Die Wahrheit über den WAHREN Gott und warum wir leben

Judentum, Islam, Hinduismus, Brahmanismus, Buddhismus,
west-östliche Weisheitslehre
Antworten
manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Die Wahrheit über den WAHREN Gott und warum wir leben

Beitrag von manden1804 » Sa 13. Jan 2018, 11:37

Diese Wahrheit ist zu jedem Zeitpunkt erkennbar .
Dazu brauchen wir keine jahrtausendealten Geschichten von ziemlich unwissenden Menschen .
Das Universum kann nur von einer unvorstellbar überlegenen Existenz erschaffen worden sein .
Mehr ist von ihr selbst nicht erkennbar .
Aber mit dem , was wir ja von ihr haben , mit Vernunft , Logik und Moral , lässt sich erkennen , was sie von uns möchte :
wir müssen hier lernen , wirklich harmonisch mit ihr und ihrer Schöpfung zusammenzuleben .
Das klingt einfach ?
Es ist ungeheuer , ja unvorstellbar schwer , wenn man diese Menschheit anschaut .
Und es ist völlig unmöglich , wenn die Menschheit die Existenz der wirklichen Schöpferexistenz des Universums nicht erkennt .
Gott segne euch alle .

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Die Wahrheit über den WAHREN Gott und warum wir leben

Beitrag von manden1804 » Sa 13. Jan 2018, 15:36

Zu gut , zu logisch für euch ?
Gott segne euch alle .

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2924
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Die Wahrheit über den WAHREN Gott und warum wir leben

Beitrag von Abischai » Sa 13. Jan 2018, 15:46

"Zu gut" und "zu lögisch" für uns? Keinesfalls. Ich halte das für weder gut, noch logisch.

Hast Du selbst noch den Überblick, wieviele Thraeds Du bisher zu diesem wichtigen Thema aufgemacht hast, ohne dazu irgendwas zu sagen zu haben? Deine Erkenntnis erschöpft sich jedesmal spätestens nach dem 3. Satz, wie u.a. gerade eben:
manden1804 hat geschrieben:
  1. 1.) Diese Wahrheit ist zu jedem Zeitpunkt erkennbar .
  • 2.) Dazu brauchen wir keine jahrtausendealten Geschichten von ziemlich unwissenden Menschen .
  • 3.) Das Universum kann nur von einer unvorstellbar überlegenen Existenz erschaffen worden sein .
  • 4.) Mehr ist von ihr selbst nicht erkennbar .
Der Gott der Bibel hingegen hat sich über die gesamte Menschheit hindurch offenbart. Auf verschiedene Weise, oft global, oft für wenige sichtbar, oft individuell, so hat er das getan und tut es noch immer.
  • 1.) Was Du über diesen Gott weißt, ist nicht viel.
  • 2.) Was Du an großen Lästerungen gegen ihn abläßt, ist sehr viel.
  • 3.) Was Du davon hast, ist absolut gar nichts.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Die Wahrheit über den WAHREN Gott und warum wir leben

Beitrag von manden1804 » So 14. Jan 2018, 10:04

Über den wahren Gott , die Schöpferexistenz des Universums , gibt es nicht mehr zu sagen .
Einen nicht existierenden Gott der Bibel kann man nicht lästern .
Was ich und alle Menschen davon haben , hier und anderswo Menschen die Wahrheit über den wahren Gott zu sagen , ist , dass diese Menschheit
vielleicht und hoffentlich endlich ein winziges Stück auf dem Weg zu unserem Ziel vorwärtskommen .
Jahrtausende Stagnation mit menschlichen Einbildungen und Erfindungen sind genug !
Gott segne euch alle .

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 44340
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Die Wahrheit über den WAHREN Gott und warum wir leben

Beitrag von Pluto » So 14. Jan 2018, 10:07

manden1804 hat geschrieben:Über den wahren Gott , die Schöpferexistenz des Universums , gibt es nicht mehr zu sagen .
Einen nicht existierenden Gott der Bibel kann man nicht lästern .
Was ich und alle Menschen davon haben , hier und anderswo Menschen die Wahrheit über den wahren Gott zu sagen , ist , dass diese Menschheit
vielleicht und hoffentlich endlich ein winziges Stück auf dem Weg zu unserem Ziel vorwärtskommen .
Jahrtausende Stagnation mit menschlichen Einbildungen und Erfindungen sind genug !
Was du nicht merkst, ist, dass du damit deine eigene Religion schaffst, die in nichts besser ist als der Gott Abrahams und Noahs.

Man nennt dieses Verhalten Selbstimmunisierung.
Abischai hat geschrieben:Hast Du selbst noch den Überblick, wieviele Thraeds Du bisher zu diesem wichtigen Thema aufgemacht hast, ohne dazu irgendwas zu sagen zu haben?
Abischai hat recht mit seiner Kritik.
Deshalb werde ich weitere Threads von dir zu diesem Thema ohne weitere Vorwarnung schließen.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Die Wahrheit über den WAHREN Gott und warum wir leben

Beitrag von manden1804 » So 14. Jan 2018, 10:30

Pluto hat geschrieben:
manden1804 hat geschrieben:Über den wahren Gott , die Schöpferexistenz des Universums , gibt es nicht mehr zu sagen .
Einen nicht existierenden Gott der Bibel kann man nicht lästern .
Was ich und alle Menschen davon haben , hier und anderswo Menschen die Wahrheit über den wahren Gott zu sagen , ist , dass diese Menschheit
vielleicht und hoffentlich endlich ein winziges Stück auf dem Weg zu unserem Ziel vorwärtskommen .
Jahrtausende Stagnation mit menschlichen Einbildungen und Erfindungen sind genug !
Was du nicht merkst, ist, dass du damit deine eigene Religion schaffst, die in nichts besser ist als der Gott Abrahams und Noahs.

Man nennt dieses Verhalten Selbstimmunisierung.
Abischai hat geschrieben:Hast Du selbst noch den Überblick, wieviele Thraeds Du bisher zu diesem wichtigen Thema aufgemacht hast, ohne dazu irgendwas zu sagen zu haben?
Abischai hat recht mit seiner Kritik.
Deshalb werde ich weitere Threads von dir zu diesem Thema ohne weitere Vorwarnung schließen.
Pluto , wenn Du das , was ich sage , Religion nennen willst , so ist das durchaus richtig .
Aber diese Religion - ich nenne sie mal Schöpferreligion - unterscheidet sich von allen anderen entscheidend :
sie braucht im Kern nur 3 Sätze , und keinerlei Personen und deren Handlungen .
Sie beruht völlig und nur auf Vernunft , Logik und Moral und den gesicherten Fakten des Universums ( Grösse , Galaxienzahl) .

Deine Aussage : sie ist in nichts besser als der Gott Abrahams , ist völlig falsch !
Die Schöpferreligion hat mit allen anderen Religionen so gut wie nichts zu tun !
Gott segne euch alle .

Ruth
Beiträge: 1357
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

Re: Die Wahrheit über den WAHREN Gott und warum wir leben

Beitrag von Ruth » So 14. Jan 2018, 10:43

manden1804 hat geschrieben: Pluto , wenn Du das , was ich sage , Religion nennen willst , so ist das durchaus richtig .
Aber diese Religion - ich nenne sie mal Schöpferreligion - unterscheidet sich von allen anderen entscheidend :
sie braucht im Kern nur 3 Sätze , und keinerlei Personen und deren Handlungen .
Sie beruht völlig und nur auf Vernunft , Logik und Moral und den gesicherten Fakten des Universums ( Grösse , Galaxienzahl) .

Deine Aussage : sie ist in nichts besser als der Gott Abrahams , ist völlig falsch !
Die Schöpferreligion hat mit allen anderen Religionen so gut wie nichts zu tun !
Das sagt mir nur: Erkenne Gott als Schöpfer ... und gut ist.
Weiteres Nachdenken ist unerwünscht.

An Logik erkenne ich da nichts. Eher das Gegenteil. Logik ergibt sich aus Nachdenken. Und das darf man bei deiner Religion (light) offensichtlich nicht.

Moral ist immer darauf aufgebaut, was man gelernt hat. Wenn einem Menschen in seiner Kindheit beigebracht wird, nicht lügen zu dürfen, dann wird er das als Erwachsener immer als Grundlage seiner Moral nehmen.
Wenn jemand aber gelernt hat, dass man die Wahrheit auch in einer Notlüge verstecken kann, wird er seine eigene Wahrheitsfindung haben - aufgebaut auf seine Erfahrungen der Kindheit.

... und so ist das auch mit anderen Moralvorstellungen.

Mit der Vernunft ist es ähnlich ... das, was du erlernt hast, das greift deine Vernunft auf und setzt es dort ein, wo es einem nützt.
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Die Wahrheit über den WAHREN Gott und warum wir leben

Beitrag von manden1804 » So 14. Jan 2018, 10:59

Ruth ,
richtig ist :
erkenne , dass eine Schöpferexistenz des Universums ( kannst Du auch wirklicher Gott nennen ) existiert !
DAS IST DIE HAUPTSACHE ! (leider nicht einfach)
Dann erkennst Du auch : mehr ist von ihr selbst NICHT erkennbar .
Brauchen wir auch nicht .
Denn wir haben ja Vernunft , Logik und Moral von ihr .
Damit lässt sich erkennen :
wir müssen hier lernen , wirklich harmonisch mit ihr und ihrer Schöpfung zusammenzuleben .

Wenn das irgendwann einmal die Menschen erkannt haben , ist die Menschheit fast am Ziel .
Gott segne euch alle .

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Warum wollen die Menschen die Wahrheit über den wirklichen Gott nicht ?

Beitrag von manden1804 » So 14. Jan 2018, 11:19

Sie entspricht nicht ihren menschlich - egoistischen Vorstellungen ,

z.B. von einem menschenähnlichen Gott , der noch dazu ihr Vater ist .
Gott segne euch alle .

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Die Wahrheit über den WAHREN Gott und warum wir leben

Beitrag von manden1804 » So 21. Jan 2018, 10:03

Warum die Menschen die erkennbare Wahrheit über die wirkliche Schöpferexistenz des Universums nicht wollen ?

Die Menschen sind fast alle voreingenommen oder vorfestgelegt , meist durch Religionen , oder sie wollen von einem Schöpfer des Universums
nichts wissen .
Gott segne euch alle .

Antworten