Seite 5 von 5

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Verfasst: Do 28. Dez 2017, 14:43
von janosch
JackSparrow hat geschrieben:
janosch hat geschrieben:Blödsinn...Wanderprediger! nicht obdachlos.
Wieso sagt er dann, er habe keinen Platz zum Schlafen?
Es hat einen übertragenen Sinn, und das bedeutet nicht, dass Jesus nicht schlafen könnte wo er wollte...sogar in Pilatus Palast wenn er es so wollte!
Er wanderte über Wasser...vermehrte das Brot...übrigens, sein „Kinderzimmer“ existierte noch bei Josef haus. ;)

Es war ein Synonym für Armut, verloren, verlassen zu sein. Jesus sprach genau in Bezug auf seine Nachfolger dieses Gleichnis zu!
Lies es weiter dann verstehst du das.

Mat 8.19.
Und es trat ein Schriftgelehrter herzu und sprach zu ihm: Meister, ich will dir folgen, wohin du gehst.
20.
Jesus sagt zu ihm: Die Füchse haben Gruben, und die Vögel unter dem Himmel haben Nester; aber der Menschensohn hat nichts, wo er sein Haupt hinlege.
21.
Und ein anderer unter den Jüngern sprach zu ihm: Herr, erlaube mir, daß ich zuvor hingehe und meinen Vater begrabe.
22.
Aber Jesus spricht zu ihm: Folge du mir, und laß die Toten ihre Toten begraben!


Der Schriftgelehrte wollte nur die Sahne dieser Folgschaft, damit wurde er abgelehnt...der Jünger aber setzt Bedingungen an seine Folgschaft und wurde sogar ermutigt. Das ist ein Paradoxon wenn man es so betrachtet...
Christus versetzte seine Hörer oft mit „Zweifel“, wollte sehen wie sie überhaupt reagieren.

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Verfasst: So 10. Feb 2019, 17:17
von Jerom
Interessant, dass er das Vaterunser Mustergebet nennt. Ich denke nämlich, dass dies richtig ist.
Tja, und das ist das eigentliche Problem, es wird nicht in die richtige Richtung gedacht!
Woran liegt es? Liegt es am Gehirn? Liegt es an der Trägheit?

Schauen wir uns das "Mustergebet" einmal genauer an. Vorweg: Auch das Vaterunser wurde falsch übersetzt!

Niemand glaubt ernsthaft, dass GOTT uns in Versuchung führt.
Trotzdem beten Milliarden von so genannten Gläubigen täglich: "...und führe uns nicht in Versuchung"!
In einigen Bibeln wurde es schon geändert. Z. B. in der "Gute Nachricht Bibel"
Auch dem Papst fiel es schon nach Jahrhunderten auf. :roll:

Was mir besonders auffiel ist, das beten sehr oft mit betteln verwechselt wird. :cry:

Herr gib, Herr mache, Herr tue, Herr siehe nicht auf unsere Sünden, etc.

Re: Wie betet man auf die richtige Art und Weise zu Gott?

Verfasst: So 10. Feb 2019, 17:23
von janosch
Jerom hat geschrieben:
So 10. Feb 2019, 17:17

Was mir besonders auffiel ist, das beten sehr oft mit betteln verwechselt wird. :cry:

Herr gib, Herr mache, Herr tue, Herr siehe nicht auf unsere Sünden, etc.
Nennt man Gebet Automat! Du schmeißt ein Füfi rein und bekommst du was... :lol: