SATOR AREPO TENET OPERA ROTAS

Astrologie, Numerologie, Tarot
Alternative Medizin, Kinesologie, Reiki
Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1981
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: SATOR AREPO TENET OPERA ROTAS

Beitrag von SamuelB » Di 23. Jan 2018, 13:32

Pluto hat geschrieben:
Bedeuten tut es allerdings nicht viel!

Der Säer Arepo hält mühsam die Räder fest.
Und mit dem Säer und den Rädern, dem Festhalten und dem Arepo könnte nicht auch (!) was anderes gemeint sein, als der nackte Wortsinn?
Viele Grüße
von Sam
😈

Benutzeravatar
Zeus
Beiträge: 4792
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:32
Wohnort: Lyon
Kontaktdaten:

Re: SATOR AREPO TENET OPERA ROTAS

Beitrag von Zeus » Di 23. Jan 2018, 13:39

SamuelB hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:
Bedeuten tut es allerdings nicht viel!

Der Säer Arepo hält mühsam die Räder fest.
Und mit dem Säer und den Rädern, dem Festhalten und dem Arepo könnte nicht auch (!) was anderes gemeint sein, als der nackte Wortsinn?
Was zum Beispiel?
e^(i*Pi) + 1 = 0
Gott ist das einzige Wesen, das, um zu herrschen, noch nicht einmal existieren muss.
(Charles Baudelaire, frz. Schriftsteller, 1821-1867)

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: SATOR AREPO TENET OPERA ROTAS

Beitrag von manden1804 » Di 23. Jan 2018, 15:20

Die Wahrheit über Schöpfer und Sinn des Lebens kann nur erkennen , wer sie unbedingt erkennen will .
Bei euch ist das offensichtlich nicht der Fall .
Gott segne euch alle .

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1981
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: SATOR AREPO TENET OPERA ROTAS

Beitrag von SamuelB » Di 23. Jan 2018, 15:38

Der Schöpfer (im Himmel) herrscht über die Schöpfung.

Allein vom Aussehen her erinnert es mich an einen Kornkreis bzw. an Mandalas mit einem zentralen Punkt in der Mitte.
Viele Grüße
von Sam
😈

Catholic
Beiträge: 2750
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 13:45

Re: SATOR AREPO TENET OPERA ROTAS

Beitrag von Catholic » Di 23. Jan 2018, 15:40

manden1804 hat geschrieben:Die Wahrheit über Schöpfer ...kann nur erkennen , wer sie unbedingt erkennen will .
Bei euch ist das ... nicht der Fall .
Gut,manden,ist der Schöpfer eine Person oder eine geistige Kraft oder ein Energiefeld oder wer oder was?
Gibt es ihn schon ewig oder wurde er erschaffen?

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 5466
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: SATOR AREPO TENET OPERA ROTAS

Beitrag von Munro » Di 23. Jan 2018, 18:23

SamuelB hat geschrieben: Und mit dem Säer und den Rädern, dem Festhalten und dem Arepo könnte nicht auch (!) was anderes gemeint sein, als der nackte Wortsinn?
Durchaus!
Ich finde das Thema in jedem Falle schön und geheimnisvoll!
Auch sprachlich sehr interessant.

Btw: Mich muss niemand nun darüber belehren, ob Abwehrzauber wirken oder nicht.
Ich bin nicht der Magie verfallen.
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 5466
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: SATOR AREPO TENET OPERA ROTAS

Beitrag von Munro » Di 23. Jan 2018, 18:25

Was Wiki weiß:
Es bestehen mehrere Ansätze, die Wortfolge zu übersetzen. Problematisch ist, dass das Wort arepo, die Umkehrung von opera, keine Bedeutung hat. Sator wird insbesondere in christlichen Interpretationen als Metapher für den Schöpfergott verstanden.
Nach einer Ansicht hat der Text keine Bedeutung. Arepo sei ein Nichtwort, das lediglich die vier lexikalischen Wörter zum Quadrat vervollständigen soll.


Fasst man Arepo als Namen auf, so wäre die Bedeutung „Der Sämann Arepo hält mit Mühe die Räder“ möglich. Andere Deutungen vermuten ein Wort für „Pflug“, „Boden“ oder eine Verbindung zum Verb repere, „kriechen“.


Eine weitere Möglichkeit ist, das Quadrat bustrophedon zu lesen (zeilenweise abwechselnd von links und von rechts bzw. spaltenweise abwechselnd von oben und von unten) und außerdem die mittlere Zeile zu verdoppeln: sator opera tenet – tenet opera sator („Der Sämann hält die Werke – es hält die Werke der Sämann“).

Das Wort AREPO, als AREBO geschrieben, taucht in schwedischen Runen und im Orient auf. Offenbar ist diese Schreibweise leichter auszusprechen und ergibt mehr Sinn. Um die volle Eigenschaft des Quadrats beim Rückwärtslesen zu erhalten, muss auch das Wort OBERA in dieser Weise geschrieben werden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Sator-Quadrat

Jedenfalls ist der Text schön und rätselhaft und geheimnisvoll. :idea:
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Mirjam
Beiträge: 215
Registriert: Sa 17. Mär 2018, 19:51

Re: SATOR AREPO TENET OPERA ROTAS

Beitrag von Mirjam » Di 27. Mär 2018, 21:49

Hallo Forum
Rembremerding hat geschrieben:Solche Abwehrzauber oder andere magische, geheimnisvolle oder hermetische Zeichen, Praktiken und Phänomene sind allein schon deshalb interessant, weil sie sehr viel über den Menschen, seine Psyche, Geschichte, Kultur und Gesellschaft aussagen.
Absolut!
Schon allein auf die menschliche Psyche bezogen sehe ich hier noch schon zwei interessante Phänomene:
1. Die Liebe zur Regelmäßigkeit.
Das SATOR-Quadrat fasziniert durch seine Eigenschaft als Palindrom. Menschen haben es gern, wenn sie ein festes Muster haben, wenn alles so schön zusammenpasst. Das gibt Sicherheit.
Aber das ist auch gefährlich; Die schöne, einfache Erklärung ist nämlich nicht immer auch die beste und einzige. Und wenn dann was nicht ins Schema passt, dann wird nicht etwa das Grundmuster in Frage gestellt - nein, dann wird lieber das fragliche Puzzleteil solange beschnitten, verdreht oder wegerklärt, bis es wieder passt. Siehe das Kunstwort "AREPO".
2. Die Suche nach einem "größeren" Sinn
Selbst in einem eigentlich zufälligen Muster suchen wir gerne versteckte Botschaften und größere Wahrheiten (wie war das mit der kosmischen Geometrie im Fahrradrahmen? :lol: ) Wir sind mit der materiellen Welt irgendwie nicht zufrieden, wir wollen immer auch hin zur Abstraktion, hin zum Geistigen. Eigentlich eine tolle Sache, kann aber ausgesprochen abstruse Blüten treiben.

Und um bei jenen Blüten gleich mal mitzutreiben:
Rembremerding hat geschrieben: AREPO ist ein lat. Kurzname für Harpon/Harpokrates, einer von Horus sich ableitende Glücksgottheit des gr.-röm. Ägyptens, die manchmal mit Eros verschmilzt. Hier kommt eine sexualmagische Komponente ins Spiel. .
Gehen wir historisch noch eine Stufe rückwärts, dann ergibt diese Deutung eine Menge Sinn:
Harpokrates ist der griechische Name des ägyptischen Heru-pa-Khered, "Horus das Kind". Dies ist die Gestalt des jugendlichen Horus. Oft auf dem Schoß seiner Mutter Isis sitzend, stellt sie Horus in seiner Rolle als rechtmäßigen Erben des Osiris dar
.
Dies bringt folgende Assoziationen mit sich:
- Das Chaos, das nach dem Tod des Osiris droht, wird durch den Erben wieder zurückgedrängt, die Welt wieder in ihre rechte, geordnete Bahn gebracht. (siehe TENET - er hält)
- Durch den Übergang vom alten zum neuen König wird die Institution der göttlichen Herrschaft verjüngt, der Kreislauf des Lebens dreht sich weiter ( siehe ROTAS, die Räder)
- Der junge Horus, hervorgegangen aus der Zeugungskraft des Osiris, genährt von seiner Mutter Isis, ist auch eine Metapher für die Fruchtbarkeit. Denn oben erwähnte Weltordnung und der Lebenskreis sind die Voraussetzung für die gute Ernte, auf die die Menschen angewiesen sind (siehe SATOR, der Säer)
- Nur mit Mühen aber kann Horus seinen rechtmäßigen Platz einnehmen: Als Kind ist er zunächst auf den Schutz seiner Mutter Isis angewiesen, und bevor er den Thron besteigt muss er sich im Wettstreit gegen Seth erst würdig erweisen (siehe OPERA, mit Mühen)


Lol, das war jetzt einfacher als ich dachte! :lol: :clap: Eigentlich wollte in nur mal anmerken, dass Harpokrates von Heru-pa-Khered abgeleitet ist. Und nun stelle ich fest, dass man die anderen vier Worte des Sator-Quadrats auch mühelos aus der Perspektive des Osirismythos deuten kann.
Klingt sogar halbwegs seriös, oder?!
Deswegen traue ich erst mal keiner esoterischen Theorie, auch wenn sie sich noch so überzeugend anhört. Es ist viiiel zu einfach, solche Dinger selbst zu schreiben. Siehe Horoskope in der Tageszeitung. Ein paar passende, aber allgemeingültige Assoziationen, und der sinnhungrige menschliche Geist füllt die Lücken eifrig selber auf.


liebe Grüße

Mirjam

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 5466
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: SATOR AREPO TENET OPERA ROTAS

Beitrag von Munro » Di 27. Mär 2018, 23:02

Schön, dass dieses Thema wieder im Gespräch ist! :thumbup:
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.


Antworten