Wie denkt ihr über das Predigen?

Nichtchristen sind willkommen, wir bitten aber darum, in diesem Forum keine Bibel- und Glaubenskritik zu üben.

Wie denkt ihr über das Predigen als Christ?

Jeder Christ kann predigen
5
19%
Nur dafür geschulte Christen sollten predigen
0
Keine Stimmen
Nur Männer dürfen predigen, Frauen nicht
2
7%
Auch Kinder können predigen
5
19%
Der Predigtauftrag galt nur den Aposteln
1
4%
Predigten sollten mur in der Kirche gehalten werden
0
Keine Stimmen
Christen sollten auch moderne Medien wie das Internet zum Predigen nutzen
3
11%
Predigen ist out, jederr jann sich heutzutage selbst informieren
3
11%
Jeder Christ hat ein Predigtauftrag und muss predigen
3
11%
Christen sollen eher durch ihren Lebenswandel predigen und nicht andere durch Missionsversuche nerven
5
19%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 27

Benutzeravatar
Raiauer
Beiträge: 349
Registriert: So 1. Mai 2016, 19:04

Wie denkt ihr über das Predigen?

Beitrag von Raiauer » Mo 29. Jan 2018, 18:13

Eine Umfrage zum Thema Predigen als Christ. Viel Spass beim anschliessendem Diskutieren...LG Rainer
Ich bin Zeuge Jehovas

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2804
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Wie denkt ihr über das Predigen?

Beitrag von Abischai » Mo 29. Jan 2018, 21:11

1-4-10, so meine Überzeugung, die in vielen Jahrzehnten gewachsen ist.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
Ziska
Beiträge: 2677
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

Re: Wie denkt ihr über das Predigen?

Beitrag von Ziska » Mo 29. Jan 2018, 21:19

Hallo!
Jesus gab allen Nachfolgern den Auftrag zu predigen.

„Aus der Fülle des Herzens redet der Mund“, sagte Jesus.
Das heißt, ein Christ der von den Lehren Jesu überzeugt ist und Gott liebt, wird von den wunderbaren Verheißungen der Bibel reden wollen.

Auch kleine Kinder können somit predigen.

Um den Menschen die Lehren der Bibel so nahe wie möglich bringen zu können, kann man natürlich das Internet nutzen.

Ich hab Punkt 4, 7 und 9 angeklickt.
Liebe Grüße von der Ziska! :wave:

“Wo findet man Hilfe, wenn man aufgeben will?“

https://www.jw.org/de/publikationen/zei ... eben-will/

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2804
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Wie denkt ihr über das Predigen?

Beitrag von Abischai » Mo 29. Jan 2018, 21:28

Mancher kann nicht predigen, wenn ich mal das evangelistische, verbale sprechen zu anderen meine. (Predigt ist nicht gleich Lehre !)
Der Herr hat generell zu den Jüngern gesprochen, sie sollen das tun. Und das tun sie ja auch, weltweit. Aber daß dies nun individuell für wirklich jeden einzelnen gelten müßte, sehe ich in der Anweiseung nicht gegeben.

Es soll erfolgen, generell, und das erfolgt ja auch.
In Joh. 1 steht von allen denen geschrieben, die "ihn aufnahmen" und das Recht erhielten, "Gottes Kinder" zu heißen.
Das ist individuell, denn wer sich da ausklinkt, gehört nicht dazu.

Ich sehe da einen Unterschied.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 5171
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Wie denkt ihr über das Predigen?

Beitrag von Helmuth » Di 30. Jan 2018, 07:44

4-7-10

Obwohl es für alles ein Ja und Nein gibt, also eindeutig kann das nicht definiert werden. Es gibt einen Unterschied zwischen dem Predigen als Lerhamt oder dem Reden aus Glauben. Gott hat allen einen Mund gegeben, also hat er auch für jeden vorgesehen, dass sie ihn benutzen.

Natürlich gibt es dafür auch unterschiedliche Gaben. Diese Gabe zu erkennen ist nützlich. Dabei helfen auch die anderen mit. Anhand anderer lässt sich erkennen, welche Begabung du hast. Nicht jeder ist geeignet vor der Öffentlichkeit zu sprechen oder sich schriftlich gut auszudrücken. Aber auch das Lesen und Schreiben ist deshalb kein Vorrecht von Überjüngern.

Paulus redetete z.B. von der Schachheit in seiner Rede als er das erste mal mündlich in Korinth antrat. Aber es war die Botschaft vom Kreuz, die als solches die Kraft hatet, darauf kam es ihm an. Doch nicht jeder ist ein Paulus. Jeder diene mit der Gabe, die er hat.
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
Josi
Beiträge: 665
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:13

Re: Wie denkt ihr über das Predigen?

Beitrag von Josi » Di 30. Jan 2018, 08:52

Helmuth hat geschrieben:Paulus redetete z.B. von der Schachheit in seiner Rede als er das erste mal mündlich in Korinth antrat. Aber es war die Botschaft vom Kreuz, die als solches die Kraft hatet, darauf kam es ihm an.
hehe, wie lustig wieder, schien diese Kraft der Kreuzbotschaft den herumlabernden Paulus in Griechenland wohl verlassen zu haben.
Oder ist Dir und deinen "Geschwistern" etwa nicht bekannt, dass er genau wegen solcher Labereien aus Griechenland verjagt wurde?

Und wieviel Kraft steckt in der Botschaft vom Kreuz, welche auch mehr als genug heutigen Atheisten bekannt ist?
Jedenfalls kann ich bezeugen, dass sie bestenfalls gar keine Kraft hat.

Außerdem bedeutet "Predigen" eh nichts anderes, als Leuten etwas nicht Nachweisliches einzureden bzw. einreden zu wollen.
Sind "Prediger" dabei erfolgreich (meist gegenüber wehrlosen Kindern), führen sie das auch noch als Beweis für die Existenz Gottes an.
Haben solche Leute hingegen keinen Erfolg, wollen sie darin aber auch keinen Beweis für die Nichtexistenz Gottes in Erwägung ziehen - Betonköpfe halt... :mrgreen:
Wer propagiert, es sei nicht schlimm wenn Menschen - einschließlich Kinder - getötet werden, da sie bei Gott weiter leben würden, gehört selbst auf der Stelle mit der Begründung getötet: "DIES SEI AUCH DIR GEGÖNNT!!!"

Benutzeravatar
Raiauer
Beiträge: 349
Registriert: So 1. Mai 2016, 19:04

Re: Wie denkt ihr über das Predigen?

Beitrag von Raiauer » Di 30. Jan 2018, 16:26

Hallo Abischai, du hast 4 angekreuzt. Wie bist du zu dieser Ansicht gekommen, würd mich interessieren....LG Rainer
Ich bin Zeuge Jehovas

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2804
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Wie denkt ihr über das Predigen?

Beitrag von Abischai » Di 30. Jan 2018, 16:37

Hallo Rainer!

Da wir keine homogene Definition für "Predigen haben", kann ich das nur mit meinem persönlichen Verständnis begründen. (Ich unterscheide deutlich zwischen predigen und lehren.)

Predigen ist m.E. nach einfaches Reden über eine geistliche Sache, die man schlicht bezeugt, weil man eben persönlich Zeuge ist. Und das habe ich selbst als Kind getan. Ich war von dem Herrn Jesus begeistert und habe vorsichtig sondierend zwar, aber dann doch herzlich gern von meinem (zugegeben sehr kindgemäßen) Glauben geschwärmt. Andere haben sich "anstecken" lassen. Was dann am Ende wirklich daraus geworden ist, weiß ich nicht. Aber ich würde es als eine Art "begießen", sehen, wie Paulus das gestaffelt hat (pflanzen, begießen, ernten).

Das verstehe ich u.a. unter predigen. Und das tun (gläubige) Kinder, das kann man gar nicht verhindern. Von neuem geborene Kinder sind nicht so zahlreich, aber es gibt sie.

Wenn man Predigen als Oberbegriff aller verbalen manifesten Äußerungen versteht, ist lehren ausgenommen, das dürfen Kinder m.E. nicht, das können sie auch gar nicht, sie müssen zunächst selbst erst mal lernen.

Liebe Grüße,
Tobias
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 5171
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Wie denkt ihr über das Predigen?

Beitrag von Helmuth » Di 30. Jan 2018, 16:42

Josi hat geschrieben: hehe, wie lustig wieder, schien diese Kraft der Kreuzbotschaft den herumlabernden Paulus in Griechenland wohl verlassen zu haben.
Oder ist Dir und deinen "Geschwistern" etwa nicht bekannt, dass er genau wegen solcher Labereien aus Griechenland verjagt wurde?
Josi, nur zur Info:

Rainer hat sein Thema sicher bewusst in diesem Unterforum platziert. Hier wird erwartet, dass sich Nichtchristen zu den Themen nicht deplatziert oder negativ zum Glauben äußern. Ich selbst vertrage an sich so einiges, mit dir so und so, macht auch Spaß, dir Rede und Antwort zu stehen, außer ich will es wie Rainer seriös mit Gleichgesinnten diskutieren. Dein Teilnahme ist also erwünscht, deine Lästereien aber nicht.
Zuletzt geändert von Helmuth am Di 30. Jan 2018, 16:45, insgesamt 1-mal geändert.
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
Raiauer
Beiträge: 349
Registriert: So 1. Mai 2016, 19:04

Re: Wie denkt ihr über das Predigen?

Beitrag von Raiauer » Di 30. Jan 2018, 16:45

Hallo Tobias, danke schön für deine Antwort, die mir sehr gut gefallen hat. Ich mache da gerade eine Änderung durch. Ich möchte mehr wegkommen vom offiziellen Auftreten als Christ und zu dem Hinkommen zu dem Schwärmen, wie du es schön beschrieben hast. Ich habe es glaube ich begriffen, wo es beim Zeugnisgeben darauf ankommt und möchte es noch mehr verinnerlichen...schwärmen drückt es sehr gut aus....Danke und liebe Grüsse...Rainer
Ich bin Zeuge Jehovas

Antworten