Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Alles andere
Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 3106
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Beitrag von piscator » Do 10. Jan 2019, 13:41

Bei uns im Schwäbischen Wald ist es weiß, aber in den Tälern weitgehend ohne Probleme. Sobald man aber in die höher gelegenen Regionen kommt, wird's kritisch.
Ich musste heute früh einen Mandanten besuchen und dazu notgedrungen den Edel-Krabbler meiner Frau nehmen. Natürlich mit Allrad und Dieselmotor. :lol:
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Travis
Beiträge: 2988
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Beitrag von Travis » Do 10. Jan 2019, 13:48

In bestimmten Gegenden Chinas hätte Dich das bereits eine Menge Sozialpunkte gekostet. Hoffentlich war es das wert.
1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 6752
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Thema: Schnee

Beitrag von Munro » Do 10. Jan 2019, 16:27

Schneechaos in Bayern: Mit dem Hägglund aus der Schule
Eine Randnotiz aus dem aktuellen Schneechaos in Bayern: Mit ihren Geländefahrzeugen haben Gebirgsjäger am (gestrigen) Dienstag Schüler und Lehrer aus einer Schule bei Berchtesgaden befreit, die wegen gesperrter Straßen festsaßen. Bürgermeister Franz Rasp hatte sich zuvor mit der Bitte um Hilfe direkt an das Gebirgsjägerbataillon 232 in Bischofswiesen gewandt.
Mehr dazu: https://augengeradeaus.net/2019/01/schn ... er-schule/

Und was für Erfahrungen macht ihr derzeit mit Schnee?
Zuletzt geändert von Travis am Do 10. Jan 2019, 16:34, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Wir brauchen noch immer kein neues Thema zu dem Wetter.
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 6752
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Beitrag von Munro » Do 10. Jan 2019, 16:50

Wo hier sooooooooooooooooooooooooooooooooo viel Schrott gepostet werden darf, sollte auch über das Schnee-Chaos gepostet werden dürfen.

Hat ein Admin wie Travis keine anderen Sorgen, als Threads zu zerstören, wenn ihn das Thema nicht interessiert?
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 3106
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Beitrag von piscator » Do 10. Jan 2019, 17:19

Travis hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 13:48
In bestimmten Gegenden Chinas hätte Dich das bereits eine Menge Sozialpunkte gekostet. Hoffentlich war es das wert.
Ich trage das wie ein Mann, obwohl mir bewusst ist, dass durch diese verantwortungslose Fahrt sich irgendwo ein Umweltschützer wieder in den Schlaf weinen muss. :lol:
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Münek
Beiträge: 12566
Registriert: Di 7. Mai 2013, 21:36
Wohnort: Duisburg

Re: Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Beitrag von Münek » Fr 11. Jan 2019, 01:27

Hier im Ruhrgebiet ist nix mit Schnee - in meinem Garten blüht noch eine kleine weiße Rose in voller Pracht.

Dazu gesellen sich Gänseblümchen und Alpenveilchen.

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 3106
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Beitrag von piscator » So 17. Feb 2019, 13:11

Eigentlich wollte ich heute ausschlafen, aber es ist sonnig und relativ warm.

8.45 Uhr
Huup, huuuup, Automotor läuft, Geschrei
Aha, die bulgarische Nachbarschaft bekommt Besuch, endlich etwas Kultur in der Straße.

9.15 Uhr
Motor wird abgestellt, gefühlte 15 Kinder kreischen um die Wetter.
dazwischen Gekeife und Geschrei der Mütter


9.20 Uhr
weitere Fahrzeuge treffen ein, Huup, Huuuup,
das Geschrei wird nochmals lauter

9.35 Uhr
ein bulgarisches Schrottauto wird zum Leben erweckt, Motor jault auf, ca. 30 Minuten im Leerlauf,
Abgase wabbern durch die Straße

10.05 Uhr
Motorhaube wird aufgemacht, rund 20 bulgarische Männer stehen herum und kommentieren lautstark

10.30 Uhr
Anzeichen zum Aufbruch
fast alle Autos laufen im Leerlauf, das Geschrei nimmt nochmals zu, um die Motoren zu übertrumpfen.


11.00 Uhr
Schnell Frühstück, Duschen und ab ins Büro. Dort ist es schön still. Gegen 14.00 Uhr kehrt das ganze Pack wertvollen Zuwanderer zurück und
dann geht es bis in die Abendstunden erst richtig los. :shock:

Schöne neue Welt, in fast allen Ortskernen hier ist es das Gleiche. :!: Die Menschen haben die Schnauze gestrichen voll. :!:
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Martinus
Beiträge: 3075
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:17
Wohnort: Kasane

Re: Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Beitrag von Martinus » Mo 18. Feb 2019, 19:58

piscator hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 13:11

Schöne neue Welt, in fast allen Ortskernen hier ist es das Gleiche. :!: Die Menschen haben die Schnauze gestrichen voll. :!:
Sieht bei uns besser aus.
Die von Bereicherern bereichten Stadteile sind vollgeparkt mit BMW Audi und natürlich AMG. Alles bereicherte Bereicherer :thumbup:

Ja das Wetter war super :)
Ich fordere Klimagerechtigkeit

Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 3106
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Beitrag von piscator » Di 19. Feb 2019, 16:15

Gehört hier eigentlich nicht her, aber wenn wir schon mal dabei sind:

Diese Bulgaren sind keine schlechten Leute, sie sind zwar laut, machen Lärm und haben so ihre Probleme mit der Umwelt, aber sie sind fleißig, sehr höflich wenn man mit ihnen spricht und sie saufen nicht.

Sie sind notorisch arm, sie kommen aus dem Elend und sie sind in ihrer Ethnie verhaftet. In meiner Gegend gibt es sehr viel Industrie und Handwerk mit einem großen Jobangebot, gelernt oder auch ungelernt. Und anstatt in die Fabrik zu gehen, mit regelmäßigem Einkommen, mit Urlaub und Sozialleistungen, geht man auf den Bau, meist als Subunternehmer in der vierten oder fünften Reihe, bei oft zweifelhaften Auftraggebern, wo man mit einem Hungerlohn abgespeist wird. Das reicht gerade zum Überleben, zusätzlich werden pro Monate zwei oder drei schrottreife Autos auf dem Trailer nach Bulgarien verbracht und dort mit etwas Gewinn verhökert.

Dahinter stecken Strukturen. Diese Leute werden in ihrer Heimat von Schleppern angeworben und hier ausgebeutet. Mietwohnung und Job kommen aus einer Hand.
Frauen und Kinder kommen am Anfang mit und gehen -sobald die Kinder schulreif sind - wieder in die Heimat zurück. Das deutsche Kindergeld reicht dort aus, den ganzen Clan zu ernähren. Die Männer bleiben hier. Zurück wollen sie eigentlich nicht, sind aber in der Falle gefangen.
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Ruth
Beiträge: 1363
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

Re: Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Beitrag von Ruth » Fr 22. Mär 2019, 10:11

Wie viele Freitage in der Woche gibt es denn ... Bild
Freitage.jpg
Freitage.jpg (43.89 KiB) 132 mal betrachtet
(Screenshot vom Handy)
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

Antworten