Aufklärung über den Koran

Judentum, Islam, Hinduismus, Brahmanismus, Buddhismus,
west-östliche Weisheitslehre
Benutzeravatar
Kingdom
Beiträge: 2129
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:25

Re: Aufklärung über den Koran

Beitrag von Kingdom » So 22. Apr 2018, 19:07

Novalis hat geschrieben:Ob Muhammad (der Frieden und Segen Gottes auf Ihm) ein wahrer oder falscher Prophet ist, entscheidet einzig und allein derjenige, der ihn auserwählt hat: Gott. Du bist nicht Gott. Wenn er durch Gott zum Propheten wurde, dann kannst Du ihm das nicht absprechen. Ich glaube an den Schöpfer des Universums. Mit Götzendienst hat das nichts zu tun.
Heb 5:14 Die feste Speise aber ist für die Gereiften, deren Sinne durch Übung geschult sind zur Unterscheidung des Guten und des Bösen.

1Kor 12:10 einem andern Wunder zu wirken, einem andern Weissagung, einem andern Geister zu unterscheiden, einem andern verschiedene Arten von Sprachen, einem andern die Auslegung der Sprachen.

Lg Kingdom

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Aufklärung über den Koran

Beitrag von Novas » So 22. Apr 2018, 19:10

Ich bin gläubiger Muslim, aber ich wertschätze und respektiere trotzdem alle meine christlichen Brüder und Schwestern, welche die Gottergebenheit in dem christlichen Kontext leben. Denn obschon Jesus nicht Gott ist, so ist er doch ein wahrer Prophet und Gesandter und wird von mir als solcher vollkommen akzeptiert. Was mich angeht, so hege ich keinen Groll gegen Jesus und seine Religion. Wenn Du dein Heil im Christentum finden möchtest, dann wünsche ich Dir, dass Du es dort findest, aber deine herablassenden Kommentare gegen andere Religionen sind deplaciert.
Zuletzt geändert von Novas am So 22. Apr 2018, 19:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Travis
Administrator
Beiträge: 2558
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Aufklärung über den Koran

Beitrag von Travis » So 22. Apr 2018, 19:25

Novalis hat geschrieben:Denn obschon Jesus nicht Gott ist, so ist er doch ein wahrer Prophet und Gesandter und wird von mir als solcher vollkommen akzeptiert. Was mich angeht, so hege ich keinen Groll gegen Jesus und seine Religion. Wenn Du dein Heil im Christentum finden möchtest, dann wünsche ich Dir, dass Du es dort findest...
Wie sieht es aus wenn Jesus Gott ist und es außer in ihm gar kein Heil gibt? Hegst Du dann einen Groll gegen die Jesusnachfolger?
-Areopag Concierge-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Aufklärung über den Koran

Beitrag von Novas » So 22. Apr 2018, 19:31

Travis hat geschrieben:
Novalis hat geschrieben:Denn obschon Jesus nicht Gott ist, so ist er doch ein wahrer Prophet und Gesandter und wird von mir als solcher vollkommen akzeptiert. Was mich angeht, so hege ich keinen Groll gegen Jesus und seine Religion. Wenn Du dein Heil im Christentum finden möchtest, dann wünsche ich Dir, dass Du es dort findest...
Wie sieht es aus wenn Jesus Gott ist und es außer in ihm gar kein Heil gibt? Hegst Du dann einen Groll gegen die Jesusnachfolger?
Was Du glaubst, ist deine persönliche Angelegenheit, aber ich glaube das nicht. Aus dem einfachen Grund, weil der christliche Heilsexklusivismus mit der Vernunft unvereinbar ist.

Benutzeravatar
Travis
Administrator
Beiträge: 2558
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Aufklärung über den Koran

Beitrag von Travis » So 22. Apr 2018, 19:33

Das war nicht meine Frage. Es steht dir aber natürlich frei, die Frage nicht zu beantworten.
-Areopag Concierge-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Aufklärung über den Koran

Beitrag von Novas » So 22. Apr 2018, 19:38

Travis hat geschrieben:Das war nicht meine Frage. Es steht dir aber natürlich frei, die Frage nicht zu beantworten.
Die Antwort habe ich bereits gegeben. Da ich nicht daran glaube, spielt es für mich persönlich keinerlei Rolle. Das Heil ist für mich die Frucht einer gottergebenen Lebensweise und das sehe ich so, weil es durch meine eigene Erfahrung bestätigt wird.

SilverBullet
Beiträge: 1532
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 19:04

Re: Aufklärung über den Koran

Beitrag von SilverBullet » So 22. Apr 2018, 19:52

Novalis hat geschrieben:Ich bin gläubiger Muslim
Nein, das bist du nicht und es würde keine zwei Sekunden dauern, bis du in einem Islam-Forum von den Moderatoren zurechtgewiesen würdest, denn „so etwas“ würden sie niemals dulden – du hättest von Anfang an einen schweren Stand, „gut, wenn man sich auch so extrem daneben benimmt“.

Jetzt stellt sich nur noch die Frage: was ist mir aufgefallen?

Denk mal genau nach…
(oder lass diesen Islam-Quatsch einfach bleiben, denn du spríngst in ein übertrieben enges Korsett hinein und hast offensichtlich keine Ahnung dass dem so ist)

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Aufklärung über den Koran

Beitrag von Novas » So 22. Apr 2018, 19:55

SilverBullet hat geschrieben:
Novalis hat geschrieben:Ich bin gläubiger Muslim
Nein, das bist du nicht
Doch, und zwar in der reinen und schlichten Bedeutung des Wortes: ich bin nur ein Mensch, der in Ruhe seine Gottergebenheit leben möchte. Was mir persönlich am Islam gefällt ist die Einfachheit. Zu den Ursachen für die schnelle und friedliche Verbreitung des Islam gehörte die Einfachheit seiner Lehre und Lebensführung.
du hättest von Anfang an einen schweren Stand, „gut, wenn man sich auch so extrem daneben benimmt“.
Mag sein. Als im Westen lebender gebildeter Mensch war für mich zweifellos die islamische Mystik (Rumi :thumbup: ) ein Wegbereiter. Mein Islamverständnis ist von Rumi geprägt, der Mevlâna-Tradition.
Denk mal genau nach…
(oder lass diesen Islam-Quatsch einfach bleiben, denn du spríngst in ein übertrieben enges Korsett hinein und hast offensichtlich keine Ahnung dass dem so ist)
Deine Fürsorge ehrt Dich, aber ich habe sehr gründlich darüber nachgedacht. Über viele Jahre hinweg.
Zuletzt geändert von Novas am So 22. Apr 2018, 20:12, insgesamt 1-mal geändert.

SilverBullet
Beiträge: 1532
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 19:04

Re: Aufklärung über den Koran

Beitrag von SilverBullet » So 22. Apr 2018, 20:07

@Novalis
Wer so tut, als sei er Muslim und dabei gegen die Auflagen verstösst, wird aus den Reihen der dortigen „S-Polizei“ als schlimmster Feind behandelt.
Das, was du falsch machst, ist weit schlimmer, als der Verstoss gegen die Kleiderordnung.
Wie gesagt, du würdest schnell herausfinden, was für „Freunde“ du dir da angelacht hast.

Tipp:
Stell dich über die Religionen und versuche deren Fehler zu vermeiden.
Novalis hat geschrieben:Was mir persönlich am Islam gefällt ist die Einfachheit. Zu den Ursachen für die schnelle und erfolgreiche Verbreitung des Islam gehörte die Einfachheit seiner Lehre und Lebensführung.
Genauso einfach ist die Strafe für das, was du falsch machst -> dickes Aua!

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Aufklärung über den Koran

Beitrag von Novas » So 22. Apr 2018, 20:20

SilverBullet hat geschrieben:@Novalis
Wer so tut, als sei er Muslim und dabei gegen die Auflagen verstösst, wird aus den Reihen der dortigen „S-Polizei“ als schlimmster Feind behandelt.
Das, was du falsch machst, ist weit schlimmer, als der Verstoss gegen die Kleiderordnung.
Wie gesagt, du würdest schnell herausfinden, was für „Freunde“ du dir da angelacht hast.
Ein Schlüsselmoment war für mich: Muslime haben mich als Bruder angesprochen, obwohl sie wussten, dass ich ein Christ bin. Das hat mein Herz ehrlich berührt bzw. ich empfinde das als Zeichen Gottes, welches mir den Weg zeigte. Ich akzeptiere jene Religion, welche die größte Reichweite und Universalität besitzt und der Islam ist eine universalistische Religion. Es gibt eine Idee von der universalen Bruderschaft der ganzen Menschheit, über alle Zeitalter und kulturellen Grenzen hinweg. Das zeigt sich sehr deutlich in der islamischen Prophetologie, welche alle Propheten der Weltgeschichte akzeptiert. Das beinhaltet Jesus, aber die göttliche Offenbarung ist ganz sicher nicht auf seine Person begrenzt.
Zuletzt geändert von Novas am So 22. Apr 2018, 20:51, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten