Nebenfrau

Themen des alten Testaments
Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2805
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Nebenfrau

Beitrag von Abischai » Mo 16. Apr 2018, 20:53

thomas4 hat geschrieben:...Auch Eph. 5,22-33 spricht von der Beziehung zwischen Ehemann und Ehefrau. Der gesamte Vergleich zwischen der Beziehung von Christus zu seiner Kirche mit dem Verhältnis zwischen Eheleuten ist unter der Voraussetzung der Polygamie nicht haltbar. Das Gott die Polygamie geduldet hat, erlaubt m.E. nicht den automatischen Schluss, es seien heute nur die landesspezifischen Gesetze, die der Polygamie den Riegel vorschieben.
Du erhoffst diese Zusammenhänge und siehst sie daher, aber es gibt sie nicht.
Gerade eben WEIL die Gemeinde Jesu aus vielen Gliedern mit einem Haupt besteht, wäre eine biblische Lehre etwas verwirrend, wenn Gott Schwergewicht auf Monogamie legen würde. Der Mann ist das Haupt des Weibes. Das sagt die Bibel aus, mehr nicht.

Die Frage war, was die Bibel dazu sagt. Und sie sagt nichts weiter dazu. Natürlich, ich betonte es (!), ist Poygamie nicht ideal und daher zurückzustellen. Aber es sind NUR die gesellschaftlichen (weltlichen) Gesetze, die hier eine zulässige Einschränkung vornehmen.
Würde die Welt gesetzlich regeln, daß eine Frau mehrere Herren haben dürfte, würde das eindeutg der biblischen Lehre widersprechen und wäre damit abzulehnen, in der Gegenrichtung würde es der biblischen Lehre aber nicht widersprechen und ist daher der Gerichtsbarkeit des Menschen überlassen, wie Gott überdies vieles offengelassen hat, diese Dinge für uns selbst zu entscheiden.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2805
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Nebenfrau

Beitrag von Abischai » Mo 16. Apr 2018, 20:54

thomas4 hat geschrieben:
JackSparrow hat geschrieben:Mindestens einer oder genau einer?
Wie es geschrieben steht.
Mann einer einzigen Frau... Das bedeutet: exakt einer!
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

thomas4
Beiträge: 259
Registriert: Mi 20. Dez 2017, 18:07

Re: Nebenfrau

Beitrag von thomas4 » Mo 16. Apr 2018, 20:57

Abischai hat geschrieben:Du erhoffst diese Zusammenhänge und siehst sie daher, aber es gibt sie nicht.
Ich "erhoffe" mir diese Zusammenhänge nicht, sondern ich erkenne sie. Ansonsten habe ich meinen Worten allerdings nichts hinzuzufügen.

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2805
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Nebenfrau

Beitrag von Abischai » Mo 16. Apr 2018, 21:09

Manchmal ist der Wunsch, der Vater des Gedanken. Und dann sieht man Dinge hervorstechen, die gar nicht so gemeint sind, und übersieht anderes wichtiges, weil man eine Zielvorgabe hat. Mir geht das oft so, und auch Dir geht das oft so (jede Wette). Und bei diesem aktuellen Thema, findest Du keine ausreichenden Belege für ein biblisches Normativ.
Die beiden ersten Menschen sind KEIN plausibles Beispiel, denn bekanntermaßen kam da der Sündenfall dazwischen, den viele zwar hinwegdenken wollen, aber dem wir uns stellen und fügen müssen, ausnahmslos. Es gelten alle NACH dem Fall aufgestellten Regeln, nicht das Ideal davor.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Hemul
Beiträge: 20150
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Nebenfrau

Beitrag von Hemul » Mo 16. Apr 2018, 21:11

Abischai hat geschrieben: In der Bibel (und das betrifft auch das "NT") steht dazu nichts. Es wird nicht beworben, nicht verpönt, es steht einfach nichts.
Wirklich? :roll: Dann möchten wir einmal schauen ob hier wirklich nichts darüber in Sprüche 5:15-23 steht:
15 Freu dich doch an deiner eigenen Frau! Ihre Liebe ist wie eine Quelle, aus der immer wieder frisches Wasser sprudelt. 16 Willst du sie verlieren, weil du dich mit anderen einlässt? 17 Dir allein soll ihre Liebe gehören, mit keinem anderen sollst du sie teilen! 18 Erfreue dich an deiner Frau, die du als junger Mann geheiratet hast. Lass sie eine Quelle des Segens für dich sein. 19 Bewundere ihre Schönheit und Anmut! Berausche dich immer wieder an ihren Brüsten und an der Liebe, die sie dir schenkt! 20 Mein Sohn, willst du dich wirklich mit einer anderen vergnügen und in den Armen einer fremden Frau liegen? 21 Denk daran: Der HERR sieht genau, was jeder Einzelne von uns tut; nichts bleibt ihm verborgen. 22 Wer Gottes Gebote missachtet, dreht sich selbst einen Strick und ist gefangen in seiner Schuld. 23 Wer sich nicht beherrschen kann, schaufelt sich sein eigenes Grab, ja, in seiner großen Dummheit läuft er direkt hinein.
:wave:
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2805
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Nebenfrau

Beitrag von Abischai » Mo 16. Apr 2018, 21:14

Sag mal, hast Du diese Bibelstellen jemals wirklich gelesen? Weißt Du überhaupt worum es da geht? Noch mehr "parabel" geht ja kaum.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Hemul
Beiträge: 20150
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Nebenfrau

Beitrag von Hemul » Mo 16. Apr 2018, 21:19

Abischai hat geschrieben:Sag mal, hast Du diese Bibelstellen jemals wirklich gelesen? Weißt Du überhaupt worum es da geht?
Wusste ich doch, dass Du frech wirst. :thumbdown:
Zuletzt geändert von Hemul am Mo 16. Apr 2018, 21:26, insgesamt 1-mal geändert.
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

thomas4
Beiträge: 259
Registriert: Mi 20. Dez 2017, 18:07

Re: Nebenfrau

Beitrag von thomas4 » Mo 16. Apr 2018, 21:23

Abischai hat geschrieben:Und bei diesem aktuellen Thema, findest Du keine ausreichenden Belege für ein biblisches Normativ.
Danke, was ich gefunden habe, genügt mir vollkommen.

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2805
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Nebenfrau

Beitrag von Abischai » Mo 16. Apr 2018, 21:37

Hemul hat geschrieben:...Wusste ich doch, dass Du frech wirst. :thumbdown:
Na bloß gut, daß ich Dich nicht enttäuscht habe.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Hemul
Beiträge: 20150
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Nebenfrau

Beitrag von Hemul » Mo 16. Apr 2018, 22:01

Aus Sprüche 5:15-23 geht wie folgt unmissverständlich hervor, dass der Gott der Bibel nicht das Geringste von Polygamie-aber sehr viel von der Monogamie hält:
15 Freu dich doch an deiner eigenen Frau! Ihre Liebe ist wie eine Quelle, aus der immer wieder frisches Wasser sprudelt. 16 Willst du sie verlieren, weil du dich mit anderen einlässt? 17 Dir allein soll ihre Liebe gehören, mit keinem anderen sollst du sie teilen! 18 Erfreue dich an deiner Frau, die du als junger Mann geheiratet hast. Lass sie eine Quelle des Segens für dich sein. 19 Bewundere ihre Schönheit und Anmut! Berausche dich immer wieder an ihren Brüsten und an der Liebe, die sie dir schenkt! 20 Mein Sohn, willst du dich wirklich mit einer anderen vergnügen und in den Armen einer fremden Frau liegen? 21 Denk daran: Der HERR sieht genau, was jeder Einzelne von uns tut; nichts bleibt ihm verborgen. 22 Wer Gottes Gebote missachtet, dreht sich selbst einen Strick und ist gefangen in seiner Schuld. 23 Wer sich nicht beherrschen kann, schaufelt sich sein eigenes Grab, ja, in seiner großen Dummheit läuft er direkt hinein.
Verstehe beim besten Willen nicht warum Abischai hier so ausrastet? :)
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Antworten