Menschenunwürdige Tipps zur Kindererziehung der 1930er - Jahre und ihre traurigen Folgen!

Leben in einer christlich geprägten Gesellschaft
Ehe & Familie, Partnerschaft & Sexualität, Abtreibung, Homosexualität
Ruth
Beiträge: 1354
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

Re: Menschenunwürdige Tipps zur Kindererziehung der 1930er - Jahre und ihre traurigen Folgen!

Beitrag von Ruth » Di 29. Jan 2019, 19:51

Helmuth hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 19:02

Wenn du nur einmal eine Sache etwas seriöser handhaben könntest. Genau deshalb ist jedes weitere Wort an dich in den Wind.
Wenn du erst mal merken würdest, dass DU es bist, der in den meisten Fällen, in denen du kritisiert wirst, unseriös handelst und argumentierst, würden sich bestimmt so manche Unstimmigkeiten mit dir auflösen.

Die Alternative zu deiner ständigen Beschwerde über angebliche Angriffe auf deine Person wäre vielleicht mal, über das Gesagte nachdenken und die Fehler bei dir selbst zu suchen, und zu bearbeiten ! :smilie42:
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

Mimi
Beiträge: 573
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 22:59

Re: Menschenunwürdige Tipps zur Kindererziehung der 1930er - Jahre und ihre traurigen Folgen!

Beitrag von Mimi » Di 29. Jan 2019, 22:06

Stromberg hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 16:12
Als meine Großeltern am nächsten Tag aufgestanden sind haben sie gesehen, wie hunderte davon die damals maßgeschneiderten Holzverkleidungen entlang gekrochen sind...
Alleine, ob die "Spuren" irgendwie entfernt werden konnten oder alles neu gemacht wurde kann ich aktuell nicht sagen; weil sichs meiner Kenntnis entzieht. :D
Bild
https://www.jenseits-des-jordan.com/

....Im Geist habt ihr angefangen, wollt ihr's denn nun im Fleisch vollenden? (Galater 3,3)

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1876
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Menschenunwürdige Tipps zur Kindererziehung der 1930er - Jahre und ihre traurigen Folgen!

Beitrag von SamuelB » Mi 30. Jan 2019, 15:10

Vllt ist es zu schwierig für Helmuth zu verstehen, dass Satanismus/Luciferianismus nicht ausschließlich für unangepasste Jugendliche attraktiv ist, sondern auch für normale Familienväter. Könnt' ja denn jeder sein...^^

Bei Magdalena ist mir bspw aufgefallen, dass sie gern meine Religion ausblendet und lieber Geschichten von den Kindern liest. Helmuth blendet dagegen meine Kinder und die Erfahrung mit ihnen aus und greift mein Alter an.

Beides zusammen ist wohl schwer vorstellbar?
Viele Grüße
von Sam
🐍

*Werbung* Invokation Azazel: viewtopic.php?p=361372#p361367

Antworten