Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Judentum, Islam, Hinduismus, Brahmanismus, Buddhismus,
west-östliche Weisheitslehre
Benutzeravatar
Ska'ara
Beiträge: 2852
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 00:12

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von Ska'ara » Fr 20. Apr 2018, 14:37

Munro hat geschrieben:
Ska'ara hat geschrieben: Was ist mit dem Papst? Er gilt doch als unangreifbar - mit einem direkten Draht zu Gott.
Was für ein sau-dummes Geschwätz.
Von keiner Kenntnis getrübt.
Mal wieder ein Anzeichen für einen fast schon pathologischen Hass auf alles, was katholisch ist.
Schäm dich für beides: Für deinen Hass - und deine Unkenntnis.
Unterstell mir keinen Hass! Ich bin im Gegensatz zu dir sachlich und kann über deine Unkenntnis in anderen Bereichen nur lachen.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4781
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von Munro » Fr 20. Apr 2018, 16:48

Ska'ara hat geschrieben: Unterstell mir keinen Hass!
Ganz offenbar hast du keine Ahnung von der katholischen Kirche.
Stimmst aber feige ein in den Chor des Hasses auf diese Kirche.
Weil das offenbar "in" ist und von einigen hier gerne gesehen wird.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Rembremerding
Beiträge: 3008
Registriert: So 18. Aug 2013, 16:16

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von Rembremerding » Fr 20. Apr 2018, 17:09

Munro hat geschrieben:
Was für ein sau-dummes Geschwätz.
Munro, ich denke mir immer, wenn in 500 Jahren zur längst widerlegten Anfangspolemik mit den üblichen Schlagworten immer noch nicht neues als unberechtigte Anklage hinzugekommen ist, dann zeigt dies auf, dass die Kirche sich im Hl. Geist durch die Zeit bewegt.
In der Regel nützt es auch nichts aufzuklären, denn nach kurzer Zeit wird dasselbe Falsche erneut vorgebracht.

Aber auch wenn die Ablenkung System hat, in diesem Thread geht es um ZJ.
Hat diese Organisation in manchen Bereichen nicht dieselbe Situation stets mit denselben Vorurteilen und Unwahrheiten konfrontiert zu werden?
Dieser katholische User ist hier dauerhaft inaktiv

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4781
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von Munro » Fr 20. Apr 2018, 17:12

Rembremerding hat geschrieben: Munro, ich denke mir immer, wenn in 500 Jahren zur längst widerlegten Anfangspolemik mit den üblichen Schlagworten immer noch nicht neues als unberechtigte Anklage hinzugekommen ist, dann zeigt dies auf, dass die Kirche sich im Hl. Geist durch die Zeit bewegt.
So sehe ich das auch.
Und diese Kirche ist in ZWEITAUSEND Jahren nicht untergegangen.
Weltreiche sind gekommen und gegangen, die Kirche ist geblieben.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1642
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von SamuelB » Fr 20. Apr 2018, 17:24

Hemul hat geschrieben:Mit freundlichen Grüssen-Travis neigt offensichtlich dazu etwas aus dem Zusammenhang zu reißen. Zum Glück fallen aber nicht alle auf seine miese Masche herein. Vorsicht ist und bleibt bei diesem Herrn die Mutter der Porzellan-Kiste.
Das unterschreibe ich dir vollumfänglich. Habe gewisse Erfahrungen gemacht - insbesondere bei Bibel.com - und die behalte ich im Hinterstübchen.

Mich kann man schwer täuschen. Ich habe die Gabe der Geisterunterscheidung. Geschenk von Samael. Religiös ausgedrückt. Könnte ich auch atheistenkonform ausdrücken - ohne Klimbimm. :mrgreen: :)
Viele Grüße
von Sam

Hemul
Beiträge: 20150
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von Hemul » Fr 20. Apr 2018, 18:30

SamuelB hat geschrieben:
Hemul hat geschrieben:Mit freundlichen Grüssen-Travis neigt offensichtlich dazu etwas aus dem Zusammenhang zu reißen. Zum Glück fallen aber nicht alle auf seine miese Masche herein. Vorsicht ist und bleibt bei diesem Herrn die Mutter der Porzellan-Kiste.
Das unterschreibe ich dir vollumfänglich. Habe gewisse Erfahrungen gemacht - insbesondere bei Bibel.com - und die behalte ich im Hinterstübchen.
Ich auch Lieber Sam. ;) Dort hat man mich weggemobbt. Hier im Pluto-Forum findet klammheimlich eine feindliche Übernahme statt. Nachdem Travis&Co bei Bibel.com alle Unbequemen entsorgt haben, und es dort mit Riesenschritten dem Ende
entgegengengeht, treiben diese Trittbrettfahrer hier ihr Unwesen. Aber ohne mich. War nett Deine Wenigkeit kennen gelernt zu haben.
:wave:
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Hemul
Beiträge: 20150
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von Hemul » Fr 20. Apr 2018, 19:24

Travis hat geschrieben:
Rembremerding hat geschrieben:Man muss mit ZJ-Literatur vorsichtig sein. Schnell wird man wegen Verstoßes des Urheberrechts verklagt. Deshalb hier nur einige wenige Auszüge aus der Resolution und der Erklärung des Watchtower und dem Organisationsleiter Rutherford von 1933 an Adolf Hitler. Beide sind in der Uni-Biblio digital vorhanden.
Hallo Rembremerding, Deine Zitate lesen sich ähnlich erschütternd wie der Beitrag von Henry. Es wäre wirklich gut, würde die WTG solche Dinge aufarbeiten.
Hallo Travis!
Da hat man wohl den Bock zum Gärtner gemacht-verstehst du?? :lol:
Die Redewendung "Den Bock zum Gärtner machen" bedeutet, dass jemandem eine Aufgabe übertragen wird, der dafür völlig ungeeignet ist. Schlimmer noch: der das Gegenteil von dem bewirkt, was er eigentlich erreichen soll! Ein Ziegenbock würde einen Garten nicht nur nicht pflegen, wie ein richtiger Gärtner.
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von manden1804 » Fr 20. Apr 2018, 23:55

Was soll diese Hexenjagd auf die Zeugen Jehovas ?

Die Zeugen Jehovas sind mit Abstand die besten Christen , die ich kenne .

Und wenn ich , Werkzeug und Freund Gottes , mich mit ihnen zusammentue , werden die letzten Fehler schnell beseitigt sein .

Die restlichen Christen zeichnet vor allem Überheblichkeit und Arroganz aus !

Ich frage mich nur , W O R A U F ? ? ?
Gott segne euch alle .

Benutzeravatar
Hexenjagd
Beiträge: 517
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 00:23

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von Hexenjagd » Sa 5. Mai 2018, 14:48

manden1804 hat geschrieben:Was soll diese Hexenjagd auf die Zeugen Jehovas ?

Die Zeugen Jehovas sind mit Abstand die besten Christen , die ich kenne .

Und wenn ich , Werkzeug und Freund Gottes , mich mit ihnen zusammentue , werden die letzten Fehler schnell beseitigt sein .

Die restlichen Christen zeichnet vor allem Überheblichkeit und Arroganz aus !

Ich frage mich nur , W O R A U F ? ? ?
Wie, was ?
Die Hexenjagd hat doch noch gar nicht angefangen...lach
Aber schauen wir mal nach Osten hin...
https://deutsche-wirtschafts-nachrichte ... n-jehovas/
Kann mir gut vorstellen das sie sich als Opfer nun sehen werden anstatt als Ungehorsame gegenüber der hiesigen Obrigkeit!!

mfg
5. Mose 18, 10
Es soll niemand unter dir gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen läßt, oder einer, der Wahrsagerei betreibt oder Zeichendeuterei oder ein Beschwörer oder ein Zauberer,

Hemul
Beiträge: 20150
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Sind Zeugen Jehovas eine Sekte oder eine christ. Freikirche?

Beitrag von Hemul » Sa 5. Mai 2018, 16:35

Hexenjagd hat geschrieben: Wie, was ?
Die Hexenjagd hat doch noch gar nicht angefangen...lach
Aber schauen wir mal nach Osten hin...
https://deutsche-wirtschafts-nachrichte ... n-jehovas/
Kann mir gut vorstellen das sie sich als Opfer nun sehen werden anstatt als Ungehorsame gegenüber der hiesigen Obrigkeit!!
Kleiner Auszug aus o. Bericht:
Alexander Werchowski, ein Analyst, der den Extremismus in Russland überwacht, sagte den New York Times, dass es keine Beweise gibt, wonach die Zeugen Jehovas eine öffentliche Bedrohung darstellen. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand wirklich denkt, dass sie eine Bedrohung sind. Aber sie werden als ein gutes Ziel gesehen. Sie sind Pazifisten, also können sie nicht radikalisiert werden, egal was du ihnen antust”.
Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass das Dir irgendwie am Allerwertesten vorbei geht-verstehst du?? ;)
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Antworten