Chemnitz

Politik und Weltgeschehen
Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35967
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Chemnitz

Beitrag von closs » Sa 8. Sep 2018, 10:53

sven23 hat geschrieben:Wo hat denn die Lügenpresse gelogen?
Wie gesagt: Es ist zu einfach, nur "Lügenpresse" zu sagen. - Die Lügenpresse-Sager müssten ihre Aussage belegen - und die Medien müssten selbstkritisch in Bezug auf die Art ihrer Berichterstattung sein. - Aber dazu gehört beiderseits Größe.

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 18234
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Chemnitz

Beitrag von sven23 » Sa 8. Sep 2018, 11:18

closs hat geschrieben:
sven23 hat geschrieben:Wo hat denn die Lügenpresse gelogen?
Wie gesagt: Es ist zu einfach, nur "Lügenpresse" zu sagen. - Die Lügenpresse-Sager müssten ihre Aussage belegen - und die Medien müssten selbstkritisch in Bezug auf die Art ihrer Berichterstattung sein. - Aber dazu gehört beiderseits Größe.
Verstehe immer noch nicht, was genau der Vorwurf an die Medien ist? Lassen wir mal die Bildzeitung außen vor, die hat traditionell Narrenfreiheit. :lol:
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
Martinus
Beiträge: 2774
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:17

Re: Chemnitz

Beitrag von Martinus » Sa 8. Sep 2018, 11:22

closs hat geschrieben: und die Medien müssten selbstkritisch in Bezug auf die Art ihrer Berichterstattung sein. - Aber dazu gehört beiderseits Größe.
Art und auch Inhalt. Es ist doch nicht von ungefähr dass die Zeitungen aus der Schweiz als unser neues "Westfernsehen" bezeichnet werden.
Ich glaube an den Diesel und an die große Vorsitzende und überhaupt

Benutzeravatar
Martinus
Beiträge: 2774
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:17

Re: Chemnitz

Beitrag von Martinus » Sa 8. Sep 2018, 11:25

Zu der Lügenpresse in Deutschland fällt mir die causa Wulff eine. Eine mediale Hinrichtung . Alle Vorwürfe waren hinfällig.
Ich glaube an den Diesel und an die große Vorsitzende und überhaupt

Benutzeravatar
Travis
Administrator
Beiträge: 2583
Registriert: Di 10. Okt 2017, 06:59

Re: Chemnitz

Beitrag von Travis » Sa 8. Sep 2018, 11:27

Martinus hat geschrieben:Zu der Lügenpresse in Deutschland fällt mir die causa Wulff eine. Eine mediale Hinrichtung . Alle Vorwürfe waren hinfällig.
Das liegt zum Teil daran, dass Widerrufe und Richtigstellungen nicht in allen Medien mit der selben Intensität und ebenso öffentlichkeitswirksam präsentiert werden müssen.
-Areopag Concierge-

1Sam 3,9b "Rede, HERR, denn dein Knecht hört."

Benutzeravatar
sven23
Beiträge: 18234
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 15:55

Re: Chemnitz

Beitrag von sven23 » Sa 8. Sep 2018, 11:36

Martinus hat geschrieben:Zu der Lügenpresse in Deutschland fällt mir die causa Wulff eine. Eine mediale Hinrichtung . Alle Vorwürfe waren hinfällig.
Daran war aber auch die Staatsanwaltschaft nicht ganz unschuldig, die immer den Eindruck erweckte, als habe sie noch was in der Hinterhand.
Wulff hat durch sein Verhalten auch einen Teil dazu beigetragen. Seine große Nähe zu zweifelhaften Typen wie Maschmeyer war nicht gerade vertrauensbildend. Die spätere Auswertung des e-mail Verkehrs zwischen Wulff und Maschmeyer zeigt die Dreistigkeit, mit der Maschmeyer seine Forderungen an Wulff herangetragen hat.
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 35967
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Chemnitz

Beitrag von closs » So 9. Sep 2018, 12:41

sven23 hat geschrieben:Verstehe immer noch nicht, was genau der Vorwurf an die Medien ist?
Das hatten wir gerade im anderen Thread.
Martinus hat geschrieben:Es ist doch nicht von ungefähr dass die Zeitungen aus der Schweiz als unser neues "Westfernsehen" bezeichnet werden.
Richtig - die ZEIT würde ich allerdings auch noch dazuzählen, aber sie erreicht halt nur wenige.

Benutzeravatar
Martinus
Beiträge: 2774
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:17

Re: Chemnitz

Beitrag von Martinus » Mo 10. Sep 2018, 06:45

Ein 22 Jahre alter deutscher Mann stirbt nach einer Auseinandersetzung mit zwei Afghanen. :(

Wir erfahren in der Presse das er an einem Herzinfakt gestorben ist :o und sein Bruder ein verurteilter Rechtsradikaler sei. ;)
Na dann wars ja nicht so schlimm, bitte gehen sie weiter.
Ich glaube an den Diesel und an die große Vorsitzende und überhaupt

Ruth
Beiträge: 1216
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

Re: Chemnitz

Beitrag von Ruth » Mo 10. Sep 2018, 10:58

Martinus hat geschrieben:Ein 22 Jahre alter deutscher Mann stirbt nach einer Auseinandersetzung mit zwei Afghanen. :(

Wir erfahren in der Presse das er an einem Herzinfakt gestorben ist :o und sein Bruder ein verurteilter Rechtsradikaler sei. ;)
Na dann wars ja nicht so schlimm, bitte gehen sie weiter.
Nirgendwo wird gesagt, dass es nicht so schlimm sei - es wird trotzdem weiter ermittelt ...
Die Ermittlungen gegen die festgenommen Afghanen laufen allerdings weiter. "Zum gegenwärtigen Zeitpunkt werden die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen den 18-jährigen Tatverdächtigen geführt", heißt es von der Polizeidirektion. Gegen den 20-jährigen Tatverdächtigen werde wegen des Anfangsverdachts der Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt. Entsprechende Haftanträge werden durch die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau am zuständigen Amtsgericht in Dessau-Roßlau gestellt.
Quelle:https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... uktion?utm
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

Benutzeravatar
Martinus
Beiträge: 2774
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:17

Re: Chemnitz

Beitrag von Martinus » Mo 10. Sep 2018, 11:31

Ruth hat geschrieben:
Nirgendwo wird gesagt, dass es nicht so schlimm sei
das wird von mir gesagt und das auch noch mit Vorsatz. Ich werds aber nicht erklären.
Ich glaube an den Diesel und an die große Vorsitzende und überhaupt

Antworten