Heute ist Mama Königin...

Leben in einer christlich geprägten Gesellschaft
Ehe & Familie, Partnerschaft & Sexualität, Abtreibung, Homosexualität
Benutzeravatar
Hexenjagd
Beiträge: 521
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 00:23

Re: Heute ist Mama Königin...

Beitrag von Hexenjagd » Mi 16. Mai 2018, 01:45

Man o man Abischai,
kannste denn nicht mal an einem Tag für die Mutti´s die Kirche im Dorf lassen?
Für dich hoffe ich nur das deine Messchnur nicht zu hoch angelegt ist denn mit dem Maß mit dem...usw...
In diesem Sinne

mfg
5. Mose 18, 10
Es soll niemand unter dir gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen läßt, oder einer, der Wahrsagerei betreibt oder Zeichendeuterei oder ein Beschwörer oder ein Zauberer,

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2813
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Heute ist Mama Königin...

Beitrag von Abischai » Mi 16. Mai 2018, 02:00

Hexenjagd hat geschrieben:Man o man Abischai,
kannste denn nicht mal an einem Tag für die Mutti´s die Kirche im Dorf lassen?
Für dich hoffe ich nur das deine Messchnur nicht zu hoch angelegt ist denn mit dem Maß mit dem...usw...
In diesem Sinnemfg
Der Vielzahl Deiner Beiträge entnehme ich Heimatklänge, lieber Bruder. Aber NEIN, ich mag in unbedeutenden Dingen nicht die Segel fahren lasssen.
Was ich schrieb, ist mein voller Ernst. Mein Adressat war Magdalena61. Wie sie das auffaßt, ist wesentlich.

Das Wort des Herrn ist mir Gesetz. Das Maß mit dem ich messe, ist das exakt gleiche Maß , womit gemessen zu werden ich erwarte. In wenigen Tagen habe "ich Geburtstag".
Aber ganz ohne Lametta und Girlanden: Ich feiere MEINEN Geburtstag keinesfalls. MAN erwartet von mir, daß ich das tue. Und ich werde feiern, aber wohl mehr eine Party der Verbindungen, wo Menschen sich begegnen und kennenlernen, daß sie möglichst den Herrn erkennen, dem allein die Ehre gebührt. Und ich werde meinen Eltern gratulieren, denn wenn irgendetwas an meinem irdischen Leben verdient geehrt zu werden, dann sind das meine irdischen Eltern.
Und genau so sehe ich den sog. "Muttertag". Und das ist mein volller Ernst. Versuche einfach, das zu verstehen ! So schwer ist das gar nicht.

Ich habe allergößten Respekt vor dem Wirken und Lebenswerk von Magdalena61, und ihr wünsche ich Glück und Segen. Aber ich möchte zu gern vermeiden, daß in dem "schönen" Brauchtum langfristige Enttäuschung genährt wird.
Es gibt nur einen, dem alle Ehre gebührt, und das ist der Herr Jesus Christus !! Und auch das meine ich vollends ernst !!!
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
Hexenjagd
Beiträge: 521
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 00:23

Re: Heute ist Mama Königin...

Beitrag von Hexenjagd » Mi 16. Mai 2018, 02:09

Du ehrst deine Mutter an deinem Geburtstag aber gestehst es Anderen nicht ein am Muttertag Ihre Mutter zu Ehren, oder wie kann ich das verstehen?
Und was Magdalena betrifft, so hat Sie sich ja doch zurückgezogen.
Und ja ich merke das, du nicht?
Ich denke ein wenig Streicheleinheiten tun da mehr bewirken als wie die Bibelkeule.

mfg
5. Mose 18, 10
Es soll niemand unter dir gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen läßt, oder einer, der Wahrsagerei betreibt oder Zeichendeuterei oder ein Beschwörer oder ein Zauberer,

Benutzeravatar
Magdalena61
Beiträge: 14935
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Heute ist Mama Königin...

Beitrag von Magdalena61 » Mi 16. Mai 2018, 02:35

Wenn ich jetzt schreibe, was ich am "Muttertag" gemacht habe, gibt's vielleicht Haue von den "DusollstamSonntagineineGemeindegehenunddichmitdemWortGottesberieselnlassen"- Aktivisten.
:silent:
Ich war den ganzen Tag draußen. Gartenarbeit.
Und es war richtig. Der zweitletzte trockene Tag. Die Arbeit der vergangenen sechs oder sieben Tage war ursprünglich nicht eingeplant gewesen. Da es jedoch Menschen gibt, die andere einfach nicht in Ruhe leben lassen können, besonders dann nicht, wenn die Frucht ihrer Arbeit mit Erfolg gekrönt ist, musste ich umdisponieren und einige neue Beete anlegen, die ich sonst viel später eingerichtet hätte, nächstes Jahr oder im Herbst oder so... um eine ganze Menge teurer Investitionen aus der Schußlinie zu nehmen.

Zu deutsch: Der Grenzabstand zum Zaun sei zu knapp bemessen und entspräche nicht geltendem Recht.
Nach ZWEI Jahren fiel das der Person ja ausgesprochen früh ein... zwei Jahre guckt sie zu... lässt ihr Unkraut zu mir rüberwachsen... und ihre Katzen meine Gemüsebeete verwüsten... aber 20 cm zu nah an der Grenze, das kann und darf keinesfalls sein... und wenn es im ganzen restlichen Ort so aussieht; ich darf das aber nicht... obwohl von meiner Seite aus keinerlei Eroberungswuchs auf die andere Seite zu verzeichnen ist und auch in Zukunft nicht passiert wäre, da ich meine Anlagen nämlich ordentlich in Schuß halte.
:mrgreen:

Unter einer dünnen Schicht Humus gräbt man die Steinzeit aus, und das kann pro qm einen Tag oder sogar länger dauern.

Die Pflanzzeit ist eigentlich vorbei. Deswegen die Eile. Damit die Thuja den Umzug überleben.

Das Beet an der Grenze ist übrigens mehr als 30m lang. Da gibt es dann noch einiges andere auszugraben. Aber die wichtigsten Teile sind umgepflanzt, und Gott schenkt jetzt den nötigen Regen, damit sie nicht gleich in der gnadenlosen Sonne leiden müssen.

Ja, und da freute ich mich natürlich darüber, dass meine Jungs sich in der Küche betätigten.
LG
God bless you all for what you all have done for me.

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2813
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Heute ist Mama Königin...

Beitrag von Abischai » Mi 16. Mai 2018, 16:04

Hexenjagd hat geschrieben:Du ehrst deine Mutter an deinem Geburtstag aber gestehst es Anderen nicht ein am Muttertag Ihre Mutter zu Ehren, oder wie kann ich das verstehen?
?? habr ich das irgendwo angedeutet? Was andere tun ist deren Sache. Aber ich tue meine Ansicht dazu kund.
Und was Magdalena betrifft, so hat Sie sich ja doch zurückgezogen.
Und ja ich merke das, du nicht?
Ich denke ein wenig Streicheleinheiten tun da mehr bewirken als wie die Bibelkeule.

mfg
Das verstehe ich nun nicht, was Du damit meinst.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
Abischai
Beiträge: 2813
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 14:25

Re: Heute ist Mama Königin...

Beitrag von Abischai » Mi 16. Mai 2018, 16:07

Magdalena61 hat geschrieben:...Der Grenzabstand zum Zaun sei zu knapp bemessen und entspräche nicht geltendem Recht...
Da würde ich aber mal ins geltende Recht hineinschauen! Zu nahe an der Grenze? Ich kenne sowas nicht, OK. in Sachsen gehen die Uhren anders, aber ich meine es lohnt, da mal genau auf den Buchstaben des Gesetzes zu schauen, das ist man doch als Christ ohnehin gewöhnt, die Schriften etwas genauer zu nehmen.
Meine Hilfe kommt von Jahweh, der Himmel und Erde gemacht hat. [Ps 121;2]

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 2201
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Heute ist Mama Königin...

Beitrag von PeB » Mi 16. Mai 2018, 16:12

Magdalena61 hat geschrieben:
kamille hat geschrieben:Ich kenne noch Mütter, die 10 Kinder geboren haben. Die Mutter meiner Freundin ist so eine, die heuer 90 Jahre alt wird. Es waren Bauersleute und damals hatten viele Leute so viele Kinder.
Ich habe dafür die größte Achtung und Bewunderung, denn wenn man sieht, das heutige Mütter mit ein oder zwei Kindern oft überfordert sind, dann .............
:) Damals wurde um Kinder aber auch nicht so ein Hype gemacht. Sie wurden sehr früh zur Sauberkeit erzogen, sie hatten sich anzupassen und sie mußten, sobald sie dazu in der Lage waren, mithelfen im Haushalt und auf den Höfen.
Mein Vater hatte noch 11 Geschwister. Ein Bruder ist bereits als Kind gestorben, nachdem er sich mit kochendem Wasser verbrüht hatte, ein Bruder ist im Krieg als Mitte 20jähriger gefallen. Alle anderen haben das 80. Lebensjahr erreicht oder überschritten.

Ich habe Hochachtung vor meiner Großmutter (die bereits 1974 gestorben ist), dass sie 10 Kinder großgezogen hat. Sie war nach meiner Erinnerung eine stille, einfache Frau. Ich kann mich nicht an Klagen erinnern. Aber es war selbstverständlich, dass die ältesten Schwestern für die Jüngeren die "Mutterrolle" mitgetragen haben und ebenso in Versorgung und Erziehung mit eingebunden waren.

Fragwürdiges Andenken an die "Mutterschaft" meiner Oma ist das goldene Mutterkreuz, das ich noch besitze, welches von den Nazis als Wurfprämie verliehen wurde.
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Benutzeravatar
PeB
Beiträge: 2201
Registriert: Do 15. Mär 2018, 19:32

Re: Heute ist Mama Königin...

Beitrag von PeB » Mi 16. Mai 2018, 16:13

Magdalena61 hat geschrieben:Wenn ich jetzt schreibe, was ich am "Muttertag" gemacht habe, gibt's vielleicht Haue von den "DusollstamSonntagineineGemeindegehenunddichmitdemWortGottesberieselnlassen"- Aktivisten.
:silent:
Ich war den ganzen Tag draußen. Gartenarbeit.
Wenn du Ähren gepflückt hast, geht das in Ordnung. ;)
Deine Worte sind mein Leben. Ich freue mich von Herzen, wenn du mit mir redest, denn ich gehöre ja dir, Herr, du Allmächtiger. (Jeremia 15,16)

Benutzeravatar
Magdalena61
Beiträge: 14935
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Heute ist Mama Königin...

Beitrag von Magdalena61 » Do 17. Mai 2018, 01:19

Abischai hat geschrieben:
Magdalena61 hat geschrieben:...Der Grenzabstand zum Zaun sei zu knapp bemessen und entspräche nicht geltendem Recht...
Da würde ich aber mal ins geltende Recht hineinschauen! Zu nahe an der Grenze? Ich kenne sowas nicht, OK. in Sachsen gehen die Uhren anders, aber ich meine es lohnt, da mal genau auf den Buchstaben des Gesetzes zu schauen, das ist man doch als Christ ohnehin gewöhnt, die Schriften etwas genauer zu nehmen.
Hi, die Antwort ist hier.
LG
God bless you all for what you all have done for me.

Benutzeravatar
Magdalena61
Beiträge: 14935
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Heute ist Mama Königin...

Beitrag von Magdalena61 » Do 17. Mai 2018, 01:27

PeB hat geschrieben:Wenn du Ähren gepflückt hast, geht das in Ordnung. ;)
Ein paar blühende Grashalme waren wahrscheinlich auch dabei, als ich mit der Schere einen Eimer voll Futter für die Hühner abgeschnitten habe.
Und auf den Hund musste ich schließlich auch aufpassen. Bei dem schönen Wetter wollte er raus. :)
Chico ek.jpg
Chico ek.jpg (12.96 KiB) 307 mal betrachtet
LG
God bless you all for what you all have done for me.

Antworten