Jesus Christus ist super, aber seine Christen?

Nichtchristen sind willkommen, wir bitten aber darum, in diesem Forum keine Bibel- und Glaubenskritik zu üben.
Benutzeravatar
Kingdom
Beiträge: 2084
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:25

Re: Jesus Christus ist super, aber seine Christen?

Beitrag von Kingdom » Mi 3. Jan 2018, 22:52

SilverBullet hat geschrieben: Klar wäre es einfach, wenn du keine Leistung bringen müsstest.

Das möchtest du mir aber jetzt nicht als „dein Fundament“ verkaufen – oder doch?
Nun die Bereitschaft Frieden zu schliessen mit Gott, ist für manche Menschen, eine Leistung die sie schon nicht zustande bringen. Jesus sagt aber auch bittet, so wird euch gegeben aber wie gesagt, das gilt eben nur für die welche möchten und nicht für die welche nicht wollen und ja das Alte Leben ablegen das kann manch einen sehr viel kosten aber Jesus hilft auch dabei. Und ja das Kreuz auf sich nehmen dazu ist auch nicht jeder bereit auch wenn sein Joch sanft ist.
Wofür steht „Tür“?


Für Christus, nur mit Ihm öffnet sich das was Du im Moment nicht sehen kannst.
Ganz einfach:
=> du hast keine Ahnung worum es gehen soll, also willst du einem anderen Menschen suggerieren, dass dies nichts ausmacht, denn „die Tür wird ja aufgemacht“.
=> Von wem und wie? Wusste es der Schreiberling und hat es nur nicht verraten?
=> Naja, es ist nur derjenige, der will, dass bei ihm „ein Türchen aufgeht“ – Vorsicht, am Ende wird es heissen: „er hat nicht mehr alle Türchen geschlossen“.


Weisst Du Silver Bullet, wenn Du meinen ersten Beitrag gelesen hättest, wüsstest Du schon wie die die Türe aufgeht. Also in deinem Fall ganz konkret, deinen Spott musst Du vor der Türe ablegen, sonst bleibt sie zu. Ihm Moment sieht es nicht danach aus das Du das möchtest und von daher lassen wir das albern sein.
Worin, denkst du, unterscheidet sich deine Tür-Suggestion von einer handelsüblichen „magischen Heizdecke“ auf einer Kaffeefahrt?


Weisst Du, das müsstest Du schon selbst heraus finden aber da Du im Moment in den Scherzkeks Modus geschaltet hast, bist Du verhindert. Du musst also einen gang aufwärts schalten, dann könnte es was werden.
Denk mal nach:
Musstest du dich irgendwo bei deinem Gedankengang intensiv anstrengen, so dass du den Eindruck haben darfst, „Substanz auf den Tisch“ gelegt zu haben?
Nur ein kleiner Hinweis, ich kenne meinen Erlöser und höre seine Stimme, so wie es geschrieben steht:

Joh 10:27 Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir nach.

Warum Du sie nicht hören kannst ist weil Du glaubst jeder der Gottes Stimme hört, sei entweder Geistig krank oder bilde sich etwas ein und Du Dir nicht mal im Traum vorstellen kannst, das Christus tatsächlich auferstanden ist und lebt.

Nochmals ich kenne den der mir meine Ketten abgenommen hat, beim Namen und die Schrift ist es die von Ihm zeugt.

Also kommen wir auf den Punkt was genau möchtest Du mit mir diskutieren oder was genau möchtest Du ernsthaft wissen? Weil nur ein Aufrichtig suchender Gott finden kann, sollten wir vorab klären ob Du mit mir herumeiern möchtest oder wohin eben die Reise gehen soll?

Vorurteile abbauen oder bestätigen lassen wären zwei Möglichkeiten oder einfach die andere Seite mal besser kennen lernen eine weitere Option oder was meinst Du, was wäre sinnvoll?

Lg Kingdom
Zuletzt geändert von Kingdom am Mi 3. Jan 2018, 23:01, insgesamt 3-mal geändert.

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Jesus Christus ist super, aber seine Christen?

Beitrag von Novas » Mi 3. Jan 2018, 22:54

Kingdom hat geschrieben:
Novalis hat geschrieben:
Es ist tragisch, dass die Grundbausteine deines ganzen religiösen Systems offenbar Sünde, Schuld und Angst sind (ein wahrer Teufelskreis. Tut mir leid, aber ich bleibe lieber außerhalb davon ;) ). Die Rede von der „Sünde“ wurde zu oft als Machtmittel missbraucht, um so leichtfertig dahin gesagt zu werden, wie das bei Dir der Fall ist. „Sünde“ suggeriert, dass etwas grundlegend falsch mit einem Menschen ist (möglicherweise sogar mit dem drohenden Unterton einer „unverzeihlichen Sünde“) und das ist natürlich bewusst so gewollt. Du gebrauchst solche Worte ja nicht zufällig, sondern systematisch und mit einer bestimmten Intention. Du gehst auch davon aus, dass die Menschen eine Strafe dafür verdient haben.
Tragisch das Du von den 5 mal 5 min frohe Botschaft Videos der Erlösung welche ich postete nur wieder das siehst was Dir ein Dorn im Auge ist.
Scheinbar fehlt Dir die geistige Reife, um eine kritische Reflexion über deinen Glauben hinzunehmen oder abweichende religiösen Sichtweisen und Interpretationen. Das erinnert mich irgendwie daran, wie vor einer Weile der muslimische Schriftsteller Navid Kermani in die Schlagzeilen kam, weil er in einem Essay über das christliche Kreuz sagte: „Für mich formuliere ich die Ablehnung der Kreuzestheologie drastischer: Gotteslästerung und Idolatrie.“ darauf hin empörten sich einige Christen darüber (insbesondere Kardinal Lehmann), wie dieser Vorzeigemuslim zu solch einer „Intoleranz“ fähig ist. Nach dem normalen Empfinden eines Muslims oder Juden ist die Kreuzigung tatsächlich eine Gotteslästerung und die biblische Verkündigung nennt die Lehre vom Kreuz selbst ein Skandalon. Er hat also einfach seine ehrliche, wahrhaftige, authentische Meinung wiedergegeben.
Zuletzt geändert von Novas am Mi 3. Jan 2018, 23:55, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Kingdom
Beiträge: 2084
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:25

Re: Jesus Christus ist super, aber seine Christen?

Beitrag von Kingdom » Mi 3. Jan 2018, 23:11

Novalis hat geschrieben:
Scheinbar fehlt Dir die geistige Reife, um eine kritische Reflexion über deinen Glauben hinzunehmen oder abweichende religiösen Sichtweisen und Interpretationen.
Reflexion nochmal für Dich:

Gut: Lu 23:34 Jesus aber sprach: Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!

Böse: Das was Du im ersten Satz über die Zunge gehen lässt.

Die Endstufe des Bösen ist dann:

Sure 9, Vers 30: Und es sprechen die Juden: “Uzair ist Allahs Sohn.” Und es sprechen die Nazarener: “Der Messias ist Allahs Sohn.” Solches ist das Wort ihres Mundes. Sie führen ähnliche Reden wie die Ungläubigen von zuvor. Allah schlag sie tot! Wie sind sie verstandeslos!

Siehst Du die Unterschiede und Parallelen?

Soviel zu meiner Reflexion über meinen Glauben und das absolute Gegenteil davon.

Ein letzter Rat: Bitterkeit und Hass bringt am Ende keine gute Frucht hervor. Vergebung schon.

Kingdom
Zuletzt geändert von Kingdom am Mi 3. Jan 2018, 23:18, insgesamt 1-mal geändert.

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Jesus Christus ist super, aber seine Christen?

Beitrag von Novas » Mi 3. Jan 2018, 23:13

Kingdom hat geschrieben:Die Endstufe des Bösen ist dann
Du willst um jeden Preis an deinem Vorurteil festhalten, dass der Glaube der Muslime „die Endstufe des Bösen“ ist. Du bist vollkommen besessen von deinem Feindbild. Eine wirklich sinnvolle, wohlwollende und vernünftige Auslegung des Koran hast Du noch nie versucht.

Benutzeravatar
Kingdom
Beiträge: 2084
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:25

Re: Jesus Christus ist super, aber seine Christen?

Beitrag von Kingdom » Mi 3. Jan 2018, 23:46

Novalis hat geschrieben: Wie bereits mehrfach gesagt: Du liest den Koran so, wie die religiösen Fanatiker und reißt die Sätze aus dem Zusammenhang.
Du meinst ich könne den Geist in dieser Aussage dieser Sure nicht erkennen. Ich sage Dir ein solcher Satz ober im Zusammenhang oder aus dem Zusammenhang gerissen hat 600 oder 2000 Jahre nach Christus keinen Platz zu finden in eine Buch das vorgibt höher zu stehen als die Bibel.

Christus hat den Standard gesetzt vor 2000 Jahren und der lautet:

Mt 5:39 Ich aber sage euch: Ihr sollt dem Bösen nicht widerstehen; sondern wenn dich jemand auf deinen rechten Backen schlägt, so biete ihm auch den andern dar;

Ein Bitte das Gott einen erschlägt, der den Retter Gottes angenommen hat ist noch fast schlimmer als damals als man den Retter unschuldig ans Kreuz schlug. Der Koran verhindert mit einer solchen Sure, das Menschen den Heilsplan Gottes annehmen und die Erlösung Christi von sich stossen.

Diese Frucht habe ich schon gesehen hier im Forum und glaube mir es meines Glaubens nach und dem von Christus nach der völlig falsche.

Dieser Vers verleugtnet auch die wahren Propheten. Daselbe gilt für die Stellung von Ismael und Isaak welche im Koran verdreht wurde.

Muslime welche aber Frieden mit Gott schliessen wie die im Video haben gleich wie ich erkannt was Jesus sagte und meinte:

Joh 4:22 Ihr betet an, was ihr nicht kennt; wir beten an, was wir kennen; denn das Heil kommt von den Juden.

Jede Schrift oder Satz die das verleugnet oder gar aufruft diese Heil zu verwerfen und die zu töten, welche dieses Heil annehmen ist defintiv nicht vom Geist Gottes gewirkt. Zusammenhang hin oder her solcher Aufruf wäre sogar im AT absolut Fatal gewesen, weil er sich gegen Gott richtet und gegen das Gesetz verstösst.

Kingdom

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Jesus Christus ist super, aber seine Christen?

Beitrag von Novas » Mi 3. Jan 2018, 23:52

Es gibt großartige und sehr schlechte Auslegungen des Koran, so wie es großartige und sehr schlechte Auslegungen der Bibel gibt. Beispielsweise gibt es von Rumi ein Meisterwerk mit dem Titel Vom Allem und vom Einen. Doch soetwas wirst Du selbstverständlich niemals lesen und darüber nachdenken, denn dein blinder Glaube beraubt Dich der Fähigkeit eines wirklich objektiven und differenzierten Denkens. Wenn Du es nötig hast den Glauben anderer Menschen schlecht zu machen, dann beweist Du damit vorallem eines: die Falschheit deines Glaubens.
Zuletzt geändert von Novas am Mi 3. Jan 2018, 23:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kingdom
Beiträge: 2084
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:25

Re: Jesus Christus ist super, aber seine Christen?

Beitrag von Kingdom » Mi 3. Jan 2018, 23:56

Novalis hat geschrieben: Eine wirklich sinnvolle, wohlwollende und vernünftige Auslegung des Koran hast Du noch nie versucht.
Wie würdest Du es dann wohlwollend ausdrücken wenn jemand "Gott" bittet, das er micht totschlagen soll und mit mit mir jeden der die Wahrheit Gottes, die Propheten Gottes und den Heilsplan Gottes, angenommen hat und das Gesetz Gottes erfüllt.

Eine solche Aussage wäre von Anfang an des Teufels gewesen. Wie gesagt bleib Du beim Koran, ich halte mich an Christus.

Kingdom

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Jesus Christus ist super, aber seine Christen?

Beitrag von Novas » Mi 3. Jan 2018, 23:57

Kingdom hat geschrieben:Wie würdest Du es dann wohlwollend ausdrücken wenn jemand "Gott" bittet, das er micht totschlagen soll
Diese Verse thematisieren eine Kriegssituation vor 14000 Jahren. Für Dich mag das nicht so sein, weil Du geistig immer noch im Mittelalter lebst, aber wir leben jetzt gerade im 21. Jahrhundert.

Benutzeravatar
Kingdom
Beiträge: 2084
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:25

Re: Jesus Christus ist super, aber seine Christen?

Beitrag von Kingdom » Do 4. Jan 2018, 00:36

Novalis hat geschrieben:Es gibt großartige und sehr schlechte Auslegungen des Koran, so wie es großartige und sehr schlechte Auslegungen der Bibel gibt. Beispielsweise gibt es von Rumi ein Meisterwerk mit dem Titel Vom Allem und vom Einen. Doch soetwas wirst Du selbstverständlich niemals lesen und darüber nachdenken, denn dein blinder Glaube beraubt Dich der Fähigkeit eines wirklich objektiven und differenzierten Denkens. Wenn Du es nötig hast den Glauben anderer Menschen schlecht zu machen, dann beweist Du damit vorallem eines: die Falschheit deines Glaubens.
Ich habe den Weg, die Wahrheit und das Leben und ich kenne die Frucht Mohammeds und was dies für mich und meine Brüder am Ende der Tage bedeuten wird, mehr muss ich nicht wissen.

Zudem weiss ich welchen Propheten man nicht folgen sollte:

5Mo 13:1 Wenn in deiner Mitte ein Prophet aufsteht, oder einer, der Träume hat, und er gibt dir ein Zeichen oder ein Wunder;
2 und das Zeichen oder das Wunder trifft ein, von welchem er zu dir geredet hat, indem er sprach: Laß uns anderen Göttern nachgehen (die du nicht gekannt hast) und ihnen dienen! -
3 so sollst du nicht hören auf die Worte dieses Propheten oder auf den, der die Träume hat;
denn Jehova, euer Gott, versucht euch, um zu erkennen, ob ihr Jehova, euren Gott, liebet mit eurem ganzen Herzen und mit eurer ganzen Seele.
4 Jehova, eurem Gott, sollt ihr nachfolgen und ihn fürchten; und ihr sollt seine Gebote beobachten und seiner Stimme gehorchen und ihm dienen und ihm anhangen.

Und wo der falsche Prophet am Ende seine Heimat finden wird steht fest.

Kingdom

Benutzeravatar
Kingdom
Beiträge: 2084
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:25

Re: Jesus Christus ist super, aber seine Christen?

Beitrag von Kingdom » Do 4. Jan 2018, 00:40

Novalis hat geschrieben:
Kingdom hat geschrieben:Wie würdest Du es dann wohlwollend ausdrücken wenn jemand "Gott" bittet, das er micht totschlagen soll
Diese Verse thematisieren eine Kriegssituation vor 14000 Jahren. Für Dich mag das nicht so sein, weil Du geistig immer noch im Mittelalter lebst, aber wir leben jetzt gerade im 21. Jahrhundert.
Krieg passiert wenn man die andere Backe hinhält und oder nach dem Wert des Korans lebt das man zurückschlagen darf, wenn man angegriffen wird?

Auge um Auge hat vor 2000 Jahren aufgehört und wo steht es heute noch drin das Auge um Auge gilt?

Kingdom

Antworten