Leben wir auf einer flachen Erde?

Astrologie, Numerologie, Tarot
Alternative Medizin, Kinesologie, Reiki
janosch
Beiträge: 4607
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von janosch » Do 27. Dez 2018, 19:09

Thema abgetrennt aus Challenger Absturz überlebende/auferstehende aus 1986?

piscator hat geschrieben:
Do 27. Dez 2018, 18:38
sven23 hat geschrieben:
Do 27. Dez 2018, 18:18
Nee, das ist doch alles im Studio aufgenommen und wird dann "live" eingespielt. Die Erde, die man gelentlich sieht, ist natürlich ein Hologramm. Diese Technik hat sich schon beim 11. September bewährt. :lol:
Die ISS, die man angeblich von der Erde aus sieht, ist doch auch so ein Special-Effekt Trick der NASA. Ist bestimmt nur ein Glühwürmchen. :lol:
Leute, ihr habt absolut keine Ahnung. Die ISS kann unmöglich um die Erde fliegen, da wir auf der Innenseite einer hohlen Erde leben.
Beweis?
Ist doch offensichtlich. Schaut mal eure Schuhe ganz genau an, die nutzen sich hinten an der Ferse ab und vorne im Zehenbereich. Würden wir auf einer Kugel leben, würden die sich in der Mitte abnutzen.
Das ist egal was du glaubst...ich habe viel Wiscenschaftler (Kugel erde Gläubiger) gefragt, bitte deviniren sie für mich, was bedeutet GERADE!

Sie versuchten mit ein Gekrümmte Erdball ein Gerade Linien beweisen, sie Scheiterten immer wider! Also ich brauche kein "Flach Erde" ich brauche ein GERADE Linie auf die Erdoberfläche, sei es ein Bau oder Tunel-Brückenbau egal was.. wo diese berühmte Erdkrümmung einbezogen wird! Könnte kein einzige von innen zeigen!

Aber ich habe mal Grundschule gelernt, das zwischen ZWEI PUNKTEN, die kürzeste WEG, die perfekte Gerade ist! Also es gibt in die Kugel Erde sowas nicht! Das ist derselbe mit den Gravitation. Es gibt keine!

janosch
Beiträge: 4607
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von janosch » Do 27. Dez 2018, 19:23

@ Eigentlich die nächste Frage würde bedeuten, Bitte zeige ein einzige ECHTE Aufnahmen von Satelliten oder ISS , oder was auch immer von ein Erdkugel!

Kannst du das! Also versuche es nicht mal, im Wahrheit es gibt keine! Was ihr sieht in Bilder, TV oder NETZ das alles BildManipulation oder Computer Animationen sind! Die sog. Blue Marble.

janosch
Beiträge: 4607
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von janosch » Do 27. Dez 2018, 19:35

Abischai hat geschrieben:
Do 27. Dez 2018, 11:23
Ich habe das Video auch gesehen. Es kann sein, daß es so ist, wie darin beschrieben, aber vielleicht ist es auch nicht so. Es werden darin einige Fragen aufgeworfen, aber im Grunde interessiert es niemanden.
Der Schluß aus der Sache, sollte es stimmen wäre: warum hätte man einen unbemannten Shuttle losgesandt...?
Das tangiert dann die Frage nach der Echtheit der ISS, was ich viel spannender finde.
Ja, die Wahrscheinlichkeit ein Solche ZUFÄLLEN, in Wirklichkeit, wurde berechnet am ende diese Video!

Also sie müssten irgendwie aus dem Tod, kurz nach dem Absturz, diese menschen auferstanden sein! Ich weiß nicht, Vielleicht die NASA beherrscht diese "UFO Technologie"! Das haben sie bewiesen, bei die WTZ Flugzeug abstürzen, das mit diese nicht mal Amateur Piloten mit WUNDER Gottes, ALLAH Werk vollgebracht haben sollen! :o Die Amis müssen das glauben...sonst soviel Zufällen können sie nicht anders erklären. Oder würdest du hier die NASA als Lügner abstempeln? :roll:

Warum sowas Regierungen vollbringen, das ist ein andere Frage! Es gab unzähligen solchen Fällen in die Weltgeschichte, also wäre es nicht neues.

Benutzeravatar
SamuelB
Beiträge: 1652
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 17:02

Re: Challenger Absturz überlebende/auferstehende aus 1986?

Beitrag von SamuelB » Do 27. Dez 2018, 19:47

Achtung! Doppel- wenn nicht Dreifachposting! Hier über mir.
Viele Grüße
von Sam

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4804
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Challenger Absturz überlebende/auferstehende aus 1986?

Beitrag von Munro » Do 27. Dez 2018, 19:49

janosch hat geschrieben:
Do 27. Dez 2018, 19:35
Abischai hat geschrieben:
Do 27. Dez 2018, 11:23
Ich habe das Video auch gesehen. Es kann sein, daß es so ist, wie darin beschrieben, aber vielleicht ist es auch nicht so. Es werden darin einige Fragen aufgeworfen, aber im Grunde interessiert es niemanden.
Der Schluß aus der Sache, sollte es stimmen wäre: warum hätte man einen unbemannten Shuttle losgesandt...?
Das tangiert dann die Frage nach der Echtheit der ISS, was ich viel spannender finde.
Ja, die Wahrscheinlichkeit ein Solche ZUFÄLLEN, in Wirklichkeit, wurde berechnet am ende diese Video!

Also sie müssten irgendwie aus dem Tod, kurz nach dem Absturz, diese menschen auferstanden sein! Ich weiß nicht, Vielleicht die NASA beherrscht diese "UFO Technologie"! Das haben sie bewiesen, bei die WTZ Flugzeug abstürzen, das mit diese nicht mal Amateur Piloten mit WUNDER Gottes, ALLAH Werk vollgebracht haben sollen! :o Die Amis müssen das glauben...sonst soviel Zufällen können sie nicht anders erklären. Oder würdest du hier die NASA als Lügner abstempeln? :roll:

Warum sowas Regierungen vollbringen, das ist ein andere Frage! Es gab unzähligen solchen Fällen in die Weltgeschichte, also wäre es nicht neues.
O jeeeeeeeeeeeeeee o jeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee o jeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee ....

Hier gibt's also Leuts, die halten jeden Twatsch für möglich, bezweifeln aber klare Tatsache wie die Internationale Space Station (ISS).

Oh Sancta Simplicitas! :idea:

------------------

So ischt no au wieda! :mrgreen: :devil:
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Elliam
Beiträge: 85
Registriert: Mi 19. Dez 2018, 17:09

Re: Challenger Absturz überlebende/auferstehende aus 1986?

Beitrag von Elliam » Do 27. Dez 2018, 19:56

Mannomann - was wäre hier wohl los, wenn mehr Leute wüssten, was so los ist...

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2804
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Challenger Absturz überlebende/auferstehende aus 1986?

Beitrag von Abischai » Do 27. Dez 2018, 20:10

Da Munro meine Beiträge nicht liest, erreicht ihn meine Kritik (das ist eigentlich kostenlose Beratung) auch leider nicht.
Vielleicht kann ihm ein anderer Gutmeinender mal den Tipp geben, daß er nur Sülz abläßt und sich dabei großt vorkommt, das stört und ist peinlichm, ihm nicht, aber anderen, mir zumindest.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4804
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Challenger Absturz überlebende/auferstehende aus 1986?

Beitrag von Munro » Do 27. Dez 2018, 20:15

SamuelB hat geschrieben:
Do 27. Dez 2018, 19:47
Achtung! Doppel- wenn nicht Dreifachposting! Hier über mir.
*Schreck-lass-nach* :shock: :lol: :devil: :engel:
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 4804
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Challenger Absturz überlebende/auferstehende aus 1986?

Beitrag von Munro » Do 27. Dez 2018, 22:59

Nach jenem total unsinnigen Muster gibt es auch V-Theorien zum Amok-Attentat in Las Vegas im Jahre 2017 und zum Abschuss des niederländischen Flugzeugs über der Ukraine. Malaysia-Airlines-Flug 17 (Flugnummer MH17).

Den V-Theoretikern fällt auch nix Neues mehr ein ...
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Benutzeravatar
Ziska
Beiträge: 2677
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

Re: Challenger Absturz überlebende/auferstehende aus 1986?

Beitrag von Ziska » Do 27. Dez 2018, 23:00

Abischai hat geschrieben:
Do 27. Dez 2018, 20:10
Da Munro meine Beiträge nicht liest, erreicht ihn meine Kritik (das ist eigentlich kostenlose Beratung) auch leider nicht.
Vielleicht kann ihm ein anderer Gutmeinender mal den Tipp geben, daß er nur Sülz abläßt und sich dabei großt vorkommt, das stört und ist peinlichm, ihm nicht, aber anderen, mir zumindest.
Wie!? Gehörst du etwa auch zu den „Ignorierten“?
Ich denke, Munro liest sie schon... das ist die reine menschliche Neugier! Er reagiert nur nicht...
Liebe Grüße von der Ziska! :wave:

“Wo findet man Hilfe, wenn man aufgeben will?“

https://www.jw.org/de/publikationen/zei ... eben-will/

Antworten