Bibel kontra Wissenschaft

Säkularismus
Geistliches und Weltliches verbinden
Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 5899
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Bibel kontra Wissenschaft

Beitrag von Janina » Do 17. Nov 2016, 09:32

R.F. hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:
R.F. hat geschrieben:Es wäre übertriebene Höflichkeit, Dich lediglich als Leichtgläubige zu bezeichnen.
Sind Leichtgläubige nicht eher deine Bewunderer? Hast du überhaupt welche?
Meine “Bewunderer” sind von ähnlichem Format wie Du, Mäuschen. Oder noch schlimmer... :P
Im Gegenteil, es muss sich um ausgesprochen ahnungslose Deppen handeln. Ist das deine Masche, Weiber ins Bett zu kriegen? :lol:

Pluto hat geschrieben:Ich muss sagen, lieber Erwin, ich bewundere dich für dein Standvermögen.
Du bist immer auf der Suche nach Herausforderungen, und wenn du keine siehst, bastelst du dir Welche.
Um dann grandios zu scheitern, wie am Grundschulabschluss? :lol:
Was du mit Standvermögen verwechselst, ist Dunning-Kruger wie im Lehrbuch. :roll:
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

Hemul
Beiträge: 18740
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Bibel kontra Wissenschaft

Beitrag von Hemul » Do 17. Nov 2016, 12:07

Anton B. hat geschrieben:Ich bewundere Erwins prophetische Gabe. Der Weltuntergang zum Märzen 2014 war ja schon heftig. Und erst der 2015, aber Erwin wollte ja wieder keiner glauben ...Aber März 2016 hat da noch einen darauf gesetzt: Die Prophezeiung der Raumschiff-Flotte! Aber warum im Komplementärforum, Erwin? Hast Du kein Vertrauen zu uns? Gut, mancher dachte doch, jetzt ist er ganz ab von der Welt. Aber wie sie dann so majestätisch in schmucken 6er-Reihen am Himmel unseres herrlichen Rheinlands vorüber defilierten, wird unvergessen bleiben. Also ich freu mich schon auf 2017 ...

Ich auch-denn:
http://www.labbe.de/liederbaum/index.as ... itelid=517

Hemul
Beiträge: 18740
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Bibel kontra Wissenschaft

Beitrag von Hemul » Do 17. Nov 2016, 12:14

Janina hat geschrieben:Was du mit Standvermögen verwechselst, ist Dunning-Kruger wie im Lehrbuch. :roll:

https://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt
dazu neigen, ihre eigenen Fähigkeiten zu überschätzen,

Wann fing es bei dir eigentlich an hier "KLICK" zu machen? :roll:

R.F.
Beiträge: 5401
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: Bibel kontra Wissenschaft

Beitrag von R.F. » Do 17. Nov 2016, 12:47

Anton B. hat geschrieben:
R.F. hat geschrieben:Meine “Bewunderer” sind von ähnlichem Format wie Du, Mäuschen. Oder noch schlimmer... :P

Ich bewundere Erwins prophetische Gabe. Der Weltuntergang zum Märzen 2014 war ja schon heftig. Und erst der 2015, aber Erwin wollte ja wieder keiner glauben ...

Tja, das glatt gelogen, mein Anton...
Meinst Du übrigens mit “Weltuntergang” etwas, wovor sich die Naturalisten - diese Angsthasen - mehr fürchten als der Teufel das Weihwasser? Es wäre zwar gewissenlos, die sich abzeichnenden Umwälzungen zu verharmlosen, aber ein “Weltuntergang” ist nicht zu erwarten.
Anton B. hat geschrieben:Aber März 2016 hat da noch einen darauf gesetzt: Die Prophezeiung der Raumschiff-Flotte! Aber warum im Komplementärforum, Erwin? Hast Du kein Vertrauen zu uns?

Mein lieber Anton, ich weiß durchaus, was ich Naturalismus-durchseuchten Mitforisten zumuten kann.
Anton B. hat geschrieben:[
Gut, mancher dachte doch, jetzt ist er ganz ab von der Welt. Aber wie sie dann so majestätisch in schmucken 6er-Reihen am Himmel unseres herrlichen Rheinlands vorüber defilierten, wird unvergessen bleiben.

Dann solltest Du ehrlicherweise sagen, dass Du die Schriften des Alten und Neuen Bundes für den größten Unsinn hältst, den die Menschheit hervorbrachte. Spitzen-Katholen und -Evangelen dasselbe zu raten, macht wenig Sinn. Die leben nämlich davon. Natürlich Naturalismus-gefällig interpretiert.
Anton B. hat geschrieben:[
Also ich freu mich schon auf 2017 ...

In 2017 wird sich fortsetzen, was sich derzeit abzeichnet. Ich halte es für wahrscheinlich, dass Donald Trump wesentliche Impulse liefert...

R.F.
Beiträge: 5401
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: Bibel kontra Wissenschaft

Beitrag von R.F. » Do 17. Nov 2016, 13:00

Pluto hat geschrieben:- - -
Du bist immer auf der Suche nach Herausforderungen, und wenn du keine siehst, bastelst du dir Welche.
- - -

Ach Pluto, olle Spott-Drossel, ich verfolge doch nur die Nachrichten zu gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen. Oder ist das auch bereits verboten?

Aber das unterscheidet uns wohl, dass ich auch nicht so gute Nachrichten und Analysen zur Kenntnis nehme, während Du und Deine Gleichgesinnten das Flattern der Beinkleider um nahezu jeden Preis verhindern wollt.

Ich denke, Amerika, Russland und China haben die richtigen Politiker an der Spitze, die für kommenden Entwicklungen nötig sind. Anders Europa, die kommende Weltmacht, das auf seinen führenden Politiker noch wartet. Doch ein klein wenig bereitet sich Europa auf diese Phase vor. So werden die Forderungen nach einer gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik immer lauter. Die ersten Schritte etwa der Frau Dr. von der Leyen wirken allerdings lächerlich. Die wirklich zu erwartenden Aufrüstungsmaßnahmen werden in Europa zu längst nicht mehr gewohnten Mangel an Arbeitskräften führen.

Leider sagt uns die Frau Doktor Merkel nichts über die unruhigen Nächte, die sie wegen der schief gelaufenen Wahl in den USA hinter sich hat.

Benutzeravatar
Janina
Beiträge: 5899
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:12

Re: Bibel kontra Wissenschaft

Beitrag von Janina » Do 17. Nov 2016, 13:07

Hemul hat geschrieben:https://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt
Wann fing es bei dir eigentlich an hier "KLICK" zu machen? :roll:
Sobald du dich zu naturwissenschaftlichen Themen äußerst. 8-)
Was aussieht wie Dummheit, ist vielleicht keine. Möglicherweise profitiert jemand davon, nur du bist nicht dabei.
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=161626#p161626
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=242349#p242349

R.F.
Beiträge: 5401
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: Bibel kontra Wissenschaft

Beitrag von R.F. » Do 17. Nov 2016, 13:14

Janina hat geschrieben:
R.F. hat geschrieben:
Janina hat geschrieben:
R.F. hat geschrieben:Es wäre übertriebene Höflichkeit, Dich lediglich als Leichtgläubige zu bezeichnen.
Sind Leichtgläubige nicht eher deine Bewunderer? Hast du überhaupt welche?
Meine “Bewunderer” sind von ähnlichem Format wie Du, Mäuschen. Oder noch schlimmer... :P
Im Gegenteil, es muss sich um ausgesprochen ahnungslose Deppen handeln.
- - -

Richtig jedenfalls ist: Völlig ahnungslos bis Du nicht, kleines De..chen... :P

Benutzeravatar
Halman
Beiträge: 4037
Registriert: Di 25. Feb 2014, 20:51

Re: Bibel kontra Wissenschaft

Beitrag von Halman » Do 17. Nov 2016, 14:46

[youtube]yQ1iLADt794[/youtube]
Vielleicht hat hier ja jemand Interesse an diesem Video. :)
Tja, ein Proton müsste man sein: Dann würde man die Quantenphysik verstehen, wäre immer positiv drauf und hätte eine nahezu unendliche Lebenszeit:-) - Silvia Arroyo Camejo

R.F.
Beiträge: 5401
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: Bibel kontra Wissenschaft

Beitrag von R.F. » Do 17. Nov 2016, 17:56

Halman hat geschrieben:[youtube]yQ1iLADt794[/youtube]
Vielleicht hat hier ja jemand Interesse an diesem Video. :)

Na ja, die Orientierung an der Geschichte der WTG trägt nicht gerade zur Glaubwürdigkeit des Christentums bei. Aber zugegeben, es gibt noch weit schlimmere Versager...

Hemul
Beiträge: 18740
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Bibel kontra Wissenschaft

Beitrag von Hemul » Do 17. Nov 2016, 21:06

R.F. hat geschrieben:Na ja, die Orientierung an der Geschichte der WTG trägt nicht gerade zur Glaubwürdigkeit des Christentums bei. Aber zugegeben, es gibt noch weit schlimmere Versager...

:thumbup: Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung-gelle? :lol:

Antworten