Gibt es nur eine richtige Religion?

Rund um Bibel und Glaube
Benutzeravatar
Opa Klaus
Beiträge: 1000
Registriert: Di 24. Mär 2015, 11:56

Re: Gibt es nur eine richtige Religion?

Beitrag von Opa Klaus » Di 17. Apr 2018, 22:34

Opa Klaus hat geschrieben:"Wir brauchen als Leitung" allerhöchstens solche Menschen, die uns einzig auf eigene Füße stellen helfen und nicht lebenslange Krücken, Stützen, Autoritäten für uns sein wollen.
Ska'ara hat geschrieben:Dann sind wir evtl. Gurus ausgeliefert - sind das keine Krücken?
Wie kommst Du auf "Gurus"? Gurus wollen doch lebenslange Krücken sein und niemanden zur Mündigkeit verhelfen.
Also hätte ich vorübergehende An-'Leitung' schreiben müssen?
Das Vorübergehende ergibt sich doch, sobald jemand auf 'eigene Füße' kommt, ist eine Krücke entbehrlich.

Gurus wollen doch unbedingt ganz bestimmte Ideologien, Lehren und Interpretationen anderen lebenslang aufdrängen,
indem sie andere dauerhaft an sich binden und ihnen das Nachdenken abnehmen.

Mich sucht man unbedingt auch in diese Schublade zu stecken,
dafür sucht man unbedingt meine Worte zu verdrehen oder vom Kern der Sache abzulenken, quasi als eine Art Ohrfeige?
Zuletzt geändert von Opa Klaus am Di 17. Apr 2018, 22:45, insgesamt 1-mal geändert.
Wohltätig ist des Geistes macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht. Wer die Vernunft ausschaltet, findet im Dunkeln den Schalter zum Wiedereinschalten nicht mehr. http://www.prueter.eu

Benutzeravatar
Ska'ara
Beiträge: 2804
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 00:12

Re: Gibt es nur eine richtige Religion?

Beitrag von Ska'ara » Di 17. Apr 2018, 22:36

Hemul hat geschrieben:Bevor ich es vergesse. Alles was ich hier im Forum von mir gebe ist nicht auf meinem eigenen Mist gewachsen, sondern das was ich von der LK gelernt habe. :wave:
Alles? ;)
Du vertraust diesen unvollkommenen Menschen auch blind? Menschen irren sich immer wieder ... überall. Was macht dich sicher, dass es die richtige Religion ist?

Benutzeravatar
Ska'ara
Beiträge: 2804
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 00:12

Re: Gibt es nur eine richtige Religion?

Beitrag von Ska'ara » Di 17. Apr 2018, 22:39

Opa Klaus hat geschrieben:Wie kommst Du auf "Gurus"? Gurus wollen doch lebenslange Krücken sein und niemanden zur Mündigkeit verhelfen.
Also hätte ich vorübergehende An-'Leitung' schreiben müssen?
Das Vorübergehende ergibt sich doch, sobald jemand auf 'eigene Füße' kommt,
ist eine Krücke entbehrlich.
Sucht man unbedingt meine Worte zu verdrehen oder vom Kern der Sache abzulenken, quasi als eine Art Ohrfeige?
Du musst nicht immer Angriffe vermuten. Wenn die Menschen keine Hierarchie wollen, dann sind sie vielen Meinungen ausgeliefert. Dann haben Besserwisser, Gurus, Scharlatane und Anarchisten leichtes Spiel. Die Menschen "wollen" Anleitung.

Hemul
Beiträge: 20033
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Gibt es nur eine richtige Religion?

Beitrag von Hemul » Di 17. Apr 2018, 22:45

Ska'ara hat geschrieben:
Hemul hat geschrieben:Bevor ich es vergesse. Alles was ich hier im Forum von mir gebe ist nicht auf meinem eigenen Mist gewachsen, sondern das was ich von der LK gelernt habe. :wave:
Alles? ;)
Du vertraust diesen unvollkommenen Menschen auch blind? Menschen irren sich immer wieder ... überall. Was macht dich sicher, dass es die richtige Religion ist?
Was mich sicher macht? :roll: u.a. folgende Antwort eines hiesigen User der sich intensiv mit der Bibel beschäftigt hat:
http://www.4religion.de/viewtopic.php?f ... 20#p298512
Hemul hat geschrieben:Klar kann die LK sich irren. Langer Rede kurzer Sinn. Nenne mir eine christliche Religionsgemeinschaft die sich bezgl. der Bibel weniger geirrt hat als die LK der ZJ? Bin ganz Auge.
Ska'ara hat geschrieben: Bin überfragt.
:chapeau:
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Hemul
Beiträge: 20033
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Gibt es nur eine richtige Religion?

Beitrag von Hemul » Di 17. Apr 2018, 22:47

Detlef hat geschrieben:
Hemul hat geschrieben:Alles was ich hier im Forum von mir gebe ist nicht auf meinem eigenen Mist gewachsen, sondern das was ich von der LK gelernt habe. :wave:
Klingt so, als waerst du ferngesteuert :o
Klingt so, als bist Du ein bisken dösig. :o
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Benutzeravatar
Opa Klaus
Beiträge: 1000
Registriert: Di 24. Mär 2015, 11:56

Re: Gibt es nur eine richtige Religion?

Beitrag von Opa Klaus » Di 17. Apr 2018, 23:08

Ska'ara hat geschrieben:Wenn die Menschen keine Hierarchie wollen, dann sind sie vielen Meinungen ausgeliefert. Dann haben Besserwisser, Gurus, Scharlatane und Anarchisten leichtes Spiel. Die Menschen "wollen" Anleitung.
Du hast wohl recht, dass die Menschen unsicher, ungewohnt auf eigenen geistigen Füßen sind.
Warum wohl? Na wer hat ihnen denn bisher schon zum Selbst-Gehen/Denken geholfen?
Es ist ja auch so schön bequem, "andere für sich denken zu lassen" und wie die Lemminge einer hinter anderen her zu marschieren.
Es sind immerhin zwei nötig: einer der verunsichert und einer der sich verunsichern lässt.
Ich glaube nicht, dass man wehrlos gegen Hirngespinste ist und Wahrheit im Nebel bleibt.
Jesus hatte ja für die Wahrheit so wahnsinnig großen Anklang gefunden und alle Welt dafür mit Streicheleinheiten gelobt.

Die Erkenntnis von Gut und Böse,
die Erkenntnis von Wahrheit und Lüge,
ist ein uralter Streitpunkt seit dem Garten Eden bis heute.
Dabei bilden sich ganz deutlich zwei Fronten im Prinzip für oder gegen Gott.
Da verbindet nie eine "Brücke".
Wohltätig ist des Geistes macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht. Wer die Vernunft ausschaltet, findet im Dunkeln den Schalter zum Wiedereinschalten nicht mehr. http://www.prueter.eu

Benutzeravatar
Ska'ara
Beiträge: 2804
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 00:12

Re: Gibt es nur eine richtige Religion?

Beitrag von Ska'ara » Di 17. Apr 2018, 23:11

Hemul hat geschrieben: Was mich sicher macht? :roll: u.a. folgende Antwort eines hiesigen User der sich intensiv mit der Bibel beschäftigt hat:
http://www.4religion.de/viewtopic.php?f ... 20#p298512
Was oder wen meinst du jetzt?

Benutzeravatar
Ska'ara
Beiträge: 2804
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 00:12

Re: Gibt es nur eine richtige Religion?

Beitrag von Ska'ara » Di 17. Apr 2018, 23:20

Opa Klaus hat geschrieben: Es ist ja auch so schön bequem, "andere für sich denken zu lassen" und wie die Lemminge einer hinter anderen her zu marschieren.
Sind wir in Bezug auf Gott denn auch Lemminge?
Die Erkenntnis von Gut und Böse,
die Erkenntnis von Wahrheit und Lüge,
ist ein uralter Streitpunkt seit dem Garten Eden bis heute.
Dabei bilden sich ganz deutlich zwei Fronten im Prinzip für oder gegen Gott.
Da verbindet nie eine "Brücke".
Genau deswegen werden sich die Menschen auch nie einigen können.

Hemul
Beiträge: 20033
Registriert: So 21. Apr 2013, 11:57

Re: Gibt es nur eine richtige Religion?

Beitrag von Hemul » Di 17. Apr 2018, 23:32

Ska'ara hat geschrieben:
Hemul hat geschrieben: Was mich sicher macht? :roll: u.a. folgende Antwort eines hiesigen User der sich intensiv mit der Bibel beschäftigt hat:
http://www.4religion.de/viewtopic.php?f ... 20#p298512
Was oder wen meinst du jetzt?
Geschenkt. ;)
denn die Waffen, mit denen wir kämpfen, sind nicht fleischlicher Art, sondern starke Gotteswaffen zur Zerstörung von Bollwerken: wir zerstören mit ihnen klug ausgedachte Anschläge (2.Korinther 10:4)

Benutzeravatar
Ziska
Beiträge: 2549
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:32

Re: Gibt es nur eine richtige Religion?

Beitrag von Ziska » Mi 18. Apr 2018, 07:59

Ska'ara hat geschrieben:
Opa Klaus hat geschrieben: Es ist ja auch so schön bequem, "andere für sich denken zu lassen" und wie die Lemminge einer hinter anderen her zu marschieren.
Sind wir in Bezug auf Gott denn auch Lemminge?
Die Erkenntnis von Gut und Böse,
die Erkenntnis von Wahrheit und Lüge,
ist ein uralter Streitpunkt seit dem Garten Eden bis heute.
Dabei bilden sich ganz deutlich zwei Fronten im Prinzip für oder gegen Gott.
Da verbindet nie eine "Brücke".
Genau deswegen werden sich die Menschen auch nie einigen können.
Hallo!
Lemminge laufen einfach hinter ihrem Vordermann her.

Da bin ich doch lieber ein Schaf, dass dem Hirten Jesus Christus folgt.
Schafe kennen ihren Hirten und würden auch nie einem fremden Hirten folgen, auch wenn er noch so liebevoll säuselt und Versprechungen macht.
Wenn ein fremder Hirte sie ruft, hören sie nicht hin, sondern bleiben bei ihrem Hirten.
Schafe sind nicht dumm! Sie wissen wohin sie gehören.
Liebe Grüße von der Ziska! :wave:

“Wer wird in das Buch des Lebens eingetragen? Kann man auch wieder gestrichen werden?

https://www.jw.org/de/bibel-und-praxis/ ... es-lebens/

Antworten