Leben wir auf einer flachen Erde?

Astrologie, Numerologie, Tarot
Alternative Medizin, Kinesologie, Reiki
Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 2449
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von PeB » Di 8. Jan 2019, 18:58

janosch hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 16:53
Du denkst, weil DU einseitig beliebte Fakten (one Nachsicht oder Kritik Berechtigung ) betrachtest, nach dein „System" oder "Modell Kugel Erde“ dan muß es wahr sein?
Nein, denke ich nicht. Denn im Gegensatz zu dir sage ich in solchen Fällen: "vielleicht". :)
PeB hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 14:08
...vielleicht war die Erde mal flach und Gott hat es gefallen, sie rund zu machen...
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 2449
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von PeB » Di 8. Jan 2019, 19:01

janosch hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 17:38
PeB hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 16:03

Was verhindert meine rotierende Kugel denn?
Deine Kugel kannst du allein selbst verhindern! Wer sonst? :o
Nein. Meine Frage lautete: WAS verhindert meine rotierende Kugel? nicht: WER verhindert meine rotierende Kugel.
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von AlTheKingBundy » Di 8. Jan 2019, 19:14

PeB hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 18:58
...vielleicht war die Erde mal flach und Gott hat es gefallen, sie rund zu machen...
Glaube ich nicht, was wäre das für eine unperfekte Schöpfung.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 2449
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von PeB » Di 8. Jan 2019, 20:19

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 19:14
PeB hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 18:58
...vielleicht war die Erde mal flach und Gott hat es gefallen, sie rund zu machen...
Glaube ich nicht, was wäre das für eine unperfekte Schöpfung.
Hmm, was ist perfekt? Das Universum direkt nach dem Urknall oder das Universum heute? Ein Zustand kann sich doch verändern/ verändert werden, ohne dass dies Rückschlüsse auf einen "Perfektionsgrad" zulassen muss. Heute Morgen trug ich Jeans und Pullover - das war "perfekt" für den Zeitpunkt; jetzt trage ich Jogginghose und Shirt - find ich perfekt für den Augenblick. ;)

(Am Rande: ich glaube es auch nicht. Aber schlicht und ergreifend aus dem Grund, dass es keinen Anlass dafür gibt, so etwas anzunehmen :) )
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

janosch
Beiträge: 5459
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von janosch » Di 8. Jan 2019, 20:56

PeB hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 19:01
janosch hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 17:38
PeB hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 16:03

Was verhindert meine rotierende Kugel denn?
Deine Kugel kannst du allein selbst verhindern! Wer sonst? :o
Nein. Meine Frage lautete: WAS verhindert meine rotierende Kugel? nicht: WER verhindert meine rotierende Kugel.
Alle erst solltest du beweisen das deine Kugel überhaupt Rotiert! ;)

Also ein Kugel Erde (Model wie gut gesagt)für GAR NICHTS geeignet. Weder in unsere moderne ZEIT Navigieren, oder ein alte Schöpfung darauf bauen! ;)
Das sollte reichen denke ich. Deine Kugel Erde kannst du schön betrachten oder fake Bilder davon Produzieren und dann damit wurde ausgedient! :lol:

PS. Anschein meine Ironie hast du nicht verstanden. Für dich gibt ein Kugel Erde, für mich nicht! Als dein glaube...kann das verhindern. Du betrachtest zwar als Tatsache, aber davon bist DU weit entfern das zu beweisen, das diese Erde wo wir leben, überhaupt Rotiert!

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 7257
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von Janina » Di 8. Jan 2019, 21:18

PeB hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 20:19
AlTheKingBundy hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 19:14
Glaube ich nicht, was wäre das für eine unperfekte Schöpfung.
Hmm, was ist perfekt?
Das ist eine gute Frage. Schon grammatisch bedeutet es "vollendet", umgangssprachlich würde ich das übernehmen. Physikalisch ist "vollendet" dann ein Endzustand, d.h. es sind keine Änderungen mehr möglich. Das bedeutet, dass die Entropie den maximal möglichen Wert angenommen hat. Astronomisch ist die Entropie eines Schwarzen Loches, was bekanntermaßen der Endzustand jeder Materie ist, gleich der Oberfläche seines Schwarzschildradius. Der wird maximal, wenn es nur noch eines gibt. Damit ist die Schöpfung dann perfekt.
Doch halt, dabei haben wir die Hawking-Strahlung vergessen. Das kann nur bedeuten, dass die Entropie eines Schwarzen Loches beim Verdampfen wieder nur zunehmen (oder konstant bleiben) kann. Was, wenn wir damit tatsächlich in einem zyklischen Universum leben, und die Gesamtentropie konstant bleibt? Dann wäre die Welt permanent gleichvollendet und damit zu jedem Zeitpunkt perfekt. :thumbup:
Sorry für das ungewohnte Niveau...

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 2449
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von PeB » Di 8. Jan 2019, 21:29

janosch hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 20:56
Alle erst solltets du beweisen das dein Kugel überhaupt Rotiert! ;)
Okay: morgens geht die Sonne auf, abends geht sie unter. ;)
janosch hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 20:56
Also ein Kugel Erde (Model wie gut gesagt)für GAR NICHTS geeignet.
Doch, sehr gut geeignet. Z.B. um ohne Aufpreis wegen Umwegen (...New York, London, Warschau, Moskau, Jekaterinburg, Peking...) von San Francisco nach Tokyo zu fliegen. ;) :thumbup:
janosch hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 20:56
Weder in unsere moderne ZEIT Navigieren, oder ein alte Schöpfung darauf bauen! ;)
---
Hiob 26,7 hat geschrieben:Gott spannte den Himmel aus über dem leeren Raum; die Erde hängte er auf im Nichts.
Hiob 37,11-12 hat geschrieben:Auch belädt er das Gewölk mit Nass, streut umher die leuchtenden Wolken. Sie ziehen hin und her, wie er sie lenkt, um alles, was er ihnen gebietet, zu wirken auf dem Kreis der Erde.
---
janosch hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 20:56
Das sollte reichen denke ich. Deine Kugel Erde kannst du schön betrachten oder fake Bilder davon Produzieren und dann damit wurde ausgedient! :lol:
Ich habe keine Fake-Bilder produziert. Das war alles die NASA. ;)


Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von AlTheKingBundy » Mi 9. Jan 2019, 08:02

PeB hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 20:19
Hmm, was ist perfekt?
Gott? Also war doch nicht alles gut, was er gemacht hat?
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 2449
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von PeB » Mi 9. Jan 2019, 10:27

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 08:02
PeB hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 20:19
Hmm, was ist perfekt?
Gott? Also war doch nicht alles gut, was er gemacht hat?
Na doch!
Steht doch geschrieben.
Alles was Gott gemacht hat, war "sehr gut". Was der Mensch daraus gemacht hat, steht allerdings auf einem anderen Blatt.
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von AlTheKingBundy » Mi 9. Jan 2019, 10:51

PeB hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 10:27
Na doch!
Steht doch geschrieben.
Alles was Gott gemacht hat, war "sehr gut". Was der Mensch daraus gemacht hat, steht allerdings auf einem anderen Blatt.
Ähm, hat der Mensch dann aus einer Kugelerde eine Scheibe gemacht und dann hat Gott wieder eine Kugel daraus gemacht?
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

Antworten