Kann man die Erderwärmung rückgängig machen?

Alle Themen aus Naturwissenschaft & Technik die nicht in die Hauptthemen passen.
Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 44557
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Kann man die Erderwärmung rückgängig machen?

Beitrag von Pluto » Do 7. Mär 2019, 09:53

Martinus hat geschrieben:
Do 7. Mär 2019, 09:21
Das neuerdings gefährliche CO2 ist DER Pflanzendünger. Zumindest die Aquariumfreunde kennen es.
Ach ja?
Wie soll das gehen?
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Martinus
Beiträge: 3052
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:17
Wohnort: Kasane

Re: Kann man die Erderwärmung rückgängig machen?

Beitrag von Martinus » Do 7. Mär 2019, 10:09

Pluto hat geschrieben:
Do 7. Mär 2019, 09:53

Wie soll das gehen?
Wie es geht ? Keine Ahnung. Ich weiß nur das es geht.



Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 44557
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Kann man die Erderwärmung rückgängig machen?

Beitrag von Pluto » Do 7. Mär 2019, 10:15

Martinus hat geschrieben:
Do 7. Mär 2019, 10:09
Pluto hat geschrieben:
Do 7. Mär 2019, 09:53

Wie soll das gehen?
Wie es geht ? Keine Ahnung. Ich weiß nur das es geht.
Schönes Video. Es zeigt die Folgen der CO2-Düngung von Wasserpflanzen. Diese, wie alle andere Pflanzen auch, sind CO2-Verbraucher. Sie wandeln also CO2 in Blätter und Stiele um, sind demnach CO2 Vernichter, nicht Erzeuger.
CO2 Düngung ist also eine gute Sache, denn sie entzieht der Umwelt CO2.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 3045
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Kann man die Erderwärmung rückgängig machen?

Beitrag von Abischai » Di 12. Mär 2019, 21:03

Man muß jedoch die Gesamtbilanz im Blick behalten. Die wirklich einzige Möglichkeit CO2 zu binden, die übrigens seit Jahrtausenden praktiziert wird, ist die reichliche Verwendung von Bauholz zum Bauen.
Alles was nicht beständig dem Kreislauf entzogen wird (trockenes Bauholz), bleibt im Krieslauf und gibt seinen Kohlenstoff genau so wieder als CO2 ab, wie es ihn einst aus der Luft aufgenommen hat.

Der Kreislauf ist normal !!

Das bisschen Bauholz ändert daran nur wenig.
Und um die Eingangsfrage noch mal aufzugreifen:

Kann "man" die Erderwärmung rückgängig machen?

Je nach dem wer oder was "man" sein soll, aber die Erderwärmung wird rückgängig gemacht, sie ist rückläufig, klar. Aber egal ob nun rückläufig oder nicht, wir können dazu keinen meßbaren, oder gar auswirkenden Beitrag leisten oder vorenthalten.

Wir können und müssen uns auf Veränderungen einstellen. Einige, die mal kurz vom smart phone aufblicken meinen, die Veränderungen verhindern zu müssen/können/dürfen. Sinnvoller ist es, sich auf die Veränderungen (wirkliche Veränderungen sind keine Schwankungen) einzustellen.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Stromberg
Beiträge: 3032
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 19:51

Re: Kann man die Erderwärmung rückgängig machen?

Beitrag von Stromberg » Fr 15. Mär 2019, 16:54

Abischai hat geschrieben:
Di 12. Mär 2019, 21:03
aber die Erderwärmung wird rückgängig gemacht, sie ist rückläufig
Ähm... nein, genau das ist sie nicht. ;)
Aber erfundenen Nonsens wirfst du ja regelmäßig aus - nichts Neues.
Abischai hat geschrieben:
Di 12. Mär 2019, 21:03
Aber egal ob nun rückläufig oder nicht, wir können dazu keinen meßbaren, oder gar auswirkenden Beitrag leisten
Falsch; wir konnten sie anstoßen/beschleunigen - also ist das auch umgekehrt möglich.

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 3045
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Kann man die Erderwärmung rückgängig machen?

Beitrag von Abischai » Fr 15. Mär 2019, 19:07

Du schreibst zwar einfach nur "Falsch", aber das ist durch nichts verbürgt. Wärest Du ein Wissenschaftler, der durch seine Geradlinigkeit gefahrläuft, seinen Broterwerb zu verlieren, so wie das vielen Wissenschaftlern geht, hätte ich gehörigen Respekt vor dem was Du schreibst, aber die Voraussetzungen dafür fehlen eben.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
Martinus
Beiträge: 3052
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:17
Wohnort: Kasane

Re: Kann man die Erderwärmung rückgängig machen?

Beitrag von Martinus » Mi 27. Mär 2019, 12:31

Ups, was ist denn auf der flachen Erde los :?: Das Meerwasser ist vor Grönland deutlich kälter geworden und DER Grönlandgletscher wird wieder größer.

https://www.jpl.nasa.gov/news/news.php? ... 3-36466181

Fake News :?: oder liegt es doch daran das in Deutschland weniger Dieselfahrzeuge unterwegs sind. :idea:
Auf jeden Fall schon mal ein "Danke" an die Grün*innen.

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 19124
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Kann man die Erderwärmung rückgängig machen?

Beitrag von sven23 » Fr 29. Mär 2019, 17:34

Martinus hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 12:31
Ups, was ist denn auf der flachen Erde los :?: Das Meerwasser ist vor Grönland deutlich kälter geworden und DER Grönlandgletscher wird wieder größer.

https://www.jpl.nasa.gov/news/news.php? ... 3-36466181

Fake News :?: oder liegt es doch daran das in Deutschland weniger Dieselfahrzeuge unterwegs sind. :idea:
Auf jeden Fall schon mal ein "Danke" an die Grün*innen.
Das ist nur die halbe Wahrheit.
In Wahrheit sieht es doch düsterer aus, als man gedacht hat.

Eine natürliche zyklische Abkühlung der Gewässer im Nordatlantik führe wahrscheinlich dazu, dass der Gletscher seinen bisherigen Kurs umkehre, sagte der Hauptautor der Studie, Ala Khazendar, ein Glaziologe der Nasa, der für das Projekt Oceans Melting Greenland (OMG) arbeitet. Das Wasser in der sogenannten Disko-Bucht, wo Jakobshavn aufs Meer trifft, sei um zwei Grad Celsius kühler als noch vor einigen Jahren.

Die zeitweise „gute Nachricht“ sei auf lange Sicht aber eine schlechte. Es zeige den Wissenschaftlern, dass die Meerestemperatur in Gletscherrückläufen und -fortschritten eine größere Rolle spiele als bisher angenommen. Im Laufe der Jahrzehnte werde sich das Wasser durch den von Menschen verursachten Klimawandel erwärmen, sagte er und stellte fest, dass etwa 90 Prozent der von Treibhausgasen eingeschlossenen Wärme in die Ozeane gelangt. „Langfristig müssen wir wahrscheinlich unsere Prognosen zum Anstieg des Meeresspiegels noch einmal erhöhen“, sagten die Wissenschaftler.

Quelle: bild.de
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 3045
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Kann man die Erderwärmung rückgängig machen?

Beitrag von Abischai » So 14. Apr 2019, 13:33

Weil Strombergs Gejammer eine never ending story ist, wollte ich hier mal noch was teilen.:

vielleicht ist es für den einen oder anderen doch interessant. Für mich ist es ein Puzzlestein, um mir ein eigenes, sofern möglich plausibles Bild der Gesamtlage zu machen. Die Aufmachung finde ich etwas pöbelhaft, aber die Quellen sind immerhin anerkannt.
Die entscheidende Frage ergibt sich also: Muß man hier überhaupt irgendwas rückgängig machen bzw., darf man das, sofern man es überhaupt kann?
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
Martinus
Beiträge: 3052
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:17
Wohnort: Kasane

Re: Kann man die Erderwärmung rückgängig machen?

Beitrag von Martinus » Mo 6. Mai 2019, 15:33

Schnee wie noch nie im Mai :o

Antworten