Leben wir auf einer flachen Erde?

Astrologie, Numerologie, Tarot
Alternative Medizin, Kinesologie, Reiki
Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 2443
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von PeB » Mi 9. Jan 2019, 10:58

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 10:51
PeB hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 10:27
Na doch!
Steht doch geschrieben.
Alles was Gott gemacht hat, war "sehr gut". Was der Mensch daraus gemacht hat, steht allerdings auf einem anderen Blatt.
Ähm, hat der Mensch dann aus einer Kugelerde eine Scheibe gemacht und dann hat Gott wieder eine Kugel daraus gemacht?
Ich habe doch oben bereits geschrieben:
PeB hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 20:19
(Am Rande: ich glaube es auch nicht. Aber schlicht und ergreifend aus dem Grund, dass es keinen Anlass dafür gibt, so etwas anzunehmen :) )
Gib dich doch damit zufrieden. :)

Die Welt IST keine Scheibe und sie WAR keine.
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Benutzeravatar
AlTheKingBundy
Beiträge: 2993
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 22:04

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von AlTheKingBundy » Mi 9. Jan 2019, 11:02

PeB hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 10:58
Ich habe doch oben bereits geschrieben:
PeB hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 20:19
(Am Rande: ich glaube es auch nicht. Aber schlicht und ergreifend aus dem Grund, dass es keinen Anlass dafür gibt, so etwas anzunehmen :) )
Gib dich doch damit zufrieden. :)

Die Welt IST keine Scheibe und sie WAR keine.
Ich weiß, dass Du das geschrieben hast, mir dreht es sich aber um etwas anderes, nämlich, dass Du die Möglichkeit eingeräumt hast, dass Gott nachkorrigiert hätte können und das steht für mich im Widerspruch zur Schrift. Diese Möglichkeit existiert nicht.
Beste Grüße, Al

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.
(Albert Einstein, 1879–1955)

janosch
Beiträge: 5442
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von janosch » Mi 9. Jan 2019, 11:08

PeB hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 21:29
janosch hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 20:56
Alle erst solltets du beweisen das dein Kugel überhaupt Rotiert! ;)
Okay: morgens geht die Sonne auf, abends geht sie unter. ;)
Na siehst du? Das bedeutet, nach schöpferische "Gottes Prinzip" und Gedanken, das die SONNE muß schuften und nicht ein RUHENDE Erde! Janina sagte gut „Vollendet!“ Und bei Christus noch zusätzlich, oder hauptsachlich alles Vollbracht!
janosch hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 20:56
Also ein Kugel Erde (Model wie gut gesagt)für GAR NICHTS geeignet.
Doch, sehr gut geeignet. Z.B. um ohne Aufpreis wegen Umwegen (...New York, London, Warschau, Moskau, Jekaterinburg, Peking...) von San Francisco nach Tokyo zu fliegen. ;) :thumbup:


Dazu ein Gegenfrage, wieso fliegen sie nicht, alle diese untere Süd hälfte befindenden Ruten durch über die Antarktis? Kannst du das beantworten?? NEIN! zB Perth nach Santiago de Chile oder Ähnliches...über den Südpool? Viellicht verboten? Warum? Oder Aukland und Johannesburg! und alle anderen Flügen was kürzer sind und mehr sinn machen.
Hast du schon deine Kugel unten Arsch geschaut? :lol: Schöne Illusion! Deine Vermutung sind keine beweisen! Na wenn Fälschungen Haufen weise gibt, dann du bist für „Glauben" verdammt! Eine einzige Fälschung genügt, skeptisch zu sein!

OK. darüber die RKK (Jesuiten) bereit gekümmert haben. Sogar christlichen Gottes Gläubiger Milliarden verführt worden sind!

Aber dennoch du Navigierst nach wie vor auf ein flache Karte! Wenn mit Strom (Navigerät) oder ohne das ist egal! Auf ein Flache Erde Modell. Ob es Quadratisch oder Scheibe, das ist egal für ein „Erdmodell“! Aber viel mehr sinn macht als ein Globus! Ich denke sogar, auf ein „Scheibe" müsste die Anerkannte hochgelobte Wissenschaft weniger fälschen, manipulieren, wie bei ein Globus Modell. Ich muß nur Neutral die FAKTEN Lage betrachten, dann weiß ich. ;)

Meine Segel karten aus Dänemark alle, erstanden bevor ein Navi gerät erfunden. Und Tata.... wie ein wunder, ich kann Immer noch mehr vertrauen als manche Fake Satellit Projektionen! (Animationen). Natürlich das sind nicht zeit echt...das wird nur Simuliert. Es wurde bereit in dein Navi vorprogrammiert, darum muß du dein gerät immer auffrischen. Dein Position Signal bekommst du unterschiedlichen weise! So wie bei deine Handy! GPS! Dafür gibt es mehreren Verfahren, wozu braucht man hier ein Satellit, wenn das viel einfacher geht!? Wieso hast du kein Parabola Schüssel auf deine Autodach? :lol:

Aber ich sage nicht, das keine Satelliten gibt! Du kannst du auch mit ein Passende Ballon in bestimmte höhen ein solche positionieren!

Schau die Hubble oder ISS Simulation an! Das sind nur Programmiert... App und alles Simuliert und nicht echt sind!!! Jeden Globuli mensch glaubt, das er die ISS verfolgen können, LIVE!!! :lol: Sogar ein Tesla FZG im ALL schweben, in LIVE!!! :lol: :lol: :lol:

Na Siehst du? Bei die NASA ist alles möglich, bei Gott nicht! Also wer ist dein Gott? Die SONNE! Aber das ist kein „Licht“! Oder das Wahre Licht! Licht war vorher da bevor die Sonne erschaffen wurde! Und der MOND auch als eigenständige Lichtkörper! No Kugel! Sogar nach Menschen Beobachtungen, der MOND ist etwas durchsichtig. ;) Und strahlt andere licht aus (kaltes Licht) als die Sonne! Du muß das wissen, du bist Physiker oder? :roll:
janosch hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 20:56
Weder in unsere moderne ZEIT Navigieren, oder ein alte Schöpfung darauf bauen! ;)
---
Hiob 26,7 hat geschrieben:Gott spannte den Himmel aus über dem leeren Raum; die Erde hängte er auf im Nichts.
Hiob 37,11-12 hat geschrieben:Auch belädt er das Gewölk mit Nass, streut umher die leuchtenden Wolken. Sie ziehen hin und her, wie er sie lenkt, um alles, was er ihnen gebietet, zu wirken auf dem Kreis der Erde.
Wer Ohren hat der höre.... :roll:

---
janosch hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 20:56
Das sollte reichen denke ich. Deine Kugel Erde kannst du schön betrachten oder fake Bilder davon Produzieren und dann damit wurde ausgedient! :lol:
Ich habe keine Fake-Bilder produziert. Das war alles die NASA. ;)
:o Und was ist mit diese NASA Bilder, in dein Kopf? Erste Gebot, "Keine Bildnis von mir!“ Was denkst du, die Juden , sie dürften ihre köpfen von Gott ein Bild/nis haben?? Na dann Pinsel und farben, oder kreide... dann hatten ihre Verboten Gott!

Und woher hast du dein Physikalische beweise oder so genante „Wissenschaft" nach Beobachtungen? Was hast du den, ein „Theoreie(?)“ (Hypothese) über ein Gravitation? Wo sind die Praktische Beweisen, Beobachtungen?? Nirgendwo! Gegenteil, Gravitatio gibt es nicht! Das müsste ein Brutale Kraft sein, so das kein Vögel fliegen können, oder Schmetterling... ein Luftballon (auch Heißluftballon) oder alles....MENSCH wo ist dein Mathematik, versagt? Oder benötigst haufen ausggleiche (glauben=alles Relativ) Formel dein IDEOLOGIE bekräftigen, was du nicht annähern beweisen kannst!? Wach auf! :idea:

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 2443
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von PeB » Mi 9. Jan 2019, 11:30

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 11:02
Ich weiß, dass Du das geschrieben hast, mir dreht es sich aber um etwas anderes, nämlich, dass Du die Möglichkeit eingeräumt hast, dass Gott nachkorrigiert hätte können und das steht für mich im Widerspruch zur Schrift. Diese Möglichkeit existiert nicht.
Das sehe ich so wie du.
Allerdings berücksichtige ich (und das mag bei dir als Präterist anders sein), dass die Heilsgeschichte als ein Prozess angelegt ist, bei dem Veränderungen vorgesehen und notwendig sind. Insofern würde die "Perfektion" im Prozess und nicht in einem punktuellen Zustand liegen.
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

janosch
Beiträge: 5442
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von janosch » Mi 9. Jan 2019, 11:47

@

Na gut, wenn wir sowieso in „ Esoterik“ beriech sind, dann würde ich freuen, wenn Christen, auch nicht christen... oder waschechte FLACHERDLER ,( :lol: ) ihre mystische BUCH benutzen sollten und diese Esoterische Mysterien bezeugen könnten damit! Vielleicht werden wir einigen sinnvolle Erkenntnis darüber erfahren. Oder wenigstens Hören...

Natürlich dafür braucht etwas Mut, die Hemmungen überwinden ....sonst wird man schnell besondere Maßen gekennzeichnet, aber trotzdem... :lol:

Anfang;

Mose1.1 Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.
2 Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.


Kurze Kommentar;
ein Oben und ein Unten! Kopf hoch; Himmel, Kopf runter; Erde! Und seiet , wen man umdreht, sieht man ein „Kreis" ! Kein Globus! Sagt man, "dreht sich in ein Kreis"!

Also es war ein wüsste also „Falsch" wie ein Wüste und nicht hügelig, bergisch. Finsternis und Tiefe, wie ein Tellerrand stehen, oder gleich wie ein vor ein Loch, Grab Rand, oder See stehen, und um NIX herunterschauen.

Also wir haben bereit hier Drei Dimension! Höhe Tiefe und Breite! Oder sogar Kreis!

Ich frage nun, wozu braucht man ein Kugel, wenn wir bereit in drei Dimension befinden!? Ein Kugel wäre nicht ein „4" Falsche Dimension, was Gottes seins, also sein eigenen ersetzen könnte??

Ja natürlich, das ergibt ein sinn, warum tausende von Jahren, menschen ein Flache Erde glaubten und vertraut haben.

Weil zum leben und Wohnen auf ein Kugel nie möglich gehalten haben! Und das ist immer noch das selbe ist nach unsere Wahrnehmung!
Wieso bauen wir nicht Kugel Häuser auf ein Kugel Erde??
Zuletzt geändert von janosch am Mi 9. Jan 2019, 11:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 2443
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von PeB » Mi 9. Jan 2019, 11:48

janosch hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 11:08
Na siehst du? Das bedeutet, nach schöpferische "Gottes Prinzip" und Gedanken, das die SONNE muß schuften und nicht ein RUHENDE Erde!
Die Sonne ruht nicht. Sie rotiert mit 160.000 km/h um das Zentrum der Milchstraße. :)
janosch hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 11:08
Dazu ein Gegenfrage, wieso fliegen sie nicht, alle diese untere Süd hälfte befindenden Ruten durch über die Antarktis? Kannst du das beantworten?? NEIN!
DOCH!! ;)
Weil jede denkbare Verbindung auf der Südhalbkugel über die Antarktis ein Umweg wäre. Siehe Karte:
Bild
janosch hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 11:08
Und woher hast du dein Physikalische beweise oder so genante „Wissenschaft" nach Beobachtungen?
Gibt es massenweise. In dieser Masse kaum allesamt fälschbar.
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Ruth
Beiträge: 1355
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von Ruth » Mi 9. Jan 2019, 11:49

AlTheKingBundy hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 11:02
...........
....... mir dreht es sich aber um etwas anderes, nämlich, dass Du die Möglichkeit eingeräumt hast, dass Gott nachkorrigiert hätte können und das steht für mich im Widerspruch zur Schrift. Diese Möglichkeit existiert nicht.
Ich denke auch, dass Gott es nötig hat, etwas zu korrigieren, an der Form, die er selbst gemacht hat.

Aber - ich halte es für möglich, dass Dinge, die Menschen zwar als Korrektur verstehen, von Gott geplant im Laufe der Zeit verändert werden. Nicht, weil es so, wie es anfangs war, nicht gut ist, sondern weil die Veränderung etwas von Gott Bestimmtes, genau zu dem aktuellen Zeitpunkt, bewirkt. Ein Wirken, das Menschen vielleicht gar nicht wahrnehmen, weil Gott sein Wirken über die Wahrnehmung des Menschen hinaus plant, im Blick auf die Gesamtheit der Schöpfung und dessen Zeitplanung.
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

janosch
Beiträge: 5442
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von janosch » Mi 9. Jan 2019, 14:06

Ruth hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 11:49
AlTheKingBundy hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 11:02
...........
....... mir dreht es sich aber um etwas anderes, nämlich, dass Du die Möglichkeit eingeräumt hast, dass Gott nachkorrigiert hätte können und das steht für mich im Widerspruch zur Schrift. Diese Möglichkeit existiert nicht.
Ich denke auch, dass Gott es nötig hat, etwas zu korrigieren, an der Form, die er selbst gemacht hat.

Aber - ich halte es für möglich, dass Dinge, die Menschen zwar als Korrektur verstehen, von Gott geplant im Laufe der Zeit verändert werden. Nicht, weil es so, wie es anfangs war, nicht gut ist, sondern weil die Veränderung etwas von Gott Bestimmtes, genau zu dem aktuellen Zeitpunkt, bewirkt. Ein Wirken, das Menschen vielleicht gar nicht wahrnehmen, weil Gott sein Wirken über die Wahrnehmung des Menschen hinaus plant, im Blick auf die Gesamtheit der Schöpfung und dessen Zeitplanung.
:lol: Warten wir ab, erst gerade jetzt begonnen, nennt sich diese Gott neulich Quantenphysik!

Wir denken, oder stellen uns vor bereit im 4 Dimension zu sein...aber das bedeutet nicht das wir dort sind! ;) Müssten uns jemand dahin teleportieren! Oder irgendwie umwandeln...Mensch ist nicht fähig dazu das ist sicher!

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 7242
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von Janina » Mi 9. Jan 2019, 14:18

PeB hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 11:48
janosch hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 11:08
Dazu ein Gegenfrage, wieso fliegen sie nicht, alle diese untere Süd hälfte befindenden Ruten durch über die Antarktis? Kannst du das beantworten?? NEIN!
DOCH!! ;)
Weil jede denkbare Verbindung auf der Südhalbkugel über die Antarktis ein Umweg wäre. Siehe Karte:
Die Route Buenos Aires oder Santiago de Chile - Perth geht über den Südpol. 8-)
https://www.luftlinie.org/Buenos-Aires, ... tralia,AUS
Allerdings weiß ich nicht ob die geflogen wird.
https://de.wikipedia.org/wiki/Polroute

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 2443
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von PeB » Mi 9. Jan 2019, 19:23

janosch hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 11:47
Also wir haben bereit hier Drei Dimension! Höhe Tiefe und Breite! Oder sogar Kreis!

Ich frage nun, wozu braucht man ein Kugel, wenn wir bereit in drei Dimension befinden!? Ein Kugel wäre nicht ein „4" Falsche Dimension,
Eine Kugel hat bei dir 4 Dimensionen???????? :shock:
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Antworten