Die Weisheit orthodoxer Christen

Nichtchristen sind willkommen, wir bitten aber darum, in diesem Forum keine Bibel- und Glaubenskritik zu üben.
Catholic
Beiträge: 2750
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 13:45

Re: Die Weisheit orthodoxer Christen

Beitrag von Catholic » Sa 25. Nov 2017, 15:17

Novalis hat geschrieben: Die Benediktinerabtei Münsterschwarzach
:) :thumbup:

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Die Weisheit orthodoxer Christen

Beitrag von Novas » Sa 25. Nov 2017, 16:29

Wenn die göttliche Liebe in uns in der Fülle der Gnade manifestiert wird, strahlen wir diese Liebe aus - nicht nur auf der Erde, sondern auch im gesamten Universum. Gott ist in uns, und Er ist überall gegenwärtig. Es ist Gottes allumfassende Liebe, die sich in uns manifestiert. Wenn dies geschieht, sehen wir keinen Unterschied zwischen den Menschen: Jeder ist gut, jeder ist unser Bruder.

- Ältester Thaddäus

Bild
http://simplyorthodox.tumblr.com

Schönheit ist die Offenbarung Gottes in Raum und Zeit.

Die Seele des wahren und authentischen Christentums in wenigen Bildern eingefangen.




Mein Eindruck ist, dass es Zeit ist für die Christen nach Hause zu kommen und sich an ihre geistige Herkunft zu erinnern, um einmal mehr Europa zu einem spirituellen Lichtgestirn der Welt zu machen. So wie die ersten Apostel. Wir sind heute in einer ähnlichen Situation und wir haben die Verantwortung die Erinnerung ins Bewusstsein zu rufen, um eine taube Welt aufzuwecken.
„Es gehört zu deiner Berufung, das Evangelium von den Dächern zu rufen, nicht durch dein Wort, sondern durch dein Leben.“
―Charles de Foucauld
Rembremerding hat geschrieben:
Catholic hat geschrieben:
Ich habe ein Buch der Hl. Gertrud von Helfta "Geistliche Übungen".
Mehrfach habe ich es lesen wollen,ohne Erfolg.
Vieleicht sollte ich anfangen es nicht mit dem Verstand sondern "nur" aus dem Herzen heraus zu lesen.
Oh die Gertrud, ja die ist schwerer Stoff.
Und erst die beiden Mechthilds. :D
Teresa von Avila wirkt da etwas geordneter, aber, Jungs, sind wir doch ehrlich: Die Mädels hüpfen und springen zwischen ihren Gedanken hin und her, kommen oft regelrecht ins Plaudern.
Vielleicht ist die weibliche Mystik für Männerhirne da oft wenig strukturiert, aber um so er-greifender. Zudem ist das Mittelalter und frühe Neuzeit mit ganz anderen Lebensumständen. Etwas moderner und verständlicher sind da Madeleine Delbrêl oder Gertrud von le Fort. Wers schon fast wissenschaftlich will, ist bei Edith von Stein gut aufgehoben.


Für Buben scheinen mir die "Wolke des Nichtwissens" oder die Predigten von Meister Eckhart be-greifender. Auch bei Bruder Laurentius findet man sich eher zurecht.
Dann kann man sich auch an Johannes von Kreuz wagen.


Servus :wave:

Ja, das wäre mal eine genauere Betrachtung wert, wo sich die männliche und weibliche Spiritualität unterscheidet. Sozusagen der männliche und weibliche Genius und damit verbundene Geistesgaben ( griechisch chárisma χάρισμα :thumbup: ), denn die gibt es.

Hemul
Beiträge: 20150
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Die Weisheit orthodoxer Christen

Beitrag von Hemul » So 26. Nov 2017, 14:28

Novalis hat geschrieben: Die Seele des wahren und authentischen Christentums in wenigen Bildern eingefangen.


Mein Eindruck ist, dass es Zeit ist für die Christen nach Hause zu kommen und sich an ihre geistige Herkunft zu erinnern, um einmal mehr Europa zu einem spirituellen Lichtgestirn der Welt zu machen.
[/b]

Mein persönlicher Eindruck ist hier, dass man die User daran erinnern sollte was das Wort Gottes über die Herkunft Deiner inflationär in die Internetwelt geposteten Ikonen aufzeigt. Zur Erinnerung extra für Dich und dem ebenfalls Ikonen infizierten Edel Katholiken Rem noch einmal die Ansicht Gottes in 2.Mose 20:4+5,
4 Du darfst dir kein Götterbild machen, kein Abbild von irgendetwas im Himmel, auf der Erde oder im Meer! 5 Wirf dich niemals vor ihnen nieder und verehre sie auf keinen Fall!.

Warum missachtet ihr beiden Brüder im Geiste eigentlich so vehement dieses unmissverständliche Gebot Gottes? :roll: Kann es sein, dass ihr damit euer täglich Brot verdient? ;)
http://www.orthodoxe-kirche.eu/ikonen/o ... konen.html
Wohngemeinschaft mit der Göttlichkeit
Bezieht ein orthodoxer Gläubiger ein neue Wohnung, bekommt zunächst die persönliche Ikone ihren Platz zugewiesen. Ein orthodoxer Priester wird zum Segnen der Wohnung eingeladen. Der Orthodoxe wohnt ab diesem Zeitpunkt zusammen mit der Göttlichkeit in einer Wohnung und übernimmt dadurch religiöse Pflichten.Der Gläubige nähert sich durch Küssen, Beräuchern und mehrmaliges Bekreuzigen der Ikone, dem Abbild des Heiligen auf der Ikone.

:shock:
Bedeutende
IKONEN
Russische + Griechische
Ikonen. Wir erzielen für
Sie Höchstpreise!

http://www.kunstauktionen-duesseldorf.d ... gIsmPD_BwE

Ohne Moos auch hier nix los-verstehst du?? :wave:
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Die Weisheit orthodoxer Christen

Beitrag von Novas » So 26. Nov 2017, 16:08

Verwechsle niemals die Person, die nach dem Bilde Gottes geformt ist, mit dem Bösen, das in ihm ist; denn das Böse ist nur ein zufälliges Unglück, eine Krankheit, eine teuflische Träumerei. Aber das Wesen der Person ist das Bild Gottes, und das bleibt ihm trotz aller Entstellungen.

+ Johannes von Kronstadt

Bild
simplyorthodox.tumblr.com

Shalom aleichem; „Friede sei mit Dir/Euch“

Hemul
Beiträge: 20150
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Die Weisheit orthodoxer Christen

Beitrag von Hemul » So 26. Nov 2017, 17:22

http://www.orthodoxe-kirche.eu/ikonen/o ... konen.html
Wohngemeinschaft mit der Göttlichkeit
Bezieht ein orthodoxer Gläubiger ein neue Wohnung, bekommt zunächst die persönliche Ikone ihren Platz zugewiesen. Ein orthodoxer Priester wird zum Segnen der Wohnung eingeladen. Der Orthodoxe wohnt ab diesem Zeitpunkt zusammen mit der Göttlichkeit in einer Wohnung und übernimmt dadurch religiöse Pflichten.Der Gläubige nähert sich durch Küssen, Beräuchern und mehrmaliges Bekreuzigen der Ikone, dem Abbild des Heiligen auf der Ikone.
Bedeutende
IKONEN
Russische + Griechische
Ikonen. Wir erzielen für
Sie Höchstpreise!

http://www.kunstauktionen-duesseldorf.d ... gIsmPD_BwE
Bedeutende grossformatige Ikone mit der Gottesmutter des Zeichens, Russland, Moskauer Kreml-Werkstätte, Nachfolger von Simon Uschakow,
1. Hälfte 18. Jh. (Ikone), Moskau, 1866 (Basma)
Erlös: 47.500 Euro
Apostelgeschichte 19:23-27:
Der Aufruhr des Demetrius in Ephesus
23 Zu jener Zeit nun kam es wegen des neuen Weges zu heftigen Unruhen. 24 Da war nämlich ein gewisser Demetrius, ein Silberschmied, der Artemistempel aus Silber herstellte und damit den Kunsthandwerkern beträchtliche Einkünfte verschaffte. 25 Die rief er zusammen und mit ihnen die Arbeiter, die sie beschäftigten, und sagte: Männer, ihr wisst, dass von diesem Gewerbe unser Wohlstand kommt, 26 und ihr seht und hört, dass nicht nur in Ephesus, sondern in fast der ganzen Provinz Asia dieser Paulus viele Leute überredet und aufhetzt mit der Behauptung, was von Menschenhand gemacht sei, das seien keine Götter. 27 Es besteht nun nicht nur die Gefahr, dass unser Handwerk in Verruf kommt, sondern auch, dass das Heiligtum der grossen Göttin Artemis seine Bedeutung verliert, ja, dass sie selbst ihre Hoheit einbüssen wird, sie, die man doch in der ganzen Asia, ja in der ganzen Welt verehrt!
Es gibt halt nix neues unter dem Himmel. Man muss oben nur die weiblichen Namen austauschen-verstehst du? Novalis? ;)
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Die Weisheit orthodoxer Christen

Beitrag von Novas » So 26. Nov 2017, 17:26

Komm mal runter von deinem Baum. Dein Verhalten ist affig.

Bild

Ich habe ja nichts gegen Affen, aber wir sind hier unter Menschen und nicht im Zoo. Doch wenn Du dann ruhig bist, werfe ich Dir notfalls eine Banane hin. An meiner Freiheit und meinem erlösten Dasein, der Communio in Christo, wirst Du nichts ändern können.



Hemul
Beiträge: 20150
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Die Weisheit orthodoxer Christen

Beitrag von Hemul » So 26. Nov 2017, 17:39

Novalis hat geschrieben:Komm mal runter von deinem Baum. Dein Verhalten ist affig.
Bild
Ich habe ja nichts gegen Affen, aber wir sind hier unter Menschen und nicht im Zoo. Doch wenn Du dann ruhig bist, werfe ich Dir notfalls eine Banane hin.

Von mir bekommst Du keine Banane, sondern folgendes serviert:

http://www.infranken.de/regional/bamber ... 12,1895579
http://www.k-l-j.de/044_maria.htm
:wave:
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Die Weisheit orthodoxer Christen

Beitrag von Novas » So 26. Nov 2017, 17:41

Deine inneren Probleme und Konflikte habe ich nicht, tut mir leid. Eines ist vollkommen klar: Jesus klingt und spricht anders. :wave: Beispielsweise so ...




Lasse deine tote Gesetzesreligion hinter Dir, kehre um von deinem Irrweg und folge stattdessen Christus, der wirklich der Weg, die Wahrheit und das Leben ist und werde ein befreites Individuum. Denn das ist ein wahrer Jünger: ein befreites Individuum.
Man kann es nicht beschreiben
Und dementsprechend kann man schlecht darüber singen
Dieses Gefühl von Freiheit
Wie soll der Funke überspringen
Wenn ich nicht weiß und du nicht weißt
Was Freiheit heißt
Wofür haben wir dann gelebt?

~ Söhne Mannheims
Bild

Flieg mit den Zugvögeln der Freiheit oder lass es bleiben, aber versperre ihnen nicht den Weg ins Himmelreich. Kapiert oder bist Du wirklich so schwer von Begriff? :engel:

Hemul
Beiträge: 20150
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Die Weisheit orthodoxer Christen

Beitrag von Hemul » So 26. Nov 2017, 20:17

Novalis hat geschrieben:Deine inneren Probleme und Konflikte habe ich nicht, tut mir leid. Eines ist vollkommen klar: Jesus klingt und spricht anders. :wave: Beispielsweise so ...
....https://www.phoenix.de/content/phoenix/ ... 2017-11-21
1000 Jahre lang gilt das christliche Byzanz als Inbegriff von Glaube, Macht und Reichtum. Doch am Ende versinkt es in Gewalt, Missgunst, Krieg und Katastrophen. Seit dem vierten Jahrhundert ist die Metropole am Bosporus Schauplatz blutiger Kämpfe um den „einzig wahren Glauben“. Gefährlich wie Raubtiere, heißt es, seien die Christen damals aufeinander losgegangen in ihrem tödlichen Hass.
:shock: Wer hat Dich so geschädigt, dass Du immer noch Deinen Ikonen Firlefanz dem doofen Volk unterjubeln möchtest? :roll: Gib doch endlich zu-Du machst Moneten damit-verstehst du?? :lol:
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Die Weisheit orthodoxer Christen

Beitrag von Novas » So 26. Nov 2017, 22:22

Sei dann nachgiebig, geduldig und liebevoll denen, die mit dir leben und die auch unter vielen Leidenschaften leiden; Besiege jedes Übel durch das Gute und bete vor allem zu Gott für sie, damit Er sie korrigieren kann - damit er ihr Herz sich selbst, der Quelle der Heiligkeit, zuwendet.

- Johannes von Kronstadt

Bild
simplyorthodox.tumblr.com

Antworten