Wer ist der größte, der wichtigste, der beste Christ?

Nichtchristen sind willkommen, wir bitten aber darum, in diesem Forum keine Bibel- und Glaubenskritik zu üben.
Renate2012
Beiträge: 220
Registriert: So 11. Mär 2018, 13:42

Re: Epheser 5, 31-32

Beitrag von Renate2012 » Fr 20. Apr 2018, 18:22

janosch hat geschrieben:
Verlorener_Sohn hat geschrieben: @Janosch
Was mein Nickname mit meinen Beiträgen zu tun haben soll will sich mir nicht erschließen. Aber extra nur für dich: Mit diesem Namen war ich schon bei 2jesus angemeldet. Hab mich damit auch hier angemeldet. Damals war ich noch auf der Suche. Nach Jahren schaute ich wieder mal hier vorbei. Mit eben jenen alten Nicknamen. Pluto bot mir an, mich mit anderem Namen anzumelden, was ich ablehnte, da es nur ein Name ist.
Der lateinische Satz ist 1. Joh 1, falls es dich interessiert. Nunja, soviel dazu.

Kein bange, natürlich nicht...ich habe das nur Beispiel herangezogen! Ich sage nicht das du Verloren bist, das muß du wissen... :lol:

Und dein glaube ich nicht meine, du bist für dich selbst verantwortlich und nicht die Kirche. Aber das muß du auch wissen. :roll:
Ja, Janosch, bist du denn auch "für dich selbst verantwortlich", mit allem was du tust und was du je getan hast (z.B. auch anderen angetan hast) oder fällt das in eine andere Sparte (unter dem Motto : www.esoteriker.de) ?
Ich denke mal mit deinem schmalspurigen Ansatz wie : "jeder ist für sich selbst verantwortlich" ist niemandem geholfen !!!!

janosch
Beiträge: 4632
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Epheser 5, 31-32

Beitrag von janosch » Fr 20. Apr 2018, 18:25

Renate2012 hat geschrieben:
janosch hat geschrieben:
Verlorener_Sohn hat geschrieben: @Janosch
Was mein Nickname mit meinen Beiträgen zu tun haben soll will sich mir nicht erschließen. Aber extra nur für dich: Mit diesem Namen war ich schon bei 2jesus angemeldet. Hab mich damit auch hier angemeldet. Damals war ich noch auf der Suche. Nach Jahren schaute ich wieder mal hier vorbei. Mit eben jenen alten Nicknamen. Pluto bot mir an, mich mit anderem Namen anzumelden, was ich ablehnte, da es nur ein Name ist.
Der lateinische Satz ist 1. Joh 1, falls es dich interessiert. Nunja, soviel dazu.

Kein bange, natürlich nicht...ich habe das nur Beispiel herangezogen! Ich sage nicht das du Verloren bist, das muß du wissen... :lol:

Und dein glaube ich nicht meine, du bist für dich selbst verantwortlich und nicht die Kirche. Aber das muß du auch wissen. :roll:
Ja, Janosch, bist du denn auch "für dich selbst verantwortlich", mit allem was du tust und was du je getan hast (z.B. auch anderen angetan hast) oder fällt das in eine andere Sparte (unter dem Motto : http://www.esoteriker.de) ?
Ich denke mal mit deinem schmalspurigen Ansatz wie : "jeder ist für sich selbst verantwortlich" ist niemandem geholfen !!!!
Worauf willst du hinaus?? :roll:

Wenn du mich „Esoterik“ unterjubeln willst , muß du nich, ich sage dir gleich, ich glaube an die Geister! :roll:

Besonders was man Heilig nennt! Der Rest ist dein Bier wie du damit umgehst! 8-)

Renate2012
Beiträge: 220
Registriert: So 11. Mär 2018, 13:42

Re: Epheser 5, 31-32

Beitrag von Renate2012 » Fr 20. Apr 2018, 18:31

janosch hat geschrieben:
Renate2012 hat geschrieben:
janosch hat geschrieben:
Verlorener_Sohn hat geschrieben: @Janosch
Was mein Nickname mit meinen Beiträgen zu tun haben soll will sich mir nicht erschließen. Aber extra nur für dich: Mit diesem Namen war ich schon bei 2jesus angemeldet. Hab mich damit auch hier angemeldet. Damals war ich noch auf der Suche. Nach Jahren schaute ich wieder mal hier vorbei. Mit eben jenen alten Nicknamen. Pluto bot mir an, mich mit anderem Namen anzumelden, was ich ablehnte, da es nur ein Name ist.
Der lateinische Satz ist 1. Joh 1, falls es dich interessiert. Nunja, soviel dazu.

Kein bange, natürlich nicht...ich habe das nur Beispiel herangezogen! Ich sage nicht das du Verloren bist, das muß du wissen... :lol:

Und dein glaube ich nicht meine, du bist für dich selbst verantwortlich und nicht die Kirche. Aber das muß du auch wissen. :roll:
Ja, Janosch, bist du denn auch "für dich selbst verantwortlich", mit allem was du tust und was du je getan hast (z.B. auch anderen angetan hast) oder fällt das in eine andere Sparte (unter dem Motto : http://www.esoteriker.de) ?
Ich denke mal mit deinem schmalspurigen Ansatz wie : "jeder ist für sich selbst verantwortlich" ist niemandem geholfen !!!!
Worauf willst du hinaus?? :roll:
Die Schmalspur die ihr da fahrt, du und deine ...... führt ins Nichts. Denn wenn jeder sich nur noch für sich selbst verantwortlich fühlt, was in den derzeitigen lebenspraktischen gesellschaftlichen Umständen gar nicht geht und für nichts nütze ist, führt deine - wie auch die anderen vielseitig auch esoterischen Ansichten die hier im Netz verbreitet werden , ins absolute Nichts, ins Chaos und in die Unmenschlichkeit !!!!
In die absolute Unmenschlichkeit !!!!

Bist du denn selber so sauber und so rein, dass du dich hier so brüsten kannst ? Hast du noch nie jemand anderem etwas angetan, verletzt oder anderes , was nicht gut war für den anderen ???? Da beginnt deine wie jedermanns Selbstverantwortung und nirgendwo anders !!! Wenn du selbst soooo rein bist, dann kannst du den Schnabel auch so weit aufreißen. Dann passt das !!!!!

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 2145
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Epheser 5, 31-32

Beitrag von PeB » Fr 20. Apr 2018, 22:03

Verlorener_Sohn hat geschrieben:@PeB
Danke, dass du hier einschreiten willst.
Musst du aber nicht.
Ich denke schon, aber das liegt an mir. Ich habe so einen notorischen Gerechtigkeitszwang. Is echt schlimm... ;)
...und unmodern...

Ich bin nicht katholisch. Ich glaube, ihr seid auf dem Holzweg. Aber das macht nichts. Ich auch. Und 100% der hier im Forum Anwesenden ebenfalls. Sonst wären sie nicht hier auf der Suche. Ich bete jeden Tag um Erkenntnis und finde sie nicht. Ich weiß aber, dass die Wahrheit direkt vor unserer Nase liegt.
Das Problem liegt in uns und unserer Art, uns in Schubladen organisieren zu wollen. Wenn wir Jesus hören könnten, würden wir feststellen, dass er uns zur Umkehr drängt, weil wir das gleiche machen wie vor 2000 Jahren. Wir würfeln hier einfach nur um seinen Rock. Mit Erkenntnis hat das nichts zu tun.
Sein Vorschlag war: Liebe und Gemeinschaft. Vermutlich liegt darin der Schlüssel zur Erkenntnis. Wir aber bevorzugen Religions-Clubs und Abgrenzung. Das ist nach meiner heutigen Sicht vollkommen gegen den Geist Jesu.
Wenn ich die 'Hure Babylon' aus dem Bauch heraus zu identifizieren hätte, würde ich behaupten, dass sie eben dieses System der Religionspolitik ist, von der wir seit babylonischen Zeiten nicht lassen können. Wir missbrauchen permanent den Namen des Allmächtigen zur Rechtfertigung unserer Taten und Worte und das stets in Abgrenzung zu anderen.

Als ich hier ins Forum kam, hätte ich so viel menschliche Verachtung nicht erwartet. Das ist frustrierend und wirft mich in der Heilserwartung für die Menschen um Äonen zurück. Ich stelle mir immer vor, was Jesus hier im Forum sagen würde. Vermutlich würde er sich umdrehen und gehen.

Sorry für den Frustpost.

[Edit: im Übrigen glaube ich, dass Keiner von uns zu den Gerechten gehört, die nach Gottes Gnade oder durch Glauben schnurstracks in den Himmel fahren, auch wenn er es sich noch so sehr einredet. Wir alle werden gerichtet werden nach unseren Taten. Das zumindest motiviert mich dazu, mich anständig zu benehmen. Oder: ich versuche es zumindest.]
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Ruth
Beiträge: 1228
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

Re: Epheser 5, 31-32

Beitrag von Ruth » Fr 20. Apr 2018, 22:17

PeB hat geschrieben: Ich stelle mir immer vor, was Jesus hier im Forum sagen würde. Vermutlich würde er sich umdrehen und gehen.
Das glaube ich nicht.

Jesus hätte genau die richtigen Worte auf Lager, die jeden, welchen er ansprechen wollte, ins Herz trifft. Danach würden wahrscheinlich alle erst einmal grübeln, was man da nun zu sagen könnte, ohne sich selbst zu blamieren.

Jesus kann ein Vorbild sein - sein Niveau wird aber kein Mensch auf dieser Erde erreichen. Weil Menschen nicht in die Herzen von anderen Menschen sehen können. Vielleicht manche ein bisschen, indem sie einiges vermuten - aber niemals so wie Jesus.

Es ist bestimmt aber erstrebenswert, ein bisschen davon zu erreichen, wie Jesus zu handeln. Aber ganz genau so wie er schaffen Menschen auf dieser Erde das nie. Und deshalb musst du nicht frustriert sein, wenn du merkst, dass es kein Mensch dies schafft. Aber vielleicht werden wir ja alle auch irgendwann einmal im Rückblick erkennen, dass wir jeden Tag ein Stück näher zu ihm gekommen sind - trotz der ganzen unpassenden Worte, die jeder hier schon mal geschrieben hat.
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 2145
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Epheser 5, 31-32

Beitrag von PeB » Fr 20. Apr 2018, 22:33

Ruth hat geschrieben: Das glaube ich nicht.

Jesus hätte genau die richtigen Worte auf Lager, die jeden, welchen er ansprechen wollte, ins Herz trifft. Danach würden wahrscheinlich alle erst einmal grübeln, was man da nun zu sagen könnte, ohne sich selbst zu blamieren.
Du hast vollkommen recht. Danke für deine positive Belehrung. Das habe ich gebraucht. :)

Mein Frust resultiert auch daraus, dass Jeder meint, er müsse seinen Nächsten zu einem besseren Menschen bekehren. Dabei sollte man einfach mal zuerst an sich selber arbeiten. Vielleicht würde sich dann alles andere von selber ergeben.

Danke für deine Worte.
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Ruth
Beiträge: 1228
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

Re: Epheser 5, 31-32

Beitrag von Ruth » Fr 20. Apr 2018, 22:40

PeB hat geschrieben:
Ruth hat geschrieben: Das glaube ich nicht.

Jesus hätte genau die richtigen Worte auf Lager, die jeden, welchen er ansprechen wollte, ins Herz trifft. Danach würden wahrscheinlich alle erst einmal grübeln, was man da nun zu sagen könnte, ohne sich selbst zu blamieren.
Du hast vollkommen recht. Danke für deine positive Belehrung. Das habe ich gebraucht. :)

Mein Frust resultiert auch daraus, dass Jeder meint, er müsse seinen Nächsten zu einem besseren Menschen bekehren. Dabei sollte man einfach mal zuerst an sich selber arbeiten. Vielleicht würde sich dann alles andere von selber ergeben.

Danke für deine Worte.
Gerne :) - bin ja selbst immer wieder neu dabei, zu lernen - darum beziehe ich mich selbst hier auch ein. :wave:
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

janosch
Beiträge: 4632
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Epheser 5, 31-32

Beitrag von janosch » Sa 21. Apr 2018, 07:20

PeB hat geschrieben:
Verlorener_Sohn hat geschrieben:@PeB
Danke, dass du hier einschreiten willst.
Musst du aber nicht.
Ich denke schon, aber das liegt an mir. Ich habe so einen notorischen Gerechtigkeitszwang. Is echt schlimm... ;)
...und unmodern...
Kann sein das du ein Zwang dazu hast aber Anschein bei diesen „Gerechtigekeit“ stimmt was nicht....eigentlich schaut bei euch ähnlich aus. :roll:

Ich habe ein link dazu;

http://www.4religion.de/viewtopic.php?f ... 10#p298611

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 2145
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Epheser 5, 31-32

Beitrag von PeB » Sa 21. Apr 2018, 09:24

janosch hat geschrieben: Kann sein das du ein Zwang dazu hast aber Anschein bei diesen „Gerechtigekeit“ stimmt was nicht....eigentlich schaut bei euch ähnlich aus. :roll:
Ich bin kein "Gerechter", sondern nur ein dummer Durchschnittsmensch. Ich bemühe mich um Gerechtigkeit, aber ich tue anderen aber auch Unrecht, aufgrund meiner menschlichen Defizite.

Es geht mir nicht darum, wer recht oder unrecht hat, sondern es geht mir um den Umgang miteinander.
Jesus wurde nach dem wichtigsten Gebot befragt; er hat drei genannt: Liebe Gott! Liebe deinen Nächsten! Liebe die, die dir Feind sind!
Wenn wir diese - seine wichtigsten - Gebote nicht einhalten wollen, können wir uns alles andere sparen.

Du hast mir an anderer Stelle geschrieben, wir beide könnten keine "Freunde" sein, weil du mich nicht kennst. Genau darin liegt der Fehler. Wir müssten "Freunde" sein, wenn wir Jesus nachfolgen wollen.

Ich biete jedem hier im Forum meine Freundschaft - auch unbekannterweise - an. So hat es Jesus getan: er bot uns allen die Freundschaft an. Ihm nachzufolgen, bedeutet eben auch, dies ihm gleichzutun.
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

janosch
Beiträge: 4632
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Epheser 5, 31-32

Beitrag von janosch » Sa 21. Apr 2018, 22:21

Renate2012 hat geschrieben:
Bist du denn selber so sauber und so rein, dass du dich hier so brüsten kannst ? Hast du noch nie jemand anderem etwas angetan, verletzt oder anderes , was nicht gut war für den anderen ???? Da beginnt deine wie jedermanns Selbstverantwortung und nirgendwo anders !!! Wenn du selbst soooo rein bist, dann kannst du den Schnabel auch so weit aufreißen. Dann passt das !!!!!
Nein ich bin nicht „sauber“ und das habe ich nicht behauptet! :cry:

Nun wenn ein Mesch auf seien Taten würdig Verantwortung übernimmt und sein Schuld erkennt, oder sein Gewissen Funktionieren lässt, dann kann er auch mit sein unmittelbare Umgebung würdig und GERECHT umgehen, besonders mit ihre feinde, die Echte feinde sind.

Du bist nicht mein Feind! Und hier in Forum keine von euch. Aber ich verstehe nicht was du hier sagen Willst??

Wem habe ich „ungerecht" behandelt?

Nur weil ich hier einige Meinung nicht teile und ich davon nicht Schwärme, sondern kritische Worte sage? Oder ihre „Missverstehen“ besonders wenn bei heiligen Christen , ich etwas deutlicher werde?? Muß alle hier gleichgeschaltet sein oder Was?? :o

Ich habe nur das gemeint, das Jeder hier, ich auch.... muß er(sie) sein Handlungen verantworten, wenn mündig ist. Ob das Geistlich oder Fleischlich ist das ist egal. Weil das ist Gerechtigkeit!
Für dich nicht mehr der Kirche oder einen andere obergeistlichen Priester oder nicht mal dein Eltern verantwortlich, sonder du allein. Wenn du das kannst dann kannst du anderen auch Verantwortung übernehmen. Sonst Bla,bla , bla...

Jesus sagte das;

Matthäus 5. 20.
Denn ich sage euch: Wenn eure Gerechtigkeit nicht besser ist als die der Schriftgelehrten und Pharisäer, so werdet ihr nicht in das Himmelreich kommen.

Antworten