kurzmal

Bereich, wo sich neue Teilnehmer vorstellen können. [Es besteht keine Pflicht!]
BITTE immer in einem neuem Thread beginnen!
Benutzeravatar
Ska'ara
Beiträge: 2852
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 00:12

Re: kurzmal

Beitrag von Ska'ara » Do 15. Sep 2016, 08:00

kurzmal hat geschrieben: Und online heißt bei mir nicht viel...
Das glaube ich dir nach deinen bisherigen Aussagen. :lol:

Du verurteilst, ohne nachzufragen.
Du kritisierst, ohne Kritik aushalten zu können. Warum bist du dann in einem Forum? Dort muss man sich stellen.
Du erhebst Ansprüche an einen Thread, als wäre er allein dein Werk ... willst du nur Antworten, die deinen Wünschen entsprechen, kann man nicht mit dir diskutieren. Wenn du nur etwas festhalten willst, solltest du ein Buch schreiben. Foren können auch mal von der Plattform verschwinden oder Beiträge unerreichbar werden, ist mir schon passiert.

Es ist in etwa so, als würdest du dich vor einen Spiegel stellen und dich unzufrieden abwenden mit der Aussage "blöder Spiegel", so als hätte der Spiegel Schuld an deinem Äußeren.

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 3191
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: kurzmal

Beitrag von Lena » Do 15. Sep 2016, 17:44

kurzmal hat geschrieben:Die Existenz eines "christlichen" Forums aus dem ich noch nicht gesperrt, rausgeflogen oder ausgetreten bin, ist irgendwie eine "Provokation", der ich mich nun hier stellen möchte. :lol:
Ich denke es wird schnell gehen.
Hier wird man, wenn überhaupt, nur sehr langsam geflogen. Darf ich Dich was fragen?! Benimmst Du Dich hier jetzt so, damit Du recht hast und möglichst schnell fliegen kannst?

Benutzeravatar
Magdalena61
Beiträge: 14935
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: kurzmal

Beitrag von Magdalena61 » Do 15. Sep 2016, 23:11

kurzmal hat geschrieben:Ja ja, OK, sorry ... in der Liste meiner Beiträge war er nicht mehr drin, das sah dann schon nach gelöscht aus ...
Auf der ersten Seite der Ergebnisliste ist einer, und auf der zweiten und dritten Seite sind die anderen.
Eventuell findest du einen davon nicht, denn beim Teilen eines Threads bleiben die "alten" Überschriften der Antworten mit dem ursprünglichen Threadthema erhalten. Das heißt: Der abgetrennte Thread hat zwar eine andere Überschrift, doch die Antwort, die in der Ergebnisliste angezeigt wird, ist nicht geupdatet.
Wenn ich sehr viel Zeit habe mache ich das und ändere die Topics der Antworten nach dem "Re", aber das muß man bei jedem einzelnen Post manuell machen. Und ich hatte nicht die Zeit.
der Thread und der Beitrag waren weg, andere Infos hatte ich nicht (bekommen) ...
Wir schreiben die User nicht extra an, wenn wir einen Thread teilen, sondern posten ggf. eine Antwort, durch die der Thread in den Aktiven Themen oben platziert wird. Normalerweise funktioniert das.
Und online heißt bei mir nicht viel, das war ich heute morgen seltsamerweise auch, ohne mich heute angemeldet zu haben....
Vielleicht nützt es etwas, wenn du in der Forenübersicht unten rechts auf den Link klickst: "Alle Cookies des Boards löschen".
LG
God bless you all for what you all have done for me.

kurzmal
Beiträge: 121
Registriert: Di 30. Aug 2016, 22:18

kurzmal -Urheberrechtsverstoß

Beitrag von kurzmal » Mi 21. Sep 2016, 20:34

Danke für die Infos.
Mein Besuch hier verteilt sich ja auf drei Threads, die durch Abtrennungen entstanden sind, das war nicht geplant aber so ist es nun mal, kein Problem.

Der Zweck ist wie schon gesagt die Dokumentation einer Lebenssituation wobei mir ganz klar war, dass in einem Diskussionsforum man Bereitschaft zu Dialog zeigen muss, was ich auch tat.
Nur ist es eben nicht so wie bei einsamen depressiven Zeitgenossen, wo der Austausch selbst schon im Sinne von "Der Weg ist das Ziel" wichtig wäre.
Ich schliesse für mich weitgehend aus, dass aus dem feedback das ich bekomme selbst etwas Weltbewegendes entsteht, sondern hoffe dass völlig unabhängiog davon was ich oder andere Menschen denken oder tun, rein aus dem Handeln Gottes heraus sich eine Änderung ergibt, vergleichbar mit dem "brennenden Dornbusch" bei Mose.
Geschieht aber dann irgendwann irgendsowas, ist es absolut wichtig und wie ich meine auch unersetzlich, dass die VORGESCHICHTE dokumentiert ist.
Was wäre die Geschichte des Jona der im Walfisch nach Ninive kam, ohne die Vorgeschichte wie es dazu kam. Nur durch die Vorgeschichte vor einem jeweiligen Wunder sind die ganzen Wunder Gottes im Leben der biblischen Personen so bedeutsam.
Was wäre denn die Geschichte von Joseph und seinen Brüdern in Ägypten anders als "Glück gehabt" wenn nicht die konkrete Vorgeschichte bekannt wäre.
Für jemand der auf ein Eingreifen Gottes wartet ist es ganz extrem wichtig die Vorgeschichte aber auch die Entwicklung bestmöglich zu dokumentieren, nur so würde ich später in meinem Handeln, meinen Reaktionen, auch verständlich bleiben.

Hier verweise ich nun zuerst an die Schilderung meiner eigenen Blutvergiftung hier
http://www.4religion.de/viewtopic.php?p=213540#p213540

Da ging es keineswegs um irgendwelche Ambitionen meinerseits sondern wären diese Ärzte nicht so unvorstellbar verrückt und verstockt gewesen, so hätte es diese Situation doch gar nicht gegegen, ich war hier reines unschuldiges Opfer von Idioten und vergleiche es mit dem Irrsinn den Joseph mit seinen Brüdern erlebt hat, auch er wurde schicksalshaft ohne eigenes Zutun mit Verrückten konfrontiert. Auch mein Rauswurf aus der Gemeinde hat wie ich meine viel mit solchen Zusammenhängen zu tun und auch was ich mit meinen Eltern und den verrückten Ärzten in jenen Fällen http://www.kf-info.com/08-medcrime-a5h4 ... e-a5h4.pdf erlebt hatten, hat mit solchem Wahnsinn von Experten zu tun, Wahnsinn der über mich hereingebrochen ist ohne dass ich selbst solch eine Situation gewollt oder gesucht hätte, es ist einfach über mich hereingebrochen.

Genauso ist dieser Fall hier den ich schon erwähnt hatte über mich hereingebrochen nachdem ich ganz einfach mit gesundem Menschenverstand einen fast sechs Monate alten Zeitungsartikel gelesen hatte.

Bild (Zeitungs-Artikel) entfernt - Pluto (Admin)

Leute, ich bin aber beruflich im Gartenbau eingespannt, mir wäre es doch stets recht gewesen wenn ich einfach meine Löcher baggern und meine Rasen mähen kann, aber nein, der Wahnsinn von geistig versagenden "Experten" brach über mich herein, Leuten die einfach nicht mehr klar und vernünftig denken konnten.
Mein "Verbrechen" dabei war stets meine Zivilcourage, dass ich so wie das Kind in der Geschichte "des Kaisers neue Kleider" einfach nicht still sein kann, wenn eine ganze Gesellschaft sich von angeblichen Experten in den Wahnsinn treiben läßt, aber gesucht und gewollt habe ich solche Situationen doch nie.

Ich hatte aber in so unheimlich vielen Situationen besser und vernünftiger gedacht, dass die Leistung sicher um ein vielfachses höher ist als die banaler Ballspieler oder Boxer, die als "Weltmeister" gefeiert werden, für irgendwelchen banalen Quatsch.

Das wiederum läßt manche an "Größenwahn" denken, ich will mich wohl wichtig machen..... Nein, so hat es nicht begonnen, nicht ich wollte "aufsteigen" und Karriere machen sondern ich war die Genügsamkeit in Person, bis "der Frömmste nicht mehr in Frieden leben" konnte, weil es den durchgeknallten "Experten" einfach nicht zu gefallen schien.... der Irrsinn anderer einfach über mein Leben hereingebrochen ist.

Und wie schon gesagt, irgendwann waren es solch eine Vielzahl von Analytikerfolgen gegenüber Expertenheeren aus Denkversagern dass ich nicht mehr wußte wo die Grenzen sind und nachdem ich dann eine Weile zu offensiv war durfte ich dann aber auch bei mehreren Themen erleben, dass auch ich mich durchaus noch irren kann, denn zeitweise kam das tatsächlich nicht vor, ich hatte ständig Recht und wußte nicht wo die Grenzen sind.

Heute weiß ich, dass ich mich durchaus ganz massiv irren kann und auch mir Fehleinschätzungen passieren können aber obwohl das so ist, sind die Analytikerfolge mit gesundem Menschenverstand gegenüber irrenden Fachexperten doch in der Summe so häufig, dass ich mir nicht vorstellen kann dass eine Rehabilitation meinderseits einmal nichts damit zu tun hätte.
Bis heute ist aber die Dramatik und das Spektakuläre auch aus obigem Screenshot überhaupt nicht ausreichend an die Öffentlichkeit gedrungen.

Und so ist das Thema Kriminalfälle auch weiterhin etwas, was ganze Nationen fesselt, worauf ganze Nationen ganz emotional den Blick richten, gerade wenn es auch um Kinder geht. Deshalb denke ich, dass solche Fälle ein ganz ganz großes Potential haben um als "Wohltäter" sehr große Bekanntheit und auf Umwegen so auch eine Rehabilitation zu bekommen. Denn die kriminellen Ärzte KANN ich wegen der Verflechtungen mit der Justiz ab einer bestimmten Ebene des Skandals nicht mehr juristisch belangen, wie ich erleben musste und zu Gewalt greifen WILL ich nicht, also bleibt mir nur die Öffentlichkeit auf eine Weise die vom Wohlwollen der ebenfalls korrupten Medienbosse unabhängig ist und das geht nur, wenn das Volk mich als nützlichen "Wohltäter" ERKENNT und mir dann dabei hilft zum Recht zu kommen.

Im Fall Michelle im screenshot jedenfalls war ich sehr wohl Wohltäter einer ganzen Großstadtregion im Ausnahmezustand die ihre Kinder nicht mehr vor die Türe lies, aber was mir zustand, der Lohn meindes Erfolgs, wurde mir von ignoranten und korrupten Idioten gestohlen bzw. verwehrt und Gott hat es zugelassen.
Da es aber auf Begabung und Denkleistungsvermögen und nicht auf Zufall beruhte kann ich sowas in weiteren Fällen wiederholen, nicht in allen, aber immer wieder und ich hoffe dabei irgendwann meinen gerechten Lohn zu bekommen und dass dies ein TEIL meiner Rehabliitation darstellen wird deren Vorgeschichte im Rahmen meines Schicksals zu dokumentieren ich hier bin.

Deshalb diese Zeilen hier momentan noch zur Ergänzung, nachdem ich heute diesen Blog eröffnet habe https://vierfachmord-rupperswil.com/
Ich will da nicht zuviel Zeit reinstecken aber die Existenz solcher Bemühungen gehört zu Dokumentation der Situation. Es gibt noch verschiedene andere Kriminalfälle an den ich aktuell dran bin aber ich will den Thread nicht damit überfrachten, es soll nur heute im Vorfeld bereits dokumentiert sein, dass ich nicht einfach tatenlos auf ein Wunder hoffe sondern überall dort wo ich auf Unplausibles, Unlogik und Unsinn stosse erhebe ich das Wort. Nur geht das bisher eben trotz ständig wiederholter Erfolge einfach unter im Meer der Ignorxperten.

Dieser Beitrag jetzt soll nicht als nervig und inkonsequent aufgefasst werden nachdem ich mich schon verabschiedet habe.
Daran will ich mich auch prinzipiell halten und das heißt, dass ich im Normalfall nun hier nicht ständig neue ähnliche Dinge zu aktuellen Bemühungen meinderseits posten will sondern dies hier war nun auch eine Dokumentation dessen wo ich mich u.a. aktiv bemühe und nicht nur passiv warte. Nach dieser Dokumentation jedoch dass ich grundsätzlich nicht nur passiv bin, geht es jetzt nicht mehr um meine Gedanken und die Gedanken anderer Menschen sondern dem was Gott tut. Und das wiederum würde dann wohl auch in der Zeitung stehen, wenn es mit der erwarteteten Rehabilitation gegenüber Menschen zu tun hat.
Also kann ich nach diesen dokumentierten Vorbemerkungen auch einfach die Position einnehmen, zu warten auf das, was zu meinem Fall zukünftig in der Zeitung zu lesen sein wird. Ich kann vorher hundertmal Recht haben aber es eben einfach nicht bekommen und von Säuen und Ignoranten mit meinen Perlen zertrampelt werden.

Ich habe gelernt dass auf Menschen kein Verlass ist und wenn von Menschen irgendwas Gutes kommt so kommt es nicht aus ihnen, sondern ist eine Gnade Gottes, Menschen sind innerhalb von Stundem, Minuten oder Sekunden zu jeder Positionsänderung und jedem Verrat fähig, so wie es der Herr Jesus dem Petrus vorhergesagt hat und bevor der Hahn krähte eingetroffen ist. Genausoviel gebe ich dann einmal auf die "Einsicht" von Medien, Christen, Atheisten usw., eben einen Dreck, ich betrachte sie als wilde Bestien die mich in Sekunden zerfleischen würden sobald Gott seine Gnade von mir abzieht, so wie bei der Verleugnung des Petrus demonstriert oder wie beim Wechseln von "Hosianna" und "Kreuziget ihn" innerhalb von Minuten beim Herrn Jesus kann man sich niemals auf Menschen verlassen, alle Vernunft und alle Einsicht von Menschen ist immer nur eine momentane Gnade Gottes allein. In diesem Sinne kann man also schauen, wann dieser Thread seine Fortsetzung findet nach einem Medienbericht, für den ich dann aber nicht Menschen dankbar sein werde.
Sagen wir so, das ist mein Vorsatz, vielleicht ergibt sich noch der eine oder andere Beitrag vorher, aber mein Vorsatz ist eine gute Dokumentation des heutigen Zustands und dann vorzugsweise eine Fortsetzung dann, wenn durch irgendwas öffentlich eine "Bestätigung" beim einen oder anderen Thema zu dem ich Stellung nahm ganz öffentlich aus den Medien etc. bekannt wird.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43898
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: kurzmal

Beitrag von Pluto » Do 22. Sep 2016, 01:07

@ kurzmal

Dein Beitrag enthält einen ganzen Zeitungsartikel. Soweit ich weiß, gilt dies als ein Verstoß gegen die Urheberrechts-Gesetze, deshalb wurde der Artikel entfernt.

Pluto (Admin)
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

kurzmal
Beiträge: 121
Registriert: Di 30. Aug 2016, 22:18

Re: kurzmal

Beitrag von kurzmal » Do 22. Sep 2016, 09:40

Pluto hat geschrieben:@ kurzmal

Dein Beitrag enthält einen ganzen Zeitungsartikel. Soweit ich weiß, gilt dies als ein Verstoß gegen die Urheberrechts-Gesetze, deshalb wurde der Artikel entfernt.

Pluto (Admin)
Der einzige ganze Zeitungsartikel war im Screenshot auf Seite 8, deshalb hier der screenshot nur mit den Seiten 4-7

Bild entfernt (Pluto - Admin)

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43898
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: kurzmal

Beitrag von Pluto » Do 22. Sep 2016, 09:54

@ kurzmal.
Sorry, aber ohne Einwilligung des Herausgebers, ist es nicht gestattet, ganze Texte zu kopieren und diese öffentlich zu machen.
Erlaubt ist lediglich ein Zitieren eines kleinen Teilbereichs, um den eigenen Text zu untermauern.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Magdalena61
Beiträge: 14935
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: kurzmal

Beitrag von Magdalena61 » Do 22. Sep 2016, 12:21

Hi Klaus,

wenn du deine gesammelten Werke zur Kenntnisnahme vorstellen möchtest-- warum verlinkst du nicht auf eine externe Seite?

Hier hast du es ja auch gemacht.

Ist das deine Seite, bist du der Betreiber? Dann hast du die Entscheidungsgewalt, wie lange die Seite online und damit sichtbar sein wird. Wenn du das Risiko in Bezug auf Urheberrechtsverstöße auf dich nimmst und nicht uns damit belastest, würde ich mich nicht beschweren.
LG
God bless you all for what you all have done for me.

kurzmal
Beiträge: 121
Registriert: Di 30. Aug 2016, 22:18

Re: kurzmal

Beitrag von kurzmal » Do 22. Sep 2016, 12:55

Pluto hat geschrieben:@ kurzmal.
Sorry, aber ohne Einwilligung des Herausgebers, ist es nicht gestattet, ganze Texte zu kopieren und diese öffentlich zu machen.
Erlaubt ist lediglich ein Zitieren eines kleinen Teilbereichs, um den eigenen Text zu untermauern.
Genau das ist geschehen, in dem was Du zuletzt gelöscht hast war alles von mir selbst bis auf genau solche zitierten Teilbereiche um den eigenen Text zu untermauern.
Die Löschung war unbegründet aus einem reinen Missverstehen Deinerseits heraus.

@Magdalena
Wie schon im Text erwähnt, es geht nicht um die gesammelten Werke sondern ein bestimmtes Beispiel in einem bestimmten Kontext, es geht auch nicht um Urheberrechtsverletzungen sondern dass nicht richtig gelesen und unterschieden wurde, beim zweiten Mal war wie gesagt im screenshot die Seite 8 nicht enthalten und nur dort war ein kompletter und ein halber Artikel abgebildet, alles andere jetzt auf den Seiten 4-7 enthielt rein meinen eigenen Text mit meinem eigenen Briefkopf und darin exakt so wie es zulässig ist kurze Zitate von Textpassagen um meinen eigenen Text zu untermauern.
Aber Pluto liest grundsätzlich und von Anfang an meine Texte hier oberflächlich und scheitert dann beim Verständnis und es dreht sich im Kreis.
Nicht egal aber dann lassen wir es eben so wie es ist.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43898
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: kurzmal

Beitrag von Pluto » Do 22. Sep 2016, 13:25

kurzmal hat geschrieben:Die Löschung war unbegründet aus einem reinen Missverstehen Deinerseits heraus.
Deine Verärgerung ist verständlich, aber verstehe bitte auch die Gegenargumente.
Veröffentlichungen in den Beiträgen haben uns zu Beginn unserer Forumszeit fast eine gerichtliche Klage eingebracht. Deshalb gehen wir heute auf "Nummer Sicher" und entscheiden im Zweifel im Interesse des Forums.
kurzmal hat geschrieben:Nicht egal aber dann lassen wir es eben so wie es ist.
Genau so machen wir's! :thumbup:
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Antworten