Sinn des Lebens

Säkularismus
Geistliches und Weltliches verbinden
Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 5038
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Sinn des Lebens

Beitrag von Helmuth » Di 12. Dez 2017, 12:08

manden1804 hat geschrieben: Wieso glaubst Du , dass Jesus d e r Sohn Gottes ist ?
Das sagt die Schrift und mir bezeugt es der Heilige Geist.
manden1804 hat geschrieben: Weil es irgendwelche Menschen in der Bibel ( eine Schrift von Menschen ) geschrieben haben ?
Nicht allein das, sondern gerade, weil sie der Heilige Geist bestätigt. Du kannst um diesen Geist von Gott bitten. Er verweigert ihn dir nicht.
manden1804 hat geschrieben: Das ist viel zu wenig ! Die Bibel ist keineswegs das Wort Gottes , genauso wenig wie der Koran , der auch angeblich von Gott eingegeben worden sein
soll .
Die Bibel mit dem Koran zu vergleichen ist wie reines Wasser mit einer Kloake zu vergleichen. Den Koran kannst du kübeln.
manden1804 hat geschrieben: Mit Vernunft , Logik und Moral , was wir insbesondere von unserem Schöpfer haben , kommen wir (irgendwann) weiter , mit nichts sonst !
Never, exakt DAS ist zu wenig. Ohne den Heiligen Geist geht da gar nix. Er allein ist der ewige Lebensspender, dein Geitslichtlein eines kleinen manden-Seelchens wird irgenwann ausgeknipst. Dann ist Sense. Jesus Christtus ist aber der Garant für ewiges Leben. Bitte ihn um deine Erlösung und du wirst zum Leben auferstehen.
Herzliche Grüße
Helmuth

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Sinn des Lebens

Beitrag von manden1804 » Di 12. Dez 2017, 18:47

Pluto hat geschrieben:
manden1804 hat geschrieben:Alles was da ist , hat im Endeffekt der Schöpfer des Universums gemacht , es ist seine Schöpfung , sonst wäre ja nichts da .
Woher willst du das wissen?
manden1804 hat geschrieben:Erschaffen ( aus dem Nichts ) kann nur der Schöpfer . Könnte er es nicht , wäre nichts da .
Umgekehrt: Wenn etwas aus Nichts entstehen kann, braucht es keinen Schöpfer.
Dass die " Schöpfung " von einer unvorstellbar überlegenen Existenz erschaffen wurde , sagt uns Vernunft und Logik . Wer das nicht anwenden will ,
ist selber schuld .
Ein Erschaffen aus dem (absoluten) Nichts ist natürlich nur für eine unvorstellbar überlegene Existenz möglich . Auch das sagt uns Vernunft und Logik ,
die wir natürlich von dieser Existenz haben . Wer sich selber belügen will , dem ist nicht zu helfen .
Gott segne euch alle .

Catholic
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 13:45

Re: Sinn des Lebens

Beitrag von Catholic » Di 12. Dez 2017, 18:51

Pluto hat geschrieben:Umgekehrt: Wenn etwas aus Nichts entstehen kann, braucht es keinen Schöpfer.
Aber es entsteht nichts einfach so aus dem Nichts,es sei denn...!

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Sinn des Lebens

Beitrag von manden1804 » Di 12. Dez 2017, 18:57

Ska'ara hat geschrieben:
Pluto hat geschrieben:
manden1804 hat geschrieben:Alles was da ist , hat im Endeffekt der Schöpfer des Universums gemacht , es ist seine Schöpfung , sonst wäre ja nichts da .
Woher willst du das wissen?
manden1804 hat geschrieben:Erschaffen ( aus dem Nichts ) kann nur der Schöpfer . Könnte er es nicht , wäre nichts da .
Umgekehrt: Wenn etwas aus Nichts entstehen kann, braucht es keinen Schöpfer.
Es kann kein Nichts geben, denn dann wären wir nicht. Also gibt es etwas, dass Leben begünstigt. Dieses Etwas kann aber nicht entstanden sein, weil es wiederum bedeuten würde, dass es einen unendlichen Regress gibt. Ist das aber logisch, wenn man es zu Ende denkt? Es bedeutet Unendlichkeit des Entstehens im Wechsel und Chaos. Ist aber unsere "Ordnung" ein Teil des Chaos? Gott könnte ein Resultat der Unendlichkeit sein, etwas, dass wir noch suchen, aber nicht als Gott definieren wollen. Diese Unendlichkeit beinhaltet alle Möglichkeiten ... ist also weit mehr als ein chaotisches Nichts. Es ist aufgrund dessen auch handlungsfähig.
Wir können nur erkennen , dass es eine unvorstellbar überlegene Existenz geben muss , die in der Lage ist zu erschaffen .
Diese Existenz nenne ich Schöpfer . Wir haben von ihm insbesondere Vernunft , Logik und Moral , womit wir das und warum wir leben in etwa
erkennen können . Die menschlichen Fantasien dazu ( Religionen ) sind natürlich im Wesentlichen menschliche Einbildungen und Erfindungen ,
obwohl sie viel Richtiges zum menschlichen Verhalten enthalten .
Gott segne euch alle .

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Sinn des Lebens

Beitrag von manden1804 » Di 12. Dez 2017, 19:00

Helmuth hat geschrieben:
manden1804 hat geschrieben: Wieso glaubst Du , dass Jesus d e r Sohn Gottes ist ?
Das sagt die Schrift und mir bezeugt es der Heilige Geist.
manden1804 hat geschrieben: Weil es irgendwelche Menschen in der Bibel ( eine Schrift von Menschen ) geschrieben haben ?
Nicht allein das, sondern gerade, weil sie der Heilige Geist bestätigt. Du kannst um diesen Geist von Gott bitten. Er verweigert ihn dir nicht.
manden1804 hat geschrieben: Das ist viel zu wenig ! Die Bibel ist keineswegs das Wort Gottes , genauso wenig wie der Koran , der auch angeblich von Gott eingegeben worden sein
soll .
Die Bibel mit dem Koran zu vergleichen ist wie reines Wasser mit einer Kloake zu vergleichen. Den Koran kannst du kübeln.
manden1804 hat geschrieben: Mit Vernunft , Logik und Moral , was wir insbesondere von unserem Schöpfer haben , kommen wir (irgendwann) weiter , mit nichts sonst !
Never, exakt DAS ist zu wenig. Ohne den Heiligen Geist geht da gar nix. Er allein ist der ewige Lebensspender, dein Geitslichtlein eines kleinen manden-Seelchens wird irgenwann ausgeknipst. Dann ist Sense. Jesus Christtus ist aber der Garant für ewiges Leben. Bitte ihn um deine Erlösung und du wirst zum Leben auferstehen.
Meiner Meinung nach existiert eine Beeinflussung durch den Heiligen Geist nur in deiner Einbildung und derer , die wie Du das intensiv glauben .
Bei anderen Religionen gibt es auch ähnliche Phänomene , und die glauben gar nicht an den Heiligen Geist .
Ich glaube an einen Schöpfer des Universums , der uns Menschen genug mitgegeben hat , dass wir den rechten Weg erkennen und auch gehen
können . Und ich denke , unser Hauptproblem ist unser enormer Egoismus , sogar bei denen , die das anders empfinden .
Gott segne euch alle .

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 5038
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Sinn des Lebens

Beitrag von Helmuth » Di 12. Dez 2017, 21:06

manden1804 hat geschrieben: Meiner Meinung nach existiert eine Beeinflussung durch den Heiligen Geist nur in deiner Einbildung und derer , die wie Du das intensiv glauben .
Sag, liest du überhaupt die Bibel? Deine Worte klingen schon lange nach einer selbstgebastelten Philosophie, die mit dem "Wort Gottes" aus der Schrift nur wenig gemeinsam haben. Wer ist Jesus Christus für dich?
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
Ska'ara
Beiträge: 2805
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 00:12

Re: Sinn des Lebens

Beitrag von Ska'ara » Di 12. Dez 2017, 22:20

manden1804 hat geschrieben: Ich glaube an einen Schöpfer des Universums , der uns Menschen genug mitgegeben hat , dass wir den rechten Weg erkennen und auch gehen
können . Und ich denke , unser Hauptproblem ist unser enormer Egoismus , sogar bei denen , die das anders empfinden .
Wenn er uns alles mitgegeben hat, fragt sich doch, warum wir einen rechten Weg erkennen müssen, wenn wir ohnehin sterben.

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Sinn des Lebens

Beitrag von manden1804 » Mi 13. Dez 2017, 07:44

Helmuth hat geschrieben:
manden1804 hat geschrieben: Meiner Meinung nach existiert eine Beeinflussung durch den Heiligen Geist nur in deiner Einbildung und derer , die wie Du das intensiv glauben .
Sag, liest du überhaupt die Bibel? Deine Worte klingen schon lange nach einer selbstgebastelten Philosophie, die mit dem "Wort Gottes" aus der Schrift nur wenig gemeinsam haben. Wer ist Jesus Christus für dich?
Ich habe die Bibel 3x komplett gelesen und x-fach in Auszügen .
Jesus war ein Mensch , der einiges - insbesondere die Bedeutung der Nächstenliebe - richtig erkannt hat . Aber er war " nur " ein Mensch .
Gott segne euch alle .

manden1804
Beiträge: 4107
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 13:49
Wohnort: Roth

Re: Sinn des Lebens

Beitrag von manden1804 » Mi 13. Dez 2017, 07:46

Ska'ara hat geschrieben:
manden1804 hat geschrieben: Ich glaube an einen Schöpfer des Universums , der uns Menschen genug mitgegeben hat , dass wir den rechten Weg erkennen und auch gehen
können . Und ich denke , unser Hauptproblem ist unser enormer Egoismus , sogar bei denen , die das anders empfinden .
Wenn er uns alles mitgegeben hat, fragt sich doch, warum wir einen rechten Weg erkennen müssen, wenn wir ohnehin sterben.
Unser WAHRER Schöpfer kann uns natürlich ein WAHRES ewiges Leben geben .
Gott segne euch alle .

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 5038
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Sinn des Lebens

Beitrag von Helmuth » Mi 13. Dez 2017, 09:07

manden1804 hat geschrieben: Jesus war ein Mensch , der einiges - insbesondere die Bedeutung der Nächstenliebe - richtig erkannt hat . Aber er war " nur " ein Mensch .
Also ist er für dich nicht der Sohn Gottes?
Herzliche Grüße
Helmuth

Antworten