Der Gartenthread

Alles andere
Benutzeravatar
Travis
Administrator
Beiträge: 2590
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Der Gartenthread

Beitrag von Travis » Do 17. Mai 2018, 13:24

Sage mal, Magdalena, wie viel qm Garten hast Du Dir eigentlich angelacht? Unser Zaun sieht ähnlich aus. Der Dackel des Hauses würde sonst jedem Viech hinterherjagen.
-Areopag Concierge-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 2145
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Der Gartenthread

Beitrag von PeB » Do 17. Mai 2018, 14:53

Kennt Jemand ein effektives Mittel gegen Schnecken? :shock:

Wir haben uns einen Liebstöckel gepflanzt, der innerhalb drei Tagen radikal abgefressen wurde; ganz zu schweigen von zwei Tomatenpflanzen, mehreren Sellerie und Basilikum. Bierfallen funktionieren, aber die Entsorgung ist unappetitlich... :sick:
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Benutzeravatar
Travis
Administrator
Beiträge: 2590
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Der Gartenthread

Beitrag von Travis » Do 17. Mai 2018, 14:55

PeB hat geschrieben:Bierfallen funktionieren, aber die Entsorgung ist unappetitlich..
Das trifft leider auf diverse oder gar die meisten Fallen zu. Unser Gewächshaus ist mittlerweile ausreichend abgedichtet, um Schneckenbefall zu unterbinden.
-Areopag Concierge-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 2145
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Der Gartenthread

Beitrag von PeB » Do 17. Mai 2018, 15:20

Travis hat geschrieben:
PeB hat geschrieben:Bierfallen funktionieren, aber die Entsorgung ist unappetitlich..
Das trifft leider auf diverse oder gar die meisten Fallen zu. Unser Gewächshaus ist mittlerweile ausreichend abgedichtet, um Schneckenbefall zu unterbinden.
Ja und das Bier schmeckt danach auch nicht mehr... :lol:
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Benutzeravatar
Travis
Administrator
Beiträge: 2590
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Der Gartenthread

Beitrag von Travis » Do 17. Mai 2018, 16:57

Habe wegen der Schnecken mal nachgefragt. Die Pflanzen in unserem Gewächshaus stehen in Wannen und darin in recht hohen Töpfen. Dazu kommt, dass wir hier zurzeit nicht viele Schnecken haben, denn auch unsere ungeschützten Gewächse sind nicht betroffen.
-Areopag Concierge-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Benutzeravatar
Lena
Beiträge: 3204
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:33

Re: Der Gartenthread

Beitrag von Lena » Do 17. Mai 2018, 20:14

Magdalena mit neuem Bild :).

Die Mohnblumen sind vom letzten Jahr versamt und hatten schon im Herbst zu wachsen begonnen. Desshalb erfreuen sie uns schon so früh im Jahr ;).

An unseren netten Freund:

Da ich keine Schneckenkörner verwenden möchte, muss ich früh morgens die Schnecken wenigstens von meinen
geliebten Sonnenblumensetzlingen ablesen. Und die hat es, trotz so eines Salat-Hauben-Schneckenzäunchens.
Ich lass sie ausserhalb des Zauns am Waldrand weiterleben.
Neuer Gartenbewohner.jpg
Neuer Gartenbewohner.jpg (75.19 KiB) 169 mal betrachtet

Benutzeravatar
Magdalena61
Beiträge: 14935
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Der Gartenthread

Beitrag von Magdalena61 » Fr 18. Mai 2018, 01:22

Lena hat geschrieben:Magdalena mit neuem Bild :).

Die Mohnblumen sind vom letzten Jahr versamt und hatten schon im Herbst zu wachsen begonnen. Desshalb erfreuen sie uns schon so früh im Jahr ;).
Dann kann ich ja noch hoffen, dass meine Samen vielleicht doch noch aufgehen.
Rainfarn, Staudenlein und alle möglichen fast ausgestorbenen Wegbegleiter hatte ich auch gekauft und ausgesät.
LG
God bless you all for what you all have done for me.

Benutzeravatar
Magdalena61
Beiträge: 14935
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Der Gartenthread

Beitrag von Magdalena61 » Fr 18. Mai 2018, 01:57

Travis hat geschrieben:Unser Zaun sieht ähnlich aus. Der Dackel des Hauses würde sonst jedem Viech hinterherjagen.
Ja.
Unser Zaun ist auch nicht dicht. Teilweise geht er gar nicht bis ganz unten, und die beiden kleinen Hunde oder gar die Hühner würden da mühelos durchkommen.Für jemanden, der keine Lust hat, die Kanten der Grünfläche zu schneiden war ein solcher Zaun natürlich bequem. Denn man konnte mit dem Rasenmäher darunter durchfahren. Nachdem ich die Lücken abgedichtet hatte, natürlich nicht mehr. Und das ist vielleicht der Grund für den Unmut auf der anderen Seite.
Nur: Wozu ist ein Zaun da, wenn er nicht trennt, was nicht zusammen gehört?
Sage mal, Magdalena, wie viel qm Garten hast Du Dir eigentlich angelacht?
Wenn man die Grundfläche von Haus, Schopf und Stellplatz abzieht sind es vielleicht so 800 oder 900 qm, vielleicht auch ein bißchen mehr.
Das Grundstück ist relativ lang und verjüngt sich nach oben hin, oben ist es schmaler als unten, wo das Haus steht. Deswegen kann ich die Fläche schlecht berechnen.

Hier siehst du so ungefähr, was ich mache:
Juli 2017.3.Wk.jpg
Juli 2017.3.Wk.jpg (107 KiB) 153 mal betrachtet
Das ist auf der anderen Seite, nicht am Zaun mit den Thuja.
Die Wege lasse ich grün, dann hat man immer saubere Füße, auch bei nassem Wetter. Da fahre ich mit dem Rasenmäher durch.

Von weiter hinten:
Abendstimmung 29.08.2017.Wk.jpg
Abendstimmung 29.08.2017.Wk.jpg (131.37 KiB) 153 mal betrachtet
Wo die Gemüsebeete sind, war letztes Jahr noch alles Wiese. Es sind zehn Beete. Den Teil weiter oben, links vom Baum, bearbeite ich gerade, da sollen noch mehr Gemüsebeete hin. Davon habe ich in diesem Jahr allerdings erst drei geschafft, da ich ja nun die Besiedelung des Randbeetes umquartieren muss.

Dann bleibt immer noch genügend Wiese übrig, die blühen darf. Einen Teil muß ich kurz halten, weil die Hunde und wir ja irgendwo laufen müssen, aber einen anderen Teil im hinteren Bereich lasse ich so lange stehen, wie es geht. Es ist eine Magerwiese mit wunderschönen Blühpflanzen drinnen. Nicht ganz einfach, sie dann Ende Juli oder im August mit dem Rasenmäher umzulegen. :mrgreen: Eine Sense habe ich nicht. Aber der Gardena Power Max schafft das. Zuerst muss man halt auf den Hinterrädern fahren.

Warum ich das mache ist einfach erklärt. Zum Einen finde ich es unmöglich, dass die meisten Leute die Gemüsegärten ihrer Eltern und Großeltern platt machten, um auf ausgedehnten Freizeitgrundstücken Schnecken und Stechmücken zu züchten. So etwas geht nur in einer Überflußgesellschaft, die es sich leisten kann, Sklaven zu kommandieren, die billig Nahrungsmittel produzieren.
Zweitens ist das meiste Obst und Gemüse, das verkauft wird, mit Rückständen von Pestiziden belastet. Teilweise erheblich. Es ist kein Witz, das Zeug ist GIFTIG. Und wer sich nicht "Bio" leisten kann, der wird den Staat dann praktischerweise nicht so viel Rente kosten, weil er, nachdem er nicht mehr zum Bruttosozialprodukt beiträgt, sowieso nur Kosten verursacht und besser rechtzeitig stirbt als 85 zu werden.
Drittens werde ich nicht allzu viel Rente erhalten, da der Job, neun Steuerzahler groß zu ziehen, nicht entlohnt wird.
LG
God bless you all for what you all have done for me.

Benutzeravatar
Magdalena61
Beiträge: 14935
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Der Gartenthread

Beitrag von Magdalena61 » Fr 18. Mai 2018, 02:05

Schnecken: Muß man konsequent verfolgen.
Ich setze sie nicht aus sondern gehe mit der Schere durch den Garten.

Bevorzugt in der Dämmerung oder noch besser: In der Nacht, mit einer Taschenlampe bewaffnet.

Bierfallen funktionieren zwar, so lange nicht zu viele Schnecken drin sind, aber sie ziehen auch die Schnecken aus der Nachbarschaft an.

Was gut sein soll ist ein Schneckenzaun: http://schneckenhilfe.de/schneckenzaun- ... ps-tricks/
Der ist aber nicht ganz billig.

Ich würde diese Metallteile nicht um ein Beet machen. Das sieht bescheuert aus und man kann dann schlecht daran arbeiten.
Sinnvoller wäre es wohl, die Metallstücke außen um den gesamten Gartenteil herum anzubringen, den man schützen möchte. Dann muss man "nur" noch dafür sorgen, dass innerhalb des Areals die Schnecken ausgehen.

Erfahrungen mit einem solchen Schneckenzaun habe ich nicht.
Wenn es finanziell mal drin ist, würde ich ein einziges Beet testweise damit dekorieren und dann darin Kopfsalat anpflanzen. Auf den sind Schnecken nämlich total scharf.
LG
God bless you all for what you all have done for me.

Benutzeravatar
Travis
Administrator
Beiträge: 2590
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Der Gartenthread

Beitrag von Travis » Fr 18. Mai 2018, 10:25

Magdalena61 hat geschrieben:Wenn man die Grundfläche von Haus, Schopf und Stellplatz abzieht sind es vielleicht so 800 oder 900 qm, vielleicht auch ein bißchen mehr.
Also ähnlich wie bei uns. Interessant. Bist Du allein im Garten aktiv, oder hast Du Unterstützung?
-Areopag Concierge-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Antworten