Leben wir auf einer flachen Erde?

Astrologie, Numerologie, Tarot
Alternative Medizin, Kinesologie, Reiki

janosch
Beiträge: 6139
Registriert: Do 17. Sep 2015, 18:24
Wohnort: Bayern

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von janosch » So 19. Mai 2019, 12:07

Gestern war ich spazieren, und abend um 19 uhr, die Erd Gravitation besonders stark wirken müsste, der Mond war so groß wie ein Scweizerkäse. :P

Ich könnte es fassen...naja um mitmenacht rum war es den Spuck vorbei...Den Mond mindestens auf seine hälfte geschrumpft! Oder villeicht Plötzlich der große „G“ nach gelassen? :roll:

Hmm...Komisch...so ähnlich wie bei den Alpen, wenn es Fön gibt dan anschein lässt diese berühmte Gravitation nach, weil ich sehe die Berge vor meine Haustür! :shock:

Nein! Das ist unmöglich....dann was ist mit den Schiffe auf den Meer? Wäre ein erklärung auch wieso die Boote und Segelschiffe auf dem Meer, „Hinter dem Horizont“ sorry....Wasserberge, NUR scheinbar ( Ausbuchtungen auf ein Kugel) verschwinden...! :-?

Benutzeravatar
kolibri
Beiträge: 306
Registriert: Do 18. Apr 2019, 16:34
Wohnort: Ostschweiz

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von kolibri » So 19. Mai 2019, 22:45

janosch hat geschrieben:
Sa 18. Mai 2019, 21:12
kolibri hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 21:31

so läuft das nicht, ich werde nicht 100 Fragen von dir beantworten und du verweigerst mir nur eine einzige Antwort zu beantworten, wenn du das nicht kannst gebe es zu dass du keine Ahnung hast und gut ist

also nocheinmal, wieso gibt es Gezeiten, um dir auf die Sprünge zu helfen, Gezeiten sind Ebbe und Flut
:shock: Welche 100 Fragen bitte? Hast du nicht mal ein berechtigte Frage gestellt! Du kannst du ein „folgeFrage“ nicht stellen wenn du die Grund fragen nicht beantwortet hast! Genau das ist daß problem, ihr ignoriert einfach Tatsachen, was eure Ideologie komplett widerspricht!

Weiß du überhaupt warum ein Ebe und Flut zu stande kommt! NEIN! Du behauptest nur weil das wird So angenommen, das eventuell von an nähern des Mondes und irgend ein nicht bewiesene Gravitatio zu stande kommt. :yawn:

Ich sagte bereit bleib bitte auf dem Boden, erklär mal was dein unmittelbahr umgebung siehst, und beobachtest, dann steig erst im Himmel!

Erde ist flach, wie du diese 180 Km lange Salzsee beobachten kannst.Wasser ist Flach, Spiegelt ensprechend! Die wasseroberfläche sind nicht ausgebuchtet!

Zu nächst siehst du ein Exakt gerade horizont, und ein Tatsache , das ein Erdkrümmung nirgendwo berechnet wird. Keine Bau oder änlichen projekten wo „Gerade“ ebenen gebraucht wird! Noch bei keine einzige objekt wurde in der Welt, ein Erdkrümmung beachtet, oder berechnet! Warum weil ein solche nicht gibt!


Ja, damit sollte erst angefangen! Dann kannst du dein folgefragen Presentieren, warum und weshalb...

Aber ich brauche mich nicht wiederholen, bitte lies meine anfangs Diskussion mit andere User.


du verweigerst konsequent die Frage warum gibt es Gezeiten, du hast angst vor der Beantwortung dieser Frage du fürchtest dich davor, warum ? würde die Beantwortung dieser Frage dir die Erkenntnis geben, das du nur blödsin schreibst ?

Munro
Beiträge: 7718
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von Munro » So 19. Mai 2019, 23:02

Ein fliegender Kolibri hat eindeutig den besseren Überblick als ein erd-gebundener Janosch. :idea:
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Benutzeravatar
kolibri
Beiträge: 306
Registriert: Do 18. Apr 2019, 16:34
Wohnort: Ostschweiz

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von kolibri » So 19. Mai 2019, 23:10

janosch hat geschrieben:
So 19. Mai 2019, 12:07
Gestern war ich spazieren, und abend um 19 uhr, die Erd Gravitation besonders stark wirken müsste, der Mond war so groß wie ein Scweizerkäse. :P

Ich könnte es fassen...naja um mitmenacht rum war es den Spuck vorbei...Den Mond mindestens auf seine hälfte geschrumpft! Oder villeicht Plötzlich der große „G“ nach gelassen? :roll:

Hmm...Komisch...so ähnlich wie bei den Alpen, wenn es Fön gibt dan anschein lässt diese berühmte Gravitation nach, weil ich sehe die Berge vor meine Haustür! :shock:

Nein! Das ist unmöglich....dann was ist mit den Schiffe auf den Meer? Wäre ein erklärung auch wieso die Boote und Segelschiffe auf dem Meer, „Hinter dem Horizont“ sorry....Wasserberge, NUR scheinbar ( Ausbuchtungen auf ein Kugel) verschwinden...! :-?
wenne s keine Gravitation gibt, was hält dich auf der Erde fest, etwa Seile die die Nasa angebracht hat ? aber ich will dich nicht mit Fragen überfordern, es reicht erstmal wenn du nur beantwortest, warum es Ebbe und Flut gibt

Benutzeravatar
kolibri
Beiträge: 306
Registriert: Do 18. Apr 2019, 16:34
Wohnort: Ostschweiz

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von kolibri » So 19. Mai 2019, 23:11

Munro hat geschrieben:
So 19. Mai 2019, 23:02
Ein fliegender Kolibri hat eindeutig den besseren Überblick als ein erd-gebundener Janosch. :idea:
:D naja lustig ist er schon mit seiner wirren Fantasie

Munro
Beiträge: 7718
Registriert: Do 11. Jan 2018, 15:36

Re: Leben wir auf einer flachen Erde?

Beitrag von Munro » So 19. Mai 2019, 23:19

kolibri hat geschrieben:
So 19. Mai 2019, 23:11
Munro hat geschrieben:
So 19. Mai 2019, 23:02
Ein fliegender Kolibri hat eindeutig den besseren Überblick als ein erd-gebundener Janosch. :idea:
:D naja lustig ist er schon mit seiner wirren Fantasie
:thumbup: :thumbup: :engel:
Jean Paul Getty:
Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen, aber nicht die Schürfrechte.

Antworten