Messias im AT

Themen des alten Testaments
janosch
Beiträge: 4575
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Messias im AT

Beitrag von janosch » Di 15. Mai 2018, 22:52

jose77 hat geschrieben:
Aber versuch mir nicht zu erzählen, das AT spreche nicht genau von Gottestreue, Reue, Umkehr und Nächstenliebe. Das bringt Frieden und Frieden bringt Gnade.
Das kann sein das in der AT noch so war, aber das ist ein Tatsache das du one eine Joten von der AT zu wissen und lesen können oder schweige von Müssen!! Ein Seele heute kann Glaube in Christus gerecht oder Gnade erleben nur durch das Evangelium! Du Braucht dazu nicht mal ein Messias! Messias existiert nicht mehr! Weder ein Endzeit oder Vorzeit Messias! Es gab ein Messias für den AT Juden !

Es gibt nur ein TÜR! Und das ist Christus!

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 1453
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: Messias im AT

Beitrag von jose77 » Di 15. Mai 2018, 22:54

Janosch

Hauptsache du bist der liebenswerteste Mensch im Haus des Herrn, welches für alle da ist.
Grüsse von Jose

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 5144
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Messias im AT

Beitrag von Helmuth » Di 15. Mai 2018, 23:00

jose77 hat geschrieben: Du verwechselst Gerechtigkeit mit Gnade.
Ich denke nicht, da beides wirksam ist. Gott ist gerecht und er ist gnädig. Er weiß aber, dass du den Preis nicht bezahlen kannst. Die Juden schafften es 4.000 Jahre nicht und nun kommst du und willst uns vormachen, dass es geht, ohne Erlösung. Wir sind wieder bei der Grundfrage. Wozu ein Erlöser? Ändere dein Leben und alles ist paletti. Fewa wisch und weg, also wozu?
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 1453
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: Messias im AT

Beitrag von jose77 » Di 15. Mai 2018, 23:06

Ich hab nicht gesagt alles Paletti. Aber das ist der Weg, der Gott von uns verlangt.
Grüsse von Jose

Andreas
Beiträge: 4047
Registriert: So 21. Apr 2013, 19:15

Re: Messias im AT

Beitrag von Andreas » Di 15. Mai 2018, 23:08

Münek hat geschrieben:Nein ...
Münek? Psst ... du hast das Argumentieren vergessen.

Novas
Beiträge: 8032
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 21:23

Re: Messias im AT

Beitrag von Novas » Mi 16. Mai 2018, 01:24

Andreas hat geschrieben:
Münek hat geschrieben:Nein ...
Münek? Psst ... du hast das Argumentieren vergessen.
Münek argumentiert mehr und hat ein besseres Benehmen, als viele andere Menschen :)
da muss ich ihn mal in Schutz nehmen. Außerdem ist es doch so: wenn man von den atheistischen Prämissen ausgeht, dann ist seine Argumentation - innerhalb seines Denksystems - meistens vollkommen schlüssig.
Münek hat geschrieben:Der für die ENDZEIT erwartete Messias - und nur von diesem rede ich hier - war kein GÖTTLICHES Wesen, sondern nur ein von Gott auserwählter Mensch. Etwas anderes wirst Du im "Alten Testament" nicht finden. Was später die Christen daraus gemacht haben, ist in diesem Zusammenhang unbeachtlich.
Schon Lessing sagte übrigens, dass „die Religion Christi und die christliche Religion zwei ganz verschiedene Dinge“ sind (Gotthold Ephraim Lessing, Die Religion Christi 1780)

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 5144
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Messias im AT

Beitrag von Helmuth » Mi 16. Mai 2018, 06:41

jose77 hat geschrieben:Ich hab nicht gesagt alles Paletti. Aber das ist der Weg, der Gott von uns verlangt.
Na, dann geh ihn so weiter, wenn du meinst. Ich sehe, dass du Argumenten nicht zugänglich bist und ihnen wieder ausweichst. Dann macht das Diskutieren darüber keinen Sinn.
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 1453
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: Messias im AT

Beitrag von jose77 » Mi 16. Mai 2018, 07:21

Richtig Helmuth

Menschlichen Argumenten kann ich dabei nichts abgewinnen. Da höre ich auf die Argumente Gottes.

Ich weiss nicht was du mit Juden hast, und was sie nicht geschafft haben. Das hat insofern nichts mit dem zu tun was Gott wiil von uns.

Und wie gesagt, wenn du Jesus als DEIN weg anschaust ist das ok für mich. Für mich ist wichtig was du daraus machst. Denn Rest machst du mit dem Chef aus :)
Grüsse von Jose

Benutzeravatar
Helmuth
Beiträge: 5144
Registriert: So 5. Jun 2016, 12:51

Re: Messias im AT

Beitrag von Helmuth » Mi 16. Mai 2018, 07:32

jose77 hat geschrieben: Menschlichen Argumenten kann ich dabei nichts abgewinnen. Da höre ich auf die Argumente Gottes.
Ja so handhabe ich das auch. Aber sich einer Frage zu verweigern, die vor Gott ein Kernproblem ist, das ist nicht der Weg Gottes. Da handelst du eher wie Jonas, der sich bewusst seiner Aufgabe verweigert hat.

Denk darüber nach und in diesem Sinne

Schalom dir.
Herzliche Grüße
Helmuth

Benutzeravatar
jose77
Beiträge: 1453
Registriert: Fr 19. Jan 2018, 18:18

Re: Messias im AT

Beitrag von jose77 » Mi 16. Mai 2018, 07:37

Auch dir einen schönen Tag.

Ist, s in Jerusalem eigentlich ruhig gewesen?
Grüsse von Jose

Antworten