Messias im AT

Themen des alten Testaments
Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 5144
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Messias im AT

Beitrag von Helmuth » Di 15. Mai 2018, 12:44

jose77 hat geschrieben: Sündenvergebung hat etwas mit Gnade zu tun, nicht mit Blut.
Beides. Zweiter Hinweis auf die Gefahr der einseitigen Schriftauslegung. Wozu wären ansonsten all die Opfer gut gewesen wenn sie gar nicht nötig wären? Ich vermute, du wirst die Antwort wieder schuldig bleiben, weil das in dein theologisches Konzept nicht hineinpasst.

Erst wenn du bereit bist alle Schrift anzuerkennen, macht es Sinn damit weiter fortzufahren.
jose77 hat geschrieben: Es gibt doch auch im NT, die Aussage, Glaube ohne Taten (Änderung und Reue) ist ein toter Glaube.
Korrekt, das sagt Johannes der Täufer und Jakobus. Wie gesagt, keine einseitige Auslegung, weder AT mich NT führt zum Ziel.
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 1453
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: Messias im AT

Beitrag von jose77 » Di 15. Mai 2018, 13:05

Helmuth

Worauf begründest du die Aussage es brauche Blut.
Ich kenne eine Stelle im NT und diese zitiert nicht korrekt.

Eine Antwort habe ich dir schon gegeben aus Levitikus, schwarz auf weiss.
Grüsse von Jose

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 5144
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Messias im AT

Beitrag von Helmuth » Di 15. Mai 2018, 13:25

jose77 hat geschrieben: Worauf begründest du die Aussage es brauche Blut.
Da nur Blut Sühne bewirkt. Dass der Mensch auch Buße tut ist Voraussetzung. Keine Vergebung ohne Buße UND Blut. Du kannst eines nicht auslassen. Oder du bezahlst mit deinem eigene Leben, dann fließt dein Blut. Verstehst du das? Entweder dein Blut oder Jesu Blut, genau hier kannst dundich entscheiden. Und vor Jesus dienten dazu Tieropfer, bis die Zeit erfüllt wurde, wie Gott es mit Jesaja 53 vorausgesagt hatte.

Bist du so erpicht darauf, selbst für alles geradestehen zu wollen, obwohl Jesus den Preis bereits bezahlt hat? Du musst es so sehen: Ohne Reue und Umkehr keine Vergebung, aber bezahlt wurde damit noch immer nicht. Das tat Jesus für dich.
jose77 hat geschrieben: Eine Antwort habe ich dir schon gegeben aus Levitikus, schwarz auf weiss.
Ja, aber nicht nun herausgepickte Kapitel, das ganze Buch bitte, keine halben Sachen, nicht mit mir, nicht mit Jesus.
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 1453
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: Messias im AT

Beitrag von jose77 » Di 15. Mai 2018, 13:36

Helmuth

Wer jetzt eine Antwort schuldet bist du. Wo steht dass NUR Blut sühnt.

Dann schau Hezekiel 18, Jona und Ninive an.
Vielleicht kannst du auch erklären wie Opfer im babylonischen Exil erbracht wurden. Daniel hat nur gebetet als weiteres Beispiel.
Grüsse von Jose

Ruth
Beiträge: 1209
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 12:42

Re: Messias im AT

Beitrag von Ruth » Di 15. Mai 2018, 13:49

jose77 hat geschrieben:Sündenvergebung hat etwas mit Gnade zu tun, nicht mit Blut.
Das sehe ich auch so. Es ist nicht das Blut Jesu, und auch nicht der Opfer, welches die Menschen rettet, sondern die Gnade Gottes, die mehr ist, als Blut, dass vergänglich ist.
Helmuth hat geschrieben:Wozu wären ansonsten all die Opfer gut gewesen wenn sie gar nicht nötig wären?
Sie waren nötig, weil die Menschen sich, von Anfang an, zu sehr auf das Opfer fixiert hatten. Die Menschen merkten, dass sie Gott nicht gerecht werden konnten und brachten Opfer, um sich damit zu reinigen, in der Hoffnung, dadurch Gott gnädig zu stimmen. Dabei fixierten sie sich immer mehr auf die Sünde und deren Sühne, anstatt auf den, der allein Sünden vergeben konnte: Gott selbst. Dafür musste Jesus sterben, um das vollkommene Opfer zu leisten, und die Menschen frei macht, den Blick auf Gott zu richten, der allein die Menschen 'gerecht sprechen" kann.
Helmuth hat geschrieben: Keine Vergebung ohne Buße UND Blut.
Jesus hat sehr oft den Menschen, die mit Leiden zu ihm kamen, zuerst und ohne Vorleistungen von ihnen die Sündenvergebung ausgesprochen - um sie dann zu heilen. Bis dahin kam von den Leidenden oft kein einziger Hinweis, dass sie geopfert hatten, oder gar Buße taten.
Ich erhebe in keinem meiner Beiträge den Absolutheitsanspruch. Es ist immer meine Meinung, die ich schreibe. Ebenso lese und verstehe ich auch andere Beiträge : als Meinung des jeweiligen Schreibers.
In dem Sinne ... LG :wave:

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 5144
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Messias im AT

Beitrag von Helmuth » Di 15. Mai 2018, 13:51

jose77 hat geschrieben: Wer jetzt eine Antwort schuldet bist du. Wo steht dass NUR Blut sühnt.
Wenn du dich weiter einseitig versteifst, macht es keinen weiteren Sinn. Ich sagte nicht NUR Blut sondern Buße UND Blut. Außerdem wirkt Jesu Opfer rückwirkend, somit Babylon, Ninive und überhaupt alle Menschen. Du musst das aus juristischer Perspektive betrachten. Einer muss bezahlen. Gottes Liebe gab seinen Sohn dafür her.

Weiteres ging es damals nicht um den Verlust des ewigen Lebens, sondern um das irdische Leben.

Ein Gericht mit Jesus als obersten Richter wird entscheiden, wer davon am ewigen Leben teilnehmen wird. Das ist nicht unsere Sache, das anhand von Jonas Bericht oder anderen hier zu bewerten.

Gott hat aber geoffenbart, dass sein eingesetzter Richter der Herr Jesus ist.
Zuletzt geändert von Helmuth am Di 15. Mai 2018, 13:57, insgesamt 1-mal geändert.
Herzliche Grüße
Helmuth

janosch
Beiträge: 4575
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Messias im AT

Beitrag von janosch » Di 15. Mai 2018, 13:56

jose77 hat geschrieben:Helmuth

Wer jetzt eine Antwort schuldet bist du. Wo steht dass NUR Blut sühnt.

Dann schau Hezekiel 18, Jona und Ninive an.
Vielleicht kannst du auch erklären wie Opfer im babylonischen Exil erbracht wurden. Daniel hat nur gebetet als weiteres Beispiel.
Eure Diskussion ist total sinnlos...und voll mit Unwissen...

Ein „Blutbund“ wäre geltend für denen die ein solche Bund Geschlossen haben...und natürlich wenn sie diese BUND vertragsgemäß „Hand haben“ können....Können sie das?? Es gibt jemand NOCH das diese Bund benutzen oder Berufen könnte?? :roll: Definitiv NEIN!


Siet Christus wurde diese Blut Opfer, (ink. Bescheidung) mit Christus sein einmaligen Opfer nennt man Gnade, ersetzt!

Der große Helmuth braucht Christus auch nicht mehr Kreuzigen, wenn er das so gern möchte! :roll:

Anschein er versteht auch nicht, was das bedeutet! Viellicht darum reiste nach Palästina das er Pfingsten, wenn der der „HG“ herunter kam dann im zeigen würde, wer noch diese „Blut Bund“ Berufen kann , oder eben das ist ein Selbstbetrug! :o
Zuletzt geändert von janosch am Di 15. Mai 2018, 13:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 5144
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Messias im AT

Beitrag von Helmuth » Di 15. Mai 2018, 13:59

Janosch, kommt bitte, halt endlich einmal deine geistlose und vorlaute Goschen, ok?
Wen interessiert dein antisemitisches Gedankengut?

Es gibt Menschen die suchen Gott, solche wollen hier diskutieren. Verpetz mich von mir aus bei den Mods, mir Wurscht.
Herzliche Grüße
Helmuth

janosch
Beiträge: 4575
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Messias im AT

Beitrag von janosch » Di 15. Mai 2018, 14:09

Helmuth hat geschrieben:Janosch, kommt bitte, halt endlich einmal deine depperte, geistlose und vorlaute Goschen, ok?
Wen interessiert dein antisemitisches Gedankengut?

Dein Aufregung und Beschimpfung hilft nicht daran, du antworte wenigstens Korrekt wenn ich unrecht habe. Dann nach deine nachvollziehbare Begründung, kannst du mir beschimpfen.

Aber Anschein dazu bist du nicht Fähig mein Freund!

Also dann erklär mal was ein „Blut BUND", und dazu gehörigen Blut Opfer bedeutet??

janosch
Beiträge: 4575
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Messias im AT

Beitrag von janosch » Di 15. Mai 2018, 14:21

Helmuth hat geschrieben:
Es gibt Menschen die suchen Gott, solche wollen hier diskutieren. Verpetz mich von mir aus bei den Mods, mir Wurscht.
Aber das mich wundert das ein suchende mehr weiß als du?? :o Und du ihm, doch mit dein Unrecht sogar Blos stelst das er nicht „versteht".

Er hat aber Komplett recht und du UNRECHT hast! Wie ein hochnäsige Christ!

Hast du über haupt nach gedacht, bevor Gott Abraham ein BLUT BUND schleißte, wovon diese „Juden" hervorkamen, Abraham wahr bereit Gerecht!!
Also die Heiden wurden bereit „Gerecht“ bevor die Juden erfunden war!!! Irgend wie könnte das bei dir als Botschaft ankommen??? :shock:

Antworten