Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Alles andere
Benutzeravatar
piscator
Beiträge: 2994
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:18
Wohnort: immer unterwegs

Re: Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Beitrag von piscator » Do 30. Nov 2017, 10:05

Magdalena61 hat geschrieben:Zwei Kinder, die vermutlich noch recht klein sind- der Vater des einen Kindes sitzt im Knast und die Mutter ist tot.

Wenn ich von solchen Schicksalen erfahre, bitte ich Gott in die Situation hinein. Vielleicht ist es möglich, die Kids in eine stabile Familie zu vermitteln, in welcher sie bleiben können. Wenn es Streit gab um das Sorgerecht und der Mann tatsächlich seine Ex- Partnerin ermordet hat, dann war das Leben für die Kinder wahrscheinlich bereits vor der Tat stressig und es fehlte an Sicherheit und Geborgenheit.
LG
Davon gehe ich auch aus, obwohl man seit Tagen nichts von offizieller Seite hört.

Ich bin in diesem Bereich eh empfindlich, da ich von Berufs wegen viel sehe und dadurch Einblicke habe, die mich verstören und manchmal auch schockieren. Da sieht man Familien, bei denen es mir kalt den Buckel runterläuft. Eiseskälte, (gefühlte) Gewalt, verhärmte Frauen und Kinder mit seltsamem Sozialverhalten. Dazu Alkoholismus, Drogen und die dadurch entstehenden finanziellen Auswirkungen mit Zerstörung der Ehen und Familien.
Ich verstehe heute, dass es Kollegen gibt, die saufen oder Koks nehmen. Da ist nicht nur der ständige Stress mit der Arbeit und den Behörden schuld, sondern auch die dauernde Konfrontation mit den persönlichen Problemen der Mandanten.

Um mich auch selbst zu schützen, gehe ich heute von vorneherein auf Distanz, sowohl räumlich als auch emotional.
Als Gott mich schuf wollte er angeben!

Benutzeravatar
Magdalena61
Beiträge: 14935
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Beitrag von Magdalena61 » Mi 6. Dez 2017, 01:26

Du kannst nicht der "Erlöser" sein für Menschen, die deinen Weg kreuzen, weil sie von dir Hilfe in Rechtsfragen oder rechtlichen Streitigkeiten oder was auch immer erwarten.

Es gibt Nachrichten, die kann man nicht wirklich an sich heranlassen. Man kann nicht die Verantwortung übernehmen für die Entscheidungen anderer Leute, auf die man Null Einfluß nehmen konnte und kann. So bitter das ist.

Bis Ende 2006 hatten wir in dieser Gegend gewohnt, etwa 20 km weiter. :(


Was ich echt bescheiden finde ist, dass man mit Schlagzeilen konfrontiert wird, die von einem Unglück berichten, dann jedoch meist nichts mehr erfährt darüber, ob sich die Lage für die Betroffenen entspannt/ verbessert hat.
LG
God bless you all for what you all have done for me.

Benutzeravatar
Magdalena61
Beiträge: 14935
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Beitrag von Magdalena61 » Sa 23. Dez 2017, 02:54

Gibt es bei euch eigentlich noch Wetter? Oder nur noch bei mir?

Zeitweise Regen. Der Schnee ist weg bis auf einige Reste der Haufen, die beim Schneeschippen zustande kamen. Für die weniger defensiv fahrenden Autofahrer ist es ja besser so. Wenn Schnee kommt, passiert so viel.
LG
God bless you all for what you all have done for me.

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43938
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Beitrag von Pluto » Sa 23. Dez 2017, 10:35

Magdalena61 hat geschrieben:Du kannst nicht der "Erlöser" sein für Menschen, die deinen Weg kreuzen, weil sie von dir Hilfe in Rechtsfragen oder rechtlichen Streitigkeiten oder was auch immer erwarten.
Ein wahrlich trauriger Abschnitt in der menschlichen Geschichte...
Magdalena61 hat geschrieben:Es gibt Nachrichten, die kann man nicht wirklich an sich heranlassen. Man kann nicht die Verantwortung übernehmen für die Entscheidungen anderer Leute, auf die man Null Einfluß nehmen konnte und kann. So bitter das ist.
Die Tötung von Neugeborenen oder gar Kinder, ist in der menschlichen Geschichte nichts Besonderes, fand es doch zu biblischen Zeiten sogar als Ritual statt. Heute nennt man das ein Bauopfer

Selbst heute ist es unter der Urbevölkerung noch üblich, dass hin und wieder Eltern ihr Kind "entsorgen". Gründe sind meistens irrationale Ängste, man könne das Kind nicht durchfüttern, oder einfach, dass es sich um ein unerwünschtes Mädchen handelt. In der Dritten Welt gehen die Schätzungen so weit, dass von einem statistischen Defizit von knapp zwei Milliarden Mädchen ausgegangen wird.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 3220
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Beitrag von Lena » Sa 23. Dez 2017, 19:11

Bei uns gibt es noch welches, liebe Magdalena. Nebel! Er zeichnet die Landschaft undeutlich und somit irgendwie sanfter. Jetzt ist er wieder von uns gegangen. Der Schnee musste zu einem grossen Teil dem Regen weichen. An den Strassen stehen noch die Haufen der Schneeräumung, braun und unansehnlich. Na ja, es kommt bestimmt wieder neues Wetter auf uns zu, worüber wir wettern können ;).

Benutzeravatar
Magdalena61
Beiträge: 14935
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Beitrag von Magdalena61 » Di 26. Dez 2017, 02:54

So wird es sein.

Die frühlingshafte Milde ist aber auch nicht schlecht. Man muß den Kachelofen erst gegen Nachmittag einheizen und kann ihn am späten Abend ausgehen lassen, das spart Heizmaterial, und man muß auch nicht Schnee räumen.
LG
God bless you all for what you all have done for me.

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 3220
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Beitrag von Lena » Di 26. Dez 2017, 14:35

Das nenne ich eine vernünftige Sichtweise der Dinge. Verstehen, an der jeweiligen Situation, Gutes abzugewinnen :thumbup:. Laut Wetterbericht kommen stürmische und nasse Tage auf uns (da unten) zu.

Pflanzenfreak
Beiträge: 1762
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 13:46

Re: Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Beitrag von Pflanzenfreak » Di 26. Dez 2017, 14:48

Bei uns war gestern voll viel Sonne und heilig Abend und heute wechselt sie sich mit den Wolken ab.
Ich bin froh, daß es nicht so kalt ist.Wir starten demnächst und holen unser Töchterchen mit Freund in Schduagert vom Bahnhof ab, wo wir noch gemeinsam etwas unternehmen und dann mit der ganzen Fuhre nach Hause kommen. Töchterchen und Freund besuchten zuerst seine Verwandten.

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 3220
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Beitrag von Lena » Di 2. Jan 2018, 16:43

Burglinde, Lothars kleine Schwester im Anzug... :shock:

https://www.nzz.ch/panorama/ein-milder- ... ld.1343896

Benutzeravatar
Pluto
Administrator
Beiträge: 43938
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:56
Wohnort: Deutschland

Re: Ein Ende des unbeständigen Wetters ist nicht in Sicht

Beitrag von Pluto » Di 2. Jan 2018, 16:51

Lena hat geschrieben:Laut Wetterbericht kommen stürmische und nasse Tage auf uns (da unten) zu.
Ja. Hier ein detaillierter Bericht: https://www.wetter.de/cms/der-satellite ... 59801.html

Morgen gibt es erst mal Sturm.
Der Naturalist sagt nichts Abschließendes darüber, was in der Welt ist.

Antworten