Mondlandung und Marslandung „Wahrheiten“

Astrologie, Numerologie, Tarot
Alternative Medizin, Kinesologie, Reiki
Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 5682
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Mondlandung und Marslandung „Wahrheiten“

Beitrag von Munro » So 14. Apr 2019, 21:23

janosch hat geschrieben:
Di 1. Jan 2019, 19:40

Dann machen wir ein neu Thread auf, ich denke das andere Thread bei 4religion.com geblieben, ich finde hier nicht...


Dort ist jener "andere Thread:


>>>> viewtopic.php?f=29&t=5604 <<<<<
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 18821
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Mondlandung und Marslandung „Wahrheiten“

Beitrag von sven23 » Do 18. Apr 2019, 16:16

lovetrail hat geschrieben:
So 14. Apr 2019, 20:18
sven23 hat geschrieben:
So 14. Apr 2019, 16:28

Und woher weiß man das, wenn alles so geheim ist?
Von Leuten die davon erzählen, auch "whistleblower" genannt.
Aber bekannte Whistleblower wie Snowdon haben ja auch was zu erzählen und können es mit Fakten untermauern.
Wo sind die "Whistleblower", die deine Thesen stützen?
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 2068
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: Mondlandung und Marslandung „Wahrheiten“

Beitrag von jose77 » Do 18. Apr 2019, 16:17

sven23 hat geschrieben:
Do 18. Apr 2019, 16:16
lovetrail hat geschrieben:
So 14. Apr 2019, 20:18
sven23 hat geschrieben:
So 14. Apr 2019, 16:28

Und woher weiß man das, wenn alles so geheim ist?
Von Leuten die davon erzählen, auch "whistleblower" genannt.
Aber bekannte Whistleblower wie Snowdon haben ja auch was zu erzählen und können es mit Fakten untermauern.
Wo sind die "Whistleblower", die deine Thesen stützen?
Man darf seine Quellen NIE preisgeben. Whistleblower Schutz Gesetz 1.
Grüsse von Jose

Benutzeravatar
lovetrail
Beiträge: 2566
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 20:00

Re: Mondlandung und Marslandung „Wahrheiten“

Beitrag von lovetrail » Do 18. Apr 2019, 16:23

Naja, ich könnte jetzt schon Namen nennen, aber die kann sich jeder schnell ergooglen.
Ausserdem würde dann die Kritik so laufen: "Diese Whistleblower erzählen Sachen, die nicht in das gängige Narrativ passen und welche nicht von anerkannten Wissenschaftlern bestätigt werden, also sind sie nicht ernst zu nehmen..." ;-) Das läuft ja immer nach dem gleichen Schema ab. Also antizipiere ich das mal. Gleich kommt Stromberg schlecht gelaunt um die Ecke gehechtet...
Du bist mein Sohn. Heute habe ich dich gezeugt.

Benutzeravatar
kolibri
Beiträge: 57
Registriert: Do 18. Apr 2019, 16:34
Wohnort: Ostschweiz

Re: Mondlandung und Marslandung „Wahrheiten“

Beitrag von kolibri » Fr 19. Apr 2019, 21:30

janosch hat geschrieben:
Di 1. Jan 2019, 19:40
:)
Dann machen wir ein neu Thread auf, ich denke das andere Thread bei 4religion.com geblieben, ich finde hier nicht...

https://www.youtube.com/watch?v=O-tog9vNd8k


Fakten, Fakten, Fakten...
uii der Mond also nur eine Wolke ?

Benutzeravatar
Münek
Beiträge: 12346
Registriert: Di 7. Mai 2013, 21:36
Wohnort: Duisburg

Re: Mondlandung und Marslandung „Wahrheiten“

Beitrag von Münek » Sa 20. Apr 2019, 21:11

Wohl eher nicht. Nach Psalm 89:38 ist der Mond der zuverlässige Zeuge IN den Wolken. :)

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 18821
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Mondlandung und Marslandung „Wahrheiten“

Beitrag von sven23 » So 21. Apr 2019, 06:53

kolibri hat geschrieben:
Fr 19. Apr 2019, 21:30
janosch hat geschrieben:
Di 1. Jan 2019, 19:40
:)
Dann machen wir ein neu Thread auf, ich denke das andere Thread bei 4religion.com geblieben, ich finde hier nicht...

https://www.youtube.com/watch?v=O-tog9vNd8k


Fakten, Fakten, Fakten...
uii der Mond also nur eine Wolke ?
Man sollte dazu sagen, dass Janosch an eine flache Erde glaubt. Da kann der Mond auch aus Käse sein. :lol:
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 18821
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Mondlandung und Marslandung „Wahrheiten“

Beitrag von sven23 » So 21. Apr 2019, 06:54

jose77 hat geschrieben:
Do 18. Apr 2019, 16:17
sven23 hat geschrieben:
Do 18. Apr 2019, 16:16
lovetrail hat geschrieben:
So 14. Apr 2019, 20:18
sven23 hat geschrieben:
So 14. Apr 2019, 16:28

Und woher weiß man das, wenn alles so geheim ist?
Von Leuten die davon erzählen, auch "whistleblower" genannt.
Aber bekannte Whistleblower wie Snowdon haben ja auch was zu erzählen und können es mit Fakten untermauern.
Wo sind die "Whistleblower", die deine Thesen stützen?
Man darf seine Quellen NIE preisgeben. Whistleblower Schutz Gesetz 1.
Ach so, und in dem Fall ist der Whistelblower so geheim, dass er nicht mal sich selbst kennt. :lol:
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
kolibri
Beiträge: 57
Registriert: Do 18. Apr 2019, 16:34
Wohnort: Ostschweiz

Re: Mondlandung und Marslandung „Wahrheiten“

Beitrag von kolibri » So 21. Apr 2019, 11:09

sven23 hat geschrieben:
So 21. Apr 2019, 06:53

Man sollte dazu sagen, dass Janosch an eine flache Erde glaubt. Da kann der Mond auch aus Käse sein. :lol:
ein Appenzeller ?

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 18821
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Mondlandung und Marslandung „Wahrheiten“

Beitrag von sven23 » So 21. Apr 2019, 11:18

kolibri hat geschrieben:
So 21. Apr 2019, 11:09
sven23 hat geschrieben:
So 21. Apr 2019, 06:53

Man sollte dazu sagen, dass Janosch an eine flache Erde glaubt. Da kann der Mond auch aus Käse sein. :lol:
ein Appenzeller ?
Glauben die auch an eine Scheibenerde?
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Antworten