Chemnitz

Politik und Weltgeschehen
Benutzeravatar
Magdalena61
Beiträge: 14946
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Chemnitz

Beitrag von Magdalena61 » Do 6. Sep 2018, 23:41

Travis hat geschrieben:Beispiel: Wurde da also jemand wirklich nachhaltig verfolgt (Hetzjagd) oder hat irgendwer ganz kurz versucht jemand anders hinterherzulaufen, dies aber nach kurzen Meter aufgegeben?
Das sehr kurze Video, welches in den Nachrichten vorgeführt wurde, zeigt einen Menschen, der auf eine Person zuläuft und dieser, als sie flüchtet, kurz hinterher rennt.
In unten verlinkten Video sieht man die Szene bei 0.18.
https://www.n-tv.de/mediathek/videos/un ... 07204.html
Eine "Hetzjagd" ist was anderes.
Eine "Hetzjagd" hinterlässt halt den Eindruck einer organisierten und langanhaltenden Verfolgung quer durch einen Stadteil oder einem sonstigen weitläufigen Gebiet.
Solche Videos gibt es nicht. Ansonsten wären sie sicher schon als "Beweismaterial" eingesetzt worden.

Besonders "sittlich" waren diese Menschenaufläufe nicht. Journalisten wurden beleidigt und tätlich angegriffen, Migranten ebenfalls... wenn man mal das "rechts" und "links" weglassen würde, käme dabei heraus: Was gute Manieren betrifft, waren diese Demos nicht gerade eine Glanzleistung.
LG
God bless you all for what you all have done for me.

Benutzeravatar
Magdalena61
Beiträge: 14946
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 20:44
Kontaktdaten:

Re: Chemnitz

Beitrag von Magdalena61 » Do 6. Sep 2018, 23:58

Munro hat geschrieben:Gibt es auch ein Konzert zu Ehren des erstochenen Opfers?
Dass mehr als 60 000 Menschen so kurz nach dem gewaltsamen Tod des Familienvaters eine ausgelassene Party feiern können und wollen und dafür auch noch reichlich positives Lob einheimsen, ist in meinen Augen Irrsinn hoch zwei.
Feiern gegen "rechts"?

Dadurch, dass der Fokus der Berichterstattung gewaltsam auf die paar Hansele an Neonazis gerichtet ist und eine erfundene "Bedrohung der Demokratie durch Rechtsradikale" ausgerufen wird, gerät die Ursache für die Unruhen mehr und mehr aus dem Blickfeld des öffentlichen Interesses.
Martinus hat geschrieben:Vermutlich muss die Witwe die Beerdigung ihres ermordeten Mannes auch noch selbst bezahlen.
Wahrscheinlich. Wer sonst? :?
Viel Geld wird sie nicht haben. Und was aus dem Handwerksbetrieb werden soll, wenn der Meister fehlt, das wird auch ein Problem sein für sie.
Außerdem ist da jetzt eine Witwe und Kinder ohne Vater. Da könnten die Kämpfer gegen "Rechts" für sammeln.
... anstatt Party zu machen.
Was die "--gegen-rechts"- Fraktion an Show inszeniert, ist teilweise einfach nur noch frech und verlogen.
LG
God bless you all for what you all have done for me.

Benutzeravatar
Martinus
Beiträge: 3012
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:17
Wohnort: Ironien

Re: Chemnitz

Beitrag von Martinus » Fr 7. Sep 2018, 06:08

Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, hat Zweifel, dass es während der rechtsgerichteten Demonstrationen in Chemnitz zu regelrechten Hetzjagden auf Ausländer gekommen ist. Dem Verfassungsschutz lägen „keine belastbaren Informationen darüber vor, dass solche Hetzjagden stattgefunden haben“, sagte Maaßen der „Bild“-Zeitung.

Über das Video, das Jagdszenen auf ausländische Menschen nahe des Johannisplatzes in Chemnitz zeigen soll, sagte er: „Es liegen keine Belege dafür vor, dass das im Internet kursierende Video zu diesem angeblichen Vorfall authentisch ist.“ Nach seiner vorsichtigen Bewertung „sprechen gute Gründe dafür, dass es sich um eine gezielte Falschinformation handelt, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken“.
zitiert aus Welt Online 07.09.18

ich sag nur DDR 2.0. Und unsere Staatsratsvorsitzende bleibt bei ihren Aussagen. Eine Frechheit eine ganze Stadt unter Generalverdacht zu stellen und sich, nachdem sie es jetzt besser wissen sollte, nicht zu entschuldigen.
"Damit ist alles gesagt"
Das Gutmenschentum ist der Heiligenschein unserer Scheinheiligen

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 37194
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Chemnitz

Beitrag von closs » Fr 7. Sep 2018, 08:37

Magdalena61 hat geschrieben:Dadurch, dass der Fokus der Berichterstattung gewaltsam auf die paar Hansele an Neonazis gerichtet ist und eine erfundene "Bedrohung der Demokratie durch Rechtsradikale" ausgerufen wird, gerät die Ursache für die Unruhen mehr und mehr aus dem Blickfeld des öffentlichen Interesses.
Zustimmung - nach meiner Ansicht ist der Zustrom an AfD-Wählern unmittelbare Folge des langjährigen Umgangs mit diesem Thema durch die Medien.

Gerade heute lese ich bei "Tagesschau":
"
Falsche Zahlen zu Vergewaltigungen

Eine weitere Falschmeldung sorgt derzeit im Netz für Aufsehen. So hatte die ehemalige CDU-Abgeordnete Vera Lengsfeld am 28. August den Bericht eines angeblichen Augenzeugen des Tötungsdelikts in Chemnitz veröffentlicht. Darin behauptet die anonyme Quelle, es seien in diesem Jahr in Chemnitz 60 Frauen vergewaltigt worden - 56 der Täter seien Migranten.

Die Zahlen sind falsch. Die Polizei in Chemnitz teilte auf Anfrage des ARD-faktenfinder mit: Zwischen dem 1. Januar und 31. Juli 2018 habe es 14 Vergewaltigungen in der Stadt gegeben, zwölf Fälle wurden aufgeklärt, drei Verdächtige sind keine Deutschen. Also drei statt 56 Tatverdächtige, die keine Deutschen sind.


Halten wir fest:
1) Die Tagesschau stellt klar, wenn es eine Nachricht pro Chemnitz gibt - diese Feststellung ist leider nicht selbstverständlich.
2) Gleichzeitig stützt sich die Tagesschau ständig auf die "Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie Sachsen e.V. (RAA)", die sicherlich respektabel sein mag, aber halt auch arg tendenziell ist - statt die Polizei zu fragen.

Wir haben einen Deutungshoheitskrieg auf Kosten des Ostens - diese Auseinandersetzung wird die AfD noch mehr stabilisieren.

Benutzeravatar
Martinus
Beiträge: 3012
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:17
Wohnort: Ironien

Re: Chemnitz

Beitrag von Martinus » Fr 7. Sep 2018, 09:40

closs hat geschrieben: Eine weitere Falschmeldung sorgt derzeit im Netz für Aufsehen. So hatte die ehemalige CDU-Abgeordnete Vera Lengsfeld am 28. August den Bericht eines angeblichen Augenzeugen des Tötungsdelikts in Chemnitz veröffentlicht. .....
und am 28.08 auch sofort wieder entfernt. Sie schreibt dazu:
In einer früheren Version habe ich auch die Angaben zu Vergewaltigungen in Chemnitz seit dem 1.1. 2018 veröffentlicht. N.S. kann die Quelle aber nicht nennen. Deshalb habe ich diesen Teil entfernt.
Das Gutmenschentum ist der Heiligenschein unserer Scheinheiligen

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 37194
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Chemnitz

Beitrag von closs » Fr 7. Sep 2018, 16:58

Martinus hat geschrieben:und am 28.08 auch sofort wieder entfernt.
OK - das ist respektabel - nur: Es wirft trotzdem ein Licht auf die Art und Weise, wie bei uns Nachrichten verbreitet werden. - Der Ministerpräsident von Sachsen kommt gerade unter Druck, weil Merkel der Ente aufgesessen ist, dass es "Hetzjagden" gegeben hat (kann ja passieren - siehe Lengsfeld) - statt dass Merkel sagen würde: "Ooops - da hat man mich unsauber informiert, ich nehem es in dieser Form zurück". - Außer der AfD und der CSU würde ihr das niemand übelnehmen.

R.F.
Beiträge: 6044
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: Chemnitz

Beitrag von R.F. » Fr 7. Sep 2018, 17:24

closs hat geschrieben: - - -
...statt dass Merkel sagen würde: "Ooops - da hat man mich unsauber informiert, ich nehem es in dieser Form zurück". - Außer der AfD und der CSU würde ihr das niemand übelnehmen.
Da bin ich mir nicht sicher. Frau Doktor befindet sich seit einigen Jahren im Heiligenstand. Einige vermuten gar, sie sei unsterblich... :mrgreen:

Benutzeravatar
closs
Beiträge: 37194
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:39

Re: Chemnitz

Beitrag von closs » Fr 7. Sep 2018, 17:32

R.F. hat geschrieben: Frau Doktor befindet sich seit einigen Jahren im Heiligenstand.
Die ist doch evangelisch, dachte ich. - Ist sie konvertiert?

R.F.
Beiträge: 6044
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 23:20

Re: Chemnitz

Beitrag von R.F. » Fr 7. Sep 2018, 18:16

closs hat geschrieben:
R.F. hat geschrieben: Frau Doktor befindet sich seit einigen Jahren im Heiligenstand.
Die ist doch evangelisch, dachte ich. - Ist sie konvertiert?
Obwohl Heiligsprechungen für lebende Personen nicht vorgesehen sind, hat man Frau Doktor bereits vor etwa zehn Jahren im SPIEGEL-Forum heilig gesprochen. Und das ohne Rücksicht auf ihre Konfessionszugehörigkeit... :mrgreen:

Benutzeravatar
Munro
Beiträge: 5686
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Chemnitz

Beitrag von Munro » Fr 7. Sep 2018, 20:08

"Keine Beweise für Hetzjagd"
Verfassungsschutzchef Maaßen sieht keine Beweise, dass es in Chemnitz eine Hetzjagd gegeben habe und sprach von "gezielten Falschinformationen". Seine Behörde stellt nun klar: Die Überprüfung der Vorgänge ist noch nicht abgeschlossen.
Mehr dazu: http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 27137.html

Das ist ein Wort!
Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

Antworten