Malva
Beiträge: 102
Registriert: So 8. Okt 2017, 08:07

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von Malva » Sa 10. Feb 2018, 21:32

1Johannes4 hat geschrieben:Hallo SamuelB,

SamuelB hat geschrieben:
Malva hat geschrieben:Wollen wir, also ich meine die Forenmitglieder, die es interessiert, nicht einfach die unterschiedlichen Lehren der WTG mit denen von christlichen Glaubensgemeinschaften vergleichen?

Fände ich interessant. Ein sachlicher Vergleich wäre wünschenswert. Dafür sollten eigene Threads eröffnet werden wegen der Übersichtlichkeit.

das macht meiner Meinung aber weit weniger Sinn als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Die christlichen Glaubensgemeinschaften unterscheiden sich zum Beispiel bereits im Fundament, da man sich beispielsweise bei der römisch-katholischen Kirche neben der Bibel auch auf die Tradition beruft. Außerdem unterscheiden sich die Glaubensgemeinschaften auch darin, welche biblische Lehren als wichtig und welche eher als nebensächlich betrachtet werden. Und des Weiteren hat jede dieser Glaubensgemeinschaften eine individuelle Vorgehensweise bei der Auslegung von verschiedenen Bibelstellen, wobei die Glaubensgemeinschaften manche Bibelstellen auch deswegen unterschiedlich auslegen, weil dies sich einfach aufgrund einer Auslegung an anderer Stelle als notwendig ergibt. Und schließlich spielt auch noch das Selbstverständnis der „Kirchenleitung“ eine wichtige Rolle: da sind z.B. die „antiautoritäre“ Haltung der evangelischen Kirche und die streng hierarchische Struktur der Zeugen Jehovas als Beispiele zu nennen (und ähnlich wie bei der Erziehung von Kindern haben beide Modelle jeweils aus guten Gründen ihre Anhänger).

Grüße,
Daniel.


Was du geschrieben hast empfinde ich als den Reiz eines solchen Themas. Es sollte ja nicht die Christenheit gegen die WTG heißen.
Glückselig seid ihr, wenn euch die Menschen hassen, und wenn sie euch ausschließen und schmähen und euren Namen als einen lasterhaften verwerfen um des Menschensohnes willen.
Luk 6:22

Anton B.
Beiträge: 2188
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 16:20

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von Anton B. » So 11. Feb 2018, 00:10

Habe den neuen Thread Glaubenslehre der Zeugen Jehovas eröffnet.
Das Problem: Es gibt auch eine Wirklichkeit, wie es historisch wirklich war.

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 892
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von SamuelB » So 11. Feb 2018, 07:38

Malva hat geschrieben:Schade, wenn man sich seines eigenen Glaubens nicht sicher genug ist um ihn vor anderen mutig und kompetent zu vertreten und zu erklären.

Unnötig. Einfach unnötig. :thumbdown:
Viele Grüße
von Sam :devil:
Luciferianer

Benutzeravatar
Ziska
Beiträge: 2166
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von Ziska » So 11. Feb 2018, 10:19

Während der Verfolgung im „Dritten Reich“ wurden viele Zeugen Jehovas in KZs eingeliefert.

Aus vielen Ländern gingen Telegramme an die damalige deutsche Regierung mit einer eindeutigen Warnung:

https://www.swr.de/swr2/stolpersteine/t ... Ede%20like

Wer gegen den allmächtigen Gott Jehova und seine treuen Anbeter kämpft, wird verlieren!
Liebe Grüße von Ziska :wave:

“Man lebt wesentlich ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß,
nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt“

Bild

https://tv.jw.org/#de/home
https://www.jw.org/de/

Malva
Beiträge: 102
Registriert: So 8. Okt 2017, 08:07

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von Malva » So 11. Feb 2018, 10:29

Ziska hat geschrieben:Während der Verfolgung im „Dritten Reich“ wurden viele Zeugen Jehovas in KZs eingeliefert.

Aus vielen Ländern gingen Telegramme an die damalige deutsche Regierung mit einer eindeutigen Warnung:

https://www.swr.de/swr2/stolpersteine/t ... Ede%20like

Wer gegen den allmächtigen Gott Jehova und seine treuen Anbeter kämpft, wird verlieren!

Zustimmung!

Vergessen darf man dabei aber auch nicht, dass 6 Millionen Juden um ihres Glaubens Willen ihr Leben verloren haben. Auch sie beten Gott JHWH an.
Glückselig seid ihr, wenn euch die Menschen hassen, und wenn sie euch ausschließen und schmähen und euren Namen als einen lasterhaften verwerfen um des Menschensohnes willen.
Luk 6:22

Benutzeravatar
Ziska
Beiträge: 2166
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von Ziska » So 11. Feb 2018, 10:38

Malva hat geschrieben:
Ziska hat geschrieben:Während der Verfolgung im „Dritten Reich“ wurden viele Zeugen Jehovas in KZs eingeliefert.

Aus vielen Ländern gingen Telegramme an die damalige deutsche Regierung mit einer eindeutigen Warnung:

https://www.swr.de/swr2/stolpersteine/t ... Ede%20like

Wer gegen den allmächtigen Gott Jehova und seine treuen Anbeter kämpft, wird verlieren!

Zustimmung!

Vergessen darf man dabei aber auch nicht, dass 6 Millionen Juden um ihres Glaubens Willen ihr Leben verloren haben. Auch sie beten Gott JHWH an.


Hallo!
Mit dem Unterschied, dass alle ZJ hätten wieder frei kommen können. Wenn sie eine Erklärung unterschrieben hätten, in dem sie ihren Glauben abschwören...
Liebe Grüße von Ziska :wave:

“Man lebt wesentlich ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß,
nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt“

Bild

https://tv.jw.org/#de/home
https://www.jw.org/de/

Rembremerding
Beiträge: 3005
Registriert: So 18. Aug 2013, 16:16

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von Rembremerding » So 11. Feb 2018, 10:42

Diese "Möglichkeit" hatten tatsächlich Juden nicht, und auch nicht Christen. Sie wurden als politische Feinde in den KZ gekennzeichnet und waren ganz der Willkür des Regimes ausgesetzt.
Dieser katholische User ist hier dauerhaft inaktiv

Antworten