Geistiges Sehen / geistige Blindheit

Judentum, Islam, Hinduismus, Brahmanismus, Buddhismus,
west-östliche Weisheitslehre
Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 892
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Geistiges Sehen / geistige Blindheit

Beitrag von SamuelB » Fr 15. Dez 2017, 19:15

Hallo zusammen!

Vllt kennt jmd die Geschichte des Engels Samael? Er sollte die Seele von Mose abzuholen. Der wollte jedoch nicht sterben und schlug um sich, traf Samael dabei mit seinem Stock an den Augen. In der Folge erblindete Samael; es mussten weitere Engel zu Hilfe kommen, um die Seele des Mose in den Himmel zu tragen.
Seine himmlischen Brüder verspotteten den blinden Samael. In ihm wuchs der Groll, er schloß sich der Rebellion an und Lucifer selbst gab ihm sein Augenlicht zurück.

Samael ist ein Engel, den ich sehr mag. (Hallo Samael! :wave: )


Die Pfingstler sprechen von Geistesgaben, die man von heiligen Geist geschenkt bekäme, wenn man wiedergeboren und von ihm erfüllt ist. Als Bsp sei genannt die Gabe, die Geister zu unterscheiden. Sowas gilt in diesen Kreisen als schick und man wird misstrauisch beäugt, so man denn keine vorzuweisen hat. DANN BIST DU KEIN CHRIST!
Und wehe dir, du hast die falschen. :lol:

Nun haben aber die Christen geistige Gaben nicht allein für sich gepachtet.

Gleichzeitig gibt es Leute, die finden gar keinen Draht. Trotz größter, ehrlicher Bemühungen.

Woran liegt das? Haben manche einfach kein Talent oder kann es grundsätzlich jeder auf eine Art erlernen?
Woraus resultiert geistige Blindheit bzw. geistiges Sehen?
Viele Grüße
von Sam :devil:
Luciferianer

Benutzeravatar
Novalis
Beiträge: 7872
Registriert: Do 14. Aug 2014, 07:57

Re: Geistiges Sehen / geistige Blindheit

Beitrag von Novalis » Sa 16. Dez 2017, 08:25

SamuelB hat geschrieben:Nun haben aber die Christen geistige Gaben nicht allein für sich gepachtet


Richtig. Wie ein Blick in andere Religionen zeigt, die ebenfalls darüber sprechen. Durch spirituelle Praxis (Meditation/Geistesschulung) können sogenannte übernatürliche Fähigkeiten (Siddhis) erlangt werden. Krishna sagt im Mahabharata:

"Welche Siddhi könnte schwer erlangbar sein für einen Weisen, der seine Sinne, seinen Atem, seinen Geist beherrscht, der sich kontrolliert und immer in Meditation über mich versunken ist?"


Es gibt verschiedene gewöhnliche und höhere Siddhi. Doch jeder wahre Meister wird Dich darauf hinweisen: das Streben danach lenkt Dich vom Weg ab. Es gibt Beispiele von Menschen die Siddhis erlangt und dann auf eine niedere (egozentrische) Weise benutzt und missbraucht haben (was im Märchen in der Figur des schwarzen Magiers Ausdruck findet, in Star Wars die Sith oder dem Herrn der Ringe Saruman ;) ) Beispielsweise sagte Swami Sivananda über Siddhis:

Viele Menschen fühlen sich angezogen von Pranayama und anderen Yogaübungen, denn durch Yoga kann man Wunderheilung, Telepathie, Gedankenübertragung und andere großartige Siddhis erlangen. Wenn sie Erfolg haben, sollten sie nicht nur dabei stehenbleiben. Das Ziel des Lebens sind nicht ‘Heilungen’ und ‘Siddhis’. Sie müssen ihre Energie dazu verwenden, das Höchste zu erreichen.
Yoga ist nicht dazu da, Siddhis, Kräfte, zu erlangen. Wenn ein Yogaschüler die Versuchung verspürt, Siddhis zu erlangen, wird sein weiterer Fortschritt ernsthaft verzögert. Er hat den Weg verloren. Ein Yogi, der darauf konzentriert ist, höchsten Samadhi zu erreichen, muss Siddhis zurückweisen, wo auch immer sie auftauchen. Siddhis sind Einladungen von Devatas. Nur wenn man diese Siddhis zurückweisen kann, kann man Erfolg im Yoga erlangen.


Im Yoga geht es darum Befreiung (Moksha) und das Samadhi (Einssein mit dem höchsten Wesen/den Schöpfer) zu erreichen. Die Frage an Dich selbst könnte lauten: "was ist mein Ziel?". Diese Selbsterforschung halte ich für sehr wichtig. Dann kann man reinen Geistes den Meister-Schlüssel in Empfang nehmen :)

„Die Prinzipien der Wahrheit sind sieben; derjenige, der sie kennt und versteht, besitzt den Meister-Schlüssel, durch dessen Berührung sich alle Tore des Tempels öffnen.“ Das Kybalion


Die sieben hermetischen Prinzipien, auf welchen die ganze hermetische Philosophie beruht, sind folgende:

1. Das Prinzip der Mentalität
„Das All ist Mind*; das Universum ist mental.“

2. Das Prinzip der Entsprechung
„Wie oben, so unten; wie unten, so oben.“

3. Das Prinzip der Schwingung
„Nichts ruht; alles bewegt sich; alles schwingt.“

4. Das Prinzip der Polarität
„Alles ist zweifach, alles hat Pole; alles hat seine zwei Gegensätze; Gleich und Ungleich ist dasselbe. Gegensätze sind ihrer Natur nach identisch, nur im Grad verschieden; Extreme begegnen einander; alle Wahrheiten sind nur Halb-Wahrheiten; alle Paradoxa können in Übereinstimmung gebraucht wenden.“

5. Das Prinzip des Rhythmus
„Alles fließt; aus und ein; alles hat seine Gezeiten; alles hebt sich und fällt, der Schwung des Pendels äußert sich in allem; der Ausschlag des Pendels nach rechts ist das Maß für den Ausschlag nach links; Rhythmus gleicht aus.“

6. Das Prinzip von Ursache und Wirkung
„Jede Ursache hat ihre Wirkung; jede Wirkung hat ihre Ursache; alles geschieht gesetzmäßig; Zufall ist nur ein Name für ein unerkanntes Gesetz, es gibt viele Pläne von Ursachen, aber nichts entgeht dem Gesetz.“

7. Das Prinzip des Geschlechts
„Geschlecht ist in allem; alles hat sein männliches und sein weibliches Prinzip in sich; Geschlecht offenbart sich auf allen Plänen.“


Schon alleine damit kann man sehr viel anfangen, wenn man es richtig versteht :thumbup: Wenn das All reiner Geist ist, dann ist soetwas wie Gedankenlesen oder Telepathie nicht weiter erstaunlich. Selbstverständlich gibt es soetwas, wenn unsre Geister fundamental verbunden und eins sind in dem einen GEIST.
Zuletzt geändert von Novalis am Sa 16. Dez 2017, 09:38, insgesamt 2-mal geändert.
Er ist es, Der die Ruhe (al-sakina) in die Herzen der Gläubigen sandte (Sure 48,4) As-salâmu ‚alaikum – Der Frieden sei mit Ihnen!

Benutzeravatar
Novalis
Beiträge: 7872
Registriert: Do 14. Aug 2014, 07:57

Re: Geistiges Sehen / geistige Blindheit

Beitrag von Novalis » Sa 16. Dez 2017, 09:10

SamuelB hat geschrieben:Die Pfingstler sprechen von Geistesgaben, die man von heiligen Geist geschenkt bekäme, wenn man wiedergeboren und von ihm erfüllt ist. Als Bsp sei genannt die Gabe, die Geister zu unterscheiden. Sowas gilt in diesen Kreisen als schick und man wird misstrauisch beäugt, so man denn keine vorzuweisen hat. DANN BIST DU KEIN CHRIST!
Und wehe dir, du hast die falschen. :lol:


Tja, es gibt viele unerleuchtete und unreife Menschen auf Erden. Ich nenne sie die Kinderseelen. Get over it und mach es besser. :engel:

Gleichzeitig gibt es Leute, die finden gar keinen Draht. Trotz größter, ehrlicher Bemühungen.


Präzisiere deine Aussage. Was meinst Du mit größten und ehrlichen Bemühung? Es gibt nicht viele Menschen, die eine wirklich ernsthafte und regelmäßige spirituelle Praxis durchführen. Wenn Du ein Instrument spielen können willst, musst Du regelmäßig üben. Wenn Du ein Meister der Liebeskunst werden willst, musst Du viel lieben. Wenn Du ein Athlet wie Achill und Hektor werden willst, musst Du viel trainieren. Übung macht den Meister gilt für jeden Bereich. Manche scheinen zu glauben, dass man in allen Bereichen des Lebens Übung braucht, nur der spirituelle Bereich bilder eine Ausnahme.

Das sehe ich vollkommen anders. Geistige Blindheit hat sehr viel damit zu tun, dass die Menschen kein wirkliches Interesse daran haben ihr geistiges Sehvermögen/Potential zu entwickeln.

Bild
Er ist es, Der die Ruhe (al-sakina) in die Herzen der Gläubigen sandte (Sure 48,4) As-salâmu ‚alaikum – Der Frieden sei mit Ihnen!

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 3295
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Geistiges Sehen / geistige Blindheit

Beitrag von Helmuth » Sa 16. Dez 2017, 10:52

SamuelB hat geschrieben:Nun haben aber die Christen geistige Gaben nicht allein für sich gepachtet.

Das ist richtig. Allerdings hast du den entscheidenden Unterschied nicht bemerkt. Wie schon das Wort selbst sagt, eine Unterscheidung können andere Geister NICHT vornehmen. Es geht um die Untescheidung eines Geistes zu dem Heiligen Geist. Also wie willst du mir erklären, dass das ein anderer als der Heilige Geist das besser könnte, den Unterschied zu sich selbst zu erkennen?

Du wandelst mit deinem Dämonen-Glauben nicht im Heiligen Geist. Du wirst vielleicht deine Dämonen unterscheiden können, und den Lügner von einem noch größeren Lügner auseinanderhalten, obwohl ich auch das schon etwas bezweifle. Aber du kannst nicht den Heiligen Geist belügen. Dazu musst du diesen erst erhalten.

Ich sage dir das, weil ich dich immer noch als Freund und nicht als Feind ansehe. Du bist einfach nur deppert verwirrt von deinen "Kumpels". Löse dich von denen und nimm es mit Jesus mal ernst.
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
Novalis
Beiträge: 7872
Registriert: Do 14. Aug 2014, 07:57

Re: Geistiges Sehen / geistige Blindheit

Beitrag von Novalis » Sa 16. Dez 2017, 11:29

Helmuth hat geschrieben:Du wandelst mit deinem Dämonen-Glauben nicht im Heiligen Geist. Du wirst vielleicht deine Dämonen unterscheiden können, und den Lügner von einem noch größeren Lügner auseinanderhalten, obwohl ich auch das schon etwas bezweifle. Aber du kannst nicht den Heiligen Geist belügen. Dazu musst du diesen erst erhalten.

Ich sage dir das, weil ich dich immer noch als Freund und nicht als Feind ansehe. Du bist einfach nur deppert verwirrt von deinen "Kumpels". Löse dich von denen und nimm es mit Jesus mal ernst.


Löse Du dich von deinem mittelalterlichen, auf Angst basierenden Aberglauben. Ständig plapperst Du irgendetwas von Dämonen.
Er ist es, Der die Ruhe (al-sakina) in die Herzen der Gläubigen sandte (Sure 48,4) As-salâmu ‚alaikum – Der Frieden sei mit Ihnen!

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 892
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Geistiges Sehen / geistige Blindheit

Beitrag von SamuelB » Sa 16. Dez 2017, 11:49

Novalis hat geschrieben:
Gleichzeitig gibt es Leute, die finden gar keinen Draht. Trotz größter, ehrlicher Bemühungen.


Präzisiere deine Aussage. Was meinst Du mit größten und ehrlichen Bemühung? Es gibt nicht viele Menschen, die eine wirklich ernsthafte und regelmäßige spirituelle Praxis durchführen.

Gerne. Ich kannte mal eine Frau, die wollte unbedingt mit ihrem Schutzengel sprechen. Sie meditierte regelmäßig und hat ihm u.a. einen Altar aufgebaut mit so Kleinigkeiten, von denen sie meinte, dass ihr Engel sie gut findet. Sie las viele Bücher über Engel. Nur meldete der Schutzengel sich nicht. Die Frau war ziemlich enttäuscht. Ich dachte, dass der sich bestimmt meldet über Zeichen im Alltag und sie übersieht die ganz einfach.
Was meinst du?

Bei mir ist das so, dass ich schon als Kind hellseherische Träume hatte, ohne dass ich meditierte oder einen Engelaltar in meinem Zimmer hatte.
Wo ist der Unterschied?

Novalis hat geschrieben:Wenn Du ein Instrument spielen können willst, musst Du regelmäßig üben.

Schon. Trotzdem gibt es ja die Mozarts... und die zwei linken Hände.


Helmuth hat geschrieben: Es geht um die Untescheidung eines Geistes zu dem Heiligen Geist.

Es geht darum, zu erfassen, was für einen Geist man vor sich hat. Ob heilig oder nicht. Die Person erkennen.

Helmuth hat geschrieben:Du wirst vielleicht deine Dämonen unterscheiden können, und den Lügner von einem noch größeren Lügner auseinanderhalten, obwohl ich auch das schon etwas bezweifle.

Jetzt wird es unsachlich.

Helmuth hat geschrieben:Ich sage dir das, weil ich dich immer noch als Freund und nicht als Feind ansehe. Du bist einfach nur deppert verwirrt von deinen "Kumpels". Löse dich von denen und nimm es mit Jesus mal ernst.

Ich höre das Klirren und sehe die Scherben... Mich verwirrt nennen...
Viele Grüße
von Sam :devil:
Luciferianer

Benutzeravatar
Novalis
Beiträge: 7872
Registriert: Do 14. Aug 2014, 07:57

Re: Geistiges Sehen / geistige Blindheit

Beitrag von Novalis » Sa 16. Dez 2017, 13:01

SamuelB hat geschrieben:
Novalis hat geschrieben:
Gleichzeitig gibt es Leute, die finden gar keinen Draht. Trotz größter, ehrlicher Bemühungen.


Präzisiere deine Aussage. Was meinst Du mit größten und ehrlichen Bemühung? Es gibt nicht viele Menschen, die eine wirklich ernsthafte und regelmäßige spirituelle Praxis durchführen.

Gerne. Ich kannte mal eine Frau, die wollte unbedingt mit ihrem Schutzengel sprechen. Sie meditierte regelmäßig und hat ihm u.a. einen Altar aufgebaut mit so Kleinigkeiten, von denen sie meinte, dass ihr Engel sie gut findet. Sie las viele Bücher über Engel. Nur meldete der Schutzengel sich nicht. Die Frau war ziemlich enttäuscht. Ich dachte, dass der sich bestimmt meldet über Zeichen im Alltag und sie übersieht die ganz einfach.
Was meinst du?


Vielleicht hat sie einfach illusorische Vorstellungen davon, was ein Engel ist? In Wirklichkeit leben sie mitten unter uns. Jeder Mensch kann für einen anderen zum Schutzengel werden. So gesehen sind wir ständig von Engeln umgeben, auch wenn manche Menschen eher gefallene Engel sind, die ihr wahres spirituelles Selbst und ihre Herkunft verleugnen :) in Ein Kurs in Wundern wird es sehr schön gesagt:

Du gehst nicht allein. Die Engel GOTTES schweben in der Nähe und überall. SEINE LIEBE umgibt dich, und dessen sei gewiss: dass Ich (GOTT) dich niemals ungetröstet lassen werde.


Ein Kurs in Wundern

Bild

Manchmal genügt es, wenn man für einen kurzen Moment die Perspektive wechselt und die geistigen Augen öffnet für all die Engel, die unsren Weg begleiten.
Er ist es, Der die Ruhe (al-sakina) in die Herzen der Gläubigen sandte (Sure 48,4) As-salâmu ‚alaikum – Der Frieden sei mit Ihnen!

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 3295
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Geistiges Sehen / geistige Blindheit

Beitrag von Helmuth » Sa 16. Dez 2017, 13:44

SamuelB hat geschrieben:Es geht darum, zu erfassen, was für einen Geist man vor sich hat. Ob heilig oder nicht. Die Person erkennen.

Das kann man nicht ohne den Heiligen Geist.

SamuelB hat geschrieben:Jetzt wird es unsachlich.

Konkretisiere bitte. Und dann lass es uns sachlich analysieren. Von Mann zu Mann ohne überheblich zu sein.

SamuelB hat geschrieben:Ich höre das Klirren und sehe die Scherben... Mich verwirrt nennen...

Meinst du, das könnte mir nicht passieren, das man mich verwirrt? Darum hinterfrage ich mich regelmäßig und lasse mich vom Heiligen Geist durchleuchten. Keiner ist frei von Sünde. Exakt das ist ein Werk dieses HG und genau darum kann nur er göttlich korrigieren und entwirren. Tust du das auch? Wenn ja, wie machst du das?
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
Verlorener_Sohn
Beiträge: 292
Registriert: Do 2. Mai 2013, 10:22

Re: Geistiges Sehen / geistige Blindheit

Beitrag von Verlorener_Sohn » Sa 16. Dez 2017, 22:00

Hallo.

Diese Geschichte (von SamaEl) kenne ich nicht.
Wo kommt diese her?

Manche meinen auch das SamaEl der Engel ist, der den Schlüssel zum Abgrund hat (Offenbarung 20,1).
Ich bin römisch-katholisch.
Verloren ist nur noch mein Nick-Name.

In principio erat Verbum, et Verbum erat apud Deum, et Deus erat Verbum.

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 892
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Geistiges Sehen / geistige Blindheit

Beitrag von SamuelB » Sa 16. Dez 2017, 22:32

Helmuth hat geschrieben:Du wirst vielleicht deine Dämonen unterscheiden können, und den Lügner von einem noch größeren Lügner auseinanderhalten, obwohl ich auch das schon etwas bezweifle.


Helmuth hat geschrieben:Du bist einfach nur deppert verwirrt von deinen "Kumpels". Löse dich von denen und nimm es mit Jesus mal ernst.


Sowas finde ich unsachlich.

Was gibt es zu analysieren? Und muss das öffentlich stattfinden? Überdies von Mann zu Mann... WTF?!
Ich habe von dir länger nichts gehört. Woran das wohl liegt... :(



Verlorener_Sohn hat geschrieben:Hallo.

Diese Geschichte (von SamaEl) kenne ich nicht.
Wo kommt diese her?

Manche meinen auch das SamaEl der Engel ist, der den Schlüssel zum Abgrund hat (Offenbarung 20,1).

Wurde mir mal mündlich erzählt von jmd und davon gibt es anscheinend auch Abwandlungen. Ich kenne noch mehr Theorien, wer er alles sein soll. Passt doch als Einstieg für dieses Thema.
Deine Schreibweise seines Namens gefällt mir. :thumbup:
Viele Grüße
von Sam :devil:
Luciferianer

Antworten